menu/ wirkgrad8 . -7 . -6 . -5 . -4 . -3 . -2 -1– 0 – 1

t-s-menue/ hueter des leben. muessen wir sein. sagen. nein

0 – hier – moechte ich bitte – die wirklichkeit .. annehmen – den . null-meridian = 0

8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = 8

tot ⇐ bes – toeta – westen ⇐ erde ⇒ osten – buerga – mensch ⇒ leben

– wow-vorsicht-ueberlebens-gefahr-lebland . im . entstehen schoenchen hallo wir muessen . sollten tun – unser. wirkgrad- minus acht. . intelligenz. . minus acht- /verbunden . es ist. aussichtslos. oda / – im zeichen. der null

startseite-nov-februar-2018// ⇐¦⇒ – tag-kurzzu . aktuellfolgend – aktuell-augus-dezembe-2018

tabletsmartphone-menue . (k. m . g-l) . (die startseite-mai-juni-2018)

(26.03.2019) – lebland – liebe. wenn wir nicht noch. . langweiliger. . noch. . duemmer werden moechten. . wie – (unsere strukturen im westen. . sind dem leben. . nicht. ausgebildet. lange rede. . kurzer sinn – lassen sie uns. . diesen. digitalen. . wie. solaren. . ansatz gehen)

wasser boden luft wetter biodiversitaet/ . . .\ . liebe. . ich gebe uns. . den schluessel. . das element. . zu leben. . ist das etwas. ich denke ja. das ist. . eine. . sicher. . die grundlegende frage. das nicht heisst. . die arbeit. . so vieler guter leute. . sei nicht. . von-noeten. im gegenteil. ist nur leichter. sind mitten. . im leben. gruss . kann. . eitel jubel. ausbrechen. . oda

immer wir. . der westen. . tot. . draeut. toeten. . der tot. . ist. . unser leben

immer. sind wir es. . der westen. . der toetet. tot. . draeut. . wir toeten. es ist. . unser system. . wir. . sind es. . sind. . das system.

immer ist es. . der tot. . der westen. . der draeut. . der toetet. . der tot

wir vertun. . die tage. . einen. nach dem. . anderen. sind voellig. . unfaehig. absolut. . verfolge uns. . jahrzehnte. sie laufen so. . wem. . bringt das etwas. wir haben bald. ostern. gelegenheit. uns zu veraendern. sehen sie bitte. . der ostermarsch. gelegenheit. . uns. zu veraendern. wir. derJetzt die Zeitungsanzeige zum Ostermarsch 2019 unterschreibentot. ohne das ich. . zu betoenen. es ist. . unsinn. . unsere sprache. . ist so. sage ich. wie ich. . die dinge sehe. muss ich. . ich. . sagen. in dieser beziehung. . ist. unsere sprache. . ok.. nicht gut. . ist es. . in einem. . ich. . nicht. uns. . zu sehen.

ich meine. . einen halbwegs. . ueberblick zu haben. verzeihen sie bitte. . sehen sie. . in die. anderen dinge. sie werden finden. ich spreche so. . jahr um jahr. werfen sie mir das bitte. . nicht vor. danke. . wir. . der westen. . wir muessen nicht. . der tot sein. wir sind es. lassen sie uns. . an dieser stelle. vom ich. . zum. wir. gehen. uns. den westen. . aufloesen. den westen. . als. toeta. alles. das wir sagen. . ist. . gelogen. das wir tun. . gelogen. wenn wir sagen. dass wir alle. . alle. toeten moechten. . stimmt-s. . das stimmt. wie. . kann ich so. . anders. . als. ich. . sagen.

ich muss uns ganz. . aus dieser entwicklung. nehmen. allein. . wie. . soll das. . gehen. unsere entwicklung. . im westen. . ist. . der tot. der tot. . fuer. . alle leute. . unserer erde. als uns. . toeta. . selbst. die wir. . den westen. . generieren. tot. . bis. auf jenes. . welches sich. . aus unserem besitza. . bilden moechte. das. . bes..

ursache. . ist die entwicklung. . unseres. . maschienellen anteils. unser. . wieder . absolutes. . unvermoegen. . mit ihm. . umzugehen.

ich spreche jetzt. . uns. . alle an. west ost. . unsere. . graduierten laender. es ist. . niemand. . unter uns. . ausnahmen. . bestaetigen. die regel. es ist. . niemand unter uns. die verhaeltnisse. . des leben. wie sie uns. . angehen. . zu verstehen. ich denke. . ich verstehe sie. . in einer. . ziemlichen. tiefe und breite. ich moechte uns das. . unterbreiten. am liebsten. . moechte ich das. . in. zeitgemaesser form tun. mit ihnen. natuerlich. in allen. . unseren. . darstellungs-ebenen.

im stand. . unserer zeit. ueberall. . gleichzeitig. . aktuell. . sozusagen. gemeinsam. . erarbeitend. besprechend. . die grundlegenden dinge. . deutlich. . verzeichnet. was bestand hat. . bleibt.

sie werden sehen. in der art und weise. . wie ich. . wie wir. . an die dinge. . gehen koennen. erledigen sich. . die dinge. im. . handumdrehen. fast. . selbst. . das liegt nicht. . daran. dass ich. . so schlau bin. im gegenteil. . ich bin. . dumm. und moechte nicht noch. . mit meinen. schwachen seiten. . an die dinge.

tages-aktuell sozusagen. moechte ich uns. . sie wissen. . zwei gebiete. . vorschlagen. sie sind fast. . eins. . das sogenannt. . digitale. wir erreichen. . alle ebenen. . unseres lebens. . das sogenannt. . solare. . ueber diese ebene. . . erreichen wir gleichfalls. . diese ebenen. das ist. . gut so. ganz. . selbstverstaendlich. . kommen so. . in. alles. . ich moechte uns einfach nur. . den kern. . unserer gesellschaften. . umschreiben. . . bzw. . ergaenzen.

das wird uns. . eine neue gesellschaft. . eine neue art. . bescheren. den mensch. . vertrauen sie mir bitte. . fuer meine leute. . in deren. . laendern. . ein. . sogenannter. . ostermarsch. durch-gefuehrt wird. . zeige ich oben. . die. diesjaehrige vorbereitung an. es waere schoen. . sie koennten. mit-tun. . vieleicht. bekommen wir auch. das thema. . dieser neuen gesellschaft. . . der menschlichen. formuliert.

-wir vertun- . die tage. – wir sehen jetzt. . einhundert jahre. . versagen. . des westen. grundlegendes versagen. . des westen. . wenn es. . um das leben geht.

im westen. . geht es nicht. . um das leben. . es geht. . um die schaffung. des bes.. die schaffung. . einer art. welche faktisch. . in indivdualisierter weise. . die erde. . das universum. . beherrscht.

dass dafuer. . die ausgangsart. . der vertiefte. . entwickelte mutant. als. . die eigene art. . der toeta. alle. . seine. . unsere. . angehoerigen verlieren muss. ausser. ihrem. . unserem. . besitza. eben. aus welchem sich. . dieses bes. . bilden moechte. das ist. sinn. . der sache. . liegt. . im wesen. . der. . aus dem. . kapitalismus. . entstandenen. totsphaere. sie bildet. das bes. . aus.

dies liegt ganz logisch. liegt. . zwingend. . tatsaechlich. zwingend. im wesen. der sache. in der. . herrschenden konkurrenz. in der. . art. . des toeta. . ist sie. . ueberwunden. gegenueber. . dem vertieften. . entwickelten mutant. gilt sie. . . dass der. . gemeine toeta. . sozusagen. . der naehrsack. . des bes. . ist. es sollte ihm. . . das sollte uns. . dem toeta. . dem faschist. . bildner. des westen. . der totsphaere. klar. . werden.

etwas. . ueber einhundert jahre ist es her. dass wir. . entstanden. gruss

(25.03.2019) – liebe. lieber donald. ich hoere. . du hast jetzt. . die golanhoehen. anerkannt. donald. nun muessen wir. . lebland machen. donald. . durchgehend. weltweit. . . dann. . lieber donald. . ist schluss. . mit unserem schwachsinn. ich weiss schon. donald. wie weshalb und so. . ist klar. . donald. ist alles durch. . donald.

meine deine. . donald. unsere. . bringen nix. absolut. . nix. donald. ist halt so. tut mir leid. donald. . . wirklich. . tut mir. leid. ich hoffe nicht mehr. auf uns. . weisst du. zu dumm sind wir. zu unfaehig.

wenn wir lebland. . weltweit machen. . donald. ist auch. . dieser brexit. und all. unser schwachsinn. . durch. weisst du. ich zeig hier noch. . den. ostermarsch. diesen jahres. . nicht nur in meinem land. . an. . donald. waere doch schoen. donald. . wir koennten. ihn. . mit dieser sache. . inspirieren. . grussJetzt die Zeitungsanzeige zum Ostermarsch 2019 unterschreiben – hallo donald. gruss. ich hoere. du moechtest. . die golanhoehen. anerkennen. donald. . dann muessen wir jetzt. . lebland machen. dann. . lieber donald. ist nicht nur das. donald wie soll. kann man sagen. . laecherlich. . gesetzmaessig. donald. irgend-wie. so. . in dieser region. . lieber donald. sind viele. . ungeklaerte sachen. wie anderen-orts. auch. donald weshalb. . ist. das so. . in lebland. weisst du. kann keiner. mehr trampeln und so. . und sagen. . so so so. ne. . donald. . will. muss da keiner. . hoeren. . weisst du. . die leute donald. sind. selbst-veranwortlich. donald so. . gruss

  – sehr geehrte. gruss – ich freue mich sehr. . dass sie da sind. danke. . das macht mir. . ein wenig mut. liebe. . bedenken sie bitte. wenn wir. . die grundsaetzlichkeit. unserer situation. sehen moechten. sie ist. . die ursache. fuer die dinge. die ich tue. meine. . unsere. . ahnen. nix. davon. nur die leute. . welche. . im sogenannt. . klassischem marxismus. wie verwandte. . . sie wissen. . . dass da. . was. sein muss. was es ist. dann. auch nicht. das ist. . der punkt. in welchen wir. . gehen muessen. zu verstehen. . die antraege. . fuer die dinge. . welche ich anspreche. . gehen dahin. . in der theorie. . muessen wir ganz. . umfassend. ganz. . tiefgruendig werden. auch hier. . springt. die sache. die leute. . wissen das. . gruss

– guten morgen liebe. . wenn wir nicht nur. . labern moechten. muessen wir uns neu. . orientieren. weit. wie nah. wie. . dazwischen. das macht dann. . 100%. is ne menge. orientieren wir uns. . liebe. . wir muessen. . sprechen. stellen wir die antraege. sprechen. fragen wir. . . uns neu orientieren. liebe. is ne menge. . gruss

– guten morgen. liebe. . die sonne. . macht sich. auf den weg. wenn es hell wird. wir uns. die minus acht. von oben. . sozusagen. . runterholen. sehen wir. . nix geht. meine leute. . ich muss. die besitza-parteien fuer sie anfuehren. haben nicht. . die geringste idee. fuer unsere gesellschaftliche entwicklung. sie hoffen. dass der herr. sie hoffen. . irgendwie. wird sich das. mit herrn trump. begeben. dass es auch. fuer sie geht. nichts. . absolut nichts. ist mit meinen leuten.

in der alten brd. gab und gibt es. . einige. ueberlebende sozusagen. fuer eine. . sogenannte. . linke entwicklung. und wiederum einige. von ihnen versuchen. die traditionelle marxistische linie. weiter zu fuehren. . zu entwickeln.

sie tun das aus ihrer sicht. der erlebniswelt im westen. ohne. dass ich kaum etwas kenne. meine ich. wie gesagt. . wir muessen. . die dinge. . wie sie liegen. zusammenfuehren. unsere traditionellen besitza-parteien. haben absolut. . nichts. im verbliebenem linken lager. . ich glaube es ist ganz ganz klein. ist das bewusstsein. . fuer einen qualitativen gesellschaftswandel geblieben. . lassen sie uns. . die dinge. . zusammenfuehren. in diese monsphaere. . einen menschlichen stoffwechsel. . gruss . sie wissen schon. . liebe. . das reich gottes. . den kommunismus

(23. – 24.03.2019) – taeubchen. tatsaechlich. was soll ich sagen. . bestimmt. liebe. . ich haette wohl sieben acht. . es koennen auch zehn. . perfekte sachen. gewesen sein. liebe. . haett. . sie. . machen koennen. wissen sie. . gemacht. von ihnen. . liebe. . . hab ich. . nix. haett ich. . liebe. . ich weiss nicht. . eine. . wie die. andere. liebe. war. . waere perfekt. . gewesen. so. . liebe. . was. . . soll ich tun. liebe. . buendeln wir alles. . liebe. . in eins. . gingen. ziemlich. liebe. . ueber alles. . die dinge. liebe. so. und. nun. . liebe. . versagen wir. . in meinem land. hundert jahre. liebe. etwas. . mehr. gruss

 – taeubchen. liebe. was. . soll ich. . sagen. ich sehe grad. . in etwas. . von jemand. liebe. . welcher. . welche auch. . die sache. . richtig machen. weiss noch nicht. . liebe. . sie wissens. . liebe. . faellt mich schwer. das. . mit dem lesen. so. . is halt so. liebe. . wie mans dreht. . muss. . passen. liebe. . wenns. . nicht passt. . liebe. . wissens. muss passen. . gruss. –

  – liebe. hallo. . ein wenig freude. . muss sein. was ist zu tun. . liebe. mit dieser theorie. der monsphaere. liebe. muessen wir uns halt. . befassen. praktisch heisst es. . den antrag. . fuer die neusetzung. . des sogenannten. netzes. als unsere. . ganzen gesellschaft. . zu drei. millionen. . euro. . zu stellen. anfangen koennen wir auch. . mit einer halben. die neuorganisation. . unseres. . solaren zuganges. das sollte. . reichen. dass wir. . gemeinsam. . bewusst. . mensch werden. gruss . so. liebe. das ist zu tun

(ich sage. es ist. . so. woher. . . liebe. wollte ich es. . wissen. wenn ich nicht. lese. . sonst. . nix. weiter. liebe. kann ich milliarden jahre so. und so. sehen. liebe. ich weiss nicht) – guten tag. liebe. eine einfuegung noch. liebe. wenn ich ehrlich bin. . liebe. ich les ja nix. wollte ich das tun. liebe. es gibt. . bestes natuerlich. muesste ich. . ueberlegen. liebe. bekaeme. . kopfschmerzen. tu ich ja nich. bin frech. . oder dumm. . oder beides. . frech. eigentlich nicht. liebe. weiss nicht. ist vieleicht. . erfahrung. liebe. so ganz. . diese unbedarftheit. liebe. . ist vieleicht. . in der zeit. . dem prozess. . geschuldet. vieleicht auch. . der einschraenkung. sie ist nun teil. . . ich weiss nicht. . mich deucht. . liebe. . die qualitative sache. . liebe. . ist. . die sache. sie macht das. . die alten dinge. . vergehen. . neue. . entstehen. in anderen. . weiter-entwickelten bezuegen. . zusammen-haengen. wie es. . sein muss. vieleicht. . liebe. . kommt es daher. dass. . ich sage. . es ist. . so. woher. . . liebe. wollte ich es. . wissen. wenn ich nicht. lese. . sonst. . nix. liebe. . kaum etwas. . gruss . machen wir es. praktisch. wenn wir wirklich. . mensch werden moechten. liebe. . ich erwarte auch etwas. humor. liebe. es ist. soviel. zu tun. liebe. . wenn ich uns. unser leben. liebe. in einer seite. . ein-kreisen kann. was ist das schon. liebe. nix. wir muessen es. leben. bis wir. . nicht mehr. . arbeiten muessen. liebe. . faengt es dann an. . liebe. . hoert es auf. . . ich weiss nicht. liebe. . muss ja. . muss mal sehen. liebe. . was wir machen . gruss . wenn wir. . leben moechten. . liebe. . verbreiten sie bitte. . die maer. . von der. . monsphaere. . von menschland. . liebe. wenn wir. . leben moechten. wenn ich das so. . dramatisch. sagen darf. ist nicht. . dramatisch. liebe. . ist machbar. liebe. verbreiten sie bitte. . stellen sie bitte. . antraege. wo und wie sie sie. . stellen koennen. sprechen sie. . gruss

 – guten tag. ich bitte sie. um ihr vertrauen liebe. . die sogenannte. . unbekannte. . sie koennen sie. mit. . in dem begriff. . monsphaere finden. ich denke. . es ist alles da. der gegenwaertige. . praktische einstieg. waer das. . sogenannt. . digitale. . wie. . solare. . gruss. ich denke liebe. . das reicht. wir koennen und sollten. . umsetzen. ich kann dann auch. . vernuenftig sprechen.

 – guten morgen liebe. noch ein wort. . sie sehen. . vor dem bild. . die angeblich. nicht existente theorie. nehmen wir. . den neo-schitt aus. dahinter. . die praktische umsetzung. das ist kein einseitiger. . ist ein bewusst. . gemeinsamer. . gegenseitger prozess. . menschliches leben.

 – guten morgen liebe – hallo. ich zeige uns hier. . vor und hinter. . dem bild. ursache und loesung. unserer probleme. . die ursache. . der verhinderung. . wie die herausbildung. . der monsphaere. durch. . in menschlichem. . stoffwechsel.

 – guten morgen liebe. . die spannung. . zwischen toeta und arbeiterklasse. . sprich. . zwischen. . dem besitza und seinem pack. und der arbeiterklasse. ist der widerspruch. . zwischen west und ost. und. . graduierten laendern. der widerspruch. . zwischen toeta. und entwickeltem mutant. der widerspruch. . zwischen. . totsphaere und bonsphaere. will heissen. geo und biosphaere. so weiter. . wenn wir den weg. . der totsphaere. . zum bes. . gehen moechten. sind wir alle. . tot. toeta. . wie. entwickelter. . mutant.

wenn wir das. . nicht moechten. muessen wir. . die totsphaere. . durch die monsphaere ersetzen. sie in der totsphaere. . aus der bonsphaere. . zur monsphaere entwickeln. das ist. . unser job. . herr wernadski. . sah sie. . als die. . noosphaere. dass dieser traum. . vom reich gottes. . dem kommunismus. sich nicht. . . ich moechte das etwas anders. . ausdruecken. dieser traum. . welchen unsere leute. . 1917. . angehoben haben. ich fuehre das hier aus. . einerseits. . ist natuerlich. . der kampf. . der totsphaere. . gegen das leben. verantwortlich. andererseits. . sind es. . die immer wieder. . angefuehrten. . zwei prozent. der entwicklung. . . welche. . im osten. fehlen. . . dieses reich. . den kommunismus. . zu realisieren. stellen wir. . diese situation. . in rechnung. ist es. . das beste. vieleicht auch. . das einzig. . moegliche. . wenn wir nicht alle. . sterben moechten. ist es. . notwendig. . liebe. wir machen gleich. . die ganze arbeit.

ich moechte mich. . aus diesen und diesen gruenden. hinter. . in diese strukturen. . zurueckziehen. sehen. . ob jemand. . ob leute. . unter uns sind. . die in der aufloesung. . dieses widerspruches. . taetig. . werden koennen. ihm. . gewachsen sind.

sie kennen schon. . die zeitfolge. . ostern. pfingsten. der erste juni. . gut. . der erste juni. . ist grad. vor. . pfingsten. sehen wir bitte. . liebe. . lebland. . fuer uns. . alle. . in dieser zeit. . errichtet zu haben.

bis ostern. . liebe. . werde ich wohl. . die seite lebland. . einzeln stellen. sie wissen liebe. . hoeren sie sich bitte. . herrn ziegler. auf der leipziger buchmesse . (zdf-kutur) . an.

wir haben hier. so seltsam es klingt. . in. mit diesem lebland. nein. in solcher wirkweise. . die sofortige loesung. . fuer alles. . liebe. gruss . sehen sie bitte noch-einmal. . in die datei. anfang

– so. liebe. . guten morgen. ne. noch. . mitternacht. . mit frischer kraft. es ist alles gesagt. im. . vor-hinein. glaube ich. sie sehen. liebe. es ist. . gleich. . ostern. liebe. . pfingsten. . der erste juni. . gruss . lassen sie uns. . handeln. liebe . – ostermarsch-2019Jetzt die Zeitungsanzeige zum Ostermarsch 2019 unterschreiben

/ liebe. guten abend. es ist gleich. . mitternacht. ich moechte meinem gefuehl folgen. das sagt mir. . wenn wir handeln. wenn wir. . in der lage sind. zu handeln. hat schlichter menschverstand. eine chance.

das ist die frage. ich benoetige nicht viel. uns die dinge. zu erklaeren. und es ist lange zeit. dass ich versuche. etwas anschluss. an das wissen. unserer zeit zu finden. das ich uns. . zu vermitteln. ich weiss nicht. es scheint. viel. es ist ein. . klacks. ich muesste den leuten. welche sich marxisten nennen. es gibt. . einige. die wissen. dass es nicht richtig ist. sich so zu nennen. meine ich. . entschuldigung bitte. sie haben. . das zeug. das wissen. wir muessen es. . sie. . mit unser aller wissen. uns allen. . verschraenken. vereinen. dass wir alle. alles. . integrieren.

ich muss den benannten. . als uns. . allen. die eingetretenen. . wie hoffentlich. . anstehenden. qualiativen wandel. erlaeutern. . dieses verstaendnis ist. . das uns. fehlt. der ganze kram. er ist dann. . dabei.

mit dem angesprochenen antrag. ins. . sogenannt. . digitale. wenn jemand. . die kohle hat. koennen wir es auch. . vorlegen. erfuellen. fuellen wir. . im moment. . die notwendige ausgangs-position. . fuer den hoffentlich. . anstehenden. . qualitaets-wandel. mit diesem schritt. . kommen wir. koennen wir. . unseren ersten. . all-umfassend. gemeinsam. bewusst. unseren ersten schritt. weltweit. . tun. . der schritt. . wie er uns. . von 1917 her. . nicht. . gelungen ist. wie gesagt. . wir verbinden das natuerlich. . mit dem sogenannt. . solaren schritt. das ist nicht viel. . arbeit. wir muessen sie nur tun. das bedeutet dann. . witziger weise. . arbeit. . fuer uns. . alle. das bietet sich halt. . grad an. . liebe. . . tatsaechlich.

so. liebe. ich ueberlege mir morgen. . ob mir etwas. . fuer diese antragstellung. . fuer das anfahren. sozusagen . einfaellt. ich weiss nicht. . liebe. . wer sie sind. ich freue mich. . dass sie da sind. liebe. . wir muessen jetzt. . mit unseren leuten sprechen. . ueberall. . gruss

  – liebe. gruss . guten abend. . wenn wir jetzt. . ins praktische kommen. . liebe. . ich mache mir. . nix vor. gehe ich. . von unserem. . sozialisierungs-stand. . im westen. lote. . die spannung. . zwischen. . pack und besitza. aus. die beziehung. . des toeta. . zu den. . oestlichen leuten. den leuten. . der. . graduierten laender.

hier liegen. . gewaltige. . toetliche spannungen. . wenn wir. . klug sind. . wandeln wir sie. . in ihr. gegenteil. ich. was heisst ich. wir sollten sie. . wie angedeutet. . ganz friedlich. . durch arbeit. . zusammen-arbeit. . interaktion. . sozusagen. . in einen. . mehr oder minda. . neuen. . menschlichen. . stoffwechsel wandeln. . diese spannung. . liebe. . ist. . gegeben. . das hundert jahre. . nicht. . . oder kaum. . zur haelfte. . gelungen ist. . . lassen sie es uns jetzt. . im handumdrehen. umsetzen. . was solls. . liebe. . . es ist leicht. . ist alles da. . liebe. . gruss

 – tun wir. . . unsere kraefte zusammen. liebe. . guten abend. . sie kennen. meine schwachen seiten. liebe. nicht. nur. . liebe. . dass ich zutiefst. . sie wissen. gehen wir. . da drueber. setzen uns. . in die dinge. . wo. wie. . unsere staerken liegen. wir alle. . liebe. waeren zuerst. . die drei millionen. liebe. . jemand. . muss da ran. ueberall. . gern. . liebe. ich werde auch. . meine leute fragen. natuerlich. . . dann. . liebe. sind wir schon. . kopfueber. im. . . sogenannt. . digitalen. in der arbeit. . ueberall. . forschung. bildung. . liebe. . in allem. . so. dann. . . liebe. . . gehen wir ins. . solare. so. . wissen sie. . liebe. . . ist ziemlich. . eins. . also. . liebe. . spitzen sie. . ihre feder. . federn. . liebe. . dabei. . liebe. . engelaender. . lassen sie uns. . . ueber den. . brexit. sprechen. ich erklaere uns. . liebe. . . wie wir. . besser sind. . gruss. . so weiter. . so

 – liebe – gruss – liebe – darf ich sie. . fuer den beginn der woche. . meine lieben. . bitten. . praktisch. zu werden. liebe. das. wuerde mich freuen. sprechen wir. . unsere leute. liebe. . in ihren. unseren. . staerken an. dass uns. . unser leben. gelingen kann. sie wissen. . liebe. dass ich uns wohl. . unterschiedlich. als verschieden ansehe. . natuerlich.

nix liebe. ist es. . damit. dass ich uns. . verschieden. sie wissen. das moechte ich nicht. ich moechte uns. . uns alle. . liebe. . als buerga. . buerga. in lebland sehen. hier liebe. . koennen sollen wir. . verschieden sein. wie es nur geht. liebe. . nicht. . sozial. . gruss. . trauen sie uns zu. . liebe. . dass wir. . dass wir alle. . jetzt. . liebe. . unser leben. . in die hand nehmen. es unseren. . unserem. . besitza. . ihrem. . nahen pack. . aus den haenden. . liebe. . ich hoffe

 – gruss liebe. guten tag. ich freue mich. dass sie da sind. gruss liebe. im moment. hoere ich so gespraeche. . . auf der buchmesse. . ein bisschen. . ich wundere mich. . oder nicht. liebe. ich weiss nicht. . liebe. wie weit. . unsere leute. . weg sind. liebe. . lassen wir das. fassen wir an. . liebe. . gehen wir. . die schritte sogenannt. . digital. das macht. . die drei. . mio. den. solaren schritt. wenn sie. . klug sind. meine lieben. . engelaender. wenn sie. . klug sind. sehen sie sich bitte. . die dinge an. lassen sie uns. . einen sauberen. . sicheren weg. mit uns allen. gehen. der rennt. . nicht weg. liebe. . wir muessen ihn. nur. . angehen. liebe so. . frieden. liebe. . machen. in lebland. so. . . liebe. . gruss. . ich mag nicht. . klug-scheissen liebe. nein. lassen sie uns. anfassen. die dinge. muessen einfach nur. . beantragt werden. ganz normal. . liebe. in unserer welt. in unseren welten. . wissen sie. . liebe

 – liebe. . hallo. . gruss . sie sehen vieleicht. liebe. es gibt. . kann. . viele wege geben. . das eng-gehen. . zu brexit. . . wir brauchen. so-etwas nicht. nein. . dass unser. . zipfel-eurasien. schlicht. . neoliberal. sogenannt. . eingerichet ist. wie. . liebe. kann es. . anders sein. insofern. . liebe. sollte kann uns. . der brexit. etwas sagen. dass das dann. . liebe. . das engelisch-sprachige ist. . ist wieder. . etwas. . eine andere sache. sie wissen. . dieser teutsche. dialekt. wenn wir. . diesen weg hier gehen. liebe. gehen wir. . alle. in unsere kulturen. natuerlich. liebe. . natuerlich. in der. . lebland-qualitatet. natuerlich. liebe. . was solls. . liebe. . engelaender. wenn ihr seht. . liebe. . ist lebland. . eine. . loesung. . liebe. . fuer uns. . alle. . alle leute. . unserer erde. geht doch. . liebe. bitte. . befassen sie sich. . bitte. . etwas. . mit der sache. . muss. . zipfel-eurasien. liebe. . gleich. . mit. liebe. . zeig schon. . wie. . weshalb. liebe. . wissen sie. . gruss – ist auch noch. . die ostersache. . liebe. . sie passt. . wie. . . liebe. . sie wissen. . vieleichtJetzt die Zeitungsanzeige zum Ostermarsch 2019 unterschreiben – liebe hallo. wie gesagt. liebe. lange rede. . kurzer sinn. ach. liebe. wenn ich namen nenne. . liebe. weinen wieder welche. mag ich ja nicht. . . konzentrieren wir uns lieber. liebe. . auf unsere guten leute. dass wir. . weiterkommen. liebe – liebe engelaender. der brexit – ihr koennt hier mal sehen. . es gibt. es gaebe auch. diesen weg hier. sehen sie. . ein bisschen. . liebe. . gruss . machen wir. . frieden. liebe. mit uns. . allen. dem leben. . sie sehen. . ich denke. es geht – gruss – sehen sie bitte. ein bisschen. fangen sie bitte. . in der seite. . basis an. egal. . liebe. . sehen sie sich . die datei . . anfang an. egal. . schauen sie einfach. . in. lebland. in. wirkgrad. . . waere eigentlich. besser. liebe. sie ist aber nicht-mehr so. liebe. muss. . muesste sie anpassen. haben sie. lust. . liebe. is alles. . pipi. liebe. . wissen sie. kram. . unsere. liebe. im westen. . sind so. x. liebe. gruss

 – liebe. guten morgen – (tatsaechlich liebe. wenn wir. liebe. – beim westen – sind. lassen sie uns. . die sache. mit dem. brexit . oeffen. liebe. . in lebland. raus. liebe. aus der enge – gruss.) – lassen sie mich versuchen. . die dinge. . ein bisschen zu fassen. kurz und buendig. der brexit vieleicht. es ist auch wieder. . ostermarsch. ich zeige uns mal. den. . dies-jaehrigen aufruf . der. . www.friedenskooperative.de/ostermarsch-2019 . hier vorn – sie muessen nur. . auf die seite . www.friedenskooperative.de/ostermarsch-2019 . gehen. . dann. koennen sie sich eintragen. – gruss – ich zeig das hier mal musterhaft – / . . .\ . liebe. meinen sie. liebe. wir koennen das schaffen. liebe. das. . mit dem frieden –


ostermarsch – 2019spenden – sie sind hier – startseite

unterschreibe jetzt die zeitungsanzeige zur mobilisierung fuer die ostermaersche 2019

Jetzt die Zeitungsanzeige zum Ostermarsch 2019 unterschreiben

jetzt die zeitungsanzeige zum ostermarsch 2019 unterschreiben

um die mobilisierung fuer die ostermaersche zu unterstuetzen, werden wir am 13. april eine zeitungsanzeige in der taz veroeffentlichen. der anzeigentext soll noch einmal verdeutlichen, warum es so wichtig ist zu ostern fuer frieden, abruestung und gerechtigkeit auf die strasse zu gehen. gleichzeitig informiert die anzeige darueber, in welchen staedten aktionen stattfinden, damit moeglichst viele menschen an den ostermaerschen teilnehmen.

mit der bundesweiten zeitungsanzeige unterstuetzt das netzwerk friedenskooperative die lokalen veranstalter*innen der ostermaersche bei der mobilisierung. die anzeige kann sowohl von einzelpersonen, als auch von organisationen und gruppen bis zum 7. april unterschrieben werden. unter der zeitungsanzeige werden die unterzeichner*innen mit vor-, nachname und wohnort genannt. zur finanzierung der anzeige bitten wir die unterzeichner*innen um eine spende (formular zur unterschrift und spende siehe unten). fuer fragen zur anzeige bieten wir faqs an.

text der zeitungsanzeige zum ostermarsch 2019:

abruestung schafft sicherheit
zu ostern auf die strasse fuer frieden, abruestung und gerechtigkeit

ein neues wettruesten ist in vollem gange. der inf-vertrag zwischen den usa und russland steht vor dem aus. alle nuklearmaechte ruesten auf. auch die in buechel stationierten 20 us-atomwaffen sollen durch zielgenauere ersetzt werden. neue atomwaffen in europa drohen. weltweit steigen die ausgaben fuer krieg und militaer. die militarisierung europas schreitet dramatisch voran. alleine deutschland plant eine steigerung der ausgaben fuer ruestung auf ueber 70 milliarden euro. gleichzeitig exportiert deutschland weiterhin ruestungsgueter in staaten, die kriege fuehren und menschenrechte verletzen, wie z.b. saudi-arabien oder die vereinigten arabischen emirate.

statt frieden zu schaffen, werden konflikte verschaerft. wir brauchen abruestung statt aufruestung und eine politik, die auf vertrauensbildung und entspannung setzt, nicht auf konfrontation.

mach mit! werde aktiv fuer frieden und abruestung!
beteilige dich an einer der vielen ostermarschaktionen u.a. in folgenden staedten:

18. april: erfurt, ulm; 19. april: biberach, bruchkoebel, chemnitz, dortmund, gronau, jagel; 20. april: ansbach, aschaffenburg, augsburg, berlin, bielefeld, braunschweig, bremen, bremerhaven, bonn, delmenhorst, duisburg, duesseldorf, ellwangen, erbach, fulda, gera, gifhorn, gummersbach, hannover, jena, kiel, koeln, leipzig, limburg, luebeck, mainz, mannheim, marburg, miesbach, muenchen, muenster, neuss, nuernberg, ohrdruf, oldenburg, osnabrueck, rostock, saarbruecken, schwerin, siegen, stuttgart, traunstein, wedel, weiden, wolfsburg, wuerzburg; 21. april: essen, frankfurt/oder, olfen; 22. april: bad kreuznach, bad schandau, buechel, colbitz, darmstadt, dortmund, duelmen, emden, frankfurt/main, fuerth, hamburg, hamm, kassel, krefeld, konstanz, muellheim, nuernberg, offenbach, olfen, magdeburg, marburg, wilhelmshaven (stand 05.03.2019).

alle informationen zu den terminen der ostermaersche 2019 auf einen blick:
www.friedenskooperative.de/ostermarsch-2019

wir mischen uns ein fuer frieden und abruestung und gehen zu ostern auf die strasse:

[hier werden die unterzeichner*innen in alphabetischer reihenfolge genannt]…

mit dem folgenden formular kann die zeitungsanzeige unterschrieben und die veroeffentlichung der anzeige mit einer spende unterstuetzt werden (per lastschrift oder ueberweisung). in der anzeige werden der vor-, nachname sowie der wohnort genannt.

zeitungsanzeige zum ostermarsch 2019 hier unterschreiben:

+++ daten werden ssl-verschluesselt uebertragen +++
+++ mit *sternchen* gekennzeichnete felder sind pflichtfelder +++

ich unterschreibe die ostermarschanzeige und spende dafuer per lastschrift folgenden betrag:

betrag * anderer betrag – meine daten (in der anzeige wird dein name sowie deine stadt erscheinen): anrede * herr frau. hallo- vornahme usw. – einzugsermaechtigung * –  hiermit bestaetige ich, dass das netzwerk friedenskooperative bzw. der foerderverein frieden e.v. befugt ist, den spendenbetrag fuer die zeitungsanzeige von meinem konto per lastschrift einzuziehen.

meine einwilligung: xx – newsletterich moechte den newsletter des netzwerk friedenskooperative abonnieren. datenverwendung *ich weiss, dass das netzwerk friedenskooperative meine daten ausschliesslich entsprechend ihren datenschutzerklaerung verwendet und nicht an dritte weitergibt. – hinweis: das netzwerk friedenskooperative bzw. der foerderverein frieden e.v. stellt dir gerne am anfang des folgejahres eine steuerabzugsfaehige spendenbescheinigung aus. – / . . .\ was. liebe meinen sie. schaffen wir das. mit dem frieden –


– eigentlich. liebe. . von gestern noch – die daseinsweise. des westen. erstickt bis heut. . das finden begreifen. der lebens-zusammenhaenge. ohne sie. . sind wir. . absolut chansenlos. wie soll ich herrn donald. erklaeren. wie das. . leben geht. wenn diese. daseins-weise so maechtig. . so uebermachtig ist. an dieser stelle. . muss ich wieder. . auf die zwei prozent kommen. welche. unserem osten. fehlen. die fuer. die graduierten laender. alles. fuer den westen. liebe. sie wissen.

tatsaechlich liebe. . wenn wir. liebe. – beim westen – sind. lassen sie uns. . die sache. mit dem brexit . oeffen. liebe. . in lebland. raus. liebe. aus der enge – gruss.

