briefe

wirkgrad.de – hi . hallo meine lieben . diese briefe habe ich . an unsere leute gesendet. mal sehen . ob es .. irgend .. etwas bringt . (ok. . hab. jetzt hier. zwei jahre. nicht. reingesehen. hab. es. vergessen. hat sich. dann. etwas. anders. entwickelt. waer. zu-viel. geworden) . gruss mille

 – (aktuell) – hi – liebe. hier. mal. nur so. ein. einwurf. liebe. vieleicht.. liebe. . kein. echta. . brief. liebe. wissen sie . bleibt hier sonst. liebe. fast. bei. . 2015 – gruss – wow-vorsicht-ueberlebens-gefahr-lebland . im . entstehen schoenchen hallo wir muessen . sollten tun – unser. wirkgrad- minus acht. . intelligenz. . minus acht- /verbunden\ . es ist. aussichtslos. oda /

tabletund-smartphone-menue . (k. m . g-l) . (hier noch die. . startseite-ju-juli-2017) . schaffen wir. uns. gemeinsam. . lebland. das. land. . zu. leben. mensch. . zu. . werden. . – (ich versuche jetzt. die seite. . lebland. mehr oder weniger . (wenn sie laeuft . waere das hier . eine . unterseite . von allen) . freizustellen. freizustellen. dass wir – nicht so-sehr – ich – mit – ihr – arbeiten koennen. liebe. gruss)) – (diese seite hier. erreichen sie. . am besten. . unter. . hoje.in . (eher. als. . orakel. . gedacht). bzw. . buerga.de. . (der typ. aus. . lebland-). ich hoffe. . lebland.de. . kann dann auch. . losgehen) . (ich weiss nicht. ich habe das. gefuehl. dass wir. . professionell. arbeiten koennten. sehen wir mal). heben . wir. . gemeinsam an

– ja. liebe. heben wir. gemeinsam an. liebe. ein. bisschen. liebe. muss auch. spass sein. wissen sie. mir faellt halt. liebe. das. einfachste. schwer. wissen sie. ich sehe. das. liebe. ist. leider so. deswegen. liebe. bin ich. raus-gegangen. ich vermute. das. liebe. sollte. es. so sein. zuletzt. sprach ich wieder. von unserem. . stoffwechsel. sollten sie. liebe. sollten sie also. liebe. jemand. treffen. welcher sagt. das. geht nicht. nein. liebe. gelogen. nicht. gewusst. doof. gleichgueltig. liebe. so. so. sollten. koennen wir. uns das. liebe. vieleicht. vorstellen. is. dann. liebe. alles. nicht schoen. ich garantiere uns. das. suche einen. sogenannt. demokratischen weg. liebe. dann. wirklich. dann. liebe. ist das. wie. mit. nun. wie. es. liebe. mit. worten. geschehen kann. es. kann. passieren. liebe. dass sich. dinge. meine. schoenen. ins. gegenteil. kehren. natuerlich. liebe. kla. demokratie. heut. das. liebe. bedeutete. sie. immer. die. beherrschung. des. volkes. liebe. anders. lautende. darstellungen. vermutungen. annahmen. hypothesen. liebe. wie. eben. gesagt. wir. sind so. werden. wir. anders. liebe. es. steht. uns. . frei. wissen sie. kla. . werden wir. . mensch. wer. liebe. wollte. mir sagen. es geht nicht. geht. jetzt. . nicht. . liebe. wow. liebe. mal. sehen. gruss – p.s. – gibt es. jemand. unter uns. liebe. welcher meint. es. koennte uns nicht. gelingen. sofort. liebe. jetzt. . unseren stoffwechsel. liebe. . umzukehren –