 – liebe. . guten morgen. die sonne. . liebe. ist. . noch nicht. . wollen wir sie. . in unseren herzen. liebe. . unseren seelen. . aufgehen lassen. vieleicht. sollten wir. . im brexit angehen. israel syrien. jemen. es gibt. . soviel zu tun. einigen wir uns. . liebe. . gruss

 – liebe. . taeubchen. . liebe. grad. . mitternacht. wenn ich sehe. liebe. dass sie. . da sind. sie kennen. . die sachliche schwelle. im moment. . dass wir. . gemeinsam. . unseren fuss. . liebe. . wir alle. . . dass wir. . lebland. gemeinsam. . bewusst. . . betreten koennen. liebe. . sie wissen. die drei. . im moment. liebe. waeren sie. . . die schwelle. so. . dass wir friedlich. . alle gemeinsam. . alle leute. . bewusst und so. sie wissen. in eine. . das ist. . keine kleinigkeit. liebe. nein. in eine. . menschliche welt. . eintreten. im handumdrehen. liebe. . so.

sicher. ich kann uns noch nicht. . alles sagen. so-weit. . liebe. sind wir. . noch nicht. kann es uns. . liebe. an den horizont malen. wir koennen. . darueber. . sprechen. natuerlich. . sie werden sehen. es bedarf wirklich. . . eines. . gewissen vermoegens. von uns allen. . liebe. . gemeinsam. . bewusst. . mensch. . zu werden. das erstreckt sich. . das ist. . . selbstverstaendlich. liebe. . bis. in. . unsere. . infrastruktur. liebe. . selbstverstaendlich.

ich zeig uns in maximal. . sechs schritten. . liebe. wenn sie sich. . erinnern. zwei straengen. wie das alles. . geht. sie wissen. . liebe. wir haben. . den osten. die guten leute. . unserer erde. liebe. was. was. . liebe. . soll uns. . wenn wir. . im westen. liebe. . wir. . . liebe. . in den. . graduierten laendern. wenn wir alle. . liebe. . mensch. . werden moechten. liebe. wir alle. . was

wenn wir. . unsere amis. . ausnehmen. liebe. . sie wissen. . sind inzwischen wieder. . unsere franzosen. und engelaender. . unsere engelaender. . ueben. . grad wieder. liebe. sie haben. . das ossi. . das. . sogenannte. wieder. . vom thron. verdraengt. liebe so. . nun. . liebe. . sind sie wieder. . . die duemmsten. wow. . liebe wow. . sie wissen.

es waere. . ist ein. . anfang. liebe. wenn unsere. . engelaender. liebe. . das. mit dem. . brexit lassen. liebe. . wozu. . . so richtig. . liebe. hat es im land. . . noch nie. . gereicht. wissen sie. . oda. . muessen wir. . . liebe. . nicht. . laut sagen. is. . lange. . her. liebe. wo sie. . cool waren. unsere. . engelaender. liebe. . insofern.

gehen wir doch gleich alle. . liebe. . in lebland. sie ahnen es. . liebe. gruss. . vieleicht liebe. wenn wir. . offen sprechen. sag ich uns noch. . ein zwei drei leute. liebe. welche. bis hier her. . unser untergang waren. vieleicht. . liebe. . . die anfangs-buchstaben. oder so. . liebe. . gruss. interessieren wir uns. . liebe. . lieber. . fuer. die anderen

(22.03.2019) – liebe guten abend. wenn ich. . eine gewisse. . summe ziehen darf. mal ganz praktisch. wenn man weiss. und akzeptiert. . dass uns. . die leute. . unserer erde. . am leben halten. ins. . leben. bringen. uns. . das leben. . toeten. . alles. . in eins. und. . nix. so. . muss ich sagen. . nein. . denke ich. dass unsere leute. . die verwalten. . sie verwalten halt. . wie unsere. . systeme. . sind. ob sie etwas verstehen. . oder nicht. . man. . weiss es nicht. . man merkt es. . das ist. . wie es. . ist.

stellt sich die frage liebe. . oder nicht. ich weiss nicht. ist es besser. . liebe. . ich uebernehme die sache kurz. . bilde uns. . mit leuten. . liebe. die etwas. verstehen. aus. . und. . gut. liebe. . so.

im radio. . wird grad darueber gesprochen. ob das. . ddr bild. in der brd. . korrekt ist. ob die ddr-geschichte. . neu. . erzaehlt. werden muss. . ich werd mal warten. was man. sagt. gruss . ok. liebe. is schon durch. . die sache. weiss nicht. . . ob was rauskam. was. . . erwarten wir. in. . von der welt. . des toeta. . er hat. . seine eigenschaften. . sie wissen

  – guten tag – liebe. hallo. . wenn wir es schaffen. uns mit uns. . zu befassen. in exakter weise. werden wir finden. dass wir zuerst. . mit den. qualtitativen entwicklungen. welche eingetreten sind. . als. . nicht. . eingetreten sind. . zu tun haben. wenn wir. . diese situation verstehen lernen. sozusagen. . entschuldigung bitte. liegt uns. . die loesung unser probleme. . auf dem tisch. in einfachster. . aller aller aller. . einfachster weise. sie werden staunen. liebe. gruss

 – guten tag. liebe. . guten tag. ich sehe. . sie interessieren sich. liebe. es waere mir. . eine freude. mit ihnen gemeinsam. unseren weg. . aus der totsphaere. . der situation. . der graduierten laender. die weiterentwicklung des osten. . zu suchen. . zu finden. . gemeinsam. bewusst. . sie wissen. . . wir muessen uns. . mit den. . eingetretenen. qualitativen. wie den. . verschiedenen. . quantitativen. entwicklungen. . unserer leute. . liebe. es sind ja doch. die leute. . liebe. . gruss . befassen. liebe. nix lieber. . als das

 – taeubchen. hallo. . liebe. . lassen sie sich uns. . mit uns. . befassen. ehe ich irgend-etwas. . sage. bei. . in allem. . geplapper. liebe. . stellen wir uns. . unsere welt vor. . stellen wir uns. . unsere welt vor. . ohne die leute. . die arbeiten. . liebe. was. . ist dann. . mit all. . dem gewaesch. . der leute. . unserer erde. liebe. . stellt sich. . die frage. . wie und was. . weshalb. wozu. . wir arbeiten. gruss. . liebe. das. . vorausgesetzt.

noch ein wort. . zu sogenannt. . linkem. . historisch. sehen wir es. . als zustaendig. . sozusagen. . fuer unsere. . sogenannte. . fort-schrittliche. . menschliche. . entwicklung. natuerlich. nun trug es sich zu. . dass sich historisch gesehen. . sozusagen. . erst. . das gegenteil. . entwickelt hat. die geschichtlich. . breitere. . ausgangsposition besetzen konnte. aus dieser macht-position heraus. dieses. . uendliche. . toetliche gewaesch. . entwickelt hat. das sitzt. . in so vielen koepfen. fingern. . so.

unsere sogenannte. . linke seite. . stellt das bis heut. . nicht in rechnung. es ist auch schwer. es bedarf. . einer einsicht. . in die prozesse. des leben. die. . welche uns. . mit sicherheit. unsere vorfahren. . . vermacht haben. natuerlich. . . leider wird. . seit langem. . nicht mehr. . ins. . grundsaetzliche gegangen. in den siebzigern. . achtzigern. neunzigern. waren wir zeuge. . in der betrachtungsweise. . welche ich versuche. . zu vertreten. ist das. . vorausgesetzt. bedingung. die rueckkopplung. . muss. erfolgen. funktioniert. . . sonst nicht. die sache. das ist. das problem. wie ich es. . bei den linken. beginnend. sehe. es zieht sich. . zur anderen seite. . durch.

lohnt es. . liebe. . unser gewaesch. . in papier. . zu setzen. ich weiss nicht. . taeubchen. . nein. . dachte nicht. . fressen saufen scheissen. toeten. . kriechen speicheln. buckeln. erbaermlich sein. nein.

das. . in papier setzen. liebe. . nein. ich scheue mich. liebe. . ganz tief.

was wir. . tun koennen. liebe. . ich weiss nicht. . wir koennen. . zu lebland. . liebe. . unsere geschichte. . unser sein. . unser. . moegliches sein. . in papier. setzen.

nun. liebe. . ja. . das schon. das. . koennen wir wohl. . liebe. . das jipern. das. . erwarten. zu. . nach. . fressen saufen scheissen toeten. . liebe. es fuellt. . . die regale. . der welt. der westlichen. . wenigstens. . darueber hinaus. . wir brauchen. . das nicht. . ganze welten. . sind. im weg. . . zum saufen fressen scheissen toeten. vergangen. . sind weg. . eine. . der groessten. . buecher-vernichtungen. . auf unserer erde. . lief seinerzeit. . in der. . ddr. . zur brd. man konnte. . das krauchen. . das speicheln. . das kriechen. . gehorchen. . im vorhinein. natuerlich. . man konnte es. . durch und durch. . das elende. . verkommene. . man konnte es. . durch und durch. . erleben.

gewaesch. . in papier setzen. wozu. . wenn wir. in papier setzen. liebe. . in leipzig. laeuft grad. . die sogenannte. . buchmesse. wenn wir. . in papier setzen. muss es. . ernsthaft sein. natuerlich.

ehe wir uns. . dem gewaesch. . zuwenden. liebe. . es ist. . gefaehrlich. der tot. . selbst. . sozusagen. nicht. . ungefaehrlich. es ist. . der tot. . an-sich. . . es deckt. . das toeten. . das saufen fressen scheissen ab. es formatiert es. . zu einer. . fantastischen. . lebensweise. wow. . liebe

ich ueberlege mir. . liebe. . wie wir das. . machen koennen. das beisst sich. . mit dem sogenannt. . digitalen. solarem. nicht. . nein nein. . im gegenteil. . vieleicht.

ich nenne uns. . eine entsprechende sache. . in aelteren dingen. . habe ich durchaus. . zwei drei leute. . direkt. benannt. versucht. . aufzuzeigen. einer von ihnen. . lebt. . leider nicht mehr. es sollte gehen. . liebe. . unser leben. . im ganzen. . wie einzelnen. . zu zeigen. machen wir uns. . einen umschlag. welchen wir. fuellen.

  – taeubchen. liebe. es ist wohl. – wie ich sage. . tut mir leid. . meine lieben. tut mir leid. entschuldigen sie bitte. . im handumdrehen. liebe. im. handumdrehen. . . loesen wir. das auf. liebe. . so. gruss . ich moechte mir nichts anmassen. liebe. nein. was kann ich schon. kann ich schn noch. liebe. es ist nicht viel.

  – taeubchen. . guten morgen. . die sonne. . ist raus. liebe. . . zu sehen. . ist sie. . noch nicht. vor zeiten. . liebe. . hatte ich mir ueberlegt. oder einfach so. . gedacht. . ich weiss nicht. . leb. . weiter. so. . war. . besser. . so. wollte. keinen absatz. waer dumm. . dachte ich. war wohl richtig. . fuer die zeit. ich konnte vorher. es war grad. . eine hochzeit. . des tumben. sehen. . . versuchen. . zu verstehen. wie. tumb. . wir sind. . tag um tag. . werden wir. . duemmer. wie meinen wir. . . wollen. . unsere. jungen sein. guten morgen. . liebe.

fressen saufen scheissen toeten. sind. . unsere. . insignien. das pack. . mit seinem. . besitza. gern auch. . umgedreht.

das ist. . faschismus. der toeta. . die totsphaere. . sie breitet. . ihr tumbes. moerderisches sein. . ueber. . die ganze ganze ganze. erde. infiziert. . erdenkinder. . . weltweit.

grad koennte. . die wirtschaft. die politik. . in meinem land merken. . dass sie voellig. . dass sie. . dass wir. . absolut. versagt haben. versagen. . ging es. . menschliches leben. . zu leben. das geht nicht. . wir sind. . toeta. keine vorstellung. . menschlich. . zu sein. zu leben. . fressen saufen scheissen toeten. das. . sind wir. . tumbes laecheln. . bloedes sein.

ich hoere heut schon frueh. am morgen. . dass meine leute. im pack. welche. . sich besonders. . . unserem besitza. . verpflichtet fuehlen. genau wieder. . in richtung. . fressen saufen scheissen. gehen. statt. . anstatt. . ins. . menschliche. sie koennen das. . nicht denken. muessen. wenns. . ums. . menschliche geht. es ist. . keine. keine. . idee. . . das voellige. . das absolute. . scheitern. es geht. . weiter so. . so-weiter. gruss

loesen wir. das. . tumbe. . liebe. . . weltweit. auf. wir muessen. . sprechen. lassen sie uns. . das tun. . liebliche. . ich lebe noch. lassen sie uns. . das tun. . ein mensch. . liebe. moechte. . das nicht. . . moechte nicht. . so sein. . nein. wissen sie. liebe. es ist. so leicht. die dinge. . vor-zu-werfen. liebe. was. bringt es. nichts. . aendern. muessen wir uns. uns. . entwickeln. . menschlich werden. liebe. . weltweit. wir alle. es ist leicht. sie wissen. liebe. zeig schon. wie. das gekrieche. . . gespeichle. zur rechten. liebe. wow. . so hetzen. das erbaermliche. . erbaermlichste. sein. zur mitte. liebe. . wow. . geplappere. geplappere meist. . zur linken. . natuerlich nicht nur. gibt es nicht genug. . grausiges. wenn nichts ist. liebe. soll. muss man plappern. liebe. . wow. . wo. . liebe. . ist unser wissen. verstand. gefuehl. . sind. unsere erfahrung. kraft. liebe. . wow

(21.03.2019) – liebe. guten abend. ich ueberlege. moeglicher weise. liebe. . war ich. ich weiss nicht. ob ich es. noch bin. zu den gegebenen. umstaenden. liebe. ich glaube. . ich war. zu perfekt. die dinge. liebe. die wichtig sind. liegen. . in der tiefe und breite. in der basis. darauf. darin auch. . erheben sie sich. . das glitzern. auf der oeberflaeche. das streuende. gestreute licht. die dunkelheit. vieleicht auch. . liebe. ich weiss es nicht. sie sind es. in keinem fall. der fall. . fuer welchen sie zustaendig sind. ist anzuregen. so so und so.

wenn ich. meine leute sehe. und vieleicht auch. leute. . anderswo. . vieleicht. ich weiss nicht. die struktur. in welcher. meine leute. in welcher wir. . aufgestellt sind. was. . soll ich. sagen. liebe. soll ich etwas. . zu dem. rechts. mitte linken. bei uns. . sagen. liebe. . ich weiss nicht.

sieht man sich. . unsere linken an. fragt man sich. . wo sind. . die leute. welche. . die basis. verfuegen. . die basis. . an wissen und erfahrung.

falscher. entschuldigen sie bitte. . falscher. . als. . mitte und rechts. wie. . liebe. . wollte man. . liegen. ein bisschen. . . habe ich versucht. die leute. . welche sich. . als links. . darueber hinaus. . empfinden. anzuregen. . nur. . liebe. meina eina. liebe. . wie. . kann ich. . von jenen. . lassen. welche wir. . so ab. . mitte einordnen. wissen sie es. sicher. . sie werden. . es wissen. eigentlich. liebe. wir wissen. . nix. aba nix.

die dinge. . aendern sich. sie wissen. . kommen auch ein bisschen. . wieder. natuerlich. wenn ich jetzt. . sogenannt. . digital. solar. . sage. meine ich. . strukturen. ich glaube. ich habe das. . angeschrieben. sie sind. . anders. liebe. . gruss . wirklich. anders

– liebe. guten abend. sie wissen. ich folge. . meinem gefuehl. sie wissen das. ich bin mir sicher. man muss. . sehen. was passt. sie wissen das. . das angefuehrte. . sogennnte. . digitale. . als. . solare. im moment. . denke ich. ist es das. aus meiner sicht. . sozusagen. eine struktur. . welche ich versuche. . anzufassen. wenn sie moeglichkeiten haben. liebe. . tun sie bitte mit. . gruss

– liebe hallo – gruss – noch immer. brummelt der brexit. solch ein unsinn. meine sprachen oder sprechen heut vieleicht noch. zur industriepolitik. wie ich hoere. meine hoeren nicht. ich habe mich. . seit dem einschnitt vor vielen jahren. entsprechend. . zug um zug. oder ganz. aus vielen dingen. zurueckgezogen. wenn ich jetzt. die summe sehen. mache ich das noch ein paar klafter. tiefer. meine leute. . verstehen nicht. die dinge sind. zu einfach. wenn wir uns mit uns befassen moechten. . sie werden sehen. im kleinen. im grossen. die dinge. liegen anders. wir muessen. . ueber die dinge sprechen. liebe. . es tut mir leid. sie betreffen. sind. wir alle. unsere gesellschaften funktionieren im sinne. . des menschlichen nicht. funktionieren nicht. wie wir sie. . aufgestellt haben. sie koennen nicht. . funktionieren. unmoeglich. insofern. sollten wir vieleicht sprechen. das mit dem titel. . liebe. ich weiss nicht genau. so so. liebe. weiss noch nicht. gruss . wenn ich unsere industriepolitik sehe. ich kann uns nur. . als hilflos sehen. tut mir leid. nicht nur unsere. industriepolitik. . sie wissen

– taeubchen. liebe. guten tag. . ich moechte uns ein fenster aufmachen. ein fenster. . ins leben. fuer meine leutchen hier. jene. . welche wir. . teutsche nennen. sie wissen. ich war. . der letzte. hab diesen titel. aufgeloest. bringt ja nix.

ich kann jetzt. . meinen leutchen. . ein fenster aufmachen. indem ich. . vorschlage. dass wir. . buerga. . in lebland. . teutsche buerga. . werden koennen.

ich habe mir auch ueberlegt. mir einen neuen titel. zu verpassen. natuerlich. was solls. wenn ich es richtig sehe. muessten wir uns jetzt. . etwas. . mit uns. . . befassen. ich hatte gestern. schon angefangen. . gruss

– guten morgen lieben liebe. . vieleicht. . ahnen sie. wie einfach. . die dinge liegen. wenn man sachlich. . frueher haette man. . gut sagen koennen. . erfahrungsseitig. . wissenschaftlich. . an die sachen. . gehen kann. die zeit. . als der westen. . mitgenommen. in der. . revolutionaeren zeit. in welcher sich. . der osten entwickelte. . mitgenommen. . die leute meinten. . ins. . menschland. zu gehen. . diese entwicklung. . fand ihren ausdruck. im osten. . . davon zehrt er. der westen. . bis heut. . seither. . wenig. sehr wenig. . im guten. im schlechten. . so mehr. und bitte. bedenken wir. . wie maechtig er ist. wie er wirkt. . im osten. wie sie hier sehen. . lief die sache. . bis etwa. . 1972. . etwa. . . ich muesste da leute fragen. . die mehr wissen. seither. . nicht nix. . nein. das nicht. . man probiert. . bewusst. . . natuerlich. er geht inzwischen auch. . neue wege. natuerlich. was noch immer. . fehlt. sind. . die zwei prozent. sie liegen. im strang. . gruss

– guten morgen. . liebe. . die sonne. . ist jetzt. . am himmel. ich sehe sie noch nicht. sie sehen. . . wenn wir uns. . auf das. wesenliche konzentrieren. liegen die entscheidungen. . recht schlicht. . im weg. im entwicklungsweg. . allerdings. . ist dieser weg. weit und offen. und doch. . ist er. . auch das ist. . natuerlich. . das ist. selbstverstaendlich. . liegt er. . in einem gewissen. . entwicklungs-strang. vieleicht. . liebe. sprach ich gestern etwas. . von herrn marx. . . gelesen. . nein. das nicht. . . unbesehen dessen. es passt. . weshalb. passt es. ich habe natuerlich. viel gehoert. von dem herrn. . seinen freunden. natuerlich. ich komme. aus dem osten. es passt. . weil die natur. von dem herrn. . seinen freunden. . . bestens. . erfasst ist. darunter. darin. die gesellschaften. . so passt es. . natuerlich. . lassen sie uns. . darueber sprechen. was wir. . wie. . machen koennen. gemeinsam. . bewusst. . ins. . menschliche zu kommen. wir alle. . das ist es doch. . oder. gruss

– guten morgen. . es ist noch. . keine sonne. am himmel. wenn meine leute. . relativ. . absolut. . ueberfordert sind. . sozusagen. entschuldigung bitte. wenn das. . so ist. ich habe gestern. . unsere leistungen. angeschnitten. wenn ich das. . besser weiss. was heisst. . besser weiss. quatsch. . so. . gehe ich nicht. . an. in die dinge. es geht nicht. . um ein. . sogenanntes. klug-scheissen. sie wissen. . ich kann. aus besagten gruenden. wenig bis nicht. . in eine gewisse. . detail-tiefe gehen. das ist es nicht. es sind. . die grundlegenden stoffwechsel-prozesse. in. . auf welchen. . meine einschaetzungen. . basieren. in diesem fall tatsaechlich. . local. . regional kontinental. global. . unser sonnensystem. . und weiter. . das leben. . unsere erde. . ist sozusagen. . in diesen zusammenhaengen. . organisiert. dieser einfluss – die lebendige phase – unserer erde. dieser zusamenhang. . in diesem zusammenhang. . sehe ich. . was wir machen. . versuche ich mich. . . auf. . in unser leben. . zu organisieren. . zu positionieren. . wie auch. . immer. was. . worum. . wollten. . sollten. . wir uns. . kuemmern

wenn. . meine leute. . sozusagen. . relativ. . absolut. . ueberfordert sind. entschuldigung bitte. meinen sie nicht. da muss man. ran. ich denke schon. . wenn das geht. . natuerlich. . gruss

(20.03.2019) – liebe. . guten abend. wenn sie moechten. . dass wir leben. muessen wir. . bereit sein. altes. . ueberholtes. . hinter uns zu lassen. es ist nicht. wichtig. wie alt. . etwas ist. das sagt wenig. . ueber seine funktionalitaet. wenn ich hier zum beispiel. . davon spreche. wie das ist. mit dem herrn marx. . er ist nun wirklich. . nicht alt. dem marxismus. nein. . herrn marx. . meine ich. wir tun. . seinem werk. . . keinen gefallen. wenn wir es. . mit dem wort. . marxismus. aus der wissenschaft. . fernhalten. es kann alles sein. wie es will. . spielt. keine rolle. sicher haben wir im westen. . keine wissenschaft. im eigentlichen sinn. . natuerlich. vieleicht. . wegen solch. . ueberholter. . falscher. . orientierungen.

grad das werk. . des herrn marx. in seiner. . fantastik. . (fantastik. hier bitte nicht. im sinn. von wirklichkeitsfern) . wir muessen. . mit diesem. wie allen werken. . sorgsam umgehen.

da ich fast nix. . gelesen habe. . so im. . eigentlichen. sollte ich etwas. . unverdaechtig sein. vieleicht. . meine lieben. wenn sie sich. . . liebe. . auf. in die dinge hier. einlassen. liebe. . wow. . sie werden. . staunen. liebe. . liebliche. wie einfach. . alles ist. . gruss

– taeubchen. . taeubchen. taeubchen. . liebe. . ich seh mal schon. . . liebe. wow. icke. . lieb. . liebliche. war ja ziemlich. . liebe. . ziemlich. . platt. geht mich jetzt. . liebe. . ein bisschen. . bisschen. . bisschen. . . besser. . so. liebe. . sie wissen. meine liebsten. ich moechte es nicht. . . verderben. . ist doch alles. . so einfach. liebe. . so. . pipi.

mach jetzt auch. . neuerdings. einen punkt. hinter dem satz. weiss noch nicht. . hatte ein zwei tage. seinen sinn. wegen. . dem aufwand. liebe. . weiss noch nicht. nein. . eher nein.

ich sagte. . dass ich die seite. . lebland. . trennen moechte. einzeln. . stellen moechte. fuer uns alle. . natuerlich. liebe. wie es sich. . gehoert. kla.

sie wissen. liebe. . mit meinen. . liebe. hab ich es nicht. leicht. . vieleicht. . weiss nicht. . liebe. war ganz frueher fast. . schoene. . dann wieder. . gut. sie wissen. dann. . liebe. dazwischen. . eher. vieleicht. . nicht. liebe. . weiss nicht.

da das. . so ist. . so war. ich hab. . keinen bock. liebe. dass es. . so bleibt. nein. . keinen bock. is dumm. liebe. . wir muessen. sprechen. deshalb.

ich bin nicht. der. . . das. . dummi. liebe. alles. . dem westen. den wirkungen. . der tossphaere. . zuzuschreiben. nein. sehen wir. . die nahezu. . unendlichen opfer. welche. die oestlichen leute. wie die guten leute. . unserer erde. . . im kampf. gegen uns. . die faschisten. . gebracht haben. liebe. und bringen. . wissen sie. . wow.

wenn ich dann. . sagen muss. . liebe. auch selbst. . . verdorben. wow. . wie gesagt. . einmal. im. . gut gemeinten. unter herrn. . breschnew. einmal. . mit nahezu. . absoluten. unvermoegen. zu zeiten. . von herrn. . gorbatschow. natuerlich. der stock. war schon ziemlich. . gebrochen. das hat doch tiefe. . . umfangreiche. . gruende. sie wirken. . . bis heut. die arbeit. welche. die oestlichen laender. heut machen. sie wissen. sie. . . die guten leute. unserer erde. sie retten uns. . das leben. . die zwei prozent. . welche. . gebraucht werden. liebe. ich moechte sie nicht. . so hoch haengen. wissen sie. nein. . lassen sie uns. . . sprechen.

das absolut. . entsetzliche. . wirken. . des faschismus. der toeta. des westen. wir besprechen das hier. wenigstens. . im ansatz.

wenn wir das alles. ueberwinden moechten. gemeinsam. . bewusst. gestalten. suchen. finden koennen. mensch. . werden. liebe. . dann. . haben wir es. . gruss

– guten tag. . machen wir. einen abgleich. liebe. sie sehen. dass ich hier letztlich. so fast allen. unserer. . annahmen . (gern im sinne von annahmen) . widerspreche. liebe. . natuerlich. das ist fuer mich. . . kein selbstzweck. nein. natuerlich nicht. nein. ich wollte mir grad. ein wenig. . meine leute ansehen. es gibt. eine alte formel. revolutionen. . seien nicht. zu exportieren. das stimmt. meine ich.

wenn sie sehen. dass ich behaupte. dass ich ein konzept habe. mit welchem wir uns. in kuerzester zeit. welt-weit. . neu. aufstellen koennen. ich denke das wirklich. ich stelle mir. . keine revolution vor. ich gehe in den strom. . unseres stoffwechsels. sie wissen. ich sehe. . drei. verschiedene stroeme. westlich oestlich. graduiert. ich meine. . vermeine. dass ich mich. . in die mitte. stellen kann. sie zu vereinen. kein ding. sage ich. . natuerlich.

der hintergrund. . des konzeptes. ist in keinem fall. . eine revolution. ich tausche das. . r. . da-vorn. mit dem etwas. . frueheren buchstaben. . e. muss sein. liebe. denke ich. das ist dann. . evolution. bitte nicht. . mit dem t-wort. transformation. verwechseln. ich habe das schon oefter. begruendet. traansformation. im. als mode-begriff. tue. . das gern. . wieder. natuerlich. es handelt sich. um ein. . stoffwechsel-konzept. nichts. liebe. womit wir. . etwas. anfangen koennten.

sicher. es handelt sich mit diesem konzept. . um etwas. qualitatives. natuerlich. die aufklaerung. welche wir bei uns. . abgebrochen haben. bei uns. . im westen. humanismus. im nur denbar. . breitesten sinn. stellen sie sich bitte. . so sachen vor. viel breiter. viel tiefer. natuerlich. . kla.

sehen wir etwas. . zu meinen leuten. wir hatten grad. . . vw und monsanto. wir haben die teutsche. bank. unsere bahn. auch sie hatten wir. . vor kurzem. am haken. sozusagen. vw . . macht schon wieder. . voelligen bloedsinn. sehen wir. unsere. sogenannt. . digitalen sachen. unsere. elektrischen dinge. wege. transport. weiss. . der himmel. liebe. bildung forschung. produktion im allgemeinen so. was soll. . kann ich. . meinen leuten sagen. wow. liebe. sind wir. xx. liebe. . sie wissen. was soll ich. liebe. auf meinen. leutchen. rum-hacken. is ja keina. . liebe. im westen nicht. gruss . das muss wohl etwas. . liebe. mit unserem konzept. . . zu tun haben

 – wollen wir auch nachdenken. liebe. darueber. . wie und was. . weshalb. . und das. . volkswagen. hat privat und staatliche eigentuemer. sozusagen. . die sache. . mit monsanto. . hoeren wir oft. . gruss . wenn sie mal hoeren. liebe

 – liebe. hallo. gruss . vieleicht. . meine lieben. haben wir jetzt. . einen deal. liebe. . ick weiss nich. . liebe. ick hoffe. fuer mich. aendert sich damit etwas. vieleicht. verhalte ich mich letztlich. . dreissig jahre so. ist halt so. allerdings. . liebe. . allerdings. . wenn wir uns. . . einigen koennen. dass ich mich. . auf das. zentrale. mandelbrot-sche an sich. . konzentriere. im ganzen. . wie letztlich. . . in zwei. . straengen. bis dahin. liebe. sie. . so lieb sind. . alles. . zu machen. liebe. haben wir. . einen deal. liebe. oder. . wie. . . meinen sie. dann los. liebe. sogenannt digital. solar. . das ganze. . liebe. gruss. . dann los

  – taeubchen. liebe. guten morgen. . wir kommen jetzt. . ins praktische liebe. sie wissen. . . diese. sogenannte digitale. solare sache. unter anderem. . sehen wir wie. . sie sehen hier. wie es. . grad ist. hier unter. gruss –

 – liebe – guten morgen. die sonne. . liebe. ist. . noch nicht. . in meinem land. . liebe. . teilen wir heut. die woche. ich moechte jetzt gern. . mit uns. . die sogenannte. . quadratur. . des krieses. vornehmen.

ich liebe. . uns. . alle. . liebe. spreche zuerst. . . vom westen. ich folge jetzt. . meinem gefuehl. ob unserer. . faschistischen lebensweise. in meiner welt. . dem westen. . dem bestand. . der totsphaere. bin ich. . voller. . ekel. liebe. unsere lebensweise. ist nahezu. . absolut. . widerwaertig. liebe. . unser faschistisches sein. . strahlt. . es strahlt. . . bis. . in den letzten winkel. . unserer erde. donald. . du hast gestern. . einen offen. . bekennenden faschisten. den herrn bolsonaro aus brasilien empfangen. donald. ich folge. . meinem gefuehl. ich muss meine einschraenkung. . in rechnung stellen. donald. . dessen eingedenk. muss ich jetzt. . nicht. . weil ich das. . moechte. meine lieben. im gegenteil. es ist. . niemand. . unter uns. . meine lieben. mit welchem man. . sprechen kann. ausnahmen. liebe. . sie wissen. sie sind. . meine lieben. wir sind. . schlicht. . ueberfordert. uns fehlt. . die faehigkeit. . das leben. . in der weise. . verstehen zu koennen. . wie es. . not-tut.

dass da jemand ist. . liebe. waere. . ist. . die voraussetzung. es ist nicht. liebe. so moechte ich. . das ganze. jetzt. . virtuell. sozusagen. . ausfuehren. lassen sie die argumente. in breite tiefe vielfalt gelten. wenn sie. . fehler finden. liebe. . sagen sie es bitte. . lassen sie uns. . sprechen. das ist es.

obwohl ich nicht mehr. . im osten bin. auch nicht. . in unseren. . graduierten laendern lebe. bitte ich. . diese beiden welten. . sozusagen direkt. . liebe. ich bitte. . um ihr. vertrauen. liebe. . ich moechte. . ihre interessen. wie die interessen. . der westlichen leute. . derer einer. . ich bin. . . jetzt virtuell. . fuer. . im leben. . vertreten. es sind. vieleicht. unsere. . liebe. . moechte mich virtuell. . in unsere. . mitte stellen. in die mitte. . des leben. . sozusagen. . im sprich-woertlichen. . mandelbrot-schen sinn. . sozusagen. stellen sie sich vor. . liebe. . der boden. . auf welchem ich stehe. auf welchem. wir. . stehen. . . ist das. . sogenannte. . perioden-system. stellen sie sich. . sozusagen. . bitte. die sogenannte. . lebenstabelle. im hintergrund vor. verorten sie uns bitte. mit den. . oestlichen und graduierten laendern. . . in die ebene. . 1a3. den westen. . in eine weitere. . welche ich uns. . mit der f-formation. . aufrufen moechte. in der hoffnung. liebe. dass es uns gelingt. . die totsphaere. . bevor wir sie. eintragen muessen. aufzuloesen. das ist. . mein begehr. . liebe. es sollte. . das. . unsere sein.

wenn sie leute wissen. liebe. oder wenn sie wissen. sie sind. . der mitte. . des leben. . gewachsen. in dem sinne. . das leben. . zu wahren. zu mehren. . wir sollten das. . alle sein. bitte. . leisten wir die sache. . gemeinsam.

sie kennen. . meinen organisationsvorschlag. vorn mitte basis. dieses. . zu erreichen. konkret. . buerga. . von lebland. zu werden. als buerger. . ihres landes. oder auch. . wenn sie. . ein solcher. . nicht sind. . als. . sogenannt. . staatenloser. . mensch. als. . heimatloser mensch. . wie man oft sagt.

die basis. . dieses schrittes. soll auf. . in der bildung. . der stiftung. leben erde. erstehen. dass wir gemeinsam. . bewusst. . mensch. werden koennen.

so ordne ich mich. . den wirkungen. . meines einschnittes unter. ein. oder so. . sie bewirken. in einheit. . mit meiner. . charakterlichen anlage. dass ich mich. unter anderem. noch. . um mich. . nicht. kuemmern kann. das ist. . nichts.

so lassen sie uns. . die dinge. nach bestem wissen und gewissen. sozusagen. virtuell tun. sie wissen. liebe. ich hoffe. wir. . bewaeltigen. die sache. schnell.

lange rede. . kurzer sinn. es muss. . freude machen. so stelle ich mich jetzt. . virtuell. in unsere mitte. . unsere drei stroeme. den westen. . den osten. unsere graduierten laender. sinnbildlich. . konkret. . wenn es geht. . in lebland. . dem land zu leben. . mensch zu werden. . zusammen-zu-fuehren. . ich hoffe so. . liebe.

so knie . (knien) . ich mich hin. . . und oeffne. . die haende. liebe. ich habe. . keine hoffnung. . . liebe. . dass sie etwas. . verstehen. nicht. . weil ich uns. . nicht. . liebte. . liebe. weil ich kein. . vertrauen. . in uns habe. . nein nein. . das nicht. ich sage das. . aus erfahrung. so oeffne ich. . die haende. liebe. und lasse uns. . im leben. . . zusammen-fliessen .. gruss

(19.03.2019) – donald. alle leute. . liebe. . in richtung mensch. . anzuregen. donald. . hoert sich das komisch an. donald. . was meinst du. . gruss

 – donald. guten abend. ich weiss nicht. . donald. kannst du. mit so kram. . schlafen. donald. ich weiss nicht. . donald. . nein. . schlafen donald. ist ja kaum. wie. . lieber donald. ist das. bei dir. mir. . lieber donald. bleibt nichts. . lieber donald. als uns. . das tumbe. zu nehmen. alle voelker. donald. alle leute. . liebe. . in richtung mensch. . anzuregen. alle leute. donald. ueberlege grad. donald. . wie. . auf. in welchem gebiet. . donald. ist eh. . . donald. du weisst. gruss

– donald. hallo. guten abend. ich hoere grad. . im radio. den herrn. . igor strawinsky. . mit seinen. . vier. . norwegischen impressionen. . dargeboten. frisch aufgespielt. wie man sagt. ja noch gesungen. . vom budapest festival orchestra . dem rias. kammerchor berlin . unter herrn iván fischer. er schrieb die dinge wohl. in den jahren. . 1910 bis 12. und wohl noch ein jahr. eine ungeheuer bewegte zeit. . seinerzeit. liebe. . eine ungeheuer bewegte zeit. der faschismus wurde geboren.

donald. . lieber. diese. dieser. . lieber donald. sind wir nun. . donald. soll. . meine seele. donald. mein herz. . . lieber donald. ob unser. . absoluten. unfaehigkeit. . zerreissen donald. . fuer mich. . lieber donald. ist es. . egal. in welcher weise. . auf. in welchem. . sogenannten gebiet. lieber donald. ich den humbug hier. . ablasse. nein. donald. lieber nicht. ablasse. nein nein. donald. . das nicht. . in allen gebieten. sogenannten donald. ist ueberall. das gleiche. donald. leben. das ist. die sache. . weisst du. es wird heut wieder viel. . ueber den ollen. brexit geplappert. lieber donald. du weisst. die sache. . mit dem. . englischen. diesem dialekt. . donald. . meiner sprache. du weisst. . donald. . zwei grosseltern von dir. . lieber donald.

seis drum. donald. . wir muessen weiter. vieleicht. lieber donald. werden mir. die dinge hier. zu nah. weisst du. donald. uns. . als die zu sehen. lieber donald. faschisten. toeta. donald. . taeter die wir. sind. macht das freude. donald. nein. ich mag uns so. . weg-haben donald. jetzt. . sofort. wenn ich dann sehe. . donald. welche. . absoluten idoten wir sind. donald. ist das leicht. gruss . ist das leicht donald. . wollen wir das gebiet. wechseln. donald. . was meinst du

– liebe. lieber donald. ich weiss nicht. liebe. ich bin im moment. etwas traurig. wissen sie. . liebe. soll ich sagen. liebe. ich bin. . ein profi. nein. . ein profi. wofuer. . liebe. wenn ich es nicht. . verstehen wuerde. . liebe. wissen sie. . wuerde ich nicht. . verstehen koennen. liebe. dass wir. so. . absolut. unfaehig sind. sie wissen. . liebe. ich spreche zuerst. . von uns. . westlichen. natuerlich. das ist so. . so unfassbar. . liebe. unfassbar. . dumm. wie wir sind. das ist. . . schlimm. liebe. . wirklich. waere ich nicht. . eingeschraenkt. liebe. ich wuesste nicht. . wie ich. . . damit umgehen kann. dabei. . meine lieben. ist alles. . so einfach. sie wissen das. . liebe. . rechts. liebe. . dummes zeug. . in der mitte. . liebe. . . dummes zeug. links. . liebe. . weshalb. . meine lieben. schlage ich uns vor. uns. . zu aendern. ganz. . liebe. natuerlich. glauben sie mir. . liebe. . ich weiss. weshalb. unsere welt. liebe. . . ist gaenzlich. anders. eingerichtet. als. . unsere leute. . so. plappern. liebe. wissen sie. . gruss

– noch-einmal guten morgen. donald. du solltest. bitte aufhoeren. dich. . mit unserer toten. . westlichen welt. zu beschaeftigen. wenn du nicht moechtest. donald. dass wir. . den weg. . zum bes. . gehen. . donald. du weisst. . donald. . dann sind alle leute. unserer erde. tot. das. leben. . donald. ist es schon. sieh bitte. . in die. . . hundert jahre osten. hier lief und laeuft. . der versuch. . donald. . dass wir. . gemeinsam. . . bewusst. . mensch werden. du weisst donald. . ihm fehlen. . zwei prozent. die entwicklung. . erfolgreich. . abzuschliessen. so-zusagen. zu beginnen. ich habe sie. . weisst du. lass uns sie. . mit dem. . guten. . aus unserer welt. . dem. . notwendigen. . wenn wir. . leben moechten. donald. . in unseren. . notwendigen. gemeinsamen. . lebensansatz. einbringen. ich sag schon. . wie. . donald. du weisst. . dann. . lieber donald. . wird es. . gruss

– donald guten morgen. . du siehst donald. . . ich moechte die dinge. eingrenzen. mich konzentrieren. wenn wir nicht. unserer wirken. ganz. . aus den augen verlieren moechten donald. unser. unentwegtes. sich staendig. . potenzierendes morden. donald. lass uns. . eine liste. unseres wirkens. . fuehren. donald. es gibt. . genuegend leute. auf erden. donald. . welche sie fuehren. fuellen koennen. es werden. mehr werden. donald. wenn wir. klug sind.

wenn wir klug sind. donald. wir sind es. . nicht. ich moechte mich nicht. . um unser. tumbes sein. scheren. . weisst du. . moechte endlich. . dazu kommen. donald. . dass wir. . weiterkommen. weisst du. . gruss

– donald. ich kann heut noch-mal. . unsere lebensweise ansprechen. macht keinen sinn. donald. dass wir. luegen. bringt nichts. wenn wir das ganze bild sehen. verstehen moechten donald. muessen wir. . breit und tief. . ansetzen. mach mal bitte mit. donald. ich moechte mich darauf konzentreren. donald. dass wir. weiterkommen. gruss –

wenn wir sie uns ansehen. donald. der rest. . sind luegen. donald. kommen wir. . als die. . die wir sind. faschisten. als toeta. . . zu sprechen. macht kein spass. donald. oda. das ist dann so ein. . dominates bild. donald. . in ihm. . wird. . unser gutes. . donald. . nicht sichtbar. ist auch nicht schoen. donald. . weisst du. sag ichs. heut noch-mal. . donald. moechte mich dann lieber. . auf die zwei strukturen. konzentrieren –

wir waten. . im blut. . des leben. donald. was heisst. wir waten. donald. eigentlich. . koennen. koennten wir nur noch. . schnorcheln. . . soviel blut. . donald. . ist unter. . unseren fuessen. zu totem sand. . geworden.

wir faschisten donald. koennen nur. . so leben. weisst du. . donald. es ist. . unser leben. unser. lebenssystem. wir

wenn sie sich. . . entsinnen liebe. . unser leben. . im westen. . gruss – zur erinnerung –

– 0 – unser . grosser krieg. . gegen das . leben

1 – unser . wirtschafts-krieg – unser faschismus. unsere totsphaere. . als solche

2 – unsere . heissen kriege

3 – unser . kalter krieg . (inclusiv. . virtuell)

4 – unser . meinungskrieg . seine natur ist auch. . virtuel

du siehst donald. unser leben. donald. ist. tot.

es ist nicht damit gemacht donald. mauern. . gegen die folgen unseres toetens. unseres leben zu erreichten. wenn

die zwei strukturen donald. von welchen ich spreche. mehr. muessen wir nicht tun. wenn eine ganze. . lebenskultur. sich darin erschoepft. zu toeten. donald. kann. nix stimmen. diese beiden strukturen. setzen in unserem. . sie setzen. in allen lebenskulturen. gleichzeitig an. in unserer zeit. dass wir bewusst. . gemeinsam. mensch werden. das ist ganz praktisch. donald. gruss

(donald. . hundert jahre. . lug und trug. und. . viel mehr. . als hundert jahr. donald. in deinem land. . donald. hundert jahre. . finsternis. donald. . in meinem. . lieber donald. . was erwarten wir. was donald. kultur. donald. ist vielfaeltig. es gibt nicht nur. . lug und trug. donald. es ist einfach. . unser system. donald. . . unser leben. deshalb. leben wir so. . hundert jahre. und natuerlich donald. . viel mehr. . donald. wir koennen uns. . eine liste machen donald. wie wir wirken. ich moechte das. . beenden. nehmen wir. unsere kraft. in das gute. . donald. unsere tote. . donald. unser faschismus. . unsere. totsphaere. sie sind. hoffnungslos. weisst du. wir muessen uns. . abschalten. donald. neu starten. du weisst. dass ich uns sagen kann. . donald. was wir. wie. tun. gruss)

(18.03.2019) – donald. mein huebscher. noch zur erinnerung. weisst du. donald. du weisst. . mein problem. ist meine gesundheitliche einschraenkung. hab ich keine. lust drauf. weisst du. wir muessen einfach. machen weisst du. entschuldigung. donald. haben wir keine. tut mich leid. gruss

 – donald. es bedarf der entwicklung und umsetzung. . zweier strukturen. dann. lieber donald. . laeuft die sache. muessen wir uns. . vor unseren ostlern und graduierten leuten. . nicht mehr schaemen. donald. so. weisst du. gruss . haelt dann. . milliarden jahre. die sache

 – donald – guten morgen. du donald. . als. . vorsitzender. der faschistischen welt. donald. welcher ich. angehoere. zumal donald. . komme ich. . aus einer ecke. donald. in welcher 1989/90. die konterevolution. . ihren lauf nahm. donald. weiss du. wir sind. . verantwortlich. . fuer unser leben. . das leben. . unserer erde. dass unser system donald. den weg geht. . wie ich meine. donald. . natuerlich. ich sehe das so. wir sind. . faschisten. donald. das ist. . unser weg. wie koennen wir. . unserem pack. donald. . unserem. . pack. unseren. . die dinge. . nahebringen. dass wir uns selbst. . wie alle. . anderen. . . toeten donald. ist das. . dein ding. ist das. unser ding. . unser weg. . donald. auf unsere leute donald. in den. . oestlichen laendern. auf viele. . in den. . graduierten laendern. . donald. auf die guten leute. . unserer erde. koennen wir uns. . verlassen. donald. meine ich. sie moechten. . nicht. . . toeten. keinen krieg. nicht. . diesen donald. nicht. . diesen. keinen. lass uns mal. . . lieber donald. mit den beiden. . gebieten. digital. sogenannt. solar..  donald. . sogenannt. lass uns. . lieber donald. damit beginnen. donald. . wird dann schon. weisst du. . gruss . ist vieleicht besser. donald. wir machen. was soll ich uns. . lieber donald. kaskaden einsetzen. donald. weiss du. koennen wir nix. mit machen

 – (17.03.2019) – hallo donald. es ist noch nicht. . mitternacht. du bist. . fuer die leute unserer erde. der vorsitzende. . . der offizielle. . vorsitzende. unserer. . faschistschen welt. ich liebe uns. alle donald. das ist das. . eine. wenn ich. an uns denke. donald. bin ich. voller ekel. weisst du. donald. du giltst. . als unser. . . vorsitzender. donald. . du verstehst. du kannst nicht wirklich. etwas. . von unserer welt verstehen. donald. wie unsere leute. alle. . weisst du. . die ausnahmen. natuerlich donald. . die ausnahmen.

du donald. . wir leben. . eine so. . vollkommen. vergangene. verkommene welt. donald. . weisst du. unsere tote. . donald. . . unsere. . toetende welt. wir sind. . faschisten. donald. toeta. . niemand. . donald. . braucht uns. donald. mag uns. . ausser donald. wir faenden. . verstand gefuehl wissen. donald. koennen. . all das. . donald. das wir. . nicht haben. nicht besitzen. weisst du. . donald. nichts. nix

du sprichts. . . mit unseren leuten donald. wie. . mit allen anderen. aus dieser toten welt. ich bat dich. . . zu fragen donald. wir muessen. unsere erde. . die uns. . gemacht hat. donald. . wir muessen sie. . freigeben. du meinst. . wie unsere anderen. . laecherlichen scharlatane. donald. du meinst. . wir muessen ihr nehmen. donald. . wie unfaehig. . donald. wie absolut. . unfaehig. sind wir. donald. . . frag bitte. donald. . frag. . gruss

liebe. ich gruesse sie. im moment. . liebe. . ueberlege ich. . . wie ich uns. . ansprechen kann. ich habe uns. . einige kaskaden angelegt. weiss nicht. . liebe. . wir sind. . so voellig. sind absolut. . ueberfordert. liebe. . wissen sie. das tut mir leid. die ganze breite. . unserer gesellschaft. ist das. . liebe. ganz und gar. das tut mir leid. all die probleme. welche wir. haben. liebe. . reiner unsinn. wissen sie. alles. . quatsch. wie nur. . liebe. moechten. . koennen wir leben. . . wir verstehen. . . koennen. . nichts. . absolut. nichts. liebe. . das interessiert. das. liebe. . ist schon schlimm. vieleicht. . meine lieben. ich versuche. einfach praktisch. mit uns. zu sprechen. auch auf diesem weg. muessen wir. . sprechen. ich unterscheide da nicht. . . das leben. . ist. . eine sache. gruss . wenn wir. . diese beiden schritte. . wenn sie sich entsinnen. das sogenannt. . . digitale. das. . . das sogenannt. . solare. die beiden gebiete. . sie sind. . sehr eng. wenn nicht. . wissen sie. . liebe. ich glaube. . liebe. . das ist das. . . das sinn. . . machen kann. mit uns. . liebe. . so. . gruss

 – (16.03.2019) – liebe. guten tag. ich denke grad scharf nach. vieleicht. liebe. ich weiss nicht. man weiss es ja nicht. liebe. wenn es klappt. und ich bekomme etwas hin. liebe. brauche ich uns alle. am montag. liebe. inzwischen. liebe. machen uns unsere schueler. liebe. am freitag etwas vor. gruss. . schoenes wochenende. liebe

(15.03.2019) – hallo liebe. wollen wir sehen. . liebe. ob es sinn macht. liebe. . was ich. . so treibe. liebe. weiss nicht. . . weiss nicht. . liebe. nein. bin ja nicht mehr. . . das. taeubchen. liebe. . das ich war. nicht-wahr. liebe. . war. mal. . liebe. wissen sie. so. .  liebe. . bessa drauf. . liebe. so. hab so. meine macken. jetzt. liebe. graulich. die sache. . liebe. . so. . graulich. . liebe. so. . graulich. . liebe.

hilft ja nischt. liebe. . nein. . hilft ja nischt. ne. liebe. . ne.

muss uns. liebe. . in unserer. . . in meiner situation. liebe. . klar. ansprechen. das trifft. liebe. es muss. . auf unser unser. gewaesch. stossen. das. . liebe. . is dann durch. oda. . wissen sie. . liebe. . schwups. durch. . oda. . bleibt. ein loch. liebe. . ein riesiges. wie. . meine lieben. . schliessen wir. . ein solches loch. ein solches loch. . liebe. . meine lieben. ist nicht. . lebbar.

ich stelle uns dann jetzt. meine lieben. . konkrete fragen. gruss

  – tach. . . liebe. . wenn sie meinen. liebe. ich mache den quack. . hier. . zum selbstzweck. . liebe. . nein. sehen sie. liebe. hoeren sie nur. . welch ein. . . xx. liebe. . in unseren unis. . liebe. wissen sie. liebe. ich weiss nicht. . taktisch. liebe. . strategisch. liebe. ein humbug.

meinen wir. . liebe. . die leute. . im osten. in den. graduierten laendern. schaffen es allein. liebe. koennen es. . allein schaffen. liebe. nein. wie. . . wir sind. so maechtig. liebe. . so absolut. . unfaehig. wissen sie. . liebe. . . koennen es schon. schaffen . liebe. . sie wissen. . wie.

sind ja doch. ne menge leute. liebe. welche. den kram hier. anderen auch. liebe. . auf unserer erde. . gesehen haben. . liebe. bin ichs. . zufrieden. liebe. . sie wissen. . liebe. . eina schon. so. . liebe. wir muessen. sprechen. ich sehe schon. . liebe. . wie das. . klappt. liebe. . . wir muessen klaren. . verstand bekommen. wissen. . liebe. um unser leben. . liebe. . . so. . gruss

  – tag liebe. werden wir die kraft haben. . uns anzusehen. . liebe. . uns. . zu begreifen. zu verstehen. dass wir einfach. . . eine perverse. moerderbande sind. nicht mehr. . die toeta. . . liebe. finden wir. diese kraft. liebe. ich glaube liebe. . ich muss mich mal sebst. . loben. liebe. . so. . gestern. bin ich. . faktisch. . bin ich. . am 14.03.2019. . von der startseite. zu startseite gegangen. zur folgenden. . sozusagen. . hab vorn. . etwas. . eingekuerzt. in der abgelegten noch. hab ich. an diesem tag. . fuer mein gefuehl so. . liebe. . es geschafft. . . ganz unspaektakulaer. unser. faschistische leben. . zu zeigen. . . im uebergang. . zum 15.03. . dann gleich. . zur haelfte so. zu zeigen. . liebe. wie das geht. . mit unserer. . gemeinsamen. bewussten menschwerdung. liebe. weltweit. . sozusagen. . gruss

na. liebe. bin ichs. . . zufrieden so. war. . im nachinein. gesehen. . liebe. . nich leicht. . vieleicht. . weiss nicht. sie sehen vieleicht. . ganz. gut. . liebe. . wir koennen vieleicht. . ganz gut sehen. . dass wir uns. . unser. . dummes gewaesch. . liebe. . ganz. . sparen koennen. wozu. das. . sehen sie nur. . liebe. . wie wichtig. wir sehen.

nach dem letzten grossen krieg. . das nicht heisst. wir haetten seither. nicht nein. . nach unserem letzten. . grossen krieg. man nennt ihn. . den. . zweiten weltkrieg. anderswo. . den grossen. . fuer uns. . war er. . nach unserem. ersten. . dessen. . systematische. planmaessige. . weiterfuehrung.

infolge dieses zweiten. . ging ein teil. . meines volkes. in den osten. nun. sind wir wieder. . toeta. wie unsere vorfahren. . so. liebe.

was soll uns das. . liebe. . was. . halten wir uns das bitte. . vor augen. . liebe. vermeinen wir bitte nicht. . liebe. . dass wir. . acht mal. . mehr schaden machen. liebe. denn. . . fragen wir uns. . liebe. . haben wir je. . etwas. . als. . ausser tot. . gebracht. liebe. . gruss . wie leben. . liebe. . ich zeig es uns

  – guten tag. liebe. . wenn wir. . so tumb. . liebe. . so tumb. . aus unseren augen schauen. sehen. . liebe. . bitte. . liebe. . sein sie mir. . nicht boes. ich versuche es uns. . liebe. . ein leben. lang. . . zu nehmen. . bitte. liebe. . gruss

– hallo. . liebe. gruss. . sie sehen. liebe. . . ich moechte nicht. . zu-sehr. . mit uns. ins gericht gehen. liebe. bringt nix. hab ich schon getan. liebe. . . was solls. wenn sie nur. eine spur. liebe. . bereitschaft entwickeln koennen sich. . liebe. uns. . zu oeffnen. dem leben. . liebe. . wie. . schoen. liebe. . waere das. unsere koepfe. . sind vollkommen. abgeschlossen. . kriechen speicheln ducken. funktionieren. . denken. . nachdenken gar. verboten. wir sind. . ueber das kriechen. und speicheln. laengst. laengst. . hinaus. natuerlich. . laengst. das tumbe. . ist unser sein. wir leben. es. . bewusst.

sind stolz. die toeta zu sein. die wir sind. in unserem wahn. . in unserem wahn.

liebe sie sehen. noch unterstelle ich uns. . scharlatanen. schwachkoepfen. . des westen. irgendwie. . vieleicht. liebe. . ruht noch etwas. . in uns. . irgendwie. . liebe. . . unterstelle ich uns. . liebe. . irgendwie. . liebe. . unterstelle ich uns. . irgendwie. . liebe. . etwas. . menschliches. . liebe. so. . irgendwie. . liebe. . irgendwie

sie sehen. liebe. . irgendwie. . hab ich. noch hoffnung. liebe. . sie sehen. . liebe. fuehlen sie es. . . liebe. ich weiss nicht. liebe. . ich hoffe. dass sie. nicht meinen. liebe. . ich mache alles. . liebe. . mach uns alles. . platt.

natuerlich. ich nehme uns. . unsere wahnvorstellungen. gebe uns. ein bild. . des leben. wie wir. . . gekommen sind. sind. . werden koennen. liebe. so. das heisst. . tatsaechlich. liebe. von unseren vorstellungen. . wenigstens. im westen. liebe. bleibt nicht viel. wenn nicht. . nix. . nein.

so. liebe. haben sie mut. meine lieben. sich. in das leben. einzulassen. liebe. so ganz. dass ich uns. liebe. sein fuellhorn ausschuetten. auslaufen lassen kann. liebe. . so. liebe. bekommen wir. . das hin. . huebsche. . gruss . sehen sie nur. liebe. wie tumb. wir toeta. . aus unseren augen sehen. liebe. haben haben. sein

  – guten morgen liebe. guten morgen. wenn wir uns sogenannt. . sozial ansehen. uns im westen. als arbeiter. . . koennen wir uns nicht mehr sehen. wir sehen. . als pack. . aus unseren augen. sind. . pack. fressen saufen. xx. ist unser. . leben. der tot. . sie wissen. wir haben. unseren besitza. . geboren. uns mit ihm. . im toeta. . zusammen-geschlossen. leben so. fuehren. . unseren grossen krieg. . gegen. . das leben. kein funken. verstand. kein funken. verantwortung. kein wissen. . kein verstaendnis. . nichts. . der osten. . muss noch immer. sich unseres krieges. erwehren. findet noch immer. . seine zwei prozent. sich. zu entwickeln. nicht. die situation. unserer graduierten laender. sie ist. . so und so.

wie. meine lieben. finden wir den mut. liebe. . . die kraft. bewusst. gemeinsam. mensch. . zu werden. stellen sie sich bitte. . auf meine seite. liebe. . . auf die seite. . des leben. sozusagen. geben sie mir. liebe. . geben sie uns. . die moeglichkeit. zu leben. . gruss

– guten morgen. liebe. ich gruesse. koennen wir. . durch. . ueberlegen. in den kern. . der dinge kommen. wenn der kern. . . der dinge. unser unvermoegen ist. unsere dummheit. . unser versagen. . wenn der kern. . unseres unvermoegens. unser. . unvermoegen ist. sozusagen. . was. . heisst das.

muss. . das so sein. bedingt. erzeugt eins. . das andere. es scheint so. in unserem westen. . gibt es kein. . gegenwaertiges. . kein. . zukuenftiges bild. zu leben. das bild. unseres vergangenen lebens. . ist falsch.

was heisst das. fuer uns. im westen. . was heisst das. koennen wir. durch ueberlegen. weiterkommen. wir koennen nicht. alles wissen. alles. koennen. . . niemand. . kann das. . keina.

die denkmaschine. von welcher ich eben sprach. ihr konzept. ist. . alt genug. es scheint noch immer. . zu greifen. sie setzt. . in unserer basis an. was ist. . mit dem wissen. . unserer vorfahren. gibt es uns noch. . kann es. . grundlage. . fuer unser leben sein. wie. . liegt das leben. im osten. in den. . graduierten laendern. unserer erde. was. . koennen wir. einander lernen. von-einander lernen.

ich setze. moechte unterhalb. . dieser ebenen. . ansetzen. all diese. . so unterschiedlichen. . wie aehnlichen ebenen. einbeziehen. ich denke. . das geht. unser altes wissen. unser. . gegen-waertiges sein. . zukuenftige moeglichkeiten. ich denke. . . liebe. . wir bekommen. . das hin. die drei millionen. sind der einsatz. . mit zehn. sind wir. . weiter. dann wird sich. . die sache. . sozusagen. . im selbstverstaendlichen. verlieren. wird es. . unser leben sein. individuell. local. regional. national. kontinental. global. so. gruss

– taeubchen liebe morjen. wie gesagt. die sonne. ist noch nicht. ist die spd. noch ein solcher huenerhaufen. wie herr sonneborn – 2018 – meint. gibt es hoffnung. liebe faschisten. ich weiss nicht. ich hoffe. ein wenig. liebe. ein wenig verstand. liebe. das muss doch. oder. gruss

 – taeubchen. liebe. guten morgen. recht traurig. dass ich so. alle bin. schrieb ich zuletzt. recht traurig vieleicht auch. . ich mach. . den kram allein. . wissen sie. vieleicht auch ein grund. dass ich so. . alle bin. muesste ich. . einen. . huenerhaufen . (sonneborn – auf heise – aber ich halte die spd. auch fuer einen schwer regierbaren huehnerhaufen mit zu wenig sozialdemokratischen restinhalten. als traditionsreiche volkspartei wuerde ich mich… . oder liebe. ein bienenvolk. ein wildes. ich weiss nicht. . liebe. . so) . hueten. waer es vieleicht auch so. ich weiss nicht.

recht raurig. liebe. dass ich. . so dumm bin. der wesentlich. ein wesentlicher unterschied. ich denke es wird. einer. . so sein. wissen sie. liebe. ich muss den ganzen kram. . irgendwie. . was heisst muss. ich denke irgend-wie. . den kram. . mit. in allen aspekten. so. die sonne. liebe. ist noch nicht. . aufgegangen.

wenn ich die macht uebernehme. liebe. fuer das leben. . uebernehme. lassen sie uns das. . ordentlich machen. liebe. wir muessen. drei millionen euro. oder dollar. liebe. . was weiss ich. auftreiben. ich nehme dann. . die olle denkmaschine. . wieder in betrieb. liebe. sie ist so. . ein bisschen so. . gedacht. liebe. sind das netz. liebe. das sogenannte. auch. . nur richtich.

in meinem land. liebe. plappern. . die meisten. . . so daher. wissen. verstehen koennen. nichts. tun so. als ob. . kucken wichtig. ist doch doof. . liebe. . das. bekloppt. . . meine liebe. . sie sind so. nicht alle. liebe. . jott. . sei dank.

wie. doof. . liebe. wie. . . doof. . so muessen sich die russen. . nicht vom netz trennen. die chinesen nicht. . im gegenteil. wie alle. andere nicht. ist ordnung dann. liebe. die ordnung. . des leben. ich denke nicht. . liebe. dass sie. ermessen koennen. was dann. abgeht. wir tun gemeinsam. bewusst. den ersten schritt. . . unserer. gemeinsamen. . menschwerdung. weltweit. das. . geplapper. liebe ist durch. . gruss

(14.03.2019) – guten abend. liebe. recht traurig. liebe. dass ich. so. . alle bin. tut mir leid. hab eh kein bock. mich wichtig. . zu machen. liebe. wissen sie. das stinkt mir.

vieleicht. liebe. ist das. eine gute gelegenheit. die dinge ins lot. zu bringen. ins leben. liebe. sie machen im dritten rang. liebe. sicher. sei es drum.

verstehen. verstanden. liebe haben sie. . nie etwas. liebe. manchmal. im leben mag es hin und wieder. . so sein. lagen. liegen die dinge. in der luft. manchmal. . es war. nie genug. leben. nie. war es. stark genug. in unsere. . tumben koepfe zu kommen. glauben sie liebe. tumb. tumb. . liebe. . tumb. liebe. ist kein ausdruck. nein.

sie verstehen. wissen nichts. liebe. vertrauen sie mir bitte. liebe. . sehen sie.

richten sie es bitte. so ein. liebe. dass ich uns kurz. . den treuhaender. des leben machen kann. fuer uns alle. liebe. alle leute. . unserer erde. das leben. es wird nicht lange dauern. liebe. dann habe ich uns neu. . justiert. die dinge. werden aufgehen. sich oeffnen. liebe. . zug um zug. liebe. so. . gelingen. liebe. das leben wird. . kann. . frucht tragen. liebe. so. . gruss

  – liebe. hallo. guten abend. wie gesagt. bin grad. nicht. . so fit. wenn wir jetzt. . konsequent. . in richtung. . reich gottes. den kommunismus. . kommen. . gehen moechten. liebe. muessen wir uns. . unsere ausgangsposition. . vergegenwaertigen. intellektuell. . wie gefuehlsmaessig. . sind wir. . keinesweg. . in der lage. . irgend-etwas. das zaehlt. zu verstehen.

wir bewegen uns vieleicht. . im dritten rang. zwei und eins. . . liegen. . unter uns. wir wissen nicht. dass es sie. . gibt. . parkett. . sozusagen. . von unserer basis. . ahnen wir nicht. . wo wie. unser theater steht. keine ahnung. . haben wir. keine ahnung. von alles.

das will. . kann nicht heissen. liebe. wenn unsere leutchen. ihre. . unsere verwaltungs-arbeiten machen. das heisst nicht. liebe. dass ich sie. . missachte. dass die mafien. . unseres landes. unsere besitza gar. liebe. . sie wissen.

sei es. . wie es sei. wenn wir weiterkommen moechten. brauchen wir. orientierung. sie wissen. . liebe. dass ich sie uns. . geben kann. natuerlich. wozu bin ich. lieb. was solls.

ich brauche jetzt. gelegenheit. dass ich uns. . justieren kann. das muss sein. muss ich halt. . ein bisschen. . unseren boss machen. liebe. . gruss

  – hallo. . liebe gruss. . wenn sie es mitbekommen haben. . sind wir jetzt. im reich gottes. im kommunismus. nun. wir setzen an. es gibt leute. . auf unserer erde. eine ganze himmelsrichtung. den osten. wie einige. . unserer graduierten laender. die. welche. dieses reich. das menschland. . die monsphaere. . errichten moechten. hundert jahre schon. ich denke. sie wissen jetzt. dass dem osten. . zwei prozent fehlen. diesen weg erfolgreich. . gehen zu koennen. so uebermaessig fit. liebe. . bin ich grad. nicht. seis drum. das ist doch. eine prespektive. liebe. dieses reich gottes. . . der kommunismus. wir liebe. . wir im westen. wir leben. . . sind die totsphaere. wie. . meine lieben. mach ich das jetzt. mit uns. es muss doch werden. es sind nur wenige. . . ganz. wenige strukturen. welche wir. einziehen muessen. sie wirken. sie werden aus sich. wirken. das wird nicht das problem sein. mit uns. darueber zu sprechen. liebe. . dass es wird. vieleicht eher. gruss. wir koennen das sofort. machen

– hallo liebe guten tag. lassen sie uns jetzt – darueber sprechen. . wie wir. . unseren faschismus ablassen. sie wissen. mir gefaellt das nicht. der faschimus. unser faschismus. . gefaellt mir nicht. wirklich nicht. die art und weise. wie wir ihn verlassen koennen. ist nicht. . das problem. ich zeige uns das. es werden. . einige klare veraenderungen. . einziehen muessen. das heisst nicht. dass sie das gleich. merken muessen. liebe. . die sache wird sich. . aus sich. . entwickeln. vertrauen wir. . dem leben. wir muessen niemand. umbringen. nichts. . nehmen. verantwortung. geht anders . gruss –

sehen sie bitte. . in der startseite- nov-maerz-2019 . hier geht die sache bis hier her. . muss ueberlegen .

die startseite- . . nov-maerz-2019 –

  • liebe. . hier sehen sie noch etwas. von der – startseite- nov-maerz-2019 – ich habe hier zuletzt. mehr vo unserem faschismus sprechen muessen. als ich wollte. tut mir leid . gruss

wo nichts ist –

wo nichts ist –

verfluchte. . faschisten –

was ist. . passiert. . im westen –

verfluchte faschisten – wir vermoegen nichts. – nichts. denn toeten –

12.03-2019 – 14.04.2019 – liebe. . liebe. lassen sie mich. . . lassen sie uns. . vom westen sprechen. wir sind. . der tot. es ist. . niemand unter uns. welcher in das lage ist. in der lage waere. unser verhalten. unser leben. . unseren stoffwechsel. . in richtung leben. . zu bewegen. zu orientieren. wir sind. . der tot. weil. das so ist. . . ich hatte. diese faehigkeit immer. habe sie noch. weil das so ist. bitte ich sie. . wie wir das beginnen. ist mir. recht. gleich. ich bittte sie mir. die verantwortung. fuer unsere totsphaere. . zu uebertragen. ich zeige uns. wie wir das tun koennen. wir setzen uns dann. . mit den leuten. . der graduierten laender. wie den leuten. . des osten. . in verbindung. wir muessen. . das tun.

ich fuehre uns in der art zusammen. wie ich es oft beschrieben habe. als buerga. . dass wir das reich gottes. . den kommunismus. . errrichten koennen.

meinen sie bitte nicht. . sie koennten etwas. . ueberblicken. ich weiss nicht. ich weiss. . wir koennen es nicht. vertrauen sie mir bitte. das leben. . verlangt das. von uns. . gruss . wenn sie jetzt in unserem unvermoegen meinen. ich moechte uns. . moechte ihnen. etwas boeses. lassen sie es bitte. lernen. koennen sie nicht. . gehen. wohin. . wir schaffen das nur. . zusammen

– liebe. . sie haben. . seit jahrzehnten. . keine ahnung. von allem. wissen sie. . ich beneide sie nicht. . um die verwaltungsarbeit. . welche sie. . machen. keineswegs. seit jahrzehnten. . liebe. haben sie. . keine ahnung. es wird. jeden tag. . schlimmer. . . anfang der siebziger. . hat herr breschnew. . herrn ulbricht. . abdanken lassen. er wusste. es nicht besser. . wollte. . ruhe haben. dann war da. . ein herr papst. ein herr. . gorbatschow kam. alles war. . zu-ende. . ein albxx. . im westen. . hat der. . anglo-amerikanische wahn. . nicht nur. den westen. . . ueberflutet. der wahn. . hat sich. . auf unserer ganzen. . erde. ausgebreitet.

donald. . wir sind. . im wesentlichen. . absolute. . schwachkoepfe. lassen sie mich. . in unser. . aller mitte. stellen. uns. . ins. . leben. bringen. wie liebe. . wollen. koennen wir nur. . den osten. . die guten leute. . unserer erde. allein. . kaempfen lassen. gruss

  – liebe. meine. haben sie eine ahnung. wie lange ich mit uns spreche. wissen sie lieb. egal. was sie meinen. sie wissen. . wir wissen. . verstehen. . nichts. liebe. ist ihnen. liebe. ist uns das. . ein gefuehl. gruss

– liebe taeubchen. schoene. ich frage mich. ahnen. wissen wir. . nicht. liebe. sind wir. . der-massen ahnungslos. unfaehig. verstehen. wissen. . nichts. liebe. wie. . kommt das. liebe. bitte. . liebe. fragen sie. gruss

– wie meine lieben. koennen wir uns. .aus laecherlichem sein. . befreien. bitte fragen sie. . zu allen themen. . gruss

  – taeubchen. . was ist. . passiert. . im westen. . . sie treffen fast ueberall. . auf die gleichen. selben. heisst. . das so. . grund-daemlichen leute. plap plap. . plap. palp. plap. plap. . gruss. . taeubchen. liebe. koennen. wollen. . moechten wir. . so sein. haengt das. . es. . mit unserem. . system. . lebens-system zusammen.

 – liebe. . wollen wir. . unseren leuten. . im osten gedenken. den guten leuten. . unserer erde. liebe. . . welche. . . dafuer sorgten. dafuer sorgen. liebe. dass wir. . leben. leben koennen. wir alle. . liebe. gruss . taeubchen. liebe. . – ja. liebe. wem. . dankt. . unsere. . usa. ihre. weltstellung. im. . besonderen. . wenn sie moechten. liebliche. dass ich. . . wieder lust habe. was mit uns. . was zu machen. liebe. . wissen sie. liebe. wir sind so. . lxx. wissen sie. . liebe. . wow. solange. . liebliche. bitte sehen sie bitte. . in die datei . anfang. vieleicht. liebe. . liebliche. seite. . drei bis vier. liebe. so

  – liebe toeta. . wenn ich uns. ansprechen kann. ansprechen kann. wie wir sind. ohne. . dass wir. beleidgt sind. liebe. nicht. . dummes zeug. sprechen muss. liebe. bin ich froh. lieber donald. du weisst. dass unter deinen. . . meinen. unter unseren. . lieber donald. ist niemand. es ist niemand. hier unter. . liebe donald. habe ich wieder. die sache. mit dem wert. . von herrn marx aufgeschrieben. du findest sie hier. oefter. wir wissen donald. wenn frau cliton. im fall. . ihrer wahl. die flugverbots-zohne in syrien aussprechen konnte. donald. was waer. passiert. unsere donald. mit unseren. . ist. . nix.

wissenschaft. unsere wirtschaft gar. lieber donald. aua. stell dir vor. . wer. donald. was. hetzt dich. es ist niemand unter uns. donald. vergiss uns.

das beste. . wird sein. donald. ich vertrete dich. fuer den westen. fuer alle. toeta. . uns. donald. so. . uns. alle. toeta. oda so. lass mich das bitte. tun. donald. wir fragen unsere leute. die leute. . unserer erde. ob sie jemand. haben. welcher. . unsere graduierten laender. . vertreten kann. fragen. . unsere oestlichen leute. donald. . wenn wir insgesamt. . 12 leute sind. donald . denke ich. . ein dutzend. . donald. . reicht es vieleicht. uns. . zu verstaendigen. uns alle. vier. vier vier. . donald. ich stelle mich. in die mitte. donald. fuehre uns. . zusammen. weisst. wie. weshalb. wozu. wohin. zu-was. . oder so. donald. . kannst de auch. . mitsprechen donald. wenn du bock hast. wie gesagt. donald. so. wir koennen das. . . in einem kleinen. ganz. . kleinem rahmen machen. donald. koennen es auch. lieber donald. in der. . generalversammlung – der un. . machen. donald. ist auch. . gut. . . koennnen uns alle. . zusehen. donald. so. . irgendwie. . donald. . mit-quatschen. lieber donald. so

unsere leute. donald. haben. . keine ahnung. nicht. . die geringste. von der wirtschaft. stell dir nur vor. donald. welchen humbug wir. vom geld denken.

wovon. lieber donald. . haben wir ahnung. nix. . donald. null. minus acht. du weisst. gruss . was war offen donald. . facebook. zu russland. . die. . gemeinnuetzigkeit. . gemein-nuetz-ig-keit. . von attac. . luftschiffe. . der kongress. . der- ngfp kongress 2019. ach. donald. lieber. is alles. . pipi. donald. . is. . kram. schwups. donald. erledigt. die sache. hops. und. jut. facebook. donald. wo. wie ist. das problem. zu russland. donald. meine ich grad. die netzsache. is kein. ding. attac. luftschiffe. der kongress. . donald. alles pipi. haben wir gleich. donald. so. alles. . andere. weisst du donald. . so

 – verfluchte faschisten – verfluchte – faschisten. liebe. noch-mal – liebe – verfluchte. . faschisten.

niemand. . kann etwas verkaufen. alles. ist. . des leben

was ein jeder schafft. es ist. . eine sache. wir haben. . unseren stoffwechsel. das ist. . die sache. unser stoffwechsel. menschlich. endlich muessen wir ihn. . menschlich gestalten. verfluchte. faschisten. . verfluchte. . faschisten. niemand. liebe. niemand. es ist. . des leben.

1910. von 1910 her. . steht. . . steht die aufgabe fuer uns. . . fuer uns. alle. . an. . mensch. . zu werden. erst. . wurden wir. . sind wir. . faschist. 1913/14 – 1917 erst. . konnte sich. der osten. . herausbilden. das reich gottes. den kommunismus. . zu schaffen. unsere gemeinsame bewusste menschwerdung. einleiten. beginnen. es gelang uns wohl nur. . . weil wir faschisten. wir. der westen. um unsere herrschaft. kaempften. . gruss – was. . machen wir. im westen. wir. . faschisten. wir. . im westen. aus. . mit. . in unseren. . unseren. . bewegungs-gesetzen. lebens-verhaeltnisseen. die unseren zwingen. . uns. uns. alle. . alle leute. . unserer erde. zu toeten. nur das bes. . zu lassen. wenn wir. anderes meinen. wovon. . . sprechen wir

ich mag. . unser tumbes gewaesch. hier und da. da und hier. hoeren. welch ein. . schwachsinn. soll ich. meinen leuten sagen. schachkoepfe. scharlatane. einfaltspinsel. liebe. . setzt euch. auf die schulbank. hirnis. auf welche. . . sollen sie sich. . setzen. wo die anderen stehen. liebe. nein. is doch. . doof. liebe. doppel-doof. nee. acht-fach. . doof. liebe. zum. doppelten. liebe sie wissen. . faschisten. daemliche. absolut. . daemliche. liebe. . . was. plappern unsere. . . sogenannten. linken. liebe

wenn sie sich entsinnen liebe. unser leben. . im westen. gruss – zur erinnerung –

– 0 – unser . grosser krieg. . gegen das . leben

1 – unser . wirtschafts-krieg – unser faschismus. unsere totsphaere. . als solche

2 – unsere . heissen kriege

3 – unser . kalter krieg . (inclusiv. . virtuell)

4 – unser . meinungskrieg . seine natur ist auch. . virtuel

(wieda-taeubchen) – unsere . ausgangsbasis . einmal . doof . (o) . das is . normal. dann geht es . aber los . (au-weia. kann. so sein. liebe. liebliche. wenn. unsa. wirkgrad. minus acht. stimmt. liebe. was. wunda) .

  • doof + o = 1 – o – zuviel
  • doof + o + o = 2 – o – zuviel
  • doof + o + o + o = 3 – o – zuviel
  • doof + o + o + o + o = 4 – o – zuviel
  • doof + o + o + o + o + o = 5 – o – zuviel
  • doof + o + o + o + o + o + o = 6 – o – zuviel
  • doof + o + o + o + o + o + o + o = 7 – o – zuviel
  • doof + o + o + o + o + o + o + o + o = 8 – o – zuviel

stellen sie sich . dafuer . bitte . unsere . geschichte . vor. dann . steht es. auf dem . kopf. nein . dann . steht es . nach . schwerkraft. wir . schreiben . nicht so. dann . steht es . richtig. recht . kipplich . nich . wa. kla. sie . finden das . in der . wirkgrad-tabelle . . datei anfang. . setze ich jetzt. noch einmal. . ganz ein – hier neben-bei. – die – unsere – summe – unser. . leben . gruss –

(8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = 8

0 – hier – moechte ich bitte – die wirklichkeit .. annehmen – den . null-meridian = 0

8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = 8)

liebe. das sind. wir. . liebe. . die faschisten. . . der toeta. liebe. . die bildner. der todessphaere

dadurch. liebe. dass wir. . vor ueber einhundert jahren. . durch unsere. arbeiter-verraeter. das buendnis. . mit unseren kapitalisten geschlossen haben. eingegangen sind. . so. . unseren besitza. geschaffen haben. das pack. . wurden. . liebe. . wow

alle. . unsere strukturen. sind von ihm. . mit seinen. . ihm nahen. . . besetzt

indem wir. . dieses buendnis loesen. werden wir. mensch. der osten wartet. mit seinen 48%. entwicklung. in menschlicher richtung. er wartet auf uns. . unsere graduierten laender. . warten. liebe. . ich denke. liebe. . . ich denke. fast alle. meine lieben. moechten wir. . mensch werden. ich weiss nicht. . liebe. . werden ihnen. werden uns. . . meine lieben. . die zusammenhaenge deutlich. ich weiss nicht. liebe. ich sprach eben. . . den sogenannten wert an. liebe. . bitte. liebe. . bitte. . liebe. ueberlegen wir. es. ist. . liebe. . alles. alles. liebe. ist. . pipi-leicht. liebe. so. . . gruss . ((ueber marx) – -ware- . ist einerseits. . gebrauchswert und andrer-seits . -wert- . nicht . . tauschwert. da die blosse erscheinungs-form. . nicht ihr. . . eigner. . inhalt . ist. . . das habe er. . im . -kapital- . nicht immer. . genuegend. . aus-einander-gehalten))

liebe. meine lieben. schwachkoepfe. einfaltspinsel. scharlatane. liebe. was machen wir wir. liebe. liebliche. is alles. so. pipi. liebe einfach. gruss

taeubchen. liebe. . daemlich sein. liebe. ist das. erlaubt. wo alles. pipi ist. liebe. . pipi-leicht. liebe. verfluchte faschisten. liebe. . verfluchte – .

12.03.2019 – liebe. gruss. wenn unsere leute. . milliarden jahre. . . hinter unserer zeit sind. was. . erwarten wir. gruss

liebe. hallo – donald. wenn wir die dinge. nicht dramatisieren moechten. weisst du. deine. meine leute. donald. du weisst. wir sind absolut. ueberfordert. wie. . lieber donald. loesen wir das. wir im westen donald. haben nichts. der einfluss unserer totsphaere donald. ist so gewaltig. weisst du. keine chance. donald. wir muessen weg. ich weiss. donald. wie wir. das hinkommen. gruss

11.03.2019 – gruss liebe. . wo nichts ist. . liebe. . wo nichts. . ist. liebe. . ich moechte. . . meine traurigkeit. meine trauer. ob unseres. . . absoluten unvermoegens. liebe. nicht. auf sie. . . liebe. . uebertragen. nein. ich moechte ihnen. uns. . liebe. . deutlich machen. wie. tief. . meine seele. . verletzt ist. wie. unfaehig. . wir sind. liebe. . unsere jungen. . liebe. . sie wollen. . muessen. . leben. liebe. . haben wir ihnen. nichts. zu geben. . . als unseren. . faschismus. liebe. . ich bin zutiefst. . verletzt. will. . liebe. . . muss. . das leben. liebe. . muss es. . es. liebe. muss es. liebe. nein. liebe. muss es. liebe. muss es. . nicht. . leben. . liebe. nein. . das leben. . ob unserer tumbheit. . liebe. . ich moechte es. . . moechte das. . liebe. . nicht. . auf sie. . meine lieben. . . uebertragen. im gegenteil. . was. . liebe. . gibt es. . leichteres. . als das. . leben. was nur. . . das bisschen. . pipi. . liebe. . denken sie nach. liebe. denken sie bitte. . nach. sie. . liebe. . wir verstehen. . nichts. . lassen sie mich das bisschen. . sogenannte. . digitale. . den kram. . liebe. das bisschen. . solare. . ansehen. . sie wissen. . . liebe. das wird dann schon. sicher. . liebe. dreist. . . nix verstehen. . liebe. . . ueber alles. . plappern. liebe. . alles. . wissen. . liebe. . wow. . koennen. . wollen. . meinen. . liebe. . es zu. . . . . sehen sie nur. . liebe. . in unsere. unis. . unsere. . ministerien. . liebe. . regierungen. . buendnisse. . liebe. . donald. . ich bat dich. . zu fragen. . donald. . . halt uns. . unsere. . besitza. lieber. . bitte. . vom hals. . ich mach dann schon. . donald. du bist. . vom bau. donald. . vom bau.

donald. . weisst du. meine seele. . donald. . . sie ist. . zutiefst. . verletzt. weisst du. frag bitte. . lass meine trottel. . machen. . donald. bitte. donald. sind doch nur. trottel. donald. trottel. lieber. weisst du. so. . trottel. . mit den. . . chinesen. donald. . allen. anderen. weisst du. ich sag dir schon. . . donald. wie. . allen. . anderen. . . weisst du. . . weisst. du. . lieber. donald. . wie es. . geht. vertusch das jetzt hier. . donald. . . ein bisschen. . lass uns bitte. . lieber donald. . in venezuela. in. . nicaragua. . in syrien. . . donald. . afganistan. donald. . ueberall. . donald. . . lass uns alle. . donald. . uns alle. . alle leute. . . unserer erde. . donald. . gemeinsam. . antreten. . . donald. . . weiss eh. . keina. . donald. . . wie es. . geht. is. . pipi . . weisst du. . donald. . pipi. so. donald. . du weisst. . alles quatsch. donald. . gruss

 – sie moegen mir. . glauben. . liebe. ich weiss nicht. . ob ich das. . verdraengt habe. verdraenge. immer in der hoffnung. . es wird. nach einigen jahrzehnten. sicher. . besseren wissens. . vieleicht. ich weiss nicht. . liebe. dass wir. . so. . unfaehig sind. so absolut. . es tut mir leid. liebe. . sicher weiss ich. . irgendwie. das was. . . wie. . weshalb. das so. . natuerlich. . um so. . bitterer. liebe. es tut mir. . leid.

ich hoffe. . meine lieben. wir kommen jetzt. . ins laufen. ich verwirre die dinge hier jetzt. . ein bisschen. es muss. . klarheit. in uns ziehen. liebe. . wissen sie. so. . gruss . ich mach dann schon. liebe. . sie wissen. sehen sie bitte. liebe. was wir jetzt. . wie. . machen koennen.