– heben wir. . gemeinsam an. sollte es. gelingen. einen. . gemeinsamen. . arbeitsansatz. . zu finden. moechte ich . . klar machen. wo. wie. unser. potential liegt. sie. wissen. mensch. . werden zu koennen. all-die-weil.. . (alldieweil) . wie man sagt. ob man. das sagt. weiss ich jetzt. auch nicht. so ein. blog. ist vieleicht. . irgendwie. oder. kann. eine. plapperseite sein. das. mit. dem. mensch werden. wissen sie. das haengt. . mir. von. . kindesbeinen an. vieleicht. . meinten deshalb. zu allen zeiten. meines lebens. sozusagen. leute. . vieleicht. ist. das. jungchen. . auserwaehlt. taeubchen. liebe. das. koennen. sie. . buchen. meina eina. wissen sie. fuer. meina. eina. quack. wissen sie. wenn wir. das. schaffen wollen. is. da. . ein. bisschen. . arbeit. zu machen. liebe. bis wir. . aufhoeren. koennen. tatsaechlich. mit. der arbeit. . liebe. mit der. . ausfuehrung. der. infrastruktur eins. liebe. . geht. die. arbeit. . zu-ende. liebe. sie. muss. . das. . tun. weil. aus der. . einen. dann. . verbliebenen. klasse. wird . so. ein. bisschen. . der. . mensch. der. . sogenannte. wir. . werden. wir. werden. . dann. zug. um. zug. . nicht mehr. . sein. nicht mehr. . sein. . werden. . mensch

– (hier mal nochmal. etwas ausfuehrlicher etwas. . von gestern. heut noch. . dazu gruss) –

hallo gruss . guten morgen. (vieleicht. geistastunde. . ueber den. . tag) . liebe. wissen sie. liebe. . ich muss mich. ein. wenig. konzentrieren. mach den. kram. liebe. allein. wissen. sie. das. ist. doch. . unsinn. ich spreche hier. schlicht. von. der. umkehr. liebe. der. umkehr. unseres. stoffwechsels. um. 180. genau. um. 180°. genau. um. in. dieser. groessenordnung. gehen sie. bitte. liebe. gehen sie. bitte. davon aus. dass ich dies. in ost. zu den. bedingungen. des. osten. im. westen. liebe. zu seinen. . bedingungen. versuchte. versuche. zu vermitteln. gelebtes. leben. liebe. die dinge. liebe. sind. nach-zu-vollziehen. da. geht es mir nicht. liebe. nein. es. geht mir nicht. um. singende. sprechende. schreibende. ich weiss. nicht. liebe. mir geht es. nicht. um. . vordergruendige. . diederiche. nein. weshalb. habe ich. . letzte woche. erstmals. eine. persoenliche. materialisierung. begangen. zumindest. vermeintlich. liebe. weshalb. ich tat es. um. dieser. 180°. liebe. eigentlich. . schoenchen. liebe. kann. soll. das. . nachvollziehbar. sein. 180°. kann. man. das. verstehen. liebe. eine. wirkliche. . wende. liebe. keine. vermeintliche. revolution. keine. . konterrevolution. liebe. nix. diederich. liebe. nix. . diederich. wissen sie. nee. nix. nix. speichellecken. liebe. nix. . kriechen. liebe. nix. . buckeln. nix

nein. liebe. nein. 180°. das koennte. . nachvollziehbar. sein. leibe. tatsaechlich. liebe. nix. . . politik. liebe. . nix. bli. bli. nix. bla. bla. liebe. nix