 – guten tag. sie sehen. dass ich bemueht bin. sie wissen. wie soll ich mich. so-viel. . mit dem schlechten befassen. wo ich die loesung. fuer all unsere probleme habe. dass ich mich auf. in die loesung konzentrieren kann. schmeisse ich. wie ich es schaffen kann. . hier vorn alles raus. schiebe es. auf eine laufende startseite – wie – jetzt die startseite- . . nov-maerz-2019. die seite aktuell. diese muss ich umlegen. aus- . steht grad etwas. . zum konzern. . facebook. zu russland. . (bring an dieser selle wieder den vorschlag ein). die. . gemeinnuetzigkeit. . gemein-nuetz-ig-keit. . von attac. . luftschiffe. . der kongress. . der- ngfp kongress 2019. fuer seine fragestellung. . habe ich. . eine loesung. aufgeschrieben.

die loesung. . all unserer probleme. . besteht schlicht. darin. dass wir uns alle. . alle. leute. . unserer erde. qualitativ. veraendern. der westen. . der osten. unsere. . graduierten laender. wir. wie wir sind. . muessen. von erden. muessen von erden. . verschwinden. wir alle. . . wie dieser prozess. dieser. . un-umgaengliche prozess. . laufen kann. vieleicht. laufen sollte. ich zeige uns das. zeige. . wie wir. . bzw. . die leute. . welche aus uns. . werden. leben. leben. . werden. menschlich. . leben werden. leben. nun. liebe. . ich sehe das so. ich zeige uns das. ich zeige uns das gern. den weg wie ich ihn uns. angedeutet habe. dieses. . sogenannte. . digitale. die solare sache. sie sind ein einstieg. aus der infrastruktur null. in die infrastruktur eins. gruss

  – guten morgen liebe. . moeglicher weise. kann ich. jetzt etwas. . ab-lassen – (ich suche einen weg – dass wir. . ins. . gute kommen) – wo nichts ist. . . vieleicht. . ist diese. . annahme geeignet. in die verhaeltnisse zu kommen. welche ich als. . fuer. . erstrebenswert sehe. ansehe. das. . welche. . welches es. . . angeblich. . nicht gibt. eine – lebenswerte. . lebens-vision. . zu erzeugen. was heisst das jetzt. . im kopf. . erzeugt. gezeugt zu haben. in der. . realitaet. . aus unserem. . negativen leben. minus acht. . zu neutral. zu positiv. . zu kommen. lebens-verhaeltnisse. sind. sie sind. . . der punkt. sie wissen. ich moechte das hier eingrenzen. zugaenglich machen. das. . dem leben. . oder wie. ich hab grad. . mit jemand. . bezeuglich. . seiner. . familiaeren verhaeltnisse gesprochen. das ist dann hier. . wie. . in allen anderen strukturen. . das leben. . zieht sich. . durch. . ist. . grundlage. . bewusst. . gemeinsam. . gehalten. es. . entwickelt sich. kann man. . sagen. das reich gottes. . der kommunismus. liebe. was. . fehlt uns. . nichts

wo nichts ist – ich entschuldige mich. . bei ihnen. . liebe. . dass ich es. nicht. . packe. . den kram hier. . wie er eigentlich. . seit jahrzehnten. . systematisch. . geordnet. . systematisch. zugreifbar. . sozusagen. . ist . (wie in. . wirkgrad. einfach. . eine andere software. . zu nehmen. tut. . taete es. . tutete es. . sozusagen. . . sicher auch. fuer mich. . was solls. . not. . taete. tut es. . schon.

ich denke. . . wenn wir. . nicht alle. . luegen moechten. wie. . . meinen sie. . liebe. . kann unsere reale situation. . ein wenig. . hoffnung lassen. . hoffnung. . bringen.

wo nichts ist. . was. . kann. da werden. wenn dem osten. . . noch immer. . zwei prozent. die zwei prozent. in seiner entwicklung fehlen. . die ihn. . zu dem. . machen. . was er. . sein moechte. den graduierten laendern. . . wenn es. . um das. . leben geht. all das. . was fehlt. was. . heisst das. . fuer den westen. . wo nichts. . ist. was. . kann. . . da. werden. im osten. . der so. notwendige. . entwicklungs-schritt. . so-lange schon. . . ansteht. der so. . riesige. . entwickluns-schritt. . . fuer unsere. . graduierten laender. . wie gross. . ist. . dieser schritt. . . fuer uns. . im westen. . wo nichts. . ist.

was bleibt. . von unserem gewaesch. . nichts. . unsere besitza. . die bestien. . was kann ihnen. . besser geschehen. was sagt das. . ueber uns. . das pack. wo nichts. . ist. was. kann werden.

was ist. . . wenn meine fragen. . stimmen. kann man das. . kann man das. . so sagen. gruss

 – liebe. . morjen. nein. mitternacht durch. bin gestern. . nicht mehr dazu gekommen. den konzern. . facebook. russland. . (bring an dieser selle wieder den vorschlag ein). die. . gemeinnuetzigkeit. . gemein-nuetz-ig-keit. . von attac. . luftschiffe. . den kongress. . der- ngfp kongress 2019 – seine fragestellung- krieg. . nach innen. . krieg. . nach aussen. . einzusetzen. bin bisschen. . von mir. . genervt. hilft. nix.

ich moechte es heut kurz machen. vorn. . kurz machen. . nervt mich. . der lange kram. ich lass ihn jetzt. . in der startseite- . . nov-maerz-2019. schreib jetzt einen einstieg. dass sie sehen koennen. ich kann mal. . wo gast sein. mehr nicht. – nicht gut. die sache. los- liebe . gruss

nein. . es ist. . genug. . genug. . mit uns. . liebe. . was mag ich. tun. liebe. . es ist. . genug. ich kann. . nicht anders. . liebe. muss uns. . unsere dummheit nehmen. das tut. . . mir leid. . wissen sie. . liebe. . entschuldigen sie bitte. wissenschaftler. kuenstler. . politiker. liebe. . . welch ein. . humbug. wissen sie. es ist. . vorbei. hundert jahre. . . welch. . dummes zeug. . liebe. . welch. . schwachsinn. sprechen. . . leben wir.

es tut mir leid. . liebe. es tut. mir. . leid. ich denke. . liebe. . . dass ich uns. . genug. . genuegend. unsere zukunft. . . als tote. . in unserem reich. . unserer totsphaere. mit uns. . . dem tot. . aller leute. . unserer erde. . dem leben. . der erde. . tot. das ist doch quatsch. . . liebe. . quatsch. . ich habe uns das. . liebe. . genug. . . genuegend gesagt. es gibt. . liebe. . wir haben. . unendlich. . viele moeglichkeiten. . zu toeten. . uns. . zu toeten. alle. . alle leute. . unserer erde. . natuerlich.

in einem gewissen sinn. . liebe. . kommen wir. . aus. . . sind. . maschine. es ist. . unser job. . . unser. . leben. sie. . uns. . mit dem rest. . der natur. auch sie. . wir. . sind. . natur. . . natuerlich. . ganz. . ich habe uns. . diesen prozess. liebe. in der datei. . anfang. aufgezeichnet. schritt. . fuer schritt. . ebene. . fuer ebene. so. aus. in. . milliarden jahre.

das leben. . liebe. dieses. . haben wir. . getoetet. . wissen sie. tot. . gemacht. nachdem wir das. . erledigt haben. nehmen wir uns. . . die leute. . unserer erde vor. ich muss. . die seite. . aktuell. . aufholen. diesen anfang hier. . finden. wissen sie. . liebe. . alles. . pipi. . kram. was ich hier tue. dieser. . dies pipi. . wissen sie. . kram. wir muessen alles. . neu. . setzen. liebe. . in der art. . als es. die wissenschaft. . das. . unser. . erfahrungswissen. liebe. . . sozusagen. . noch gab. . . wissen sie. . so. . exakt. . cool. . offen. . unendlich. . weit. . tief. breit. . liebe. so. . so kram. . . das. muessen wir. . tun.

was ich tun kann. . liebe. . ich fuehre uns das alles. . schoene. in eins. . kein. problem. . unser gewaesch. . . das nervt.

lassen sie mich. . liebe. . donald. . las mich. . . an diese stelle. lieber donald. . sagen. ich sehe grad. . eine sendung. . im fernsehen. . zufall wohl. was. . solls. man spricht. . ueber. . demokratie. europa. . und so. . meint. . zipfel-eurasien. . natuerlich. das. mit der. . demokratie. donald. . du weisst. wir haben das hier oft. . besprochen. . wenn du uns. . lieber. . donald. . unsere besitza. . (besitzer). vom hals. . halten kannst. . . weisst du. . . lieber donald.

liebe. . dienste. . liebes. . militaer. liebe. wissenschaftler. kuenstler. politiker. liebe. alle. . hin. . und her. . . wir sind. . organisiert. wie wir. . organisiert sind. wenn auch fast. alles. . falsch. . . ist. . ueberall. . fast.

wir sind. . organisiert. wie wir. . organisiert sind. ich bin nicht. . welt-fremd. liebe. . . wissen sie. . nein. . ich gehe davon aus. dass wir. . . wissen wir es. . verstehen wir es. . wir wissen. nicht. . fast. . alles. . nicht. . verstehen nichts. . fast. . alles. . nicht. was. . heisst das. . nix. . ist. . unsere situation. sie wird. . . jeden tag. . schlimmer. . natuerlich. . ich gehe davon aus. . liebe. . dass sie. . diese linie haben. sie liegt. . mitten. . im leben. . wissen sie. . . was. . unsere. organisation betrifft.

entschuldigen sie bitte. . . ich hab mich. . im osten damit befasst, ein bisschen. . wissen sie. . liebe. . sie wissen. . wenn ich sehe. . liebe. wie wir. . plappern. klima. parteien. . gruenes. . geld. . wissen. . mal so. . mal so. . industrie. . landwirtschaft. liebe. werden wir. lieber nicht. . konkret. schwachsinn. was wir. . reden. denken. . . wie. . wir. . leben. schwachsinn. . so. . liebe. tut mir. . leid. und jeden tag. . drei. neue. saeue. durchs. . dorf. meist. . die alten. uralte. wissen sie. liebe. so. ein quack.

wenn leute. die nichts. . nix. verstehen. in unseren. . regierungen. banken. firmen sprechen. fragen wir. . nicht lieber. . unsere besitza.

ach. . liebe. . was. . interessiert. . das. . nix. . ich weiss es. . ich hoffe. . auf etwas. . . ganz. . anderes. . das gegenteil. . unsere potenz. . nicht. . unsere. . lebens-weise. . im gegenteil. . auf uns. . liebe. uns. . die wir alle. das. . leben sind. . es. . in uns. . tragen. das gute. auch.

wenn wir nichts. . . nahe. . nichts. . koennen. alles. . koennten. . wie. . verhalten wir uns. . muessen wir deshalb. . luegen. . . dumm sein. . aus uns. . dem toeta. . lebendige machen. . engel. . nein.

duerfen wir uns. . weil wir. . toeta sind. . nicht. . lieben.

unser osten. . seine. . zwei prozent. . sie wissen. . . russland. . . ueberlegt sich. . sich. . vom netz. . zu trennen. im ernstfall. ich weiss nicht. in dieser ebene. . muessen wir. . das. . alle. . tun koennen. individuell. . local. regional. national. . . solange wir. . nationen haben. . kontinental. global. . natuerlich. . das ist. . leicht. ist nicht. . . das. . problem. sich im stand. . unserer entwicklung. . abzukoppeln. sonst so. . das. . wird nicht. . gehen. . nein. . . wozu. . wir muessen uns. . richtig. . organisieren.

bin jetzt. . mued. liebe. . kram jetzt noch vorn. . die startseite sozusagen. zusammen. . lass die seite. . startseite- . . nov-maerz-2019. so stehen. liebe. . alles quack. . muss mich endlich. liebe. ins. . effektive konzentrieren. . gruss

(10.03.2019) – liebe. . schoenchen. liebe. ich moechte es uns. . . ihnen. . liebe. mich. . . nicht schwer machen. . nein. ich hab eben. . . so etwas. . weiss nicht. . eine vorstellung eingeschoben. steht nicht drin. dass es. . einfach. . sachlich. konkret ist. dass wir es. . schaffen koennen. muessen vieleicht. auch. . in der falschen welt. die wir. sind. dass wir. . geld. . verdienen koennen. die macht. die frage fuer. . wen. liebe. sprechen wir. . schliess. . gleich wieder. an heut. . mitternacht. . sozusagen. kurz. danach an. den konzern. . facebook. hier kommt dann noch. . russland. . . die. . gemeinnuetzigkeit. . gemein-nuetz-ig-keit. . von attac. . luftschiffe. . dieser kongress. . der- ngfp kongress 2019 – seine fragestellung- krieg. . nach innen. krieg. . nach aussen liebe. gruss – na. so. liebe. mach ein. paeusschen. hatt den quack. schon geschrieben so. – gruss

(eingeschobene vorstellung) – liebe. . stellen sie sich vor. bitte. . liebe. wir. . kennten uns. . wollten. muessten vieleicht. liebe. . uns. . sprechen vieleicht. egal. . liebe. . weil wir. . . liebe. . . oder besser. . egal. . liebe. wo. wir. . wie. . weshalb. . stehen. egal. nehmen wir an. . liebe. . . wir wollten. . in die mitte. . die zehn. . sozusagen. die. . zwoelf. . oder. . eben. . liebe. . . mitten. . ins leben. so. liebliche. schoene. liebe. . unsere. probleme. . . zu klaeren. liebe. . alle. . jetzt – gruss – zeige ich uns. eine idee. . liebe. wie ich mich. . ihnen. . vorstellen. taete. liebe. nein. . wuerde – so – wuerde. . vorstellen. vieleicht. liebe. so . . gruss- ich gruesse sie. . mit ihnen – alle. . tollen leute – welche. um sie sind. ich denke. . sie wissen – dass ich sie alle. . recht. . bewundere. mag es auch manchmal. vieleicht. . liebe. ich weiss nicht. . anders. klingen. sozusagen. . liebe. als wollte. als. . . beleidigte ich. . uns. . unentwegt. liebe. liebliche. . nein. . wirklich nich. . entschuldigung. ist peinlich. . ich weiss. ich konnte. . sie eben nicht. sehen. tut mir leid. ich weiss nicht. . egal. die dinge. sind alle. . leicht. zu machen. die dinge. . liebe. . welche wir. . nicht. . bringen. . ich werde versuchen. . . einen vorschlag zu machen. gruss – hans leb – p.s. – darueber hinaus liebe. . nein. . liebliche. schoene. . wir sind. . nicht alle. . vom selben stamm. wenn. . . dann doch. das aber. . liebe. ist. . eine andere. . geschichte. . wenn sie sich erinnern. liebe. ist mir jetzt tatsaechlich. . peinlich. liebe. . in echt. . liebe. . kann dann nur. . ein. . offner vorschlag sein. welcher tief und breit. . unterlegt sein sollte. sein. muss. vieleicht. liebe. weiss nicht. nein. . ein. vorschlag. . . liebe- nein. . . schuldigung. das. . liebe. ist er. nicht. . . die seite. . . liebe. waere fast. weiss. . . liebe. . so. . ein. . olles teil. . liebe. . die seite – www.lebland.de – funktioniert. fast. . ueberall. weiss auch nicht. wichtiger waere mir. . die seite – www.wirkgrad.de – diese habe ich fast. . zu 100%. . aus dem netz genommen. sie muss. . ein. software-update haben. sie passt sich nicht. . automatisch. an den bildschirm an. deshalb. . ist sie . .. im moment. . nicht zu sehen. das teil- ist. . wie ein. . lexikon. ein wort- zwei saetze – und. . jut. . wie. einige. verlinkungen. . dateien. sie ist faktisch – als – denkmaschine – konzipiert. . denkmaschine. in einem streng. . humanstischem sinn. ich denke. . ich kann zeigen. . . wie einfach. . es sein kann. mensch. . zu werden. wir braeuchten. . alle dazu. ich moechte das weitgehend. . neutral. sozusagen. . machen. haben. es sind. . . verschiedene. . gruende. . die mich bewegen. zuerst. . sollen die dinge. nicht. . kontaminiert sein. neutral sein. sozusagen. fuer jeden. . verwendbar. . schuldigung bitte – gruss

 – guten tag. liebe. kannst ja keinem hier. . anbieten. liebe. den quack. nein. wirklich nich. schuldigung. liebe. ist einer. . der gruende. liebe. sie ahnen es. so. liebe. . zu sprechen. nein. sie wissen. das. das. . so. meine ich nicht. nein. . ich meine. . das. . gruss – so. deshalb. . kann man. mit. . sie wissen

– guten morgen. . liebe. . hueter. . des leben werden. sein. sagen. . nein. . sein. ich meine. . der kuerzeste weg. . gemeinsam. . alle. . unsere probleme zu klaeren. sie wissen. ich sehe diesen weg. . im buerga. ein wenig. liebe. ist das alles. . pipi. lassen sie uns. liebe. ich wuerde mich freuen. . wenn wir. . mit den klugen leuten. unserer erde. . mit allen. . gemeinsam. . . in einer. . intensiven. . verbindenden. . verbindlichen arbeit. wie gesagt. . mit moeglichst vielen. . dann allen. . sozusagen. hu. . hu. . verbunden. . sein koennen. ein vorschlag. . fuer eine. . . gemeinsame. . theoretische arbeit. . folgt natuerlich. . sie wissen. . im moment. . sollten wir digital. . wie es heisst. beginnen. so ist. . die theoretische arbeit. . am einfachsten sofort. . zu leisten. natuerlich. . indem wir. . hu hu. . weltweit. . eine eigene. . seite entwickeln. betreiben. sie wissen vieleicht. was ich hier. . mit lebland mache. gehoert sich nich. ist auch nicht. . so gedacht. sie wissen. . . sie ist. so. . gedacht. so-zusagen. oder. . kla. . liebe. sie ahnen es. weshalb. meinen sie. sie wissen. ich warte. liebliche. . sie wissen. hab grad. geschaut. wir schalten um. und jut. . dauert. eine minute. oder. . so. und schwupps. . logo. . sie wissen. liebe. weshalb. . ick mich freue. liebe. dass sie da-sind. so. liebe.

diese olle seite hier. sie wissen. sie wird. . in fast. . in allen laendern. . der erde. . intensiv. . gelesen. . schuldigung. is. . peinlich.

auf gleicher ebene. muss praktisch. . (theoretische arbeit. is ja auch. . praktisch). . praktische arbeit. . deshalb. . . sozusagen – vieleicht – im biologischen. . technischen sozialen – technologie-bereich koennen wir. . vieleicht sagen. – lebensbereich – in allen ebenen – direkt – geleistet werden – die technologien. . fuer dieses reich gottes. . den kommunismus. . sind da.

das heisst. . wir muessen. eine seite entwickeln – anbieten. . . in welcher – alle gleichzeitig. . arbeiten koennen. in der seite. . als in ihrem. . unserem. . gemeinsamen. leben. einleben. gemeinsam. bwusst. sie wissen. . so. vieleicht. . das. . schitt – nein. is jeloen. . dieses. . reich gottes . den kommunismus . sie wissen. sie wissen. liebe. wissen schon. mensch zu werden. liebe. so. .

. . deshalb. . liebe. . buerga. . werden. . . alle. . und. . so weiter. wer. . das kennt. . vieleicht. . liebe. . gruss –

  – tauebchen. liebe. liebe. . . guten morgen. mitternacht. liebe. is ne weile durch. . heut. . ist. . der 10. februar. ich moechte jetzt endlich. . . diesen quatsch hier. . anpassen. jeder tag. . liebe. jede. . sekunde. . . nanosekunde. liebe. . verlorenes. . leben. liebe. . . tot. . . feig. erbaermlich. . meine. pack. . eben. . wir faschisten. . ist so. . unsere art. liebe. sind so. . organsiert. liebe. fast alle. . toeta. . liebe. so. . zumal. . fuer meine. verhaeltnisse. . viele leute. . grad- hier – sind. oder so. . ueberall. . . mein uebergang. . in den einstieg. . . wird sein. . . wir sind alle. . unfaehig. ich spreche zuerst. . vom westen. . gestern. . spann – im sinne – von flunkern. . oder so. weiss nich. ne. . diese seite hier. oder sie legte. . mir nahe. . wie ich den kram. . anfing. nur oben. . diese zeilen. . zu lassen. dann. . den einstieg. . in aller breite. . . aller tiefe. . so. liebe. habe ich. . den einstieg. . . in die denk-maschine. . . konzipiert. gemacht. noch einfacher. . . so. verzeihen sie mir. . liebe. mache ich das jetzt. bis ich den quatsch- weg-hab. liebe. schliess dann so. in der. . startseite- . . nov-maerz-2019. ab. . gruss

gern. liebe. waere ich. . . zu dem kongress . der. . nfgp . . gegangen. welchen ich hier anzeigte. natuerlich. sie treffen sich heut noch. . keine feigen. . keine erbaermlichen. . keine. . unfaehigen. . leute. bin leider alle. . . liebe. . wenigstens. . liebe. schreib ich hier. konnte leider auch nicht. . zu der. . tollen sache. in der – humboldt-uni – letzten jahres – marx- als anregergehen. . liebe. sie wissen. war. . platt.

wollen wir. . nich. . feige. nicht. . unfaehig. . . liebe. nicht. . erbaermlich sein. nein. nein. liebe. sie wissen. . liebe. ich mein. das nicht boes. . weshalb. . . liebe. sind wir. so. wissen sie. liebe. . . gruss – ich freue mich. liebe. . dass sie. da sind. die paar seiten. . liebe. kein. problem. ist. . pipi. der einstieg. liebe. in unsere. gemeinsame. . bewusste menschwerdung. liebe. diese. . zwei. prozent. . . taeubchen. liebe. . wo. wie. . liegt. das problem. . liebe

ich lege. . . die dinge offen. . liebe. nicht. . . hinter. die fichte. versuche zu uns allen. . kontakt. . zu halten. . taeubchen. . liebe. . logo. . das. . muss sein. wir sind alle. . unfaehig. spreche zuerst. . vom westen. sie wissen das. . erbaermliche. . verkommene leute. toeta. . so leute. . . entschuldigung. liebe. sie wissen. weshalb. wie. ich meine. liebe. so. logo. liebe. oda. gruss – sie nennen sich. . christen. schreien. . nach krieg. nach. . waffen. liebe. sie wissen. . zuerst. . unseren. . wirtschaftskrieg. muessen das. tun. liebe. solange wir. liebe. sie wissen. liebe. so – faschisten. wir sind alle. . unfaehig. liebe. . sie wissen. ausnahmen. . . bestaetigen. . . die regel. natuerlich. . taeubchen. . liebe. das leben. es moechte. . es wohl. so. . . vorgestern. . liebe. . schrieb ich ihnen. . . ich gebe uns. . vier. oder. . zwei seiten. liebe. . ein stueck weiter. hier. liebe. geht es heut. . am 10 februar weiter. . . ich hatte jetzt so. . ein wenig. . mit nummerierungen probiert. lass es grad. . wieder sein. liebe. helfen sie bitte. liebe. . . das leben. moechte. leben. . . liebe. . . oda. . ich lass den quatsch. doch stehen. liebe. . is alles. da. . gruss – taeubchen. schoene. . wie. . ich. . ohne. sie

(das geht hier unter weiter – zum 10 februar. ich suche noch den neuen einstieg – gruss)

das. . fehlende glied. . unserer. . entwicklung –

gehen wir. . . liebe. . dem leben. . aus der sonne. . dem licht – ich. . rufe uns. . . liebe. . ich. . rufe uns. . liebe. . ins. . leben. . taeubchen. . wenn da jemand. . im westen lebt. . faschist. . toeta ist. . . was soll. . kann ich tun. . liebe. . geben sie mir. . . lassen sie mich. . den treuhaender. . des leben. . machen. . . zum neuen jahr schon. . wird. . frieden sein. . . jetzt. . leben. . . wer. . . liebe. . wer. . . kann das. . vermoegen. – gnade nein sprechen


ich bau grad etwas um – gruss – is bisschen schitt. nich so schoen . (man. leute jruss- gefummelt und jlueck jehabt. muss sehen liebe. gruss . bin. alle. liebe. war schon flach) . (tut mir leid. liebe. entschuldigen sie bitte. wollte den quack – lange umbauen. koennte jetzt langsam anfangen. zu kuerzen. . gruss . ist im moment zu vorn. . doppelt)

(11.01. – 10.03.2019) – muss noch schauen. ob das stimmt –

muss ohne. . gnade sein. . wir muessen. . sprechen

muss. . ohne. . gnade sein. schuldigung. dass wir. . so daemlich sind

die bestie laechelt. der idiot. . grinst

es ist. . das blatt

vom geist. . des leben. . . unserem. . absoluten. . unvermoegen

von der exaktheit. . komplexitaet. . des leben. . unserem. . unvermoegen

taeubchen. liebe. . ich moechte. . unserem. . absoluten unvermoegen. . das vermoegen. . des leben. . entgegenhalten

taeubchen. . liebe. . unsere wissenschaft. liebe. . ist sie ein. . phantom

wenn sie moechten. . koennen sie. . gegen. . den. . verdammten. kriegs-schitt. toeta-schitt. hier. . ihre unterschrift setzen. gruss

ich zeige uns. . eine welt. . die menschliche

dagegen- . die faschistischen laender

aus der seite . (lebland.de) . – natur-gesellschafts-wissenschaftlich. in eins. . kann es in. . auf einen punkt bringen. gruss – ich moechte diesen ansatz. er ist wohl ein alter. praktisch. als theoretisch. . in anschlag bringen. das reich gottes. den kommunismus. umzusetzen. . so)))

die verheissung des leben. . des todes – (was. . liebe. . . koennen. tun wir. . zu. . mit. . venezuela) – wenn wir faschisten sprechen. – luegen wir. wenn wir schweigen. – liebe. . ungleich. . lauter. hueter des leben. muessen wir sein. sagen. nein – es gab am wochenende. . einen kongress – ngfp kongress 2019 – seine fragestellung- krieg nach innen. krieg nach aussen. – die intellektuellen als stuetzen der gesellschaft- . ich moechte auf diese frage die antwort geben. die frage geht. . in die westlichen gesellschaften. ich moechte die antwort geben. sie sind die stuetzen. der gesellschaft. der totsphaere. wie letztlich. alle. . anderen. sie wissen. kennen das motto. wie- … usw.. sie sind teil. der neuen art. des toeta.

10.03.2019 – liebe. . wenn sie mir erlauben. . in den tag zu gehen. es gibt neue vorwuerfe. . gegen. . den konzern. . facebook. hier kommt dann noch russland. . . die. . gemeinnuetzigkeit. . gemein-nuetz-ig-keit. . von attac. . luftschiffe. dieser kongress. natuerlich. liebe. . . diese. . 2 – vier seiten. liebe. bin nur bisschen. mued. liebe. . muesste. schlafen. gruss. versuche. . umzubauen. liebe. gruss

09.03.2019 – liebe. gruss. . (erinnerung noch-einmal. bitte. . an den kongress in berlin – kongress . der. . nfgp) . (muss die seite hier abspecken. ist zu dick) . mitternacht. . ist durch. . . ich freue mich. liebe. . dass gestern. . . zum frauentag. . leute. . hier waren. . . ob es auch. . vertreterinnen. unserer. . holden. weiblichkeit. . waren. . sind. oh liebe. . dieses wort. . weib. . wissen sie. es hat nix. . . mit diesem. . gendern. . zu tun. . nix. . ich wuerde mich freuen. . . liebe. ich weiss es nicht. dass. . mit dem streiken. . liebe. . wie cool. . ich das. finde. faende. sie wissen. . . wie ich hoerte. . gibt es jetzt. . so sachen. cool. . ist. . klasse. . . echt. . klasse. sehen wir. . liebe. . wie wir. . weiterkommen- . gruss

08.03.2019 – liebe weib- liebe fraulichkeit. guten abend. sie sehen. liebe. ihnen. . . dem leben. . zu-liebe. bin ich heut. sehr weit gegangen. es gibt so vieles. . zu bedenken. wissen sie. ich folge dann besser. meinem gefuehl. dass wir mit dem frauentag. . nicht. klar-kommen. sie wissen. . was das heisst. gut ist es. . wenn es. gut ist.

wenn meine leute. wenn wir im westen. . unfaehig. sind. ist es wohl so. ueberlegen wir uns. wie hoch. wie teif und breit sie liegt. reicht da eine aufklaerung. natuerlich. habe ich heut. die zwei oder vier blaettchen gemacht. natuerlich. bin leider noch so. ein bisschen flach. wir muessen sprechen. uns aufklaeren. umfassend. in tiefe breite hoehe. . natuerlich. attac. . ist jetzt im gespraech. das deutet. auf eine etwas. . unklare situation. sollen wir jetzt alle parteien gruenden. heut kam. ein gespraech im radio. ich hatte etwas zugehoert.

lassen sie uns das. . in der ganzen breite angehen. uns. . auf-klaeren. organisieren. sie wissen. wir muessen etwas. . vorlegen. sie wissen ich kann das tun. mich interessiert natuerlich. liebe. . . wie weit wir sind. natuerlich. ich kann uns fuehren. sie wissen. fuer mich. ist das pipi. jemen. israel. venezuela. liebe. es wird sich. finden. ist alles. leicht. liebe. ist. pipi. donald. du weisst. . wir muessen sprechen. wenn du nicht. . den anschluss. verpassen moechtest. lieber donald. sprechen wir. du weisst. donald. wir alle. . gruss . muss sehen. liebe. ist gleich. mitternacht

– liebe weib- liebe fraulichkeit . was soll. . kann ich sagen. liebe. meine. sind. . unfaehig. liebe. entschuldigen sie bitte – gruss – (eine erinnerung noch. . an den kongress in berlin – kongress . der. . nfgp) . liebe weib- liebe fraulichkeit. guten morgen. . ich hoffe. . sie haben gut geschlafen. bzw. . schlafen. . noch. zu ihrem heutigen ehrentag. wie wir sagen. er ist es. offiziell. noch immer nicht. . ueberall. das sagt viel. ueber uns. fast alles. ich wuensche ihnen uns. . alles gute. das aller. . aller-beste. tatsaechlich. das land berlin. kennt jetzt auch. . einen frauentag. ein teil. . kannte ihn schon. im anderen meinte man noch. man weiss es nicht.

es ergibt sich jetzt so. vieleicht sollten wir. . wir koennen das auch morgen machen. mal sehen. ich moechte ihnen vieleicht besser heut. . die fertigstellung von lebland schenken. praktisch. heisst das fuer uns. unser leben. einfach. . weiterleben. jetzt richtig. sie wissen ich zeige uns das. kann uns das zeigen. ich tue das gern. sie wissen das. . mit freude.

wir muessen es fertigstellen. gegen. . unsere totsphaere. den westen. durchsetzen. was hilft ihnen. . . uns. . ihre fruchtbarkeit. liebe. weiblichkeit. wenn unser besitza. bes. . nein. sie wollen nicht. . bes. . werden. sie muessen es werden. wenn sie sich. in ihrem sinn. im sinne. des todes. fast absolut. ueberwiegend dahin. entwickeln moechten. es ist nicht. anzunehmen. nicht zu illisionieren. sie wollten das. nicht tun.

auf seite zwei. schreibe ich morgen – seite 2 – – uns ist nicht klar. welcher eiskalten bestie. wir. . gegen-ueberstehen. sie mordet. wir morden. . . milliarden leute. das leben. unserer erde. wir im westen. unsere oestlichen leute. unsere graduierten. koennen sie. uns. . sehen.

auf seite 1 – im formblatt – schreibe ich- liebe. verzeihen sie mir bitte. ob dieser anrede. in diesem sinn. liebe leute. ich moechte uns. . in das leben entfuehren. unsere gemeinsame. . bewusste menschwerdung. vier seiten. sollten reichen. eigentlich zwei. das zu vollbringen. unsere gemeinsame bewusste menschwerdung. sie begann. vor etwas. ueber einhundert jahren. im damaligen. . russland. dann die sowjetunion. sprich. . raete-union. hundert jahre. ist das her. drei vier jahre vorher. . wurden wir im westen. faschist. wurden toeta. . eine neue art.

liebe weibliche. auch ihr anderen. ich moechte. dass wir dem. . unserem. dem tot des leben. . unserer erde. . ein ende setzen. meine. sind nicht. . qualifiziert. liebe weibliche. . liebe andere. . nicht. . qualifiziert. . zu leben.

die vollendung von lebland. . dem land zu leben. mensch zu werden. sie kostet uns. . das richtige leben. ein einstieg. wie er grad geht. moechte ich uns fuer drei millionen euro. organisieren. wenn wir erkennen. verstehen. geht die sache dann. . wie im selbstlauf. wie ich es mir. vorstelle. mir wuensche. wie ich meine. . liebe. weibliche. wie sie. . es sich. . wuenschen. wie wir es uns. . wuenschen. die bezueglichkeiten dafuer. finden sie unten auf der seite vier. der ersten datei im download. vieleicht. liebe. machen wir so. . die zweite – gruss – liebe hi. ich verstecke das mal hier unten. ist dann nicht gleich wieder oben. ich weiss nicht. . liebe. wissen sie. gemeinsam. gemeinsam. liebe. unsere muetter. sie wissen vieleicht. nicht alle. . baelger. liebe. sind gleich. nicht alle. gemeinsam. nein. ohne. . unsere gemeinsamkeit. . . sind sie. sind wir. . nix. . was uns im bes. . . liebe. die fuesschen. weg-haut. wenn sie so. . normal. . unter uns sind. ist es. . wie es ist. hat alles. . seinen sinn. so. gemeinsam. einsam. in der gruppe. liebe. . wissen sie. viele unserer vorfahren. sprachen mit uns. die leute im osten. teils in den. graduierten laendern. liebe. tun es noch . (weiss nicht. liebe. wir im westen. . koennen wir das). natuerlich. haben sie eine ahnung. liebe. was das. . bedeutet. was die leute. . geleistet haben. was sie leisten. fuer die toeta. liebe. ist das. nix. mehr. sie. liebe. wir. . liebe. moechten toeten. und wieder. liebe. wir leben noch. lieb frauen. liebe muetter. den guten leuten. unserer erde. dem osten. lieb. haben wir das. zu danken. es gefaellt mir. . liebe. als ich hoerte. . dass frauen. die idee haben koennen. liebe. dass alle frauen. . streiken. sie wissen. vieleicht. liebe. cool. liebe. so. is kla.

liebe. wollen sie. das machen. liebe. . tatsaechlich. fuer. liebe. . in lebland. das leben. . vieleicht. sie wissen. liebe. alles. kein. . problem. . buerga . und so. liebe. und. . jut. gruss . noch-mal. . liebe

 – 07.03.2019 – meine lieben schoenchen. na. liebe. icke bin was flach. schau mich ma. die sache mit dem kongress . der. . nfgp. an. . mal sehen. wie breit und tief. . die sache geht. liebe. . gruss

– sehr. geehrte. ich gruesse sie. ich habe jetzt ein bisschen in die dinge des kongresses. . kongressprogramm 2019 [pdf] . gesehen. welchen ich hier anzeige . und wirklich liebe. sie koennen noch hingehen. glaube ich. die leute. liebe. sie sind tatsaechlich toll. sollten sie keine zeit haben. oder nur kurz – vorbei-sehen koennen. ich glaube. . die sache ist es wert. wissen sie. wenn man so. allein spricht. ist ja nix. nein wenn wir uns diese linie. ansehen. sie. . verinnerlichen. was. wer. kann uns hindern mensch. . zu werden. wir alle. wo. wie auch immer. sie wissen. alles in allem. ist das leicht. naehern wir uns- unserer wirklichkeit. treten wir ein. . wissen. verstehen. verantwortung. fuer . von uns. allen. . das ganze leben. gruss

 – (liebe. ick weiss nich. haben sie. liebe. haben wir mut. mensch. zu werden. liebe. gemeinsam. bewusst. liebe. ick. weiss nich. wissen sie. liebe. ne. finden wir. mut. nein. erst verstand. verantwortung. dann. liebe. kommt der mut. ist es nicht schwer. liebe. dass wir. . gemeinsam. bewusst. mensch werden. liebe) – /\ – die sache hier – dieser kongress – sie koennen sich vieleicht noch anmelden – https://www.ngfp.de/veranstaltungen/krieg-nach-innen-krieg-nach-aussen/ ich moechte mich auf ihn beziehen – ich zitiere – / – was es in dieser situation braucht. ist eine -grosse weigerung-. sich die welt-erklaerungs-muster der kapitalisten anzueignen und ihre regeln – zu befolgen – \ – dieser satz – so klar er ist. ich wuerde ihn gern. . weiter ausfuehren. angesichts unsere wirkgrades – minus acht. unserer- – vollkommenen. . infantilitaet. absoluten. . un-verantwortlichkeit. muss – ich sehe das so – die einsicht. – in unsere lebensverhaeltnisse – wird uns – ueber – durch eine – weigerung – hinausfuehren. in die loesung – dieses problems. das ist die stelle – in. . welcher ich – einsetzen. ansetzen. . moechte.

– ich moechte uns. . in der naechsten woche – wieder den ansatz – im sogenannten digitalen wie dem solaren bereich – aufzeigen. uns anzuregen. uns nicht – verweigern zu muessen. . (frag ich mal. liebe. haben meine leute. haben wir den mut. . einen menschlichen ansatz. . zu fahren. ick. weiss nich. liebe. ne) . sondern. gemeinsam. – sofort. – weltweit. gemeinsam. bewusst. den weg. – unserer. – gemeinsamen. – bewussten menschwerdung zu gehen. ich werde mich wohl aufraffen. wenn ich das hinbekomme. herrn donald. – unsere chinesischen freunde. sie sitzten grad und beraten. wie alle. – anderen. nun ich weiss. liebe. das bekomme ich nicht hin. vieleicht. geehrte. sie wissen. koennen sie das. . uns einen weg zu zeigen. wie wir gemeinsam – die sogenannte – kapitalistische gesellschaft – mit relaiv geringem einsatz – von innen her – friedlich – umschreiben.

ich arbeite daran. – mein leben lang. eigentlich erst – in zweiter linie. besser wohl. die sache waere automatisch – im – sogenannten – schlepptau. in dieser weise. das ist vieleicht. – die ursache . dass ich sagen kann. gehen wir ins- leben. in der ankuendigung. – des kongresses. faellt das wort – mammonisten – mammon – – ziemlich cool. liebe. . oder.

wieder noch ein zitat – aus der vorbereitung. ich wuerde mich freuen. geehrte – sie gingen hin – / – … findet in berlin wie seit vielen jahren der kongress der neuen gesellschaft fuer psychologie statt. zahlreiche namhafte referenten befassen sich in theoretischen und praktischen beitraegen mit dem thema -krieg nach innen. krieg nach aussen. die intellektuellen als stuetzen der gesellschaft–. nun ist es praxis der psychoanalyse. auch oder gerade speziell unliebsame. verdraengte. kraenkende erfahrungen. d.h. im grunde psychische stoerungen bewusst zu reflektieren. um sie parallel zur gefuehlsebene rational zu erfassen und zu bewerten. kern der kongresse der neuen gesellschaft fuer psychologie ist es. neben rein persoenlichen praegungen gesellschaftliche umstaende in die bewertung einzubeziehen. in der modernen geschichte der psychologie des 19. jahrhunderts folgte ein erster lehrstuhl fuer psychologie des eher als paedagogen bekannt gewordenen johann friedrich herbart in koenigsberg auf den aufklaerungs-philosophen immanuel kant. dessen –sapere aude. habe muth dich deines eigenen verstandes zu bedienen- aus der modernen geistes-. sozial- und humanwissenschaft nicht wegzudenken ist. die nrhz sprach mit klaus-juergen bruder. dem vorsitzenden der neuen gesellschaft fuer psychologie. nrhz.de/flyer/beitrag.php-id=25687&css=print veroeffentlicht in aktuelles – \

na sehen sie. . liebe. ich wuerde ja die frage stellen. liebe. geehrte. wie intellektuell. . . sind. . koennen. unsere leutchen sein. wo. sie doch. liebe. sie wissen vieleicht. gruss . frag ich mal. liebe. haben meine leute. haben wir den mut. . einen menschlichen ansatz. . zu fahren. ick. weiss nich. liebe. ne

06.03.2019 – liebe. wie liebliche. ich bin ein bisschen flach. liebe. bringe nix. und. liebe. weil ich heut. faul bin. wissen sie. dumm eh. moechte ich ihnen. liebe. eine tolle sache zeigen. sie findet morgen in berlin statt. da. liebe. sehen sich. die besten leute. . die wir haben. gruss – fragen sie mal. liebe. ob noch ein platz ist – laden sie sich bitte das programm – kongressprogramm 2019

neue gesellschaft fuer psychologie

gesellschaft fuer theorie und praxis der sozialwissenschaften ngfp kongress 2019

krieg nach innen, krieg nach aussen. – die intellektuellen als stuetzen der gesellschaft?

kongress der neuen gesellschaft fuer psychologie vom 7. maerz 2019 bis 10. maerz 2019 in berlin

das programm: kongressprogramm 2019 [pdf]

zur beachtung: zwei kongressorte!
wegen problemen bei der raumreservierung muessen wir den kongress an zwei standorten abhalten.
der kongress findet
donnerstag und freitag (7. und 8. maerz 2019) am kongressstandort 1 statt:
franz-mehring-platz 1 in 10243 berlin. (naehe berlin ostbahnhof).
der kongress findet am
samstag (9. maerz 2019) am kongressstandort 2 statt:
tagungswerk in der lindenstrasse 85 in 10969 berlin (naehe des juedischen museums).
die mitgliederversammlung am
sonntag (10.maerz 2019) findet wieder am kongressstandort 1 statt: franz-mehring-platz 1 in 10243 berlin. (naehe berlin ostbahnhof).

zur anmeldung: https://www.ngfp.de/veranstaltungen/krieg-nach-innen-krieg-nach-aussen/

– –

die ngfp

die neue gesellschaft fuer psychologie e.v. ist ein zusammenschluss von wissenschaftlerinnen und praktikerinnen aus der psychologie und deren nachbarprofessionen. ihr gemeinsames ziel ist die methoden- und gesellschaftskritische auseinandersetzung mit psychologischen themen. zu diesem zweck bemueht sich die ngfp um eine faecheruebergreifende zusammenarbeit sowie um die ueberwindung der spaltung von wissenschaft und praxis.

die zeitschrift der ngfp ist das journal fuer psychologie

veroeffentlicht in aktuelles

die psychotricks des kapitals

der siegeszug des neoliberalismus beruhte vor allem darauf, dass er eine attraktive „erzaehlung“ anzubieten hatte.

von klaus-juergen bruder
rubikon vom 23. 02. 2019;
https://www.rubikon.news/artikel/die-psychotricks-des-kapitals
armut der vielen, dekadenz der wenigen, eine kaputte umwelt, seelen, die vom wettbewerbs- und selbstvermarktungsstress krank geworden sind … der kapitalismus hat verheerungen in der welt angerichtet, die nicht mehr zu uebersehen sind. eigentlich sollten seine konzepte deshalb inzwischen zu ladenhuetern geworden sein, die den mammonisten niemand mehr abkauft. dennoch haben es neoliberale geschafft, ihr dogma der „alternativlosigkeit“ in die koepfe der meisten zu pflanzen, waehrend linke noch immer weitgehend von der macht ferngehalten werden. was die nachfolger von karl marx falsch machen? sie sind vor allem keine so guten psychologen wie ihre gegner. sie unterschaetzen die verfuehrungskraft attraktiver konzepte und erzaehlungen, die in der lage sind, schafen sogar noch den schlachthof als attraktives urlaubsdomizil aufzuschwatzen. was es in dieser situation braucht, ist eine „grosse weigerung“, sich die welterklaerungsmuster der kapitalisten anzueignen und ihre regeln zu befolgen.

veroeffentlicht in aktuelles

muth haben … um des ueberlebens willen.

klaus-juergen bruder zum kongress der neuen gesellschaft fuer psychologie (ngfp), berlin, 7. bis 10.3.2019 – interviewt von anneliese fikentscher und andreas neumann, 27.02.2019

in wenigen tagen – vom 7. bis zum 10. maerz – findet in berlin wie seit vielen jahren der kongress der neuen gesellschaft fuer psychologie statt. zahlreiche namhafte referenten befassen sich in theoretischen und praktischen beitraegen mit dem thema “krieg nach innen, krieg nach aussen. die intellektuellen als stuetzen der gesellschaft?”. nun ist es praxis der psychoanalyse, auch oder gerade speziell unliebsame, verdraengte, kraenkende erfahrungen, d.h. im grunde psychische stoerungen bewusst zu reflektieren, um sie parallel zur gefuehlsebene rational zu erfassen und zu bewerten. kern der kongresse der neuen gesellschaft fuer psychologie ist es, neben rein persoenlichen praegungen gesellschaftliche umstaende in die bewertung einzubeziehen. in der modernen geschichte der psychologie des 19. jahrhunderts folgte ein erster lehrstuhl fuer psychologie des eher als paedagogen bekannt gewordenen johann friedrich herbart in koenigsberg auf den aufklaerungsphilosophen immanuel kant, dessen “sapere aude. habe muth dich deines eigenen verstandes zu bedienen” aus der modernen geistes-, sozial- und humanwissenschaft nicht wegzudenken ist. die nrhz sprach mit klaus-juergen bruder, dem vorsitzenden der neuen gesellschaft fuer psychologie.

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=25687&css=print

veroeffentlicht in aktuelles

venezuela: die bundesrepublik deutschland im zwiespalt zwischen voelkerrecht und rostgürtel

von raina zimmering

roger waters von pink floyd zu dem konzert von branson an der venezolanisch- kolumbianischen grenze und den „humanitaeren hilfslieferungen“ der usa

es hat nichts mit den bedürfnissen der venezolanischen bevoelkerung zu tun, es hat nichts mit demokratie zu tun, es hat nichts mit freiheit zu tun, es hat nichts mit hilfe zu tun.”

obwohl lateinamerika nicht und erst recht nicht venezuela zu den prioritaeten deutscher aussenpolitik gehoeren, rückte dieses land ploetzlich in die politischen schlagzeilen der bundesrepublik. venezuela leidet unter enormen oekonomischen schwierigkeiten (hyperinflation und extrem hoher verschuldung) mit sozialen verwerfungen, einem exodus seiner bevoelkerung und einer millionen zaehlenden flüchtlingswelle, mit der besonders die nachbarlaender klar kommen müssen. doch trotz dieser situation, die das resultat einer gemengelage zwischen us-amerikanischen sanktionen, dem jahrzehnte langen interventionistischem handeln westlicher politischen koerperschaften, dem sinkenden erdoelpreis, einer verfehlten politischen und wirtschaftlichen reaktion der maduro-regierung auf die ausgrenzung und einer sich zunehmend feindlichen haltung der lateinamerikanischen nachbarlaender ist, interessierten die eu und deutsche aussenpolitik bisher nur am rande.

den ganzen text als [pdf]

veroeffentlicht in aktuelles

programm fuer unseren kongress 2019

wir freuen uns ihnen das aktuelle programm fuer unseren kongress 2019 praesentieren zu koennen.

kongressprogramm 2019 [pdf]

nach einigen huerden bezueglich des tagungsorts, haben wir uns entschieden, uns in diesem jahr an zwei orten zu treffen. naeheres dazu im programm.

die anmeldung ist wie im vorjahr per internet ueber folgende seite moeglich:

https://www.ngfp.de/veranstaltungen/krieg-nach-innen-krieg-nach-aussen/

veroeffentlicht in aktuelles,kongresse

die technische universitaet hamburg-harburg (tuhh) hat das aufhaengen eines plakats des gespraechskreises »dialektik und materialismus« verboten

auf diesem wurde eine kritische veranstaltung beworben:

»selbstorganisation der materie. zur rolle der dialektischen materialistischen methode und weltanschauung in der herausbildung einer entwicklungstheorie der materie«.

mehr zu veranstaltung, plakatverbot und protest unter: http://www.offene-akademie.org/?tag=dialektischer-materialismus

veroeffentlicht in aktuelles

petition fuer verfahrensvielfalt

die ngfp unterstuetzt die petition 78903 an den bundestag.

text der petition
der deutsche bundestag moege darauf hinwirken, dass bei einer novellierung des psychotherapeutengesetzes eine zukuenftige approbationsordnung fuer psychologische psychotherapeuten eine fachkundig angeleitete und praxisorientierte anschauung aller psychotherapieverfahren vorsieht und hochschulambulanzen fuer alle in der versorgung vertretenen psychotherapieverfahren ermaechtigt sind. dies soll studierenden ermoeglichen, in der weiterbildung eine aus anschauung und erfahrung begruendete wahl zu treffen.

veroeffentlicht in aktuellestagged petition,psychotherapie

cfp fuer den ngfp kongress 2019

der titel lautet:
krieg nach innen, krieg nach aussen – und die intellektuellen als „stuetzen der gesellschaft“?

wir hatten uns ja bereits mit dem symposium „trommeln fuer den krieg“ 2014 und dem kongress „krieg um die koepfe“ 2015 eingehend mit den institutionellen und psychologischen vorbereitungen zu kriegen und der rechtfertigung von kriegen aus angeblicher verantwortung heraus, beschaeftigt. wir wollen erneut die von der mehrheit der bundestagsabgeordneten angemahnte staerkere beteiligung deutschlands an kriegseinsaetzen und die ausgeweitete deutsche waffenproduktion, die zunehmenden feind-erklaerungen nach aussen und nach innen, thematisieren und in ihren zusammenhaengen, ihren ursachen und auswirkungen, verstehen.

gleichzeitig wird dieser kongress nicht die vorangegangenen kongresse wiederholen. vielmehr greifen wir diese themen deshalb wieder auf, weil sich immer staerker die seite der psychologie in den vordergrund draengt. wie ist es zu erklaeren, dass diese themen uns immer noch bedraengen? und welche rolle spielt die psychologie dabei? wir stellen die frage nach der verantwortung der psychologen, bzw. allgemeiner der intellektuellen in dieser situation, in diesen verhaeltnissen.

wir sind gespannt auf eure / ihre vorschlaege und freuen uns auf einen lebendigen kongress

mit besten gruessen im namen der vorbereitungsgruppe
klaus-juergen bruder, christoph bialluch, bernd leuterer, juergen guenther, raina zimmering, werner koepp

der cfp als pdf.

veroeffentlicht in aktuelles

– liebe. guten morgen. wenn ich es. . richtig sehe. liebe. lohnt es nicht. verschiedene seiten zu betreiben. schon hier nicht. . liebe. wir sind. ein-dimesional. xx. nicht. viel-dimensional. ist. schwachsinn. liebe. sich mit uns. . in. . verscheidenen dimensionen. zu befassen. ist. quatsch.

ich werde das jetzt mal. . auch hier. beruecksichtigen. liebe. ist enfacher dann. schaff es. eh nicht. liebe. die dinge einzusetzen. gehe ich am besten schlicht vor. einfach so. . . das kluegste waere. was nicht ist. . stehen zu lassen. und fertig. wenn es weg ist. weiter.

herr macron hat gestern. wieder schoen. . den ganzen. neoliberalen quatsch. von grund her. . aufgeruehrt. kaum eine aussage. . zu menschlichem. einfach immer nur. . das alte. . faschistische. gebrabbel. weiter-ge-brabbelt. neo halt. neu-doof. . sozusagen.

ich moechte es. . im sogenannten digitalen. im solaren. dem rest. belassen. ich bin inzwischen vieleicht. allergisch. gegen unser. . daemliches. . gruss

 – 05.03.2019 – liebe . gruss – die sonne. liebe. sie ist. noch nicht. machen wir. liebe. vieleicht. . einen deal. wenn sie ist. liebe. sollten sie mir bitte. . die macht geben. wissen sie. liebe. sie fragen. sie verstehen nicht. das wird. . eine einheit sein. liebe. was soll. . kann ich sagen. wissen sie. liebe. muss schon. seine ordnung haben. . die sache. gruss

– liebe gruss – es ist. mitternacht. genau. weiss nicht. liebe. dunkel hell. weiss nicht. hab mir gestern und vorgestern. eher. vorgestern. liebe. das koepfchen. . das arme. . gewalkt. aua. . liebe. tut. . weh. hab. soviel. . gekrakelt. liebe. . vieleicht. . nich schlecht. liebe. . ich. weiss nicht. nein. vieleicht.

ist fasching. muss ich uns vieleicht. den wolf machen. den baer. liebe. ich weiss nicht. komm ja. . aus dem. osten. liebe. sie wissen.

nun-ja. liebe. ich kann es nicht mehr. . dulden. dass wir. so. . leben. wie wir. leben. bitte. liebe. . fragen sie. sie wissen. geehrte. ich mach dann schon. liebe. . so. gruss . jetzt. ist tatsaechlich. . gleich. . mitternacht. liebe. guten morgen

04.03.2019 . guten tag. ein wenig. . stockt mir. . der atem. ein wenig. . bin ich. . erschuettert. sah ich. . kluge. tolle leute arbeiten. hoere ich. . einfaeltige. . plapperer. . plappern. gut. muss das. . nicht sein. ich hatte schon. . am sonntag ueberlegt. was. . wie. . so weiter. es muss praktisch werden. ich weiss nicht. . das viele krakeln. ich weiss nicht. . liebe. . es muss. . praktisch werden. gruss . das eine. . war am sonnabend. . das andere heut

– liebe. guten tag. ich muss mich ein wenig. . konzentrieren. ich verssuche uns. unser leben. in drei ebenen zu fassen. zu sehen. dass ich die dinge. welche ich. in den letzten tagen angeschnitten habe. durch-bekommen kann. ich war am sonnabend. . unter leuten. tolle leute. es ist. tolle arbeit gezeigt. besprochen worden. das halt fehlte. ist ein. . eingehen. in ent-sprechender weise. ins unmittelbare. ins kommende. es fehlen. . die vorstellungen. sie fehlen leider. fast ganz. in dieser weise. es war auch. unsere geschichte. . einbezogen. ich moechte diese drei ebenen. anzeigen. geschichte. gegenwart. . das. . kommende. sozusagen. natuerlich.

wenn ich. ich moechte nicht immer. . ich sagen. ich versuche uns. diese drei ebenen. . in eine. zu bringen. sozusagen. stimmig machen. dass wir leben koennen. fang dann heut. mit dieser einen an. mal sehen. ob ich alles. . drin habe. gruss – ich hoere heut zufaellig. . viel dummes zeug. im radio. nicht nur. man spricht ganz unabhaengig. . unserer situation. donald muss sehen. wie es. . weitergeht. wir muessen es sehen. wir alle. ich hoffe noch immer. dass wir. . in einem. . tiefen verstaendnis von leben. leben lernen. ohne hass. . dummes zeug. sehen wir. unsere wirklichkeit. . schlicht. . wie sie ist. lernen wir. . zu sehen. zu verstehen. zu leben. . gruss

/

-0- . liebe hallo. gruss – ich bin heut. . unter leuten. gestern auch. ein. . bisschen. heut . liebe. . bin ich. . einigermassen. er… . ich weiss nicht. liebe. ganz-schoen. . bin ziemlich. platt. vor schreck. wie man sagt. liebe. . tut mir leid. . liebe. . . wenn ich bedenke. . dass wir. . wir. liebe. wissen eigentlich. . nix. . . tut mich leid. liebe. lauter. liebe. . liebe leute. . denke ich. zumindest viele. . ziemlich alle. . . sind. . fachleute. bin ich. . liebe. . ein bisschen. . platt. liebe. wissen sie. . so. gehen wir. . zurueck. liebe. in unsere. . . arbeitsteilung. wie. . liebe. wollen wir. . sein. ist. und bleibt. . aber leicht. liebe. . schuldigung. . fuer das. aber. . liebe. wissen sie. . so. . fassen wir. . mut. liebe. . . heben wir. an. . gruss . egal

-1- . liebe hallo. . gruss. mitternacht. . ist durch. donald. wenn wir von frieden sprechen. wie denkst du. die sache. mit unserem schlachthaus. in riad. nicht nur. der jemen. donald. . du weisst. die sache . mit dem. . iran. donald. die sache. . mit dem krieg. donald. dem frieden. wie. . denkst du. weisst du donald. was machen wir. . wenn es nun ist. . wie es ist. donald. mach ich uns allen. . den vorschlag. du weisst. . es muss. . weitergehen. donald. frieden werden. natuerlich. . gruss 

-2- . liebliche. . liebe. guten abend – hallo. gruss. . was. liebe. . meinen sie. machen wir los. liebe. werden. . mensch. wie was. . wen. liebe. . haben wir. . feinde. liebe. haben wir wirklich. . feinde. liebe. wenn wir sprechen. liebe. . gruss

 – liebe. . glaubt ihr. . liebe. glauben wir. . liebe. herr trump. . moechte krieg. liebe. . ich glaube. nicht. . liebe. . eher so. liebe. vieleicht. andere schon. . liebe. kann das sein. . vieleicht. schon. liebe. wollen. liebe. . . moechten wir das. liebe. ich weiss nicht. wissen sie. waer. . is nich. cool. liebe. nein. . mir bleibt jetzt. . nichts. . weiter. liebe. . . als uns. . uns alle. . liebe. . zusammen-zunehmen. . zusammen-zu-fuehren. . zusammen-zu. . liebe. . jetzt. . ist halt. so.

der abstand. . zwischen uns. . unserer. . wirklichkeit. liebe. . wissen sie. . nein. . milliarden jahre. . liebe. . . so. . is. . schitt. . liebe.

wir muessen. . diese. . luecke. . schliesen. liebe. . wir. . alle. . liebe. . jetzt. . so. . . liebe. . . muss. . . sein. . liebe. . . oda. . gruss

 – guten tag. ich weiss nicht. wir muessen wohl. . liebe. . wieder alles. . . allein machen. is doch schitt. liebe. tut mir leid. schade liebe. ist halt so. wie es.  war. tut mir leid. wenn wir uns. . sehen koennen. liebe. in unserer. . finsteren. dummen welt. liebe. . wissen sie. meine lieben. nix los hier. liebe. wissen sie. so. . liebe. donald. du hast. . nicht gefragt. donald. niemand. tut mir leid. . liebe. . wie. lieber donald. soll es. . werden. liebe. es ist. . mehr oder minda. liebe. . sie wissen. muessen wir eben. . liebe. tut mir leid. . gruss . is doch alles. . pipi. liebe. kinder-leicht. liebe. . wie. koennen wir nur. gruss. . ich frage uns jetzt. nach unserem vermoegen. unserem koennen ab. . liebe. bitte. tun wir uns. . zusammen. gruss. . alle

– liebe. guten morgen. hallo . wie es aussieht. wird sich in der. . innen und aussenpolitik der usa. die linie. huawei. sozusagen. festsetzen. was. . huawei unterstellt wird. ist. vergleichbaren. amerikanischen firmen nach-gewiesen. wie auch immer. wenn man es moechte. wird. . wird man es. . unter unseren bedingungen koennen. wozu. liebe. lassen sie sich uns alle. . liebe. . neu. . organisieren. gruss

– liebe. guten tag. guten morgen. liebe. bedauerlicher weise. wird es. . in vietnam. kein. umfangreicheres ergebnis geben. immerhin. fallen hier. im gegensatz zum jemen. . keine bomben. sozusagen. liebe. natuerlich. liebe. habe ich mir. gedanken gemacht. meine lieben. wie wir. liebe. wie ich das. wie wir das. . hinbekommen. liebe. mit unserem leben. liebe. tut mir leid. liebe. . tut mir leid. bleib ich erst. bei den. vorschlaegen. liebe. sie kennen sie. die sache. . liebe. mit dem schirm. fuer uns alle. das leben. unserer erde. geht dann. liebe. viel viel weiter. liebe. so. . ach. liebe. da ist. das ganze. korea. kla. venezuela. . wir alle. alle. . leute. unserer erde. liebe. wow. . gruss . liebe es ist alles anders zu machen. . wirklich. liebe. . lebendig

-3- . ok. . liebe. nord-korea. venezuela. . man tagt. in. vietnam. china. ist. . verbunden. russland. suedkorea. die usa. die nato. der. . ganze osten. natur-gemaess. liebe. . unsere. . graduierten laender. liebe. was. . . wollen. koennen wir. . mehr. liebe. wenn ich jetzt. . zeige. liebe. wie es. . geht. liebe. . . wissen sie. liebe. so. ist dann. . . liebe. das ganze. sie werden sehen. . liebe. . geht anders. die sache. leicht. . . liebe. ist. . frieden. liebe. . ist. lebland. liebe. . wir. . beginnen. liebe. . das reich. . gottes. liebe. . den. . kommunismus zu machen. liebe. . . so. was. . wessen. liebe. . bedarf es. wissen sie. ich fuehrte. . die. . drei punkte an. mit ihnen. . . liebe. koennen wir. sofort. . weltweit. beginnen. liebe. . wissen sie. . liebe. hab. . alles. liebe. . in einem. auf. einem. . punkt. liebe. so. . gruss

donald. liebe. . wenn du jetzt weisst. . donald. dass es. . . die oestlichen sind. liebe. . donald. . welche uns. jeden tag. . donald. liebe. . jahrzeht. um jahrzehnt. . nun. . donald. liebe. . das leben retten. der erde. das. leben retten. donald. liebe. so. . lieber donald. liebe. jeden tag. . donald. liebe. . jede. . nano-sekunde. donald. liebe. weisst ihr. so

was. donald. . liebe. . sprechen wir da. donald. liebe. ich weiss. donald. . liebe. . ihr koennt. . liebe. koennt. . die dinge liebe. . . wie. eben. alle. . unsere. liebe. ihr wisst. ist halt. . so. lieber donald. lieber. . liebe alle. . weisst ihr. so . lasst mich machen. . liebe. . stellt mich. . in unsere. mitte. liebchen. schoene. . gruss. ich mach. . dann schon

liebe hallo – sie wissen. liebe. gern. liebe. . blase ich mich nicht auf. liebe. wenn es. . um das leben geht. liebe. wisst ihr. . liebe. wie. . dann. gruss – wir muessen wissen. liebe. wie es geht. . wissen sie

liebe. hallo. gruss. lange rede. kurzer sinn. donald. deine meine. unsere. . wir. donald. wir sind so. . grundlegend. verdummt. donald. weisst du. donald. . so. . keine chance. . . donald. nein.

unseren leuten. im osten. donald. ihnen. . fehlen. zwei prozent. weisst du. in unseren graduierten laendern. donald. fehlen. . die anteiligen. weisst du. donald. zusammen. donald. . haben wir. . alles. ich kann die zwei. . donald. . locker geben. donald. . . weisst du. donald. so. gruss. benimm dich bitte. donald. den umstaenden. entsprechend. . donald. ich denke. das tust du. . gruss

liebe. hallo. . guten tag. donald. ich hoere. du hast heut schon. mit dem praesidenten vietnams. herrn nguyen phu trong gesprochen. das ist toll. donald danke. du sitzt nun mitten. in deiner. . unserer. . geschichte. vietnam. korea. donald. immer donald. immer. . luegen. . betruegen wir. . donald. du weisst. das ist. . unser leben. donald. du weisst. du weisst auch. . donald. ich mache mir. sorgen. donald. so

lass uns ueberlegen. . donald. allein. die leute. welche wir. . in den laendern. getoetet haben. vergiftet haben. landschaft. vernichtet. . vergiftet haben. donald. du weisst. . laos. donald. ein kleines land. in welchem wir. mehr bomben. . als im zweiten weltkrieg. geworfen haben. donald. . du weisst. . donald. schlimm. . . schlimm. . donald. kein spass. donald. du weisst.

kein spass. . faschismus eben. donald. . wir.

china sitzt faktisch. . mit am tisch. donnald. weisst du. natuerlich. . donald. du weisst.

donald. liebe. ich stelle mich. . in unsere mitte. . donald. liebe. . unser. . aller mitte. wenn es eben. . so ist. . donald. . weisst du. liebe. wisst ihr. dass da. donald. . du weisst. gruss

 – donald. . . guten morgen. die sonne kommt bald. du sitzt heut. . mit herrn. . kim jong-un. . . zu sprechen. donald. du weisst. meine. . so unfaehig. . wie deine. nur donald. . dass deine. du weisst. . donald. . alles. unsere. . weisst du. es ist. . das system. donald. es ist. unsere. . totsphaere. donald. . muss ich noch. weiter gehen. donald. nein.

donald. wenn wir weiter. mit einer leiche. nein. donald. . die leiche. sind wir. . wollen wir. . als leiche tanzen. donald. wir. . schwachkoepfe. es ist. unser system. donald. der tot.

wenn du heut. . mit herrn kim jong-un sitzt. donald. weisst du. . ihr habt. in vietnam. . platz genommen. in der stadt hanoi.

donald. es ist. unser system. . weisst du. . deshalb. sind unsere leute. . lieber donald. . so absolut. unfaehig. du befasst dich. . seit einiger zeit. mit den fixen kosten. . fuer die. . weltherrschaft. lass uns. . darueber sprechen donald. du moechtest. . arbeitsplaetze. . in dein. . land holen. donald. bzw. . schaffen. lass uns. darueber sprechen. donald. ich habe grad. drei punkte aufgezaehlt. donald. unsere gesellschaftliche. organisation. das sogenannte. digitale. die sogenannten. . alternativen technologien. donald. . weisst du. kein problem. wenn du heut. mit herrn. kim jong -un sitzt. weisst du. . kein problem. ich sagte dir donald. du weisst. du sprichst zuerst. . mit den vietnamesischen leuten. du weisst. donald. . was. . im hintergrund steht.

unsere chinesischen freunde. donald. . unsere russischen. unsere indischen. du weisst. sie haben grad. mit pakistan einen auftritt. alle. . lieber donald werden sehen. wenn ihr gut sprecht. . donald. . brauchen. . unsere engelaender. lieber donald. keinen. . brexit mehr. donald. wir muessen nicht. . donald. soll. . muss. . eine leiche. tanzen.

nein. donald nein. ich gebe uns. . lieber donald. die strukturen. die organisation sozusagen. von lebland. nein. . wie nun. . die dinge fuer das reich gottes. lieber donald. . den kommunismus ein. donald. wie nun. . doch donald. . . des landes. . zu leben. mensch. . zu werden. donald. gemeinsam. bewusst. was glaubst du donald. wass. dann. abgeht. gruss. ihr lieben. donald. soll ich noch sagen. donald. was meine machen hier. donald

– mitternacht. . liebe. genau. . sozusagen. . mitternacht. irgendwie. . bekommen meine leutchen jetzt. irgendwie. beginnen sie etwas. . zu merken. 100 jahre. liebe. . absolutes. . nahezu. absolutes. . unvermoegen. so. im ganzen. liebe. . im westen. immer weiter. . liebe. ich weiss nicht. . liebe. lassen wir das. . liebe. . bringt nix. gruss . moechten wir noch mehr. . als das. . ganze leben ausloeschen. . liebe. welcher wahn. . welche. . tumbheit. . ungeheuer. . liebe. gruss . werden wir mensch

– wenn wir. . leben moechten. . wenn wir. . alle. . leben moechten. liebe. muss ich uns. . . muessen wir uns. . zusammen-fassen. liebe. . wirklich. uns. alle. liebe. wenn wir. . leben moechten. wir. . alle

morgen. . . liebe. . sitzen zwei herrn. . beisammen. liebe. wenn wir. . leben moechten. wir alle. . liebe. so. . herr trump. und herr. . kim jong-un. sitzen zusammen. und sprechen. es gibt. . viele erwartungen. weil alles. . so spitz. steht. liebe. ueberlege ich. seit einigen tagen. frage mal nach. wie es. . aussieht. aus heutiger sicht. liebe. sollte ich mich selbst. erschlagen. fuenfzig jahre. . ziemlich. . kann ich uns sagen. . wie es geht. gab es im osten. . kluge. . intuitive leute. mit welchen es. . eine freude war. . zu arbeiten. auch im westen. ging das so. los. im osten. . im westen. kam dann. liebe. ich weiss es nicht. . tut mir leid.

darunter. . liebe. liegt. . glaube ich. . noch etwas. . anderes. tut mir leid. liebe. dass niemand fragt. . liebe. . in so. . vielen jahren. wenn ich. . richtig liege. wie. . . liebe. . wie. . sind wir. . ein grauen. sie wissen. ich hoffte immer. . liebe. . dass da. . jemand ist. vieleicht. liebe. . war es auch so. ich bin in. . einem. . humanistischen. in einem. . sogenannt. . sozialistischen umfeld. gross geworden. von haus aus. . kein widerspruch. . zu geistlichen. geistigen. . dingen. . schon eh. . nicht. weshalb. wenn eine. . linie. . ist. liebe. . in der mitte. . ankommt. liebe. was. . wollen wir. . mehr.

liebe. . eine solche. . habe ich zu bieten. fuer uns. . alle. liebe. . am. . liebsten. liebe. . . wuerde ich morgen. . hinter. . dem gespraech. stehen. liebe. . fuer uns. . alle. . liebe. . fuer. das leben. . liebe. . gruss

– guten morgen. . lassen sie mich uns bitte. . einen. . ich hoffe. halb-wegs. . umfassenden. . lebens-vorschlag machen. wie ich hier anfuehre. das leben. . zu wahren. . zu mehren. gemeinsam. . bewusst. . mensch. . zu werden. . liebe. . frieden. was ist. . frieden. wenn unser leben. . im westen. . krieg ist. . das. . mit den schirmen. . liebe. das. . sagte ich. . lassen sie uns. . uns alle. . liebe. . mit venezuela. . mit. . nord-korea. lassen sie uns. . mit allen leuten. . unserer erde. . ein buendnis schliessen. unser bestes. . geben. ohne. den tot. . leben wir. . liebe. lassen sie es uns. . in die ebene. . das leben. . zu wahren. zu mehren. . bringen. . liebe. . leben zehren. . faellt aus – werden wir. . liebe. . gemeinsam. . bewusst. . . mensch. . liebe. wir. . alle. . liebe. . punkt

guten morgen liebe. . solange wir im westen. . nicht. . das einfache. . das schlichte. . verstehen. haben wir. . keine chance. hat das leben. . keine chance. keine. . sie wissen. . . liebe. . dass ich wieder und. . wieder. sage. ohne. . den osten. . die guten leute. . . unserer erde. waeren wir. . tot. wir. . alle. . ausser. . die besitza. . des westen. . . wissen wir. . das nicht. . liebe. meine leute. . im westen einige. . . kuemmern sich. . um die verschoenerung. . des westen. der tot-sphaere. . . des todes. . sie schminken. . wir schminken. die leiche. . die leiche. . bewegen sie. . durch. . raum und zeit. . . unseren. . rest. . wir muessen. . verstehen lernen. wie weshalb. . und weiter. . liebe. . ich verrate uns das schon. . . ganz. tot. . liebe. wir wissen. ist die leiche. nicht. . . sie bruetet. liebe. das. . bes. . aus. . liebe. . wissen wir das. . wir haben. . im westen. . . vor ueber einhundert jahren. . das leben. . verraten. verraten. . es. . bis heut. . liebe.

der juengste angriff. . des. . us-imperialismus. . auf venezuela. . so weiter. . er laeuft. . natuerlich. . wir muessen ihm. . unsere wirklichkeit. . entgegen-setzen. die. . . unseres leben. sie wissen. . dass wir sie. . nicht kennen. unsere besten. sozusagen nicht. es gibt jetzt. . ein treffen. zwischen. . der koreanischen fuehrung und der. amerikanischen. in vietnam. . . die zoll-verhandlungen. zwischen china und den usa. . sind. . im laufen.

russland der iran und andere. . kuemmern sich. . in syrien. china. . macht handels-abkommen. mit. saudi arabien.

die fixen kosten. . der weltherrschaft. . fuer die usa. . . bewegen. herrn trump. nach wie vor. . wege. . zu suchen.

ich meine. . es ist zeit. . lange lange zeit. . die zwei prozent. . fuer den osten. . einzubringen. alles. . das. . not-tut. fuer. . den westen. . unsere graduierten laender.

wie die reifen. . auf dem. majdan. brennen. . in kolumbien. . sogenannte. . hilfs-lieferungen. lebensmittel und medikamente. feuer – in allen faellen. geht es darum. . den faschismus. . zu staerken. kein bock. . liebe. . kein bock. .

ich moechte. . den faden. . der letzten tage. . nicht. . ablaufen lassen. unsere. . idividuelle. . gesellschaftliche organisation. unser. . verstaendigungs-prozess. . er wird. . im moment. . sehr. . mit dem. . sogenannten bereich. . digital. . verbunden. das dritte thema. . die sogenannte. . alternative energie. . wir koennen uns durchaus. . diese drei bereiche. . lebensbereiche. . unserer gesellschaften. ansehen. unser. . das leben. . verstehen lernen. . so sind faktisch. . alle. erfasst. zumal wir diese. . hin wie her. . als. . in-einander. . als. . aus-einander. zu-sammen. . unter-einander. . ueber-einander. . sofort. . egal. liebe. das klappt. . gruss

– guten morgen. nein. liebe. . eigentlich ist. . mitternacht. ich moechte ihnen nur worte. von klugen. verantwortlichen leuten zeigen. liebe. so. zuerst. . herr engels – wie schrieb friedrich engels – 1879 – immer noch passend. zur heutigen situation in meinem. und anderen laendern. liebe – der teutsche philister ist die inkorporierte feigheit. er respektiert nur den. der ihm furcht einfloesst. wer sich aber liebes kind bei ihm machen will. den haelt er fuer seinesgleichen und respektiert ihn nicht mehr als seines-gleichen. naemlich gar nicht- . . so liebe. das war seinerzeit. sie wissen vieleicht. wie angesprochen. liebe. wie heut – noch immer. liebe. wow – dann. . liebe. ging der streit um diese formulierung – -die europaeische union braucht einen neustart mit einer voll-staendigen revision jener primaer-rechtlichen grundelemente der eu. die militaristisch. undemokratisch und neoliberal sind- . das teil . ist vorerst raus. sie wissen. . wir sehen wie es weitergeht. es gab nicht nur streit. wir muessen sehen. liebe. es ist die rede von. . aequidistanz. mal sehen. . liebe. . wie das laeuft. oder so. liebe. gruss . wenn sie sich entsinnen. liebe. es ging um den programmentwurf. der linken

-4- . liebe. . guten abend. . im radio. . sprechen meine leute. in reihe. . erst wurde in der wissenschaftszeit – zur netzversorgung – aus dem all gesprochen. . das wollten. wir. . in guenstiger weise. eigentlich. . schon einige jahre. . im regelbetrieb. laufen lassen. wenn es gut ging. dann kamen buecher in einer buch-besprechung zu sprache. wurde. . zur arbeit gesprochen. dann zu einem sogenannten sozialen kapitalismus. folgend kommt. . die sicherheits-truppe. . der. . i.g. farben zur sprache. die ss. . . jetzt wird. . zur spartakus-zeit. . sagen wir. . die raete-republik-zeit. . deutschlands. . in duesseldorf. und muenchen gesprochen. jetzt. . zu afrika. es wird ein buch. . zur entwicklung. . afrikas besprochen. hier sind. . schoene sachen bei. wie eingangs. . ganz praktische. vieleicht. . ein schoenes bild. fuer unsere entwicklung. im westen. so gross. . unsere technologischen moeglichkeiten sind. leider sind. . mit unserem vestand. . ihre risiken. . viel groesser. von unserem system im westen. wissen wir nix. einzelne leute. tasten sich. . in unsere faschistische zeit. hundert jahre. . etwas mehr. . waehrt sie nun.

juengst. . grad eben. . fuehrte ich noch aus. dass es bei uns. . immer noch. . leute gibt. . welche meinen. . . wissenschaftler kuenstler. . wie weit. fassen wir die kunst. zu sein. . . arbeits-technisch. . liebe. . ist das. lange erledigt. wir denken. . leben. noch immer. . so.

wenn wir nach. . venezuela sehen wollen. moechten. . koennen wir uns entschliessen. mit. . zeitgemaessen. unser. . aller moeglichkeiten. zu helfen. was heisst. . helfen. wir helfen uns. allen. dem leben. . . ist das ein fehler.

ich weiss nicht. . wie-lange. . herr trump. . unseren besitza. . wiederstehen kann. ich weiss das nicht. die verantwortung. . liebe. . liegt. . bei uns. . allen. liebe. so. . meine ich. . . wissen sie. . helfen wir. . liebe. helfen wir uns selbst

lange rede. kurzer sinn. liebe gruss

– liebe. . guten morgen. ich gruesse. . donald. liebe. . alle. lieber donald. du musst. . den wiesungen. . unserer besitza folgen. wenn es drauf kommt. ihren spielregeln. es sind nicht die. . des kapitalismus. donald. . liebe. alle. unser. system. donald. hat die seinen.

ich meine. liebe. . wir muessen. unsere stoffwechsel-prozesse schliessen. nicht. im sinne. . unseres. faschistischen. wie wir ihn. im westen ueben. nein. unter. . keinen umstaenden. absolut. . nicht. sozusagen. wenn ich tatsaechlich. . liebe. ein solch. . fixes kerlchen bin. wie es. aussieht. vieleicht. besser war. . . liebe. . verantwortlich. dem leben. taeubchen. liebe. sie wissen. ich zeig uns. wie. liebe. . . wenn ich nicht. luege. spinne. oder so. liebe.

schliessen wir. . unsere. stoffwechsel-prozesse. wenden. . unsere schirme. wir muessen. sie. . zusammen-fuehren. dann. . nach. aussen wenden. ueber das lebland. das land. . zu leben. mensch. zu werden. liebe. zeig schon wie. . gruss

-5- . liebe. geben wir uns. . einen tag. schon wieder. . liebe. . wird. mit heissem krieg gedroht. machen wir dem. . ein ende. liebe. . machen wir dem. ein ende. . werden wir. . mensch. . gemeinsam. bewusst. geben wir uns. . einen tag. . liebe. . machen wir dem. . ein ende. so schwierig. liebe. sollte das. . nicht sein. nein. . gruss. . guten abend. . liebe. . faschisten machen. . faschisten. kennen. . keinen spass. die. . mit der macht. . sie kennen. sind nur. der tot. sind. . der tot

– taeubchen. liebe. hi. . lange rede. . liebe. . kurzer sinn. wir muessen. . arbeiten. liebe. leben. . so. gruss – mensch. . werden. wissen sie. liebe. so. und. jut. . wir haben kein. . geordnetes. . durch-dachtes. denken. . sozusagen. . liebe. . ent-schuldigung. heben wir an. . liebe. lernen wir. weiss. . jetzt nicht. . wenn es. . so. ist. . liebe. . wie ich sage. ich bin uns. . noch. . immer. . liebe. . in unseren. . grundlegenden. . zuegen. liebe. . bis zu. . 90%. . voraus. . wenn das. . je. . stimmte. liebe. damals. . heut. . weiss nicht. . liebe. . nein. vieleicht. . spinne ich. . luege. . ich weiss nicht. . liebe. . ich weiss. . dass ich. . xx. liebe. sie wissen. . das bin ich. . in. jedem fall. . sicher.

ist es nicht. . gelogen. liebe. spinne ich. nicht. ich weiss nicht. . wissen sie. . nein. . sollte es. . anders sein. liebe. . . besser. wie auch. . immer. . liebe. wenn. . irgend-etwas. . dran. . ist. wissen sie. . liebe. . kann ich. . liebe. muss ich. . ich. muesste liebe. . antraege schreiben. liebe. . . mit. . an. . wen. liebe. hab mich immer. . ordentlich. . wissen sie. . liebe. ne. . liebe. bin icke. nich. wenn ich nicht. . spinne. . liebe. . luege. . oder so. . . was. . liebe. meinen sie. . wie. . machen wir das. liebe. morgen ist. . montag. wissen sie. . arbeitstag. liebe. . wir. . sollten uns. . kuemmern. . liebe. wissen sie. . so. . entspannen wir uns. . liebe. donald. ich hab dir grad. . geschrieben. . donald. . . wie hoch. . der berg. . sich. liebe. . in. . ueber. . . auf deinem. . weissen haus. . tuermt. weisst du. . donald. . . soll ich. . wirklich sagen. . donald. wie. . es. . ist. sei so. . lieb. donald. . ruf bitte. . unsere. besitza an. mach bitte. . eine. . verbindung. donald. weiss du. . dass wir. . sprechen koennen. donald. . so. . du weisst. . donald. oder eben. . lieber. . donald. sprich. . bitte. . mit ihnen. . was. . lieber donald. soll. . die mauer. ist. . . war das. . deine idee. lieber donald. der turm. . . im. . auf. . dem. . weissen haus. liebe. . . donald. . er spiesst. . donald. . mitten. . hinein. . weisst du. . ins. . universum. lieber. . donald. du weisst. . lieber donald. deine leute. . meine leute. . donald. du weisst. . kann ja nich. . donald. nein.

ich bringe uns. . nun alles. . bei. . donald. . fragen wir leute. . bitte. . frag. fragt. . alle. . liebe. is. . ruck-zuck. . gemacht. . donald. . liebe. . alle. . liebe. . so. . so. . ruhe. . liebe. . so. . und. . jut. . liebe. . . so . gruss

ziehen wir einen strich. . liebe. is. . vieleicht. . bessa – gruss – is. . schlimm. liebe. schlimm- das

– . liebe. . guten tag – ehe sie. in dieses grauen fallen. liebe – ueberlesen sie einfach alles. vieleicht finden sie. etwas. kommt gleich doppelt und so. liebe gruss- muss mal sehen. . liebe. bin vieleicht. liebe. weiss nich – (ich schreib heut einmal. . richtig. . quer. . . liebe. . egal. . bilde mir ein. liebe. . vieleicht. . eine. . sogenannte. . punkt-landung. . hin-zu-bekommen. hin-bekommen. . zu haben. zur feier. . des tages. liebe. . mach icke sonst. . glaube icke. nich so. ne. . vieleicht. . schuldigung bitte. tut mich leid. wirklich. . doppelt und. – vier-fach. . sozusagen. egal. sehen sie mal. liebe. muss icke. . vieleicht nich mehr. . so. . krakeln. liebe. koennen wir. arbeiten. liebe. . leben. . so. . macht doch. freude. liebe. oda – liebe. egal. . . muessen sich den. kram. liebe. nicht. . antun. nein. . ist. . sonntag heut. liebe – gruss) – ich bitte sie. . liebe. . wie. . spreche ich uns. . an. liebe – hallo – ihr lieben – guten morgen. ich moechte uns nicht stoeren oder nerven. nein. ihr lieben. tut mir leid. vieleicht ist der euro-parteitag der linken. . die sache. . mit venezuela. wenn. . wird es nicht. bei in. . venezuela bleiben nein. eine gute. . gelegenheit heut. vieleicht – zu sprechen. liebe – wir muessen – weiter – Guten Morgen. Ihr Lieben – bitte nicht erschrecken – (lange Rede, kurzer Sinn. Entschuldigung. Wir muessen lernen. Liebe. . Unbedingt. lernen, einen lebensfaehigen Gegentwurf anzubieten. Eine Weiter-entwicklung – all unserer – Lebensformen. Ich tue das faktisch- ein Leben lang. Und es ist leicht, muss, macht Freude. Entschuldigt bitte – Gruss).