die umkehr. . unseres. . stoffwechsels. liebe. um. . 180°. bitte. liebe. bitte. folgen sie mir. kommen. sie. . mit. liebe. in. unseren. . stoffwechsel. liebe. bitte. kommen. sie. . mit. wir haben dann. liebe. keine. rohstoffprobleme. liebe. es ist. alles. . da. liebe. alles. dass wir. . brauchen. liebe. mensch. . zu werden. alle. technologien. liebe. alles. . liebe. alles. liebe. alles. . ist. . da. die. . notwendige. weise. liebe. uns. . zu. organisieren. liebe. alles. liebe. alles. alles. liebe. ist. . da. herr. . hooker. liebe. man. sagt. er war. 100. jahre. alt. eben. jetzt. liebe. genau. wusste man. es. . nicht. man sagt es. ich bin ihm. liebe. in. einem. restkorb. liebe. eines. . kaufhauses. begegnet. liebe. wow. liebe. wow. icke. liebe. war. platt. echt. liebe. wirklich. wirklich. platt. keine. rohstoff. liebe. keine. . technologie. keine. . organisations-probleme. liebe. wo. wie. liebe. ist. unser. . problem. sie wissen. letzte woche. . bin ich. . erstmals. seit. . aller. zeit. liebe. wow. wie. man. in. . usa. und so. . sagt. na. wissen. sie. liebe. vieleicht. meine. schoenen. gelingt. eine. . arbeitsteilung.

ok. . liebe. arbeits-teilung. wissen sie. manchmal. schieben sich. so. sachen. eine. arbeitsteilung. liebe. gelingend. hinbekommen. ich. denke. meine. schoenen. das. ist. organisation. weiss ich. nicht. liebe. wenn ich. so. auf. den. . putz. . haue. liebe. bei. uns. liebe. spricht man. so. solch. einen. spruch. liebe. manchmal. oda. so. . wissen. sie. kann. man. dann. . noch. liebe. kann. man. dann noch. liebe. kann. man. dann noch. . unter. leute gehen. ich. weiss. nich. glaube. nich. wie. liebe. kann. man. sich dann. materialisieren. liebe. sehen. sie. . ein. widerspruch. sozusagen. . die dinge. liebe. schieben. . sich. grad. die tage. liebe. wissen sie. schieben sich. sie. schieben sich grad. die tage. wie. man. so sagt. schieben sich. wissen sie. lassen sie. mich. . ernsthaft. . anfragen. unsere. liebe. welche. uns. halt. liebe. lassen wir. liebe. wieder. den. osten. im. moment. aussen. . vor. ich. frage mich. liebe. weshalb. . treten. . unsere. liebe. welche. . vorn. stehen. liebe. ich sehe. niemand. welcher. im. ansatz. liebe. im. ansatz. eine. ahnung. von. . unserer. welt. liebe. wie. sie. . ist. . hat. seh. sie. nich. liebe. nee. . ich frage. sie. liebe. frage. . uns. wie. gesagt. liebe. frage. . mich. liebe. wie. . schoenchen. liebe. . kann. das. . sein. das. liebe. nee. liebe. . nee. das. geht. . nich. liebe. wirklich. weshalb. liebe. treten sie. weshalb. liebe. treten. wir. liebe. . nich. liebe. ins. . zweite. liebe. ins. zweite. liebe. ins. dritte. liebe. wirklich. wirklich. liebe. wie. koennen sie. wie. liebe. wie. koennen wir. liebe. wie. nur. weshalb. liebe. treten wir. nich. liebe. ins. . jlied. wie. man. frueher. . . sagte. liebe. bitte. liebe. nich. falsch. verstehen. an. der. stelle. liebe. . gruss