Ich weiß nicht, ob Ihr. . zum Sonntag sozusagen, Zeit habt. Entschuldigung bitte. Ohne. eine grundlegende theoretische Arbeit. in Verbindung, in alle Praxis-Bereiche, in alle. Bis- in- die Produktion. Keine Chance. Alle gefahrenen Versuche sind bis heut- gescheitert. Ich versuche das grad wieder- breiter- auf-zurufen. Fuer meine Begriffe ist das leicht. Diese theoretische und praktische Arbeit ist leicht, macht an sich – eine ungeheuere Freude.

z.B. – Vor einhundert Jahren, etwas mehr – hat sich – die gesellschaftliche situation unserer Art – (Inzwischen gibt es da unsere Ausgangsart) – grundlegend, sie hat sich- grundlegend – geaendert. Zum Beispiel. Es gibt – leider- keinerlei umfassenden theoretischen Ansatz- die Situation- unserer Zeit einzufangen. Wiewohl wir alles- haben. Natuerlich. Dito, in der Produktion, zum Beispiel. Wie gesagt, ein- Grauen. – Man kann es – das Ganze – in einer Seite ausdruecken. Wenn es sein muss, noch- kuerzer. Wir haben Alles, nutzen es nicht. Bitte- erschreckt Euch nicht. Wirklich. Ich hatte vor Jahren- eine genau – gegenteilige Darbietung. Wie ein Lexikon einfach. Sie lief genau so gut – www.wirkgrad.de – (ich habe sie veralteter Software wegen – zu 99,9% – rausgenommen) – wie der Schrecken – www.lebland.de . (in diesem Quack- schaffe ich es nicht einmal, den inzwischen- durch-gesehenen Kram – bestimmter Einschraenkungen wegen – ins Netz zu setzen. Das muss eigentlich sein). In jedem Land der Erde, in 24 Stunden ist das Teil – bei vielen Leuten einmal- rum. In ziemlich – allen- Laendern. So grausig- sie ist. Sie funktioniert. Gruss)

– liebe. . gute morgen. liebe. noch ein. . vorsatz- liebe- tut mich. leid. . ich hoerte grad leuten zu. sie sprachen. . von einer. . punkt-landung so. wenn ich mich nicht taeusche. . liebe. . habe ich. . in den letzten drei tagen. vieleicht. eine solche. . gemacht. bilde ich mir. vieleicht auch. . ein. . weiss ich nicht. leider. . . hab ich. . eine. . punkt-landung. zum. . oder. ins. . jahr. 1976. etwa. so. . in etwa. . liebe. . schwups. . oder. . hops. hin-be-kommen. liebe. weiss es. nich wirklich. . gruss . blende ich. . allen kram. . zwischen-durch. . aus. liebe. . passt es. . der alte kram. ist fast. . deckunsgleich. . mit heut. wie ich eben. . gemerkt habe. . fest-gestellt hab. kann ich mich. . . einbilden. logo. wenn. . abba. nich. . abba. nein. . aba. . nich. . liebe. . was. . dann. . bitte. . liebe. . fragen sie. ich habe. festgestellt. . liebe. . sie sehen es. jetzt gleich. . fast. . 100%. 90%. . noch immer. . in der. . vorhand. liebe. . . wow. . bin. . icke. . platt. . . liebe. . ehrlich. liebe. wirklich. . ueba. . mia – mich. . oda. . mich. weiss nich. . ob es. . stimmt. wenn aba. . liebe. . gruss – bringt das was – / – ich habe eben. . ein bisschen. . nachgedacht. ich rufe hier grad. – drei punkte auf. unsere. . gesellschaftliche organisation. einfach uns leute – betreffend. das. . sogenannte. . digitale. also fast. . alles. . drittens. wieder. fast. . alles. die- so-genannten. . alternativen- energien. wenn ich also. . also. . sagt man nicht. natuerlich. . ent-schuldigung bitte. ich fuehre das hier an. wenn ich sehe. . wie. . weit ich. . mit dem kram. . vor ueber. . 40 jahren. . war. ich denke- jeweils. . zu 90% . (ehrlich gesagt. faellt mir. fiel mir nicht. so auf. kommt. . durch das. . auf-schreiben. vieleicht. . schuldigung bitte) . weiter. . sie sehen vieleicht. vieleicht. . . sehr geehrte. koennen sie. . vertrauen haben – gruss – schuldigung bitte – / – (ach liebe. . der quatsch – wow) – ist es einer. . liebe. ist es. . einer. . liebe. . selbst. . liebe. . wenn wir noch nicht. . geschlafen haben. . (leute liebe. . ich moechte uns fragen. . liebe. . wirklich. sie wissen vieleicht. . meine lieben. ich versuche. . einen weg. . zu finden. uns. . weiter-zubringen. in. . menschland. . zu gelangen. gelangen. . zu koennen. sehen wir uns heut. . am. . 24 februar um. . . gestern. heut. morgen. . was. . liebe. sehen wir. ich versuche uns das. . einzufangen. . . etwas. . ein bisschen. . klein wenig. was. . anderes. . liebe. kann ich. sagen. theorie. und. . praxis. . sie muessen. sie koennen. . heut. . eins. sein. liebe. . bitte. . liebe. . fragen sie. . . gruss) . bist. . noch nicht. . wach. . . liebe. . wirst. . de. wach. is. . schon wieder. . heisser krieg. . in unseren. . informationen. . heut morgen. . man weiss. . es. . nicht. . unsere. . faschistische. . fuehrungsmacht. . moechte endlich. . wieder. . . von der kette. dieses. . elende. . . voelkerrecht. menschen-recht. widerlich. . widerlich. heisst es. . . krieg. krieg. krieg. . unsere. . linke. sie. wir haben es. gestern. gehoert. liebe. unsere leute. . denken. noch immer. . liebe. . . krieg. ist. heisser krieg. noch. . immer. liebe. . hundert jahre. . nach. . ultimo. mehr schon. . nach. . ultimo. . unsere. . basis-kriegsform. . des westen. des. . toeta. liebe. . nein. nein. . die wirtschaft. liebe. ist. . unsere basis. . unser krieg. liebe. so. . is. . schitt. . . liebe –

diesem krieg. . liebe. sie kennen schon. . unsere. vier formen. . unseren. . wirtschaftskrieg. heissen. kalten krieg. . liebe. . . unseren. . terror.

ich moechte. ne. . liebe. wir. . moechten. . oder. . liebe. . dem. . diesem. . treiben. . unserer toeta. . liebe. . das leben. . ent-gegen-setzen. frieden. . eben. . was heisst. . frieden. . . heut. . aus-schliesslich. . liebe. . aus-schliesslich. . lebland. . wie ich es. . nenne. . sozialismus. . liebe. . das reich. . gottes. . . liebe. . der. . kommunismus. sie wissen schon. ich meine halt. . liebe. uns. . uns. . alle. . zu-sammen-zu-bekommen. liebe. . ich meine. . liebe. . sie wissen. liebe. ich moechte uns. verbinden. . unsere. . drei stroeme. liebe. so

mensch. . zu werden. liebe. wir. alle. dann. . liebe. erst. . buerga. liebe. so

 – liebe. . zombis. hallo. . ich gruesse euch. . . liebe leute. . unserer erde. liebe. alle. ich. . gruesse euch. die sonne. . taeubchen. liebe. . sie ist. . noch nicht. nein. . liebe. . sie ist. . noch nicht. die tumheit. . unserer zombis. liebe. . sie wissen. . die bildner. bewohner. . des westen. liebe. unseres zeichens. . toeta. der faschismus. . . liebe. . die totsphaere. . unserer erde. . liebe. . sie lastet. . schwer. auf unserer erde. liebe. . schwer. alles. . . alles fast. . liebe. die lebendige phase. . unserer erde. liebe. . . zu. . ueber. 90%. vernichtet. ihre. unsere. . lebens-bedingungen. liebe. so. . zerstoert. liebe. . gefressen. faschsimus. . liebe. im wirkgrad. . minus acht. liebe. . wissen sie. . acht mal. . doof. liebe. acht. . o. zu den. . zwei. lebe. . die. alle leute. unserer erde. . liebe. . in sich. . (doof) . haben. sind. . liebe. so. . was. . meine lieben. hat. unsere. linke. . zu sagen liebe. es ist. niemand. . unter ihnen. . liebe. unter. uns. . wer. . liebe. . welche. . in der lage sind. liebe. . unsere wirklichkeit liebe. das leben. . zu durchdringen. zu verstehen. liebe. niemand. taeubchen. liebe. keina. so-gut. . liebe. als. keina. . taeucbchen. liebe. schoene. niemand. schitt

so. . liebe. moechte ich mich. meine lieben. . in die erde. auf die erde. . liebe. . in die luft. . . stellen. liebe. . darueber noch. . liebe. . mindestens. . liebe. noch auf dem. . mond. uns. . . liebe. . zu. . verbinden. liebe. . sie wissen. meine schoenen. . liebe. die drei stroeme. unserer erde. . . von leuten. von uns. . unseren leuten. . zu verbinden. liebe. . unsre. . zombis. liebe. sie wissen. liebe. grad. . sagt ihre. unsere. . fuehrungsmacht. es ist wieder. . ein neuer krieg. eingeruehrt. diesmal. . in. . latein-amerika. venezuela. nikaragua. kuba. stehen. . auf der liste. sagt man. . wie noch. . in syrien. irak. . griechenland. natuerlich. . steht auch. . der iran. auf der liste. . lange schon. fast. . so lange. . liebe. . wie. . kuba. faschismus eben. . liebe. . unsere totsphaere. liebe. . sie lastet. . schwer. liebe. . schwer. . schwer. . liebe. auch. . blutig. . natuerlich. liebe. . auf erden. da ist nicht nur. . . die. . liebe. ich nenne sie. die. . us-voelker-wanderung. auf erden. . allein. . auf. . washington. . lastet. steht ein berg. . von morden. sengen. brennen. . liebe. er. . durchstoesst. lange schon. liebe. . . lange schon. um potenzen. liebe. sie wissen. acht vieleicht. . unsere. . atmosphaere. liebe. die atmosphaere. . auf erden. lange schon. truege man alles. . nach. . amerika. die usa. nach. washington. sie wissen. . unsere erde. . liebe. sie stuerzte. . sofort. liebe. schwups. . sofort. . ab. . liebe. . so. . sofort. . ab

faschismus eben. . liebe. . unsere. . totsphaere. liebe. . faschismus. . liebe. . der tot. . liebe. der. . tot. . ist. . unser. sind wir. . auch. . unser. sie wissen. liebe. wissen. liebe. . bis wir. . aus unserem besitza. liebe. das. bes. . ausgebruetet haben. liebe. . sie wissen. . liebe. wir. das pack. liebe. sind naehrsack. . wie. . kochtopf. nest. . fuer. . alles. fuer. das. . bes. . liebe. dass es. . geboren wird. liebe. dass wir endlich. . liebe. endlich. . alle. alle. . leute. . unserer erde. . liebe. dann uns. . alle. uns. . liebe. . die toeta. liebe. . . getoetet haben. dass. . liebe. sie wissen. . liebe. das bes. . liebe. . leben. . . sein. . kann. . liebe. so. . faschismus eben. wie er. . ist.

da. liebe. . johlen wir. . liebe. . wie einst. . sie wissen. . liebe. . streiten wieder. . . auf. . der strasse. liebe. . im. . netz. fast so. . liebe. . wie. . frueher. liebe. . so. . fast. . so. . liebe. . wie. . frueher. . . strahlen. . jubeln. . weinen. . vor. . ruehrung. . . liebe. dem. . kapital. . zu. wir. . liebe. das. . pack. unsere. alten. faschisten. liebe. sie. . lieben es. haben es schon. . getan. kapital. sagen sie. du. . wunderbares. . wir. liebe. . . wir. opfern uns. fuer dich. du. wunderbares. liebe. . wir. opfern uns. so. . liebe. nein. . quatsch. . das. . liebe. . nein. liebe. . nein. . das. . liebe. . nein. . es ist. . nicht mehr. . liebe. . nein. das ist. . nicht mehr. liebe. . bitte. . liebe. . fragen sie. . liebe. . was es. ist. liebe. was er. ist. liebe. der. . tot. liebe. so. . bitte. . liebe. . fragen sie. gruss. . schreib. gleich weiter. liebe. . . vieleicht. hier unter. . liebe. . guten morgen. . liebe die sonne. . liebe. sie. . liebe. . . ist. . noch nicht. . liebe. nein. . sorgen wir. liebe. fuer lebland. liebe. das. leben. . den. . sozialismus. liebe. das reich. . gottes. liebe. den. . kommunismus. liebe. so

– wollen wir sehen. liebe. was uns. . liebe. was uns. . das leben bringt. sehen wir uns. . liebe. unser leben. an. liebe. . das unsere. . im westen. wir. liebe. sind der. tot. ist. das. schoen. liebe. der. . tot. zu sein. liebe. . wie. . ueberlegen sie sich bitte. liebe. . ob sie. . helfen koennen. wie sich. . die dinge jetzt. . schieben. liebe. . wissen sie. lassen sie uns. handeln. in. . sogenannt. politischer weise. . in. . wirtschaftlicher. . sozialer. biologisch. . technisch. sozial. . liebe. . so. wissen sie. . meine lieben. so. . einfach. . so. lassen sie uns. mensch. . werden. liebe. gruss

– liebe. . gruss. . mitternacht. . zeit. liebe. ich. glaube. liebe. vieleicht. liebe. koennen sie. . liebe. ich weiss nicht. liebe. . nein. ich glaube. liebe. ich kann. . wieder. . einen. . strich. ziehen. liebe. so. gruss –

genau. . so. . zwischen. den. tagen. wie man vieleicht. . sagt. liebe. . eigentlich. . meine lieben. . waere. . . ist heut. . fuer mich. . so-etwas. . wie ein. . feiertag. . liebe. . ein solcher. . mich beschleicht. . seit gestern. . liebe. . das gefuehl. . . dass ich stehe. . . wie. . 1976. . in etwa. . die. . eingetretenen verluste. . . es sind auch. . zugewinne. . einmal. . kurz. . . weg-genommen. . liebe. . so. . einfach. . so. . seinerzeit. . . stellten mir. . meine leute. . eine. . . fuer mich. . war das. . eine. . sogenannte. . denkmaschine. mitten hinein. . in ein. . kleines. . institut. . in einer. lang-gezogenen. . ecke. . sozusagen. . liebe. . wow. . liebe. . wow. . ich war faktisch. . ob dieser sache. . wie. . . erschossen. . . liebe. . wow. . einfach. . so. . liebe. . im kern. . ein. . riesiger. . bildschirm. vieleicht zwei. . mal. . acht meter. . . geschwungen. . sozusagen. . . liebe. . wow. . sozusagen. . irgendwie. . der situation. der zeit. . angemessen. so. . liebe. . wow. . . icke. . war. . platt. unsere ganze erde. . war drauf. liebe. . . alle laender. . vieleicht. . weiss. nicht mehr. liebe. . is. . lange her. . lange. . liebe. . so

in dieser zeit. . erkoren mich. . wenige. . vieleicht einer. ich weiss nicht. . zum. . klassenfeind. . . die damalige zeit. . war so. . legte. . so etwas. . . in gewisser weise. . vieleicht. . nahe. . so

so wurde es. . nicht mehr. . leider. es wurde nix. . mehr. liebe. . mit der. . in-betriebnahme. . . liebe. so. . schad

wie auch. . immer. . liebe. ich sprach gestern. . von drei punkten. . wie immer. . . dem. . sei. . weiss nicht. . liebe. . nein. . es scheint mir. . ich fuehle es wohl so. . . liebe. . mit diesen. . drei punkten. . zwei eigentlich. . der dritte zeigt. . wie unsere. . . so-genannte. . . politische seite. . steht. er zeigt sie- ganz gut. . glaube ich. . ganz gut. . vieleicht. . . liebe. . . fuer uns. . alle. . zu diesem dritten. . sagte ich- grad etwas. er hat durchaus. . viel. . von der. . damaligen zeit.

punkt eins. . . repraesentiert. . sozusagen. . haargenau. er. . repraesentiert. . zu 100%. . die idee. . . dieser. . denkmaschine. faktisch. . der zweite. er repraesentiert. . haargenau. . faktisch. zu. . 100%. . wow. . liebe. . schon wieder. . die problematik. . unsere. . stofflichen. . stoffwechsel-prozesse. . . schluessig. . zu machen. . liebe. . so. . ich hatte dann mal. . . versucht. . etwas. . anzuregen. . eine landschaft. . genannt. das oderbruch. . im zeitraum. . . von etwa. . 25 jahren. . in gaenze. . sozusagen. . . um-zugestalten. die komponenten. . boden. wasser. . luft. einerseits. . diese landschaft. . in ihrer. . ur-gestalt. . . sozusagen. . sagen wir. . die gestalt. . dieser landschaft. . wie sie sich. . . in. . mitteleuropa. . nach der letzten. . eis-zeit. . entwickelte. . bitte. . verwechseln sie. . das bitte nicht. . mit dem. . zipfel-eurasien. . was immer. . es ist. diese landschaft. . zu verwandeln.

andererseits. . . durch den einsatz. . von technik. die verlustig. . gehende. . kulturlandschaft. . anders. . . zu gestalten. . faktisch. . aus der. . . infrastruktur. . null. . in ihr. . die infrastruktur. . eins. . ein element. . von ihr. . zu gewinnen. . so

sehen sie. . liebe. . mir geht. . das herz. . auf. wenn ich. . an die. . solar-industrie denke. nicht. . wie sie verhindert. . gestoert. . faktisch. . . zerstoert. . und so. . wird. nein. . wurde. . wird. nein. . liebe. nein. . langweilig und faktisch. . irgend-wie. . falsch. . wie sie sich. . nun-einmal. . wie sie sich. . entwickelt hat. . nein. . die. . sogenannten. . alternativen energien. . wow. . liebe. . . sie sind es. . so. . liebe. . so. so. . . liebe. . in all. . ihren formen. . kaum. . wissen wir etwas. . von ihnen. . so. . liebe. . . wow. . wow. wow. . so. . liebe. . wow.

wie dem. . auch sei. liebe. . die volle. . 12. . sozusagen. liebe. . so. . wow. . 100%. . liebe. . so.

liebe. . diese. . zwei punkte. . welche ich uns gestern. . vorschlug. so. . immer mal wieder. . der. . dritte punkt. . dieser meint. . die verabschiedung. . des. europawahl-programms. . der. . linken. . in bonn. . es ist sehr sehr. . sehr. umfangreich. . aufgesetzt. . der parteivorstand. . hat vorher. . aus dem. . urspruenglichen entwurf. . . mit nur. . zwei. . gegenstimmen. . beschlossen. die punkte. . militarisierung. . un-demokratisch. . neolieberal. aus diesem programm. . zu entfernen. das scheint. . der entscheidende. . streitpunkt. . auf diesem parteitag. . zu sein. die kraefte. . welche. . fuer die beibehaltung. . dieser punkte sind. unterliegen. . deutlich. . bis knapp. sie unterliegen. sie sehen. . vieleicht. . wenn man sich. . diese stelle. . wenn man sich. . . einer solchen. . positionierung. . stellt. sie annimmt. . sprich. . sich mit ihr. . beschaeftigt. . ist es vieleicht. . tatsaechlich. . gut. . . scheint es. . ratsam. . unsere. tatsaechliche. . tatsaechliche. . ausgangsposition. . zu bestimmen. zu finden. . sie wissen. . dass ich da ziemlich. . ackere. . aus dieser. . in dieser arbeit. . schmelzen. . diese. . drei punkte. . fast. . zu einem. . ausgenommen. . einer. . treffenden. . definition. . . des. . sogenannten. . demokratie-verstaend-nisses. es gibt. . seit langem. . . eine. etablierte. . mindestens. . im westen. . etablierte. . natuerlich. . ist es. . wuenschens-wert. . diese vorstellung. . in. . verantwortlicher weise. . in die welt. . zu bringen. wirklich. . zu machen.

natuerlich. . dafuer. . brauchen wir. . eine. . klare. . bestimmung. . eine sichere. . saubere. . analyse. sozusagen. . schuldigung. bitte. . liebe. . dummes zeug. liebe. . freu mich aba. liebe. so. . wegen dieser. . . liebe. . sie. . sehen. . gruss. . unserer situation. . bis dato. . ich fuehre das. . immer wieder. . an. . ist die demokratie. . in allen. . ihren formen. . eine beherrschung. . des volkes. . in. . hierarchischer. . weise. . bis zur. . systematischen. . verwaltung. . der. . so-genannten. . interessen. . der mehrheit. . des volkes . (in diesem fall. . wollen wir uns das. . liebe. mit dem beherrschen. noch. . genauer ansehen. liebe. . als. . alles. andere. erstmal so. liebe. so). beschaeftigt man sich. . mit diesem. . problem-kreis. . gruendlich. . wird man. . finden. dass das. . extrem. . . verschiedene ausfuerungen. . einer verwaltung. . von staaten ist. darstellt. . so-zusagen. kann man wohl sagen. . vieleicht. . . liebe. . in einer. . meiner meinung nach. . vergangenen welt. es handelt sich demnach. . um eine. . lebensform. . in einer. . inzwischen. . qualitativ. . versunkenen welt. nun. sie ist. . noch immer.

die welt. . . von welcher ich. . spreche. die sozusagen. . entschuldigen sie bitte. . welche noch immer. . nicht. . ist. sie. . weisst uns. . . dieses problem. . . anders aus. ich denke. . wir koennten das. . koennen das schon. . in unserer welt. . erkennen.

die andern. . beiden punkte. . militaristisch. . und. neoliberal. . sind sie klar. . . ich denke. . ich weiss nicht. . sicher. . nicht. . fuer alle. . wohl nicht. . . fuer die. mehrheit. . ich weiss nicht. . wie dem. . auch sei. . liebe. . wuerde man. . wuerde man uns. . die leute. . befragen. . gaebe es inzwischen. . eine mehrheit. . diese dinge. . . in etwa. . zu sehen. . wie sie. . sind. . liebe. . so. . denke ich. was. . kann. . . koennte. . eine solche mehrheit. . in unseren. . macht-verhaeltnissen bringen.

so komme ich. . muss ich. . zu dem. . schluss kommen. dass es zumindest. . aus meiner sicht. . vorausgesetzt. . natuerlich. . ich denke. . das ist. . logo. . dass es ganz. . unverzichtbar ist. . in unsere. . wirklichkeit. . zu gelangen. wenn wir contact. . in sie. . finden koennen. . (sie war. damals. uebrigens. . jenau. . die. . jleiche. . sozusagen. . so). wenn wir wenigstens. . etwas. . in etwa. . in sie. . aufschliessen koennen. . die wirkliche. . liebe. die. . sagenhafte. liebe. wow. wow. . liebe. diese sagen. alle. . liebe. sprechen wir. . liebe. sie. . wissen. . liebe. . mit dem. . begreifen. . unserer. . der wirklichkeit. . . kann uns. . dieser uebergang. . gemeinsam und bewusst. . . wie ich ihn. . sehe. liebe. koennen wir. . von der einen. . gesellschaftsform. . lebens-form. . in diesem fall. . . muss ich sagen. . in eine. . neue. . lebensform. . gesellschafts-form. . . ich weiss nicht. . kann. . . kann ich. . in diesem fall. . koennten wir. . in diesem fall. . dem. . einem. . entstehen. . einer neuen art. . koennen wir. . dann. . von einer. . gesellschaft sprechen. ich weiss nicht. . . tatsaechlich. . wie soll. . kann. . ich sagen. . liebliche. . . wie. . liebe. . meine schoenen. . liebe. . wie. . liebe. . kann ich sagen. ich spreche. . aus dem. westen. . sie wissen. . liebe. . dass ich meine. . die unsere. . . die westliche. sie ist. . in geweisser weise. . auch. . eine neue. . . lebensform. ich kann. . in diesem abgleich. . zuerst. . nur. . unsere lebensform. wie gesagt. . ansehen. liebe. weiss nich. . vieleicht. ich muss. . ueberlegen. liebe. . so. . . mich. . erinnern. . liebe. . so. . ansehen. . in dieser ebene. . zeigt es sich. . wieder etwas. . dass ich meine. . . in diesem. . ganzen. . zusammen-hang. ich meine. . vor einhundert jahren. . hat sich. . im westen. . aus der. . ur-sprungsart. . der aus-gangsart. . dem. . so-genannten. . ok. . liebe. sie wissen vieleicht. liebe. . zumindest. . liebe. . nenne icke ihn so. liebe. . den. . vertieften. . entwickelten. . mutant. der toeta. . entwickelt. . hat sich. . die totsphaere. . ausgebildet.

wenn das. . so ist. liebe. . eine linke. . sich in einer solchen welt. verhaelt. wie kann sie das. . wenn. . keine. . klarheit ist. das wird. . kann nicht. . funktionieren. meinen sie nicht. . liebe. . es wuerde jemand. . sie wissen.

das bild. . vollstaendig zu machen. ich muss das. . . an dieser stelle. . meine ich. . in den. ebenen. . den arten. . . den lebens-formen. . welche wir hier besprechen. ohne natuerlich. . sie wissen. . es sind mehr. . wir muessen auch sie. . besprechen. das ist. . selbst-verstaendlich. wir muessen. . . so. meine sicht. ueber. . alle leute. . nun. nein. wir muessen erst. . darueber sprechen. es sind. . in einem solchen. . wandel. einer solchen. . geschichte. unendlich. . uendlich. . viele. . implikationen. . geschichten. . so sachen. . eingebettet. viele. . viele. . . fast. . alle. es handelt sich. in allen faellen. . fuer beide arten. . jeweils. . um eine. . qualitative. . angelegenheit. erstmals. . oder wieder. . eine neue. art-gestalt. . zu gewinnen. im fall. . des toeta. . . sind das. . hundert jahre. wie gesagt. . dass er sich. . . gebildet hat. im fall. . seiner ausgangsart. . dem mutant. . liebe. . waren es. . millionen. millionen. sind es. wohl. . milliarden jahre. liebe. . nein. . . auf erden. . liebe. sie sehen es. in der datei. anfang. auf seite. . vier.

da ich hier. . von der linken spreche. eine solche implikation. aus meiner sicht. sie lautet. . . sie betreffend. . . wie die. . sogannte. mitte. . als die. . so-genannte. . rechte. . betreffend. . fuer unsere zeit. ich meine. . wenigstens. . seit. . sagen wir vieleicht. . minimum. . fuenfzig jahren. . etwa. – eigentlich. . konnten es. . einhundert jahre sein. solange. solange. . sollten wir uns. . fuer links. vorn. fuer mitte. . . weiter. . Mitte. . allerdings. . wesentlich. . in. . anderer funktion. . . wie. . fuer die. . sogenannte rechte. . in basis. . aufstellen. ich stehe dafuer. . seit langer zeit. . ich denke. dieses modell. . entspricht. sowohl. der art. . mutant. . wie dem. . toeta. wie. . . gut. . naturlich. liebe. . unsere besitza. . sie werden nicht. . gluecklich sein. wenn wir uns so. . organisieren. liebe. . wie auch. . schwups. sind sie. verschwunden. wir scheinen. keine ahnung mehr. . . von der kraft. . unserer. . sozialen seite zu haben. keine.

liebe. hallo. . ich hoffe. . ich habe uns gestern. . die wurzel. . nun nicht. . die wurzel. . vieleicht. doch aber. . ein. . entwicklungs-faehiges. . pflaenzchen. vieleicht. . ein keimling. . das reich. . gottes. den. . kommunismus. . zeigen zu koennen. das ist es. . wofuer wir. . kaempfen. leben. . muessen. unbedingt. alle fragen. . viele. . antworten. . sind. offen. . . diese nicht. sie ist. . frage. . als. . antwort. unteilbar. . . meine ich. wenn wir verstehen. . verstanden haben. dass wir. . in einer. . voellig. . anderen welt. . leben. wir wissen. . nichts. . von ihr. . . nichts. . unsere welt. . sie kennt. . hat. keine. . globalen grenzen. keine. . unsere. . kulturellen. . sicher. sie liegen. in. . regionen. diese. . sie haben. . keine. . traditionellen. . grenzen. sie. . wir. . kennen. . sie fast. . nicht. nicht. wirklich. wie wir heut. . gern sagen. liebe. . wir wissen nicht viel. . . von ihnen . es gibt. . sie nicht.

unsere grenze. . ist im moment. . unser element. . im raum. . im universum. . soweit. . sind wir. . nicht. . weiter. . . nicht. . kuerzer. sozusagen. . so. . unsere. . funkwellen. . z.b. . so-weiter. . sie sind noch. . weiter. . zum beispiel. . soweit. . sind wir. . so-weit.

mit dem element. . sogenannter. . digitalisierung. sie steht. . fuer. . ungleich. . mehr. faktisch. . fuer. . alles. . der angesproche. . zusammen-bruch. . der. sogenannten. . solar-industrie. diese beiden punkte. geben uns. . in ihrem umfang. . ihrer tiefe. . eben auch. . das sollte. . kein nachteil sein. ihrer. . sozusagen. . aktuellen. . . aktualitaet. . sozusagen. schuldigung bitte. wegen. . das find ich schon doll. . genug. . sie geben uns. . fuer meine begriffe. . zugriff. . in den kern. . . den umfang. . die tiefe. . unserer gesellschaft. . . das ist. doll. liebe. . faktisch. noch. . doller. liebe. . faktisch. . der traum. ein traum. . meines lebens. entschuldigung. liebe. . tut mich. leid. liebe. so. . bezueglich. . der funktion. wirkung. . der. . dieser. . so-genannte. . denkmaschine. liebe. . vieleicht habe ich aus. . ihr. . . sozusagen. sagen wir. . ihrem. . konzept. das. mit dieser wirkung. . dem wirkgrad. . . liebe. . weiss nich. . ne

-6- . – wie auch. . immer. . liebe. . stellen sie sich vor. . die link.e . (kla. liebe. ich spreche noch von den. drei punkten. liebe. . so). mit ihr. . mit ihnen. haetten wir alle. . unsere leute. . weltweit. . art-uebergreifend. . sozusagen. . schudigung bitte. . erfasst. . liebe. . alle. . mit. . vorn. mitte basis. so. . . so. . liebe. . waere. . durch. . die sache. . . mit dem thema. . digital und solar-industrie. wenn sich das nicht. . so anhoert. liebe. . ok. . sehen wir. . gruss. . haben wir. . koennen wir. . . fuer meine begriffe. . liebe. . alles haben. stellen sie sich vor. . liebe. . kern. . . umfang. tiefe. . liebe. . . wow.

was. liebe. . kann. koennte. . die linke. . sagen. liebe. was- – wir. . die linken. . des westen. moechten. . mit unseren leuten. . den leuten. . unserer erde. . die fesseln. . unseres systems. ueberwinden. sie sprengen. . aufloesen. so. . das leben. . . wahren. und mehren. biologisch technisch. sozial. . gleich. . leben. geboren sein. unsere leute. . in der eu. . in dem bereich. . eurasiens.

lassen sie mich sagen. . liebe. . ich glaube. . meine gefuehl sagt mir. es findet. . eine ordentliche. . auseinandersetzung. . auf dem parteitag statt. das ist. toll.

lassen sie mich. . .an dieser stelle sagen. iiebe. . hier zeigt sich. . das gleiche. . phaenomen. . gruss

– hier. . d. . 21.02.2019 – Sehr geehrte Damen und Herrn, ich gruesse Sie. Ich moechte das grad nicht weiter untersetzen. Es ist schlimm genug. Ungeachtet dessen, wird es laufen, wenn wir beginnen – Gruss –

gleich zu Anfang, muss ich mich. Ich entschuldige mich ganz ernsthaft bei ihnen, fuer diesen Kram hier. Ich spreche heut etwas umfassender. Viel besser, koennte ich die Dinge in der Seite – www.wirkgrad.de – ausdruecken. Sie war wie ein Lexikon aufgebaut. Ich wuerde sie hier, fuer die angefuehrte Denkmaschine einsetzen koennen. Wie dem auch sei. Entschuldigen sie bitte. Wie soll ich es sagen. Was ich vermitteln moechte, ist eine Loesung, fuer ziemlich alle, unsere Probleme. Hier angerissen, mit den Themen Digital und Solarindustrie. Wir koennen die Dinge, ganz schnell loesen. Tatsaechlich. Versuchen sie bitte den Kern, durch diesen Kram zu sehen. Vielleicht koennen wir so alle unsere Leute, erreichen. Zumindest – Viele. Verzeihen sie bitte. Ich sende das auch in mein Bundesland. Ich halte die Ansprache, bewusst offen. Ich moechte niemand verletzen. Entschuldigen sie bitte, dass ich den Namen von Herrn Altmaier einsetze. Entschuldigung bitte. Ich erhoffe mir, so grauisg die Sache ist, vielleicht, ein gewisses, gemeinsames Unterfangen – vieler Leute. Ich wuerde das, versuchen. (in allem Uebel. Die Sache hier verbreitet sich faktisch, in einem Tag- sozusagen, weltweit. Vielleicht ist das gut)

Unter dieses Anschreiben – setze ich auf der Seite -7- etwas von heut ein. Diese ist noch uebler. Entschuldigen sie bitte.

Mit freundlichen Gruessen – verzeihen sie mir bitte

– ich erlaube mir, Sie, Alle, Liebe… uns gemeinsam- anzusprechen.

Liebe (moeglicher Weise – weil wir absolut – inkompetent sind. Verzeihen Sie mir bitte, wenn ich so spreche. Was soll ich sagen. Alles ist, kinder-leicht. Das hier kann ein Einstieg sein, wie er grad moeglich scheint, die Angelegenheit aufzuloesen. Und etwas ganz Stilles ist da, das mir Hoffnung macht. Vielleicht, dass uns die weg-ge-gangenen Insekten… so). Ich hoffe, das geht in Ordnung. Ich habe das zu dem Thema, zu welchem ich Sie ansprechen moechte, staendig getan. Es gab eine Zeit im Osten, in welcher es gut aussah, ebenfalls im Westen. So Etwas aendert sich unter Umstaenden. Solche sind eingetreten. Gestern ging in meinem Land eine Finanzierung fuer die Bildung durch (im sogenannt Digitalen Bereich, in den Schulen. Na in Echt- wird das jetzt passieren.).

Mein Anliegen ist, dass wir- unser Leben in Ordnung bringen, in die Ordnung, die Verhaeltnisse, in die Verhaltnisse des Leben. So bedauerlich es ist, es ist niemand- unter uns, welcher diese Sache im Ganzen- verstehen kann, in den Moeglichkeiten, Bedingungen unserer Zeit.

Dem moechte ich… Ich moechte dem schon 50 Jahre abhelfen. Unser System ist von Natur aus… Sozusagen: Es ist Natur-gemaess- nicht darauf angelegt verstehen (westlich- ist das sogenannt- system-immanent) zu wollen. Im Gegenteil… Wir… Es waere schoen, uns koennte das verstaendlich werden. Wir sind schlicht ueberfordert. Ich moechte damit niemandem- zu nahe treten. Das liegt mir voellig fern.