sie. wissen. liebe. ich rufe dann. . die. . jedi. liebe. . die. . denkschule auf

wie ich heut. meinte. es gaebe. . eine. . vorstellung. des. bauprojektes. an der. oder . in. . ffo. nix. liebe. . die sache ist. . ausgefallen. schlicht. . vieleicht. gut. liebe. tatsaechlich. sehen wir. liebe. was. . anliegt. ich habe sie. gestern. liebe. ein. wenig. mit-genommen. in. meinen kram. sozusagen. liebe. da faellt mir ein. in den. ich weiss nicht. liebe. mehr. als. . vierzig jahren. damals. liebe. . waren. . leute. die. gefragt haben. wenn ich das. . so dumm. liebe. . sagen darf. so. leute. liebe. so. leute. liebe. . gibt es. . nicht mehr. wahnsinn. schoene. wie wir. verdummt. . sind. liebe. wow. . keina. keina. weiss. liebe. keina. fragt. nun. sie. . sehen. liebe. eine. linie. liebe. eine. . dumme. liebe. arbeiten wir. fuer. die sekunde. ja. die. . nanosekunde. liebe. natuerlich. tun wir. das. sehen wir auch. ueber. . versuchen wir. liebe. durch. die. . zeit. . zu sehen. versuchen. . wir das. liebe. schaffen wir. vertrauen. liebe. wenn sie mich. liebe. . ein. bisschen. entlasten koennten. wissen sie. habe ich. . ein. bisschen. liebe. mehr. . zeit. . schoenchen. wissen. sie. liebe. mich. . zu. kuemmern. es . liebe. es. muesste. . liebe. soviel. liebe. . so-viel. . liebe. soviel. . gemacht. getan. ueberlegt. geplant. liebe. . ausgefuehrt. werden. was. liebe. was. weiss. ich. . liebchen. wissen sie. liebe. . ich. glaube. sie. . ahnen. liebchen. kein. . promille. liebe. . vertrauen sie. mir. . bitte. . schoenchen. wirklich. sie. sehen. es. ist. weiss. nich. liebe. leicht. liebe. is. . pipi

meinen sie. lieb. liebe. schoenchen. liebe. google. amazon. liebe. die. besitza. ig-farben. nein. nicht. ig-farben. liebe. sie. wissen. liebe. kann. es. uns. liebe. . gelingt. es. uns. liebe. weiss nich

nochmal. liebe. ein. anfang. von. unterwegs. sie. wissen. liebe. icke. wollte. zur. sie wissen. liebe. – hallo gruss. . liebe . wie soll ich. . sagen. . liebe. sie wissen. . liebe. ich moechte. . uns nicht. . beleidigen. liebe. . wirklich nicht. da ich. gestern liebe. tatsaechlich. das erste mal. die letzte woche. begonnene. . kontakt-aufnahme. liebe. mit. . in. . leiblich. . wesen getan habe. ach. liebe. nee. das. hatten. . wir. . schon. . wow. liebe. konnte ich mir. . eijentlich. liebe nur. in. kinder. vieleicht noch. . in. . jugendjahren. . liebe. . wissen sie. wirklich. dann. . eijentlich. liebe. . nicht. . mehr. wissen sie. nun. . liebe. wow. habe es. getan. schoenen. wow- liebe. icke. liebe. jlaub. es. . nich. nein. . liebe. nee. habe leute. . angesprochen. haette. icke liebe. nich. jedacht. . nich. . nee. . liebe. wirklich. wissen sie. liebe. icke. meine. . schoenen. liebe. . icke. liebe. . icke. schaeme. . mia. wissen. sie. liebe wirklich. icke liebe. icke. schaeme. . mia. wirklich. wissen sie. die. . zwei. . drei mal. liebe wo. icke. . mehr. oder. . minda. liebe. oeffentlich. schoechnen . gesprochen habe. wissen. sie. das. war. jedesmal. . wirklich. liebe. . tasaechlich. in der. . not. 1978. vieleicht. . 77. ich weiss. . nicht mehr. liebe. erlaubte ich mir. im. . kreistag . (ich glaube. wikipedia. – weiss das nicht. so. genau). liebe. fuer den. . natur-schutz. . zu sprechen es ging. . um. . flur-gehoelze liebe. fuer mich. . um. . viele. . faktoren. landschafts-schutz. natur-schutz. kultur-schutz. wasser-haushalt. temperatur-haushalt. artenvielfalt. ertrags-sicherheit. wind-schutz. schnee-schutz. . fuer die. . strassen. abloese. . der braunkohle. . durch. . bio-masse. . so-genannte. alternative. energie . sagt man heut. . (ach. nee. liebe. moechte. . nur sagen. wissen sie. liebe. icke. liebe. schaeme. mia. jemand. liebe. zu. belaestigen. maximal. liebe. 1. bis. allermeist. 3. minuten. liebe. wow. . zwei. drei. mal. wohl. oda. so. liebe. . drei. minuten. wow. liebe. icke. schaeme. . mia). keine. . bio-masse. . so. . im. . westlichen. wahn. liebe. nein. natuerlich nicht. liebe. . un-denk-bar. liebe. un-denkbar. liebe. im. osten. wo-wie. nahrungsmittel. gegen. . energie. nee. . nein. . wie. . doof. . ist. . das. sagt man. . heut so. . dummer weise. . liebe. kla.

kein. . wunder liebe. dass ich. . moechte. liebe. unse. . liebe. unse. . alle. liebe. unse. . wir. . . alle. liebe. kla. wir. alle. liebe. alle. . liebe. welche sagen. welche. sagen. weche. . sagen. dass. sie. liebe. dass. wir. . liebe. . den. . ueberblick. . haben. liebe. wow. wissen sie. lassen sie. . uns. liebe. . die. jedischule. . liebe. . die. denkschule. machen. wow. . liebe. wow. . in. . echt –

meinen. sie. liebe. wir. . liebe. . aus-jerechnet. liebe. . wia. . liebe. . wow. . liebe. wow –

– liebe. wissen sie . (ich entschuldige mich. liebe. heut. . fortlaufend. vieleicht. liebe. kann. dann. . auch etwas. . ruhe. . sein. gruss. es. . schwitzen mir. schon. . die. finger liebe. kla) . (ok. . liebe ich sehe. meine. schoenen. liebe der. tag heut. . dehnt sich. . etwas. . aus . (hab. ga-nich zeit. . wissen sie) . dabei wollte ich eigentlich mehr. . auf die . friedensbruecke. in. . ffo eingehen. die grenzbebauung. passt. so. schoen. liebe. wissen sie. mit der. kreisgebietsreform. zur. liebe. zur. . kreisgebietsreform. in. brandenburg. liebe. wenn. wir. . cool. . liebe. wenn wir. . schlau sind. wow. liebe. machen wir. liebe. welt-weit. liebe. wow. liebe. lebland. gruss – die architekten. . stellen heut. . ihr aktuelles. . projekt vor. aber. der tag. liebe. dehnt sich. . aus. weiss. ja. nich. liebe. wie. wenn so. fragen kommen. liebe. wissen sie . gruss. tut mich. . leid) . ich finde es. . wunderbar. liebe. wenn. liebe. leute. etwas. . sagen. cool. liebe. cool. ist das. da haben sie. gleich auch. liebe. liebliche. ich hoffe. den. . grund-ton. dieser seite. schoene. liebe. . wissen sie. icke. meine. . schoenen. schoenchen. icke. liebe. . bin. der. . letzte. liebe. . icke. liebe. waer. vieleicht. liebliche. der. . aller-letzte. wissen sie. der. . allerletzte. wirklich. liebe. welcher uns. irgendwie. liebe. diffamieren. anekeln. oda. so. moechte. liebe. nee. liebe. nee. icke. nich. kla. liebe. icke. ich. muss. hier. ziemlich. klar. . sprechen. wissen sie. tut. mir. . leid. wissen sie. hier unter. . komme ich. . mal noch. . auf ein thema. zu sprechen. welches. grad. . das radio. liebe. . sozusagen. . aufgerufen hat. von. . meina. eina. liebe. ich versuche mal. . eher so. durch. die. . mitte. . zu gehen. in der. . hoffung. alles. alle. liebe. liebliche. unter. umstaenden. . schoenchen. . uns. . mitnehmen. . zu koennen

hallo liebe. exakte. . saubere. . arbeit. . zu machen. ist das. . ding. . gemessen. an. im. leben. wir. im. westen. koennen. . sie. . leisten. natuerlich. im osten. . ist es. . entscheidend