Im Moment sehe ich zwei praktische Ansaetze, die Sache zu aendern. Die im Moment- in aller Munde liegende Digitalisierung. Das Thema umfasst ganz viel. Dann die Situation in unserem Land- bezueglich der so-genannten Solar-Industrie. Gibt uns das erste Thema, die Gelegenheit- fuer etwa 3 bis 4 Millionen Euro wie weitere- bescheidene Kosten das sogenannte Netz- wissenschaftlich, als Erfahrungsseitig neu zu ordnen, es in einem praktischen Sinn- strukturell sicher zu machen, zu gestalten. Das in deutscher Sprache.

Die zweite Situation- moechte ich aufrufen, sowohl unsere Forschungs-Kapazitaeten, als unsere Produktions-Moeglichkeiten in einem- an-gemessenen Mass zu halten (in Deuschland, wie unbesehen des aktuellen Standes- in jedem Land). Aufgrund der so-genannten Markt-Situation geht, kann das nur- in einer internationalen Arbeitsteilung geschehen. Als ein drittes Thema- wuerde ich die sogenannte Luftschifffahrt aufrufen.

Wenn wir klug sind, koennen wir aus den ersten beiden Ansaetzen eine international wirksame Arbeitsteilung auf, in einheitlicher wissenschaftlicher als Erfahrungsseitiger Handhabung in menschlicher Weise erschaffen… Ein ab sofort, weltweit bewusster, gemeinsam laufender… Mensch-Werdungs-Prozess. Ich erlaube mir, das so zu sagen. Unsere Alt-Vorderen, ihnen war klar, dass wir, wenn, die Vorgeschichte des Mensch sind.

Wie dem auch sei, der erste Ansatz- greift gleichzeitig grundsaetzlich- in unsere Bildung, Lehre, Forschung, Produktion… unser- sogenanntes soziales Leben- ganz grund-saetzlich, faktisch- in verantwortlicher Weise – Grund-um-stuerzend – ein. Grund-um-stuerzend- zugunsten des Leben… Unser Leben- ist ein zehrendes, im Wirkgrad minus Acht. Wir machen acht Mal mehr Schaden- als wir. einbringen.

Ein menschliches Leben- ist ein das Leben wahrendes und mehrendes Leben. Davon sind wir- Milliarden Jahre entfernt. Das ist der Punkt, an, in welchem wir absolut ueberfordert sind. Uns ist- keine einzige- Lebens-taugliche Technologie, Lebens-Technologie eigen.

Die grundlegende, grund-stuerzende Wendung unserer Lebens-weise, diese beiden Punkte, wie auch der dritte, werden Zug um Zug- unser ganzes Leben – in allen Laendern unserer Erde erfassen. Fuenf bis sieben Prozent- der Bevoelkerung eines jeden Landes sollten reichen, uns auf diesen Weg. . zu bringen. Ich kann uns einen so gut- als alle Lebens-Bereiche- umfassenden Ansatz anbieten. Theoretisch als praktisch, in beiden Faellen faktisch- bis ins Detail. Das ergibt sich nicht daraus, dass ich so schlau bin… Das Gegenteil ist der Fall. Es liegt in der Natur der Sache, des Leben sozusagen, dass die Dinge- in ihren Verhaeltnissen, ihren Lebens-Verhaeltnissen- faktisch- wie in einer sogenannten- MandelbrotMenge. gestellt sind

Dass jetzt eine Einigung- fuer die Bildungs-Finanzierung zwischen Bund und Laendern vorliegt, unsere Produktions-Kapazitaeten im Solarbereich- massiv schrumpfen, das notwendigerweise- einen Abbruch der Forschung- nach sich zieht, wir faktisch ohne Weiteres… Nun so einfach ist es sicher nicht. In gewisser Weise- ist es so, wenn wir die genannten Dinge- in Angriff nehmen, greift die erste Angelegenheit mehr oder minder automatisch- aus dem nationalen Rahmen- in den internationalen. Die zweite… wenn dann gleich- international. Hier, wenn denn, sozusagen- ganz pragmatisch. Wenn, denn… Entschuldigung, bitte, wird, muss, liegt wenn – denn, wohnt, wird dieser Form der Arbeitsteilung- notwendiger Weise- ein grundsaetzlich neuer Charakter inne-wohnen. Das gilt gleichfalls fuer die Luftfahrt.

Alles geht von sich aus, aus sich- heraus, wenn wir das so- anlegen, in die Wendung- unserer Lebens-Verhaeltnisse- von zehrend zu wahrend und mehrend, von negativ- zu neutral, zu positiv

Mit, in diesem Ansatz- erliegen unsere Kriegsformen, unser Leben, unsere Lebensform, Lebensformen, welche da sind, so bedauerlicher Weise sind, sei es- unsere Wirtschaft, unsere- heissen Kriege, der sogenannte- kalte Krieg, der Terror. Sie alle erliegen umgehend- diesem Ansatz. Das wird ganz- un-vermeidlicher Weise so sein.

Wie im ersten Fall, ganz umfassend- werde ich versuchen, im zweiten wie im dritten Fall, die Dinge- so mit-zu-gestalten, dass sie sich- erfolgreich entwickeln koennen.

Heut war im Radio, dass Australien- eine erfolgreiche Arbeit- in der digitalen Bildung faehrt. Nun ist es so, dass in Australien- die Tabletts fuer ein gewisses Alter ganz aus den Schulen verschwunden sind. Ich moechte damit sagen, dass wir in allen Bereichen- einen ganz- um-fassenden Ansatz brauchen, uns umfassend Gedanken- machen muessen. Diese. . MandelbrotMenge, welche nicht von mir stammt, natuerlich sozusagen, sondern dem Leben, dem Leben inne ist. Ich fasse diesen Bereich- seit ueber vierzig Jahren in das Wort, den Begriff- Denkmaschine, noch vor dem- sogenannten Netz. Die erste Stand im Jahr- 1976. Leider konnte ich sie so-zusagen- nicht mehr anfahren.

Wenn das jetzt auch nicht- auf Anhieb verstaendlich sein mag, sein wird, alle Bereiche- sind erfasst, sollten- erfasst sein, Industie, Landwirtschaft, Schulen, Unis, Hochschulen, unser ganzes- tatsaechlich- ganzes Leben. Die Sache wird sich- aus ihrem Kern oder Kernen, letztlich ist es- einer, in der beschrieben Weise- ausdehnen, entwickeln, sofort.

Verzeihen Sie mir bitte. Die Dinge- liegen so leicht, sind so einfach- hand-hab-bar. Ich arbeite daran, damit auf, in vielen Ebenen, mein Leben lang- sozusagen. Wir haben keinerlei- Verstaendnis, kein wirkliches Wissen -der Lebens-Zusammen-Haenge. Das sogenannte- Insekten-Sterben, unser Unverstaendnis -fuer die sogenannte co2 – Problematik. Alle Dinge, alle unsere Lebens-Prozesse- werden uns zeigen, dass wir absolut- inkompetent sind. Verzeihen Sie mir bitte, wenn ich so- spreche. Was soll ich sagen. Alles ist- kinderleicht. Das waere eben- ein Einstieg, wie er grad- moeglich scheint.

– Punkt- Mitternacht- Ich. Was heisst ich. Das interessiert mich- nicht so. Ich moechte grad- vorstellen, dass ich denke, es ist nun- ernst. So unfassbar- alles ist, wissen Sie, ich moechte schlicht- anstaendig vorgehen. Wie es sich gehoert, sauber. Ich denke, in diesem Fall hier, heisst das, paritaetisch. – vorzugehen.

Mit- freundlichen Gruessen

Schreiben 2- etwas untersetzter – vorher – dieses schreiben. setzt. in einem gewissen sinn- auf vorkenntnisse auf- sozusagen – gruss-

Sehr geehrte Damen und Herrn

Ich habe das hier in einer halben Stunde sozusagen- aufgeschrieben.

Da ich so Sachen- immer wieder an Sie bzw. an Kollegen von Ihnen gesendet habe, ist das fuer mich- ein aktueller Stand.

Ich moechte die Dinge- ein wenig- zusammenziehen. Vorbeugender Weise- muss ich sagen, bitte- erschrecken Sie nicht, wenn wir etwas tiefer, in uns sehen sollten. Dieser Blick ist mehr- als schwierig. Ich habe da, so hoffe ich, einen recht klaren Blick. Sie werden ihn nicht teilen. Allerdings hat bis heut im direkten Sinn, niemand- widersprochen. Indirekt, natuerlich, das schon. Wie dem auch sei.

In Frankfurt (Oder) gibt es eine- unserer wirtschaftlichen Situation entsprechende Sache- in der Firma Astroenergy. Sie macht Produktions-seitig- dicht. Ich hatte sie sozusagen- animiert, die Firma Conergy zu uebernehmen. Der Entschluss musste natuerlich- von Ihnen kommen – selbst-verstaendlich. Ich habe eben- mit jemanden gesprochen. Wenn Sie sich entsinnen, habe ich mich recht umfaenglich- auch um die Firmen Odersun als auch um die Firma First Solar gekuemmert. Ich sehe all die Dinge- noch fuer machbar an. Heut nicht in dem engeren Sinn- von spezialisierter Technologie. Das war sinerzeit- schon so. Ich wuerde sehen, dass wir die Situation- nutzen koennen, einen ganz breiten Ansatz- zu entwickeln und umzusetzen. Wie seinerzeit- mit dem Institut an der Uni, wuerde ich Projektentwicklung und Markteinfuehrung- im Mittelpunkt sehen. Die Umsetzung- sollte mit vielen Partnern erfolgen. Ich denke nun gleich- Weltweit- entwickelt- Zu-entwickeln.

Am Standort Frankfurt- wuerde ich gern die Arbeit mit uns allen- machen wollen, welche wir gut- seit 50 Jahren, mehr, in all, unseren Systemen, voellig unerkannt- vor uns her- schieben. So lange ist das auch- mein Problem.

Sowohl im Osten, wie im Westen- habe ich vielleicht- die richtigen Loesungen.

Sie sind von ganz- grundsaetzlicher Art, als auch ganz fein- getunt – sozusagen. Die ganze- Bandbreite.

Das Interessanteste duerfte vielleicht das- so moeglich- werdende Zusammen-wachsen- aller unserer Ansaetze sein, in friedlicher, menschlicher Weise.

Ich habe dafuer sowohl- technologische Ansaetze. Wieder- in der genannten Art. Als auch- eine sogenannte Theorie fuer eine solche Gesellschaft. Beide Dinge haben mir wohl- in Ost wie West- Probleme gemacht.

Wie dem auch sei, egal. Einen der Ansaetze- kann ich ein wenig- faktisch taeglich- weltweit- transportieren. Das wird auch etwas wahrgenommen. Vor Jahren tat ich das, damals- in ganz klarer, ueberschaubarer Weise. Fuer diese Darstellung- ist die von mir- verwendete Software- nicht mehr geeignet.

Sie wissen- ich moechte uns das Netz, unsere Bildung, Arbeit, was weiss ich. ich moechte uns das alles- neu setzen. Das Potential hier vor Ort- waere ausreichend, die grundlegenden Dinge- aufzusetzen. Dann- Schritt um Schritt…

schon ein Betrag- von einigen tausend Euro reichen, die dinge anzuheben. das ganze solide- zu gruenden, dass es halten, tragen moege. Halten kann, sozusagen.

Ich hoffe, dass sich jetzt- die Gelegenheit bietet, die Dinge, welche ich immer wieder- bei Ihnen anfuehre, umzusetzen. Die Firma Conergy, jetzt Astroenergy, hat ihre Produktion- eingestellt. Ich meine: Das ist eine Gelegenheit, die Dinge, welche ich angefragt, empfohlen, vorgeschlagen habe, beginnen- zu lassen.

Wie fuer die Firma Odersun- habe ich auch in diesem Fall versucht, zwei Mal- die Dinge- anzugehen. Das hat dann im Fall- Conergy- bzw. – Astroenergy geklappt.

Im Falle Odersun- lief es leider beim ersten Mal- ins Leere.

An dieser Stelle nahm ich die Sache- wieder auf. Beim zweiten Mal- trennten uns ganze- sieben Tage- vom Erfolg. Sie wissen vielleicht noch: In der letzten Woche vor uebernahme- verliessen die Maschinen- die Hallen.

Vergleichbar, nicht schoener, lief es im Falle- des Luftschiff-Projetes im Bundesland. Auch hier fehlte faktisch- ein einziges Gespraech, die Sache erfolgreich- zu machen. Es lief dann- in dem Moment, als die Sache- durch war. Keine schoene Sache. Wie immer- die Dinge- im Einzelnen liefen, sie sind so- – nicht – erfreulich. Zeigen immer wieder, eine faktisch, nicht- existente, wechselseitige- Kommunikation. Gaebe es sie, wenigstes- im Ernstfall, das waere schoen.

Wenn Sie sich entsinnen… Die Dinge um Vattenfall, um unsere Kohleproduktion, Energieproduktion, Gas und so weiter. Wir hatten- die Gelegenheit, zumal noch- mit Berlin und Hamburg- im Schlepptau- sozusagen, sowohl Vattenfall- im Land zu halten, in Verantwortung- zu halten, als auch einen, nach wie vor- beispielhaften Konzern- ins Land zu ziehen.

So wie ich es, im sogenannten Osten- versuchte, ihn, wie es sich gehoerte, nach Kraeften- weiter zu bringen, wie es- viele versuchten. Ich war hier sehr weit. Dann kam, die seinerzeit- sehr- klassenkaempferisch aufgelegte Zeit- der sogenannten- Siebziger. Und Schnitt. Sowie ich im Westen war, hier leider von einem gleichzeitig- ziemlich- umfassenden, gesundheitlichen Einschnitt begleitet. Ironischer Weise- tatsaechlich- durch den- sogenannten Beitritt- meines Landes- zur BRD ausgeloest. Nun es ist, es war, wie es war.

Sobald ich gesundheitlich in der Lage war, wieder etwas- zu machen, begann ich mit einem, vielleicht extrem- umfassenden sogenannten Regional-Entwicklungs-Projekt. Zu einem gewissen Zeitpunkt- konnte ich es, war es moeglich, personell als inhaltlich- mit einem Ansatz- aus der Tradition- der Bundesrepublik- zu verbinden. Das entsprach, wechselseitig, dem meiner Meinung nach- richtigen Ansatz, unsere Erfahrungen- positiv zusammen- zu fuehren.

Ich denke- noch heut so. es war- ist- mein Bestreben, wie auch immer, praktisch- als theoretisch, in Produktions-Ebene, in Lebensweise- Ost und West zu verbinden.

Bezueglich der Firma Conergy, waren schon damals, die Potenzen- in unserem Land- recht begrenzt. Aus welchen Gruenden- auch immer. So wendete ich mich- an unsere- chinesischen Leute bzw. an Leute, welche mit ihnen zusammen-arbeiten. Als vorher schon, glaube ich, an die schwedischen Leute, welche ich seinerzeit- fuer das Projekt Odersun- bzw. – fuer verschiedene Projekte- gewinnen konnte. Ich denke, wenn wir das- halten koennen, schlicht, um alle Leute- unserer Erde- erweitern koennen, ist das, wird das gut sein – (wie auch immer- ein bisschen- xx- muss sein).

Sie sehen, ich betreibe, versuche die Dinge, paritaetisch sozusagen, zu haendeln. Was soll‘s, ich denke, es wird gelingen, wenn wir die Sache angehen.

Ich fuehrte die Arbeit direkt- aus meinen Erfahrungen im Osten- fort.

Ich denke, das war richtig. Und nicht- erfolglos. Einige Anregungen- wirken bis heut fort. Ohne, die Sache, im Osten, ohne- den eingetretenen gesundheitlichen Einschnitt, ohne wieder- aehnliche Dinge- wie im Osten, waeren wir heut vielleicht schon- in lebland. Wie es wohl- so ziemlich, sicher vielleicht, gekommen waere. Nun, Xx oder Freude- muss sein, wenn ich das- so sagen darf. Lachen- ist erlaubt, wie erwuenscht.

Natuerlich… Wie dem auch sei. Dieses- sogenannte Regional-Entwicklungs-Projekt- mag alle Projekte- wenigstens- in technisch – biologischer als biologisch – technischer Sicht, einschliesslich- uns Leute, alle, einschliessen. Natuerlich.

Ich kann uns das- in den Begriff- unserer ‚Infrastruktur Null‘ fassen. Unsere Leute- als einen- der biologischen Faktoren- mit gedacht. Das ich anstrebe, ist unsere- ‚Infrastruktur Eins‘.

Ansatzweise finden Sie das- in der schrecklichen Seite, www.lebland.de , vermerkt. Sollte sich eine Arbeitsmoeglichkeit ergeben, wuerde ich den sachlichen Ansatz, wie ich ihn, in www.wirkgrad.de– fuehre- bzw. fuehrte, wieder aufnehmen, die Dinge- in einem, einem Lexikon- verwandten Ansatz weiterfuehren.

Stellen Sie sich bitte so etwas- wie eine Denkmaschine vor.

Mit dieser Seite, als der- schrecklichen Seite lebland, bin ich bzw. war ich- taeglich- sozusagen, mehr oder minda, in allen, unseren Laendern- auf unserer Erde- praesent. Die wirkgrad-Seite habe ich schlicht- durch eine nicht mehr zeitgemaesse Software- einstellen muessen. Bereits vor Jahren.

Vielleicht entsinnen Sie sich, dass ich (Nein, dass wir) so etwas – wie ein Institut- fuer alternative Energie, konkret ein Institut- fuer eine umfassende Entwicklung- in Kooperation mit den Universitaeten und Einrichtungen des Bundeslandes- aufbauen wollte. Vielleicht entsinnen Sie sich, dass ich bereits seinerzeit- Wert legte- auf eine- Zusammenarbeit, mindestens- mit Berlin und Polen, mit Konzernen und so weiter.

Einen guten Teil- dieser Verbindungen- habe ich noch. Da mich sozusagen niemand kennt, ich im Wesentlichen- niemandem Rechenschaft schulde.

Ich denke, nur so- konnte ich die Dinge- halbwegs angehen. Die strukturellen Bedingungen, an das Regional-Entwicklungs-Projekt- anzuknuepfen, bestehen noch. Wir waren- ein EU-Musterprojekt- fuer den sogenannten Laendlichen Raum. Aus den Erfahrungen der Arbeit. Es war nicht- zu vermeiden. Wie durchaus in, mit der Absicht, sozusagen. Auch aus der Entwicklung- der praktischen Arbeit- haben wir, wir haben- die Sache auch- namentlich auf den Staedtischen Raum ausgeweitet. Die Namensgebung seinerzeit- war dem Gang- der Dinge geschuldet- entsprungen.

Ich fuehre, leiste diese Arbeit taeglich, weltweit- sozusagen fort. Wenn ich das Interesse- der Leute sehe, auch hier- nicht so ganz- erfolglos. Wenn ich mir, eine umfassende- Einschaetzung- unserer Lage- in diesem Moment- ersparen darf, moechte ich Ihr Interesse wecken, die Dinge- ganz still und leise, in allen Ansaetzen- anzufassen. Das wird niemand weiter- bemerken. Ich denke- es wird erfolgreich sein.

Direkt schreibe ich Sie- wegen der Sache, in Frankfurt (Oder) an. Seit gestern betreibt die Agentur- fuer Arbeit, ein temporaeres Buero sozusagen, in der- Astroenergy- Fabrik, um Wege- fuer die Beschaeftigten- zu finden.

Ich haette gern- im Falle der Firma First Solar, wie es in der Situation mit Vattenfall war, als einige hundert Leute- jeweils uebergangsweise- zu beschaeftigen waren, die Verantwortung- fuer die Dinge uebernommen. Ich habe das auch- angesprochen.

Ich schlage vor, dass wir die jetzige Situation nutzen, einen einstieg- fuer unsere umfassende Entwicklung zu finden. Sie wissen, ich arbeite nicht hinter der Fichte. Ich spreche die Dinge- offen an. Wenn dann Leute meinen, ich sei ein Klassenfeind… Egal- wo ich bin, muss das nicht wirklich- gegen mich sprechen. Meine ich.

Ich sprach bei Ihnen zuletzt, diese Sache, mit unserer Digitalisierung, dem Netz, usw. an. Kosten Eingangs- von 500000 Euro. Hier ist schon ein Objekt dabei. Dann- drei bis vier Millionen Euro. Dann- zehn Millionen Euro- vielleicht. So weiter… Nein. Nicht so weiter. Im Erfolgsfall. Ich habe wenig Zweifel, waeren diese zehn Millionen Euro, unser- nationaler Beitrag. Das sogenannte Netz, zum Beispiel, den ganzen- Bildungsprozess, alle Alter- umfassend, alle Altersstufen- der Leute- unserer Erde- umfassend. Forschung, Lehre natuerlich Produktion, unsere- sogenannte Konsumtion, unser ganzes- Leben, biologisch- als technisch- gesehen, sozial- sozusagen.

ueber kurz oder lang. Die Sache- sollte alle Leute, alle Laender- unserer Erde umfassen, uns alle- neu setzen, sozusagen. West-Ost, unsere- graduierten Laender, wie ich mich- ausdruecke.

Ich schlage wieder, ein solches Institut- als Einstieg vor. Ich wuerde schon sehen, dass die Produktion- wieder aufgenommen werden kann, den veraenderten Bedingungen- des sogenannten Marktes- entsprechend.

Natuerlich wuerde ich auch wieder- die Hallen der First Solar Firma angehen.

Mit dem Hintergrund, wie er heut existiert, wuerde ich, sollten wir, die Dinge auch sofort- weltweit betreiben. Ich denke, die wesentlichen Kontakte- zu beginnen, konnte ich halten- wenn wir- Gelegenheit finden, konstruktiv- in den laufenden Prozess- einzusteigen.

Ob man. Ob wir die Sache- wie seinerzeit- gleich- mit der Uni verknuepfen, das sollte sich- aus der Situation- ergeben. Ich haette sofort- in der Stadt- als darueber hinaus- ganz praktisch Sachen- im Auge.

Das Institut wuerde, wie seinerzeit, Projekt-Entwicklung und Markteinfuehrung- betreiben wollen, die Arbeit- auf alle moeglichen Partner- verteilen. Nun eben, im genannten- Raum.

Ich denke, wir koennen das perfekt- in die sogenannte Kohle-Initiative, wie sie grad entwickelt wird, einbringen. Aus, in der Natur der Sache- gesehen, sollte das Institut- sofort in allen Belangen- eine Rolle spielen, als in alle- Bereiche- unserer Gesellschaft, unserer Gesellschaften- wirken. Arbeit, Soziales leben. So weiter – Gruss – (wie immer- wie grausam sich das- anhoeren sollte-anhoert- ich denke es kann- klappen)

/ – von heut -22.02.2019- aus dem netz – hier an dieser stelle unterstehe ich mich. . nicht. eine vorbereitung einzusetzen. wie ich sie im netz. fuer das obige anschreiben angefertigt habe. ich sage -unterstehen- . ganz in absicht- ich erlaube mir es eigentlich nicht. . anschreiben wie das obige. . so ins netz zu setzen. ueberlesen sie die sache bitte. wenn es das. . fuer sie ist. was ich befuerchte. entschuldigen sie bitte – gruss – aus dem netz – www.lebland.de – / . (wollte den kram erst im netz haben. muss dann sehen. muss ihn mal durchsehen) – sehr geehrte damen und herren. liebe alle. lieber herr altmaier. so – gruss – in vorbeugender art. liebe. egal. welch grausame sache ihnen jetzt hier unterkommt. ich kann es schwer. . allein. richten. wie auch immer. sie werden sehen. liebe. . wenn wir abheben. nein. anheben. . so. wird es. liebe. im. . hand-um-drehen. liebe. so – ich moechte uns hier. eine gewisse. . handhabe geben. schuldigung bitte. nebenher. hoere ich. ein gespraech. . zur kunst. noch immer. sind leute. unter uns. . welche meinen. . kuenstler. wissenschaftler. oder so. . zu sein. das. . liebe. . hundert jahre. nach ultimo. das sollte. . nicht sein. liebe. nein. . was. . meinen sie. wenn ich dann heut. . etwas. konkreter. . in die arbeit komme so. kann uns das. . ein fingerzeig sein. vieleicht. ich weiss nicht. . wir sind. sollten. konnten muessen. uns. . eine ganz ganz. ganz. . andere welt. schaffen. wir. . der tot. . liebe. . der westen. geht so nicht. nein. . wissen sie. . ist leicht. versuchen wir es. liebe. . versuchen wir es – gruss – kla. liebe. eine handhabe. natuerlich. . kein ding. ich kann uns die mittel. den weg. . die orientierung geben. uns. . die westler. vom tot. zu loesen. eine menschliche gestalt. zu gewinnen. uns allen. . mit uns. liebe. den leuten. in den graduierten laendern. unseren leuten. im osten. welche diesen weg. vor einhundert jahren. eingeschlagen haben. liebe. so. ist leicht. macht das sinn. liebe. . mit der. handhabe. . . liebe. . ich weiss nicht. . wissen sie. liebe. so – gruss – ich denke. . ich breche heut einmal. . mit meiner gewohnheit. die dinge sehr. zu trennen. insofern- ueberlesen sie bitte die ersten fuenf seiten. was sie dann. mit den weiteren sechs machen. weiss ich nicht. wie die ersten fuenf seiten. sozusagen. im orginal erscheinen. fast so. sind es auch. die letzten drei seiten der folgenden sechs. in etwas. . gemischter schreibweise. die ich so nicht. ins netzt setzte. ich weiss nicht. heut sagt mir. . mein gefuehl. . dass ich das machen kann oder soll. peinlich genug. wenn ich in ihnen. auf mangelnde kommunikation. in meinem bundesland komme. steht das nicht nur. fuer mein bundesland. es steht genau-so. fuer mein land. fuer alle. laender. so. alles. peinlich genug. wenn sie es sehen koennen. versuche ich uns hier. wie ich es gewoehnlich tue. die loesung eine loesung. fuer all unsere probleme. zu unterbreiten. heut. . ausnahms-weise. ein wenig. . unterstetzt. ich sehe zwei dinge. das sogenannte digitale. damit meine ich nicht. dass wir. . unseren kleinen. . ein tablett. um die ohren. schlagen muessen. die verfallende solarindustrie. . in meinem land. nicht nur hier. dann hat heut noch. . die linke. . in meinem. . ganzen land. ihren. . europawahl-parteitag. die beiden dinge. . tragen in sich. . das potential. uns schlicht und einfach. sofort. . menschlich. . zu organisieren. unsere gesellschaftsform. im westen. . hinter uns. zu lassen. nennen wir sie. . kapitalismus. ich nenne es. anders. wie auch immer. unser system. ist nicht. . lebensfaehig. nicht. . fuer uns. es ist. toetlich. unsere linke. . wird das. nicht so. . formulieren koennen. wenn. . wird es. . an der loesung fehlen. sicher ist das. wollen da. natuerlich. hier ist sie. . die loesung. . ich denke. es ist nicht wirklich. . unbescheiden. so. zu sprechen. ach was. wissen sie. was. . juckt mich das. nix. so gehe ich. aus verschiedenen gruenden. . von meiner gewohnheit ab. entschuldigen sie bitte.

verzeihen sie mir bitte. sie wissen. es tut mir leid. wie. wollen wir. ernsthaft. mit unserem wirkgrad. minus acht. dem tot. . . wie wir. . ihn leben. unserem aufgehaeuften. . absoluten. . verrichtungspotential. wir verstaerken es. in jeder sekunde. wer sind wir. . weshalb. wie. . wollen. koennen wir. . leben.

ich moechte. ich muss vieleicht. . etwas deutlich. mit uns sprechen. der faden hier. geht jetzt. . ueber einige. tage. ich bin kein. . unfreundlicher mensch. wissen sie. verzeihen sie mir bitte. wenn ich so. deutlich. . sprechen muss. ohne humor. geht es nicht. ohne klarheit. . geht es nicht. gesetzt. den fall. dass wir alle. im westen. nahezu. . . absolut. hilflos sind. nahezu. . absolut. . unfaehig sind. nicht. weil wir das. . wollen. nein. nein. . weil unser system. ein solches leben. erzeugt. wissen sie. so meine ich das. das geht. so nicht. verzeihen sie mir bitte. es ist kein. . boeser wille. der mich treibt. kein ehrgeiz. es ist das leben. . entschuldigen sie bitte. ich setze jetzt. wenigstens. . . drei bis vier entschuldigungs-weisen. . oder so. . eben. . mich. zu entschuldigen. ich weiss. dass wir nicht. . verstehen. ich weiss das. was soll es. . wenn ich etwas sage. es ist an-sich. . sinnlos. . natuerlich. ich kann nur hoffen. wir sprechen.

entschuldigen sie bitte. mein westen. . das ist. die welt. in welcher ich jetzt. lebe. wir leben fast ausschliesslich. in und von. wahnvorstellungen. da ist nicht nur. dieser sogenannte. . neoliberalismus. das ganze system. ist so. das konzept. des ersten und zweiten weltkrieges. zu vernichten. zu toeten. zu sehen. was. ueberbleibt. im zweiten. . schon schwer. . in der art. . irgendwie. alle. . zu toeten. wenn es denn geht. steht symptomatisch. fuer unsere welt. verzeihen sie mir bitte. es tut mir leid. ich weiss. . dass die meisten leute. von uns. . guten willens sind. natuerlich. es gibt leider auch. die anderen leute. unter uns. das tut mir leid. ich kann sie nur bitten. mir. zu verzeihen.

wohin fuehrten uns. . fuehren uns. unsere wahnvorstellungen. . ausser. in den tot. das ist der punkt. welcher mich, ermaechtigt. sozusagen befaehigt. mich so sprechen laesst. sprechen laesst. . wie ich es tue. ich tue das. lange schon. es ist keine leichtfertigkeit. keine missgunst. kein unvermoegen. wie immer. eingeschraenkt. . ich sein mag. die staendige auseinandersetzung. . mit unserem leben. hat mich befaehigt. ein konzept. . zu entwickeln. wie wir in menschliches. wie wir. zu. menschlichem leben kommen koennen. sollte ich damit. allein sein. egal. es wird funktionieren. herr altmaier. ich sehe. wie sie sich bemuehen. im bestand. . zu arbeiten. unsere strukturen. zu veraendern. sie zum beispiel. groesser zu machen. wir muessen sie gleichzeitig. groesser und kleiner machen. der aus hilflosigkeit. . geborene ansatz. lieber leute. im westen. alles. zu dezentralisieren. es ist. . das eine. wie. das andere. die dinge sind kein. gegensatz. im gegenteil. sie ergaenzen sich. es ist so. dass wir den charakter. unserer zusammenarbeit. veraendern muessen. das grundsaetzlich. ich wollte den brief eigentlich gestern. oder letzte woche. oder so. absenden. nun. wie auch immer. heut beginnt. die linke ihren parteitag. zur europawahl. es stehen zwei etwas. entgegengesetzte konzepte. zur sprache. hier hat sich leider wenig. in theoretischer so zwingend auch. in praktischer hinsicht getan. es fehlen. die beruehmten zwei prozent. wie ich sie auch. im osten. . vermisse. es liegt ein enorm. umfangreicher wahlentwurf vor. irgendwie. wird fast alles genannt. die begriffe. neoliberal. militaristisch und undemokratisch. werden gestrichen werden. es fehlen. die beruehmten zwei prozent.

in eine solche situation. mag ich nicht kommen. ich meine. diese zwei prozent. konnte ich ziemlich immer. formulieren. kein problem wissen sie. kein problem. so muss ich nicht auf den gedanken kommen. uns nicht. als neoliberal. militaristisch und undemokratisch zu sehen. unsere demokratie ist. wie es immer war. ein mittel. die gesellschaft. hierarchisch. das sogenannte volk. zu beherrschen. wir. der westen. . setzen eine billion. in die ruestung. welche summe. . der osten. wir haben tausend + x- militaerstuetzpunkte. wieviel. der osten. unsere nahezu. vollkommene neoliberale politik. ist schlichter wahn. auf dieser ebene. . zu diskutieren. ist eine vollstaendige. wirklichkeits-verweigerung. das bringt uns nichts. dann wird davon. gesprochen. zur wahl zu gehen. wer wie was. wird schon nicht mehr. gesagt. natuerlich muessen wir europa waehlen. wie sonst. es ist halt. zipfeleurasien. mehr nicht. schon diese formulierung beleuchtet. unsere wahnvorstellungen. das wort. marktwirtschaft faellt. es gab sie nie. wird sie. nicht geben. nicht. . geben koennen. wie die planwirtschaft. es kann solche. wirtschaften. . als solche. nicht geben. der baecker. er bestellt das mehl. vor dem backen.

und endlich. brauchen wir ein. . lebensfaehiges konzept. fuer dieses zipfeleurasien. wie unsere. ganze erde. wir im westen. verfuegen ueber nichts. das so waere. im gegenteil. . . unbesehen dessen. nein. . eingedenk dessen. wir haben. das potential. wir haben. verfuegen. ueber alles. das uns mensch. . werden laesst. jetzt. nicht. ich weiss nicht. nein. wir haben alles. wir haben auch den osten. . unsere graduierten laender. wir koennen. gemeinsam. . zusammen. wir koennen. ohne komische grenzen. leben. wir haben. unsere kulturen. . unsere kultur. machen wir sie menschlich. . so. wo wie liegt das. problem. . das so. zu sagen. natuerlich. man muss. die dinge verstehen. etwas wenigstens. . eine loesung haben. wenn auch eine kleine vieleicht. liebe. wir brauchen einen anfang. so. einen echten. das ist kein problem. wirklich nicht. lassen sie uns. darueber sprechen. es ist leicht.

herr altmaier. liebe. alle. . anderen. lassen sie uns bitte. . gemeinsam sehen. wie wir uns. in kurzem weg menschlich. . organisieren. das ist leicht. und natuerlich. koennen wir. . zipfeleurasien. wie alle anderen. regionen. unserer erde. neu. . organisieren. in-wie-weit das. ein reformieren ist. lassen sie uns darueber sprechen. wenn wir jetzt erreichen. dass wieder. alle. atomraketen unserer erde. auf zipfeleurasien weisen. wie seinerzeit. die beiden deutschland. was soll uns das. wie kompetent. sind wir.

herr altmaier- wir haben es in der hand. ganz pragmatisch. mit den dingen umzugehen. ganz schlicht. wenn die sachen richtig angesetzt sind. herr altmaier. wird es laufen. ich komme hier. . auf das. sogenannte digitale. es wird uns. in unserem land. bis zu 10 millionen. . euro kosten. die sache cool. grundlegend. neu. zu organisieren. uns aus. . der sache. sie umfasst. viel viel mehr. genau gesehen. alles. uns. aus. in der sache. voellig neu. . menschlich. organisieren. das ist leicht. . . dann. lieber herr altmaier. komme ich. auf den verfall. . unserer sogenannten. solaren industrie. zu sprechen. mache den vorschlag. sie voellig neu. . weltweit. . zu organisieren. wieder. ein mittel. uns aus der sache. ganz ganz ganz. . pragmatisch. schlicht. aus. . in der sache. uns menschlich. . zu organisieren. allein. . dieser schritt. wird uns fast. alle probleme. . wie unseren krieg. welcher ein. . wirtschaftlicher. heisser. kalter. krieg. terror ist. schwups. . lieber herr altmaier. ist alles. entschwunden. weg. hops. ist ruhe. . frieden. alles. ganz einfach. herr altmaier. ich kann uns das thoeretisch. als praktisch zeigen. spreche heut etwas mehr. bis. vor ort.

herr altmaier. liebe alle. jetzt ein argument. einfach. aus der zeit gezogen. einfach nur. zu zeigen. welche unterscheidliche auffassungen. schon in territorien. wie sie. . die ddr und die seinerzeitige brd. vertraten. man sagt. der westen. schulde dem osten. . billionen. in einem ausschnitt. sagt man das. was heisst. bedeutet das. . fuers ganze. wenn wir. . unseren taeglichen. nano-sekuendlichen. wirkgrad. minus acht. . leben. was bedeutet. heisst das. im verhaeltnis. zu unserem. . jahrzehnt um jahrzehnt. . aufgehaeuftem. immer weiter und weiter. . vernichtendes. unfassbares. . vernichtungs. . toetungspotential. was heisst. . minus acht. zu leben. in unsere. . die vergangenheit. unseres planeten. . seines lebens. zu sehen. wer. . sind wir. wie. . weshalb. ich sage das jetzt. grad heraus. entschuldigen sie bitte. versuche es gleich etwas. . zu untersetzen. es ist niemand. unter uns. welcher. wuesste. koennte. nein. es ist. niemand. was heisst das. fuer uns. . das leben. unserer erde. ganz. unbesehen. meiner person. das. sie. . interessiert. faktisch nicht. was heisst das. . . wenn ich sage. seit jahrzehnten. sage. ich habe eine loesung. . fuer unsere. . . probleme. was. heisst das. ich biete sie uns. wie geschnittenes brot. sozusagen. jeden. tag. weltweit. liebe. was heisst das. entschuldigen sie bitte. meinen sie nicht. ich meinte. nein nein nein nein.

die dinge. schliessen sich schon. auf einer. einzigen ebene aus. wissen sie. einfach so. wenn man nicht weiss. nicht. . wissen kann. vieleicht. so. nicht. verstehen kann. liebe. wo. wie. weshalb. sprechen wir. leben wir. wozu. meinen sie bitte nicht. das waere nicht. . zu verstehen. natuerlich

(hier noch einmal. eine entschuldiguns-weise- sozusagen. der zeit geschuldet. wenn sie mir wieder verzeihen koennen. entschuldigen sie bitte. sie werden sich wundern. dass ich mich immer wieder. an sie wende. entschuldigen sie bitte. ich moechte ihnen. eingangs sagen. bitte. wundern sie sich nicht. ich muss mich sicher. . irgendwie. erklaeren. ich moechte nicht. dass sie den eindruck haben. ich spreche. von oben herab. ich moechte niemand beleidigen. jemand. etwas. unterstellen. nein. sicher bin ich niemand. welcher sich im rahmen. offizieller verlautbarungen. aller art. . bewegt. sicher nicht. ich moechte schon. das ganze sehen. natuerlich. selbstverstaendlich. nein lassen sie mich bitte. etwas anders ansetzen. ich spreche staendig. von der sicht. . im. zum. ganzen. dem. . . sogenannten. meine lebenserfahrung sagt mir. dass wir uns. . jahr um jahr. . verdummen. tag um tag. immer immer. weiter. vieleicht helfen uns jetzt. . die insekten. ich fuehre das. in dieser hier. angefuehrten. . grausigen seite. teilweise aus. das ist es nicht. wenn wir auch nur. die geringste. ahnung haetten. welche. welche. . zerstoerung wir. in unserer existenz-zeit. angerichtet haben. welche. . absolut unfassbare vernichtung. . . welches. unfassbare vernichtungs-potential. wir angehaeuft haben. in jeder beziehung. biologisch. technisch. sozial. es ist. . unfassbar. au. unbesehen. allem. das ich hier sage. ich schaetze. uns alle. bin kein. . klug-xx. ich weiss nicht. nein. ich sehe. seit jahrzehnten. . niemanden. ausnahmen bestaetigen die regel. die. sogenannte. welcher. . . einen. umfassenden. analysierenden. . analytischen blick hat.

meine erfahrung sagt mir. wir haben. viele kluge leute. leider ist. unsere welt inzwischen. . so beschaffen. dass das unter. umstaenden. im ernstfall. . ohne einen gesamtansatz. . unter umstaenden. eher gefaehrlich. . denn. hilfreich ist. man koennte auch. betriebs-blindheit sagen. nein. das trifft es nicht. . nein.

ich bilde mir ein. diesen gesamtblick. zu haben. ich unterstelle mir da keineswegs. ein umfassendes wissen. zu allem moeglichen. nein. ganz und gar nicht. es ist das. grundmodell. ein modell. sozusagen. . entschuldigen sie bitte. des. von. . aus. . dem leben. welches ich mir. . in jungen jahren. . erworben habe. weiter und weiter. . ausgebaut habe. ich fuege ihnen. zum ersten schreiben. . ein zweites an. ein solches. . wie ich es. immer wieder. . ansetze. dann eher nicht. . absende.

ich weiss. dass sie die dinge. in einem. dem angedeuteten. . gesamt-zusammen-hang. nicht. . sehen koennen. wir sehen ihn nicht. die katastrophale entwicklungs-politik. in unserem westen. laesst das nicht zu. und natuerlich. ist das gewollt. ich meine das nicht. boeswillig. entschuldigen sie bitte. das ist es wieder nicht. nein. ich stelle das nur fest. wollte. unser system mehr oder minda. selbst-erklaerend sein. wow. wow. . es waere sofort. zu ende. das ist. . . waere. ist. ganz. un-umgaenglich. ich meine das nicht. boes. nein. es sind. die zwingenden muster. die sich. in der beschaffenheit. unseres systems immer und immer wieder. herstellen muessen. das ist ganz natuerlich.

ich moechte sie nicht nerven. sollten wir den mut finden. die dinge. . welche ich versuche anzuzeigen. wenn wir ihn. finden koennen. sofort. losmachen. nein natuerlich nicht. zuerst muessen wir. sprechen. das sind hier zwei schreiben. . . einige tage. . auseinander. ich erlaube mir das heut. so zu setzen. dass sie. . einen zusammenhang haben. . im interesse. . der entwicklung. unserer gesellschaft. vieleicht. unserer. . gesellschaften. arbeitsplaetze. . produktion. forschung. lehre. menschliches leben. so alles. . kein problem. . nicht wirklich. entschuldigen sie bitte. es tut mir leid. das hoert sich. schlimm an. ich weiss)

-7- . so. . liebe. nachdem wir so ernst. . gesprochen haben. was. lockeres. . 11 leute. aus zwei parteien. . sind aus ihren parteien. . in engeland. ausgetreten. wegen. . dem ollen. . brexit. vieleicht. liebe. . gehen alle. . raus. so. . oder die parteien. . aendern sich. grundlegend. so

dieses zipfeleurasien genannt. eu. . ist so. . heillos. so toetlich. . organisiert. wie es. . der westen. eben ist. wir muessen das nicht. . so lassen. liebe. organisieren wir uns. . in zipfeleurasien. . wie es sich. gehoert. liebe. sie wissen. wie. . gruss. so. liebe

  – sehr geehrte. . damen und herrn. ich erlaube mir sie. . alle. . liebe. . uns. . gemeinsam. . anzusprechen. . liebe. . (moeglicher weise – weil wir absolut – inkompetent sind. verzeihen sie mir bitte. . wenn ich. . so. . spreche. was soll ich sagen. alles ist. . kinderleicht. das hier. . kann ein. . einstieg sein. wie er grad. . moeglich scheint. die angelegenheit. . aufzuloesen. und etwas. liebe. . ganz stilles ist da. das mir hoffnung macht. vieleicht. liebe. dass uns. . die. . weg-ge-gangenen. insekten. liebe. so). ich hoffe. . das geht. . in ordnung. ich habe das. . zu dem thema. zu welchem ich sie. . ansprechen moechte. staendig getan. es gab eine zeit. . im osten. . in welcher es. . gut aussah. . ebenfalls. . im westen. so etwas. . aendert sich. unter umstaenden. solche. . sind. eingetreten. gestern. ging. . in meinem land. eine finanzierung. . fuer die bildung. durch. . (im sogenannt. . digitalen bereich. in den schulen. na in echt. wird das jetzt. grad. . passieren). mein anliegen ist. dass wir. unser leben. . in ordnung bringen. in die ordnung. die verhaeltnisse. in die verhaltnisse. . des leben. . so bedauerlich. . es ist. es ist. . niemand. . unter uns. . welcher. . diese sache. . im ganzen. . verstehen kann. in den moeglichkeiten. . bedingungen. . unserer zeit

dem. . moechte ich. . ich moechte dem. . schon 50. . jahre. abhelfen. unser system. ist. von natur aus. . sozusagen. es ist. . natur-gemaess. . nicht. . darauf angelegt. . verstehen . (westlich- ist. sogenannt. . system-immanent) . zu wollen. im gegenteil. . . wir. . es waere. . schoen. . uns. . koennte. . das. . verstaendlich werden. wir sind schlicht. . ueberfordert. . ich moechte damit. . niemand. . zu nahe treten. das liegt mir. . voellig. fern

im moment. . sehe ich zwei. . praktische ansaetze. die sache. . zu aendern. die im moment. . in aller munde. . liegende. . digitalisierung. das thema umfasst. . ganz viel. . dann. die situation. . in unserem land. . . bezueglich. . der. . so-genannten. solar-industrie. gibt uns. . das. erste thema. . die gelegenheit. . fuer etwa. . 3 bis 4 millionen. euro. . wie weitere. . bescheidene kosten. das. . sogenannte netz. . wissenschaftlich. . als. . erfahrungs-seitig. neu. . zu ordnen. es in einem. . praktischen sinn. . strukturell. . sicher. . zu machen. zu gestalten. das. . in teutscher. sprache. die zweite situation. . moechte ich. . aufrufen. sowohl. . unsere. . forschungs-kapazitaeten. . als unsere. . produktions-moeglichkeiten. . in einem. . an-gemessenen mass. zu halten . (in teuschland. wie unbesehen. . des aktuellen standes. . in jedem land). . aufgrund. . der. . so-genannten. . markt-situation. geht. kann das nur. . in einer. internationalen. . arbeitsteilung geschehen. als ein. drittes thema. wuerde ich. . die sogenannte. . luftschifffahrt. aufrufen

wenn wir klug sind. koennen wir. . aus den ersten beiden ansaetzen. . eine international. . wirksame. . arbeitsteilung. . auf. in einheitlicher. wissenschaftlicher. . als. . erfahrungs-seitiger handhabung. in menschlicher weise. . erschaffen. . ein ab sofort. . weltweit. . bewusster. . gemeinsam. . laufender. . mensch-werdungs-prozess. ich erlaube mir. . das so. . zu sagen. unsere. . alt-forderen. ihnen war klar. . dass wir. . wenn. . die vorgeschichte. . des mensch sind

wie dem. . auch sei. der erste ansatz. . greift gleichzeitig. . grundsaetzlich. . in unsere bildung lehre forschung produktion. . unser. . sogenanntes. . soziales leben. ganz. . grund-saetzlich. . faktisch. . in verantwortlicher weise. . – grund-um-stuerzend -. ein. . grund-um-stuerzend. zu gunsten. . des leben. . unser leben. . ist ein. . zehrendes. im wirkgrad. minus acht. wir machen. acht mal mehr. schaden. als wir. einbringen.

ein menschliches leben. . ist ein. . das leben. wahrendes. und mehrendes leben. davon sind wir. . milliarden jahre. . entfernt. das ist. . der punkt. . an. . in welchem wir. . absolut. . ueberfordert sind. uns ist. . keine einzige. . lebens-taugliche technologie. . lebens-technologie. . eigen

die grundlegende. . grund-stuerzende wendung. . unserer. . lebens-weise. diese beiden punkte. wie auch. . der dritte. werden. . zug um zug. . unser ganzes leben.- in allen laendern. . unserer erde. erfassen. fuenf bis sieben prozent. . der bevoelkerung. eines jeden landes. . sollten reichen. uns. . auf diesen weg. . zu bringen. ich kann uns. . einen. . so gut. – als. . alle. . lebens-bereiche. . umfassenden ansatz. . anbieten. theoretisch. . als praktisch. . . in beiden faellen. . faktisch. . bis ins. . detail. das ergibt sich nicht. . daraus. dass ich. . so schlau bin. . . das gegenteil. . ist der. fall. es liegt. in der natur. der sache. . des leben. . sozusagen. dass die dinge. . in ihren. . verhaeltnissen. ihren. . lebens-verhaeltnissen. . faktisch. . wie in einer. . sogenannten. . mandel-brot-menge. gestellt sind

dass jetzt. . eine einigung. . fuer die. . bildungs-finanzierung. zwischen bund und laendern vorliegt. . . unsere. . produktions-kapazitaeten. im solar-bereich. . massiv. schrumpfen. das notwendiger weise. . einen abbruch. . der forschung. nach sich zieht. wir faktisch. . ohne weiteres. . nun so einfach. . ist es sicher. . nicht. in gewisser weise. . ist es so. . wenn wir. . die genannten dinge. . in angriff. nehmen. greift. . die erste. . angelegenheit. mehr oder minda. . automatisch. . aus dem. . nationalen rahmen. in den. . internationalen. die zweite. . wenn dann gleich. . international. hier. . wenn denn. . sozusagen. . ganz. . pragmatisch. . wenn denn. schuldigung bitte. . wird. . muss. . liegt. . wenn denn. . wohnt. . wird dieser form. . der arbeitsteilung. . notwendiger weise. . ein. . grundsaetzlich. . neuer charakter. . inne-wohnen. das gilt gleichfalls. . fuer die. . luftfahrt

alles geht. . von sich aus. . aus sich. . heraus. wenn wir das. . so anlegen. in die wendung. . unserer. . lebens-verhaeltnisse. von zehrend. . zu wahrend und mehrend. von negativ. . zu neutral. . zu positiv

mit. . in diesem ansatz. . erliegen. . unsere kriegsformen. . unser leben. . unsere. lebensform. lebens-formen. . welche da sind. . so bedauerlicher weise. . sind. sei es. . . unsere wirtschaft. . unsere. . heissen kriege. der sogenannte. . kalte krieg. der terror. . sie alle. . erliegen. . umgehend. . diesem ansatz. das wird ganz. . un-vermeidlicher weise. . so sein.

wie im ersten fall. . ganz umfassend. . . werde ich versuchen. . im zweiten. . wie im dritten fall. . die dinge. . so. . mit-zu-gestalten. dass sie sich. . erfolgreich. . entwickeln koennen. heut war im radio. . dass australien. . eine erfolgreiche arbeit. . in der digitalen bildung. faehrt. nun ist es so. . dass in australien. die tabletts. . fuer ein. gewisses alter. . . ganz. . aus den schulen. . verschwunden sind. ich moechte damit sagen. dass wir uns. . in allen bereichen. . einen ganz. . um-fassenden ansatz brauchen. uns. . umfassende. . gedanken. machen muessen. diese. . mandel-brotmenge. welche nicht. von mir stammt. natuerlich. . sozusagen. . sondern. . dem leben. . dem leben. . inne ist. ich fasse. . diesen bereich. seit ueber. . vierzig jahren. in das wort. . den begriff. . denkmaschine. noch vor. . dem. sogenannten. netz. die erste. . stand. im jahr. . 1976. leider konnte ich sie. . so-zusagen. nicht mehr. . anfahren.

wenn das jetzt auch nicht. . auf anhieb. . verstaendlich. sein mag. sein wird. alle bereiche. . sind. . erfasst. . sollten. erfasst sein. industrie. landwirtschaft. schulen. . unis. . hochschulen. . unser ganzes. . tatsaechlich. . ganzes. . leben. die sache wird sich. . aus ihrem kern. . oder kernen. . letztlich. ist es. . einer. . in der. . beschrieben weise. . ausdehnen. entwickeln. . sofort.

verzeihen sie mir bitte. die dinge liegen. . so leicht. . sind so. . einfach. hand-hab-bar. ich arbeite daran. . damit. . auf. . in vielen ebenen. mein leben lang. . sozusagen. wir haben. . keinerlei verstaendnis. kein. . wirkliches wissen. . der lebens-zusammen-haenge. das. . sogenannte. insekten-sterben. unser. . unverstaendnis. . fuer die. . sogenannte. . co2. . problematik. alle dinge. . alle. unsere. . lebens-prozesse. werden uns zeigen. dass wir. . absolut. . inkompetent sind. verzeihen sie mir bitte. . . wenn ich. . so spreche. . was soll ich. . sagen. liebe. . alles ist. . kinder-leicht. das waere eben. . ein einstieg. . wie er grad. . moeglich scheint. . gruss

– liebe. punkt. . mitternacht so. . liebe. . gruss. ich. was heisst. ich. liebe. . das interessiert mich nicht so. . liebe. ich moechte grad. . vorstellen. liebe. dass ich. denke. es ist nun ernst. liebe. so. unfassbar. alles ist. wissen sie. ich moechte schlicht. anstaendig vorgehen. wie es sich. gehoert. sauber. ich denke. . in diesem fall hier. heisst das. liebe. paritaetisch. vorzugehen. liebe. . anstaendig eben. sauber. . so. . liebe. gehoert sich so. sollte dann auch. . liebe. das. . ihr vertrauen. . . um welches. . ich sie bitte. . recht-fertigen. muss. . schon. liebe. wenn ich meine. . wir alle. . liebe. . mit allen. . sprechen. das muss. wohl so sein. liebe. so. oda. . seien sie mir nicht. . boes. liebe. . wenn ich nun. . deutlicher sprechen muss. ich hoffe. liebe. . es hilft uns. bin eh. . ueberzeugt. . liebe. sie wissen. ich bin eh. . ueberzeugt. schuldigung. sie wissen. . liebe. . liebe. wir schaffen es nur. . gemeinsam. das. . mit dem. mensch. . liebe. gruss

-8- . taeubchen. liebe. . fuer mich. . ist das ganze. . ein. kinderspiel. pipi. . wissen sie. . liebe. is. . pipi. so. . liebe. das reich. . gottes. . liebe. . der kommunismus. . wissen sie. . . liebe. . . 1989. . ging der versuch. . der erste versuch. . gemeinsam. . zu wirtschaften. zu leben. . zu-ende. auf. . . in augenhoehe. sozusagen. . im osten. . es war. . kompliziert. . genug. liebe

1972 etwa. . . liebe. war seine. . erste. . entwicklungszeit. . liebe. . zu-ende. . . an sich. . zuende. . . war. . kompliziert. und einfach. genug. so. . liebe. . liebe. . in etwa. . liebe. . . in dieser zeit. . meine schoenen. . liebe. . wollte ich mich. einschalten. . liebe. is. . alles. . pipi. liebe. so. . kram

jott. . sei dank. liebe. . den osten. . liebe. . jibt es noch. sehen wir mal. . liebe. . jetzt. . . liebe. haben wir. . die. . –muenchner sicherheitskonferenz-. welche offenbarung. . liebe. . meine. . . liebe. . . koennen. . wissen nicht. liebe. nein. . is nich. . is das schlimm. liebe. . kla. is aba. . nix. liebe. . . klug-zu-xx. ne. . liebe. is nur. . eine frage. . liebe. der sozialisierung. . liebe. . so

welche. liebe. . . ist die. ursache. . ich greif mir heut nur. weil ich speziell. . damit. auf die. . –muenchner sicherheitskonferenz-. . aufsetzen moechte. . . traditionell. . liebe. . . sprachen wir. . von. . pk. . pv. . produktions-verhaeltnisse. . produktivkraefte. . liebe. so. ich greif sie mir raus

durch die spannung. . ost west. . liebe. . dazwischen. . die graduierten laender. ist es. . . dem westen. . gelungen. das technologie-rad. . . festzughalten. . zurueck-zu-drehen. wenn da jemand. . unter. . uns. . ist. liebe. . welcher sich. dies-bezueglich. . liebliche. . mit mich. . anlegen wollte. liebe. . bitte

ansonsten. . . liebe. . bitte ich. . lassen sie uns. . sprechen. liebe. . so. so. . liebe. . egal. . . liebe. . is alles. . pipi. liebe. . kram. gruss . (und bitte. . liebe. wenn ich uns sage. . liebe. wir sind. . plemplem. liebe. . wir im westen. meinen sie bitte nicht. . . liebe. dass ich. . so. . . doof. bin. liebe. . nicht. . zu wissen. was. liebe. . . so. . sie wissen. . waer jetzt. . schoen. liebe. es. . gelaenge. die hier. unter. . stehenden seiten. . zu setzen. zu. . ent-zerren. aufsetzen. . wieder. . aufsetzen. liebe. . . so. . gemeinsam. liebe. . so)

– guten morgen liebe. es ist wieder. . wie gestern. . die sonne. ist noch nicht. das. . mit dem satan. . liebe. das. . lenkt vieleicht. ab. wissen sie. . koennen wir. immer. machen. kein. grosses ding. liebe. . sie wissen. . liebe. dass ich. . meinem gefuehl folge. das sagt mir schlicht. . sehen wir. zur. –muenchner sicherheitskonferenz-. ist kein ding. . wissen sie. . nein. mein gefuehl. . sagt mir. angesichts. . . unserer situation. . liebe. ich muss sehen. wozu. . liebe. plappere ich hier. . ich versuche uns. . liebe. . alle. . zu schliessen. liebe. ich kann das. in zwei etappen gliedern. im osten. . war es. der osten. welchen ich. . im ganzen. . neu setzen wollte. dann. . den westen. . wie unsere. graduierten laender. das ist nun anders. . . im westen. vom westen aus. . liebe. . wir koennen es jetzt gleich. . alle probieren. liebe. . weltweit. waere so. . die sache. liebe. . die sache. . menschlich. . zu machen. ich glaube. . biologisch. technisch. sozial. so. menschlich. . gruss. ist wohl das. . liebe. was ich. . tun moechte. tun. . muesste. wenn ich kein. . plapperer. . sein. moechte. liebe. so. . gruss

-9- . guten morgen. liebe. ich muss wohl noch ein bisschen ueben. jott sei dank. liebe. die sonne. liebe. sie ist. noch nicht da. wir kommen heut. auf den satan zu sprechen. liebe. sie wissen. er ist kein lieber. liebe. er tut. . nur so. gruss –

-10- . sehr geehrte. ich habe mich entschlossen. wie-wohl. . . das an-sich. nicht. . meine sache ist. die seite lebland. einzeln zu stellen. fuer uns. alle. das. . die so laecherlichen schauspiele. im westen . (-muenchner sicherheitskonferenz-) . sind nicht. zu ertragen. es geht immer nur. um krieg. in all. seinen formen. mehr. . liebe. haben wir nicht. tut mir leid – die seite. auf welcher sie sich befinden. ist die seite. . www.lebland.de. sie ist. . dem leben. dem leben. . als solches. . gewidmet. . nicht. . in hysterischer. nicht. in. . abwertender weise. ganz sachlich. . in der alten weise. wie wir aus. erfahrungswissen. . die wissenschaft. . gewannen. im westen. . ist dieser prozess. . leider zerstoert. wir muessen ihn neu. . anders. . gewinnen. gestalten. die seite lebland. soll uns. . fuer einen sofort. . umsetzbaren. . funktionalen menschlichen. . lebens-begriff. lebens-prozess. stehen. in der vergangenheit. sprachen wir. . vom reich gottes. dem kommunismus. . ich nehme diese seite. jetzt selbst. . in betrieb. wiewohl mir das. nicht. . zusteht. sie muss. . unsere gemeinsame seite sein. bisher hatte ich sie. . zu der seite. . www.hoje.in verlinkt. diese fuehre ich fort. . ihre durcharbeitung. . nach. fluechtigkeits-fehlern. steht aus. gemacht ist sie eigentlich. . die wieder-inbetriebnahme. der ur-spruenglichen seite. . www.wirkgrad.de. steht aus. das ist eigentlich. alles- ganz leicht. ein schnips. sozusagen. . ich moechte das nicht mehr. mehr oder minda. . allein tun. wir sind. . im westen. vollstaendig. gescheitert. wenn es um den bezug ins. fuer. zum. . leben geht. . vollkommen. die dem westen. der dem westen. inne-liegende zug. alles. . zugunsten. . des bes. . zu vernichten. wirkt. . automatisch. jedes jahr. staerker. diese welt. unsere totsphaere. ist so absolut. . verdummt. so voellig. verkommen. dass es fast niemandem. aufzuscheinen scheint. entsprechend. . absolut wahnwitzig. . sind und handeln wir. arbeiten. . unsere institutionen. die verdummung. . ist soweit. fortgeschritten. dass kein. . ansprechpartner existiert. fast alle sehen dich. . mit grossen augen an. wenn sie. noch. . sehen koennen. sie verstehen. nichts. gruss . das kann. nicht so bleiben liebe. . wir brauchen lust. zu leben so. liebe

-0-

-1- . (aus der seite . (lebland.de) . – natur-gesellschafts-wissenschaftlich. in eins. . kann es in. . auf einen punkt bringen. gruss – ich moechte diesen ansatz. er ist wohl ein alter. praktisch. als theoretisch. . in anschlag bringen. das reich gottes. den kommunismus. umzusetzen. . so)))

die verheissung des leben. . des todes –

liebe. meine westler. . . liebe. . . sehen wir bitte einmal. nach draussen. liebe. ins. . freie. in die. . wirklichkeit. liebe. . so. . dass uns. . die schuppen. . von den. augen fallen. liebe. das licht. . des leben. uns. . erreichen kann. liebe. . uns. den tot. ich hatte heut. . liebe. das gefuehl. . liebe. dass morgen. . montag ist. nein. . liebe. . morgen. liebe. . ist. . . sonntag. liebe. so. noch zeit. . liebe. komme mir vor. . . liebe. wie so. . mit uns. . . liebe. bin. . zu. zeitig dran. liebe. war ich wohl. . immer. liebe. ich weiss nicht. . . liebe. nein. . vieleicht liebe. . fast. immer. . zu. . frueh. liebe. . oda. . gruss

– liebe. gruss- – guten abend. liebe. . zeit. liebe. . etwas ernst. zu sprechen. liebe. so. . etwas ernst. ich habe noch keinen ueberblick. liebe. was in muenchen. geschehen ist. sicherheits-halber. es geht ja. liebe. . um. sicherheit. so wird gesprochen. liebe. da ich noch keinen ueberblick habe. und annehme. liebe. . dass. die alten kraefte. noch wirken. lassen sie mich. . mal machen. liebe. . lassen sie mich. . mal machen. liebe. ich denke. . liebe. . morgen. . liebe. . werden wir. . . einen ueberblick haben. wenn es dann. . so. . gelaufen ist. liebe. . wie. zu erwarten. lassen sie uns machen. liebe. . uns. . alle. liebe. . dass wir uns. . liebe. . nicht noch. . laecherlicher. . machen. liebe. . wissen sie. . liebe. . so. . gruss

– taeubchen. liebe. . bitte. . verzeihen sie mir bitte. liebe. ich bin ein wenig. . mued. hab heut hier etwas. . geschrieben. war nicht. . gedacht. dann. noch. . doppelt. so laeuft. . die zeit. liebe. . liebe. . die kleine datei. . welche ich . heut. . anfertigen wollte. ich weiss nicht. . liebe. bin. . bisschen mued. vieleicht. . liebe. wenn ich uns nur. . vermitteln koennte. kann. . liebe. . wie einfach. . alles ist. liebe. . wie. . pipi. . wissen sie. . liebe. wie. . pipi. ich glaub es nicht. . wissen sie. . liebe. ich kann. . nix weiter. . zumindest. . nicht-mehr. liebe. nix. . eigentlich. wenn ich uns so. . liebe. . einen. . . wohl. . einen. . den schub. . verpassen soll. . liebe. . ich weiss nicht. . muss ich wohl. etwas. . schlafen. wissen sie. . liebe. . is. pipi. . alles. . liebe. so. wie. . liebe. machen wir das. muss. . freude machen. liebe. . das bisschen. . pipi

– (vieleicht. . liebe. sollen sie den kram heut. . ueberlesen. liebe. wissen sie. . . ist so. . pipi. ich muss noch einmal. . liebe. in unser. boeses. tut mir leid. . liebe. ehe wir. . liebe. ehe wir. . frei sind. liebe. . entschuldigen sie bitte. liebe. . so. entschuldigen sie bitte. . liebe. . . tut mir leid)

– den schritt. . welchen ich uns heut. . anbiete . (geb es das. leben. liebe. . taeubchen. liebe. . dass der kram. liebe. mal. durch ist. liebe. so) . nehme ich ganz. . praktisch. . aus der entwicklung. . . im bereich. . der. . solar-industrie. noch einem. . anderen. so. alle.

liebe. ich entschuldige mich heut. wieder doppelt. und. . dreifach. und mehr. so. liebe. es ist. . kompliziert. eigentlich nicht. wir. verstehen nix. das. liebe. . ist das. komplizierte. . . ich muss heut noch etwas. . boes. . sprechen. liebe. ich moechte das. . . an-sich. . nicht. nein. . kein bock. weshalb ich das wieder tue. liebe. ich glaube. . weil ich heut. . bzw. . morgen. . an dieser stelle. . wollte ich heut. . an-sich. . die datei. . fuer morgen machen. na. . sie wissen vieleicht. liebe. . wissen sie. . . liebe. . diese. . frohe botschaft. liebe. vieleicht. . . liebe. . . erinnern sie sich. . dass ich uns. . dann. . liebe. . moechte ich. . liebe. moechte ich uns noch. . eigentlich nicht. . liebe. moechte. muss ich uns. . diese sache. . mit den. zwei arten so. . unterjubeln. . liebe. . ich krakle hier mal noch. . schnell her. . vieleicht. . liebe. sehen sie – hab wieder quack – gemacht. liebe. . wie es. . so ist. . es ist. . fertig. liebe. . und. . schwups. . . liebe. . . ist es. . weg. . . wird jetzt. . . spaeter. . . ich schreibe das jetzt vieleicht. . um den. . vorschlag. . welchen ich. . . machen moechte. . vor-zu-bereiten. . gruss. . . liebe. . und tatsaechlich. liebe. . etwas. . freude. liebe. . muss sein. . oda

liebe. . taeubchen. . taeubchen. . liebe. . ich hatte das jetzt nicht. . vorgesehen. wollte an sich. . wie gesagt. . . liebe. . wollte an-sich. . die sache. . fuer morgen machen. weiss nicht. . liebe. hat sich. . so. . ergeben. wird dann auch. langweilig. liebe. wissen sie. . dann noch. . . doppelt. . die sache. machen. . man. . leute. . schuldigung. liebe. . ich gebe uns dann heut. . wie. . . liebe. . . soll. . kann ich sagen. . wie gesagt. . eigentlich. tue ich das. . gegen. meinen willen. sie wissen. . liebe. . liebe. . ach- wissen sie. liebe. . ich schlachte das heut. etwas aus. liebe. dass sie. ein gefuehl. fuer unsere situation. . bekommen koennen. es. . dehnt sich so. es wird. . so. nix. ga-nix. . verstanden. liebe. . . gewusst. was doch. . liebe. . alles. . . so. . pipi ist. . . wissen sie. . liebe. . oeffen wir bitte. . unsere koepfe. . liebe. . verzeihen sie mir bitte. . liebe. . so

muss uns etwas. ernstes. . liebe. . ganz. . ernstes. . liebe. . . das vieleicht. . etwas. . in. . mit humor. . die unerfreulichste. . . als vieleicht. . die. . zweit-erfreulichtse. . nachricht. . auf erden geben. verzeihen sie mir bitte. . stimmen sie bitte. . in die. . erfreuliche. . ein. wenn. . das geht. liebe. . es ihnen. . moeglich ist. . gruss

ehe ich heut. . zu etwas. . unfreundlichem. . komme. lassen sie mich sagen. liebe. was ich uns. . anbieten moechte. ich moechte uns. . einen weg. . einen. . weltweit. . und gleichzeitig. . aus-zu-fuehrenden. . . schritt. . anbieten. in. . mit welchem wir. . in einem. . in diesem schritt. . unser. . aller. . geschichte. . in positiver. . in. . menschlicher weise. . . aufloesen. sie sehen gleich. . dass es auch. . eine andere. . dass es vieleicht. . andere. . zukuenfte gibt. die. . welche wir. . auf unserem planeten. . 1913/14. . eingeleitet haben. diese. . moechte ich heut. . mit uns. . abbrechen. . sozusagen. . ich stehe. . fuer die. . menschliche zukunft. . . nicht. . die. . des toeta. . des bes. .

ich moechte uns das. . erfreuliche. . sagen. . sicher. sie wissen. . ich muss noch. . erwaehnen. . . dass wir. . in allen. . drei stroemen. . wie ich sie. . ab. . . der ebene. . 1a3. sehe. . leider. . ist. . . in keinem. . strom. . eine. . umfassende. . kenntnis. . . erkenntnis. . unserer. . lebens-verhaeltnisse. vorhanden. ich kann sie nicht. . finden. . . eindeutig. . ist sie. . im osten. . aus. . in der natur. . der sache. . sozusagen. . . von haus aus. . gegeben. eigentlich. . ansonsten. . ist es. . theoretisch. . wenn auch. . in. . verschiedener. . breite und tiefe. . im osten. . wie. . in vielen. . graduierten laendern. als auch. . im westen. . alle. dinge. . wie sie . notwendig sind. sie sind. . gegeben. . wir haben. . . das wissen. . . die faehigkeiten. . die potenz. . . menschlich. . . zu leben. wir alle. . . im osten. . fehlen. . ganze. . zwei prozent. . der entwicklung. . . in qualitativer. . hinsicht. diese schwelle. . zu durchbrechen. . . in den. . graduierten laendern. . . ist dieser anteil. . anteilig. . sozusagen. . . entschuldigen sie bitte. . in den. westlichen. . auf-grund. . der. . herrschenden. . . macht-verhaeltnisse. . liebe. . ist wohl. . alles. . zu tun. so. . ach. . liebe. . was soll. . kann ich sagen. liebe. es ist mir. peinlich. liebe. wissen sie. es tut mir. . leid. es ist alles. so. . pipi. sie wissen. liebe. . so leicht. . wissen sie. entschuldigen sie bitte. ich bin. traurig. . liebe. . . unendlich. . . traurig. dass wir. . liebe. so sind. . . liebe. . . wie wir. . sind. . tut mir leid. es ist. . so einfach. . wissen sie. . zwei arten. . eine unmenschliche. . eine. . im bewussten. . mensch-werdungs-prozess. in welchem noch immer. . zwei prozent. . fehlen. ein strom. . liebe. noch. . oder wieder. . liebe. in der entscheidung. im. . findungsprozess. wenn. nicht. gestossen. wenn wir moechten. . dass uns. . die art. . toeta. . nicht alle. . umbringt. sollten wir uns. . . muessen wir uns. . fuer unsere. . menschwerdung. . entschliessen. es bleibt nix. . ueber. . liebe. . nix

ich weiss nicht. . . ob sie das. . fuer. . . uebertrieben. . . halten. sicher. natuerlich. . ich weiss das schon. . liebe. . keine. . angst. ich wollte das. . an-sich. . . ich wollte das. . unter. . keinen. . umstaenden. mit uns. . besprechen. viel. . lieber. . . liebe. . spreche ich. . . mit uns. . ueber unsere. . gemeinsame. . bewusste. . menschwerdung. sie wissen. liebe. sie wissen

nun. . liebe. sie wissen. . das sicher. . liebe. . haben wir. . ausgerechnet. heut und so. . die. . –muenchner sicherheitskonferenz-. noch ein grund. . liebe. . so. . zu sprechen. tut mir leid. . liebe. ist auch. . so. langweilig. . liebe. . wissen sie. ist. . kram. lassen sie uns das. . liebe. . zu-ende. . bringen. werden wir. . mensch

wir beherrschen sowohl. . die natur. . als die. . sogenannten. . gesellschafts-wissen-schaften. . unser. . erfahrungs-wissen. . nicht. . . letztlich. . in keiner. . keinster. . weise. . wenn wir das. . so. . sagen moechten. das wort. . wissenschaft. . nun. . im besten fall. . . haette es sich. . aufgeloest. . bis dato. . nun. . im westen. . ist sie. . bitte. . lassen sie mich das. . nicht. . aussprechen. . . es verletzt. . zu viele. . leute. welche. . besten willens. . besten. . . wollens sind. . . so

ich bringe uns. . das alles. . auf. . einen. . in einen. . punkt. dass wir. . verstehen lernen. . . leben. . lernen. . . ich tue das. . gern. wenn sie. . helfen koennen. . . wunderbar. . liebe. . klasse

an dieser stelle. . . liebe. . hebt. . das gute. . an. . . wie sollte ich uns. . gutes. . vermitteln koennen. koennte ich das. . nicht. . bieten. das. . liebe. . . ginge. wohl nicht

wenn ich. quatsch. ich. entschuldigen sie bitte. dieses dumme. ich. tut mir leid

nun ich kann es uns. . – bieten. im. . hand-umdrehen. . sozusagen. . liebe. . vieleicht. . wissen sie. . 10 sekunden. 1 minute. . 10 minuten. . . liebe. und weiter. . so. gut. und gut. wie. imme. liebe. egal

den schritt. . welchen ich uns heut. . anbiete. nehme ich ganz. . praktisch. . aus der entwicklung. . . im bereich. . der. . solar-industrie. in meinem land. und sicher nicht nur von hier. flankiert wird er. . . ich fuehre das halt auch. immer wieder. an. . . flankiert. . flankiert wird er. . von jenem bereich. . welchen wir grad. . . das. . digitale nennen. es ist natuerlich. . ungleich. . mehr. ich moechte nicht nur. . diese beiden. ebenen. in eins. . sehen. nein. aus ihnen. . in ihnen. . liebe. komme ich locker. . in alle. ebenen. unseres lebens. in. . eins

so versuche ich. . liebe. . uns. . lebland. . vor. . in augen. . sozusagen. erstehen. zu lassen. fuer. . mit uns. . allen. . das natuerlich. . . liebe. muss ich etwas. . genauer. anfuehren. kla. das jetzt hier. . liebe. ich weiss nicht. . vieleicht. liebe. . schreibe ich. . vieleicht. . diese konfernz an. liebe. hat sich halt so. . ergeben. . . liebe

entschuldigen sie bitte. . ich muss uns. . ansonsten. . eben. . diese. . eine sehr sehr. . sehr. . unangenehme frage. . vieleicht. . stellen. eher ja. . ich stellte sie nicht. . wuesste ich nicht. . die antwort. . liebe. . koennte ich sie nicht. . geben. koennte ich nicht nur. . die frage. . bezueglich. . ihrer. . ursache beantworten. nein. ich kann uns auch. . den weg. . . diese ursache. . zu ueberwinden. auf-zeigen. usw. liebe. . usw. liebe. . entschuldigen sie bitte. . seien sie bitte. . nicht. . beleidigt. . gruss – mille – – weshalb. . muss. der westen. . luegen. . brennen und sengen. was besprechen wir. . wie. . in. muenchen. ich loese uns. . diese frage auf. als. dass ich uns. . wie gesagt. . als. dass ich uns. . einen weg zeige. . wie wir. . gemeinsam. . bewusst. . mensch werden- entschuldigen sie bitte. ich fragte sonst. nicht

ich druecke aus. ich versuche. . auszudruecken. was. . . zu sagen. ist. von. . mit uns. . allen- wir. die individuen. . unserer erde. wir. . die leute. . unserer erde. die drei stroeme. . . unserer erde. . in unserem. . entwicklungs-stadium. ab. . 1a3. . . auf erden. . . wir. . diese. idividuen. . welche wir. . unsere stroeme. . mit einem wirkgrad. . bis zu. . minus acht. . einer intelligenz. . einer verantwortung. . bis zu. . minus acht. auf. . . in erden. . fliessen. . stroemen lassen. wir. . die toeta. . . welche wir. . als neue art. . im jahr. 1913/14. . aus dem. . vertieften. . entwickelten mutant. hervorgegangen sind. wir. . die vertieften. . entwickelten. . mutanten. welche wir hoffentlich. . in verantwortung. . der uns. . von. . natur. . nahen. . . die wir. . verantwortung. . fuer die. . lebendige phase. . . unserer erde. . das leben. . unserer erde. . unsere erde. . haben. sie wissen. liebe. . verantwortlich. . zeichnen. die wir wissen. . die wir. . wissen sollten. . dass es. . die natur. . unserer. . der. . dem. . vertieften. . entwickelten. . mutant. . . ent-sprungenen art. . dieser. toeta. wir sollten. . koennen. . . wir muessen. . wissen. . . dass die natur. . des. . toeta. . . eine solche. . . ist. . eine. . toetliche. . er kann. . . er darf nicht. . . eher . ruhen. . . als dass wir. . alle. . alle. . vertieften. . entwickelten mutanten. als auch. – er selbst. . sein wesen. . . seine bestimmung. . ist. – – diese. auch er. selbst. . . ausgeloescht ist. . das bes. . zu gebaeren. . . jenes wesen. . welches. . unserem besitza. . im westen. . den ihnen. . ganz. nahen. . entspringen wird. . unsere erde. das universum. . . zu behrrschen

dieser wahn. . . er ist. das. verhaeltnis. . das lebens-verhaeltnis. des toeta. der toeta. . ist frei. . zu toeten. wir muessen lernen. dass es. . keinerlei. widerspruch. in seiner art. . dazu. . gibt. die einstige. . konkurrenz. wie sie im kapitalismus. . herrschte. ist durch die vereinigung. . von sogenantem. . kapital. die vereinigung. . . von kapitalist. und arbeiter. in besagtem jahr. . . in usa und deutschland. . zwingend so. . . fuer alle. anderen. . westlichen laender. diese vereinigung. . bedeutete. die aufhebung. . der konkurrenz. innerhalb. . eines westlichen landes. so enstand. . der toeta. . . aus einigen. kapitalisten. wurde unser. . besitza. wir. sein. pack. seither. ueberfallen wir gemeinsam. . unsere erde. es herrscht noch. . . es herrschte so. . konkurrenz. . zwischen diesen laendern. . . dem halfen wir. . durch. . temporaere buendnisse. ab. das letzte grosse. . bis heut. . bestehende buendnis. innerhalb. der toeta-welt. ist das von. . 1945. . welches. von den usa. . angefuehrt wird

die ironie. . der geschichte. bewirkte. dass das land. . welches. . die hauptlast. der. . ausein-andersetzung. in der. toeta-welt trug. die sowjetunion war. sprich bitte. . die raete-union. . welche seinerzeit. . fuer den osten stand. welcher wiederum. . von natur aus. . sozusagen. der erste gegner. . des westen ist. da hier. . . die arbeiter-klasse. an der macht. . ist. bzw. . an der macht. . sein sollte. . das geht. gar nicht

bis heut. . haben wir. . diese grundkonstellation. der toeta. . muss. . den osten. . ausloeschen. dann. . sich. bis er. . seinen zweck. . erfuellt hat. das bes. . geboren ist. das ist. . in diesem system. . un-um-gaenglich – /\ – sehen sie bitte in der startseite- nov-maerz-2019 weiter. . hier geht die sache weiter. . muss ueberlegen

heben wir an. . liebe. . . wirklich. . . in echt. . liebe. . dem. . leben. . gerecht. . liebe. so. . liebe. . wissen sie. . liebe. . schlicht. liebe. . einfach. . . liebe. . so. . gruss

/ – es ist. . das. . daemliche – das. . daemliche. . liebe

liebe ich baue etwas um gruss –

brechen wir auf. liebe. werden wir. gemeinsam. . bewusst mensch. . sehen sie bitte. . . gruss – finden sie uns . liebe . in der art . in der ebene . 1a3 . in der. . datei anfang

meine lieben . hier. geht es zur. . startseite – in – folge . sozusagen- und . aktuell – gruss –

– weiter

startseite-nov-februar-2018 //⇐¦ – tag-kurzzu . aktuell

folgend – die startseite-mai-juni-2018– //⇐¦– tag-kurzaktuell-augus-dezembe-2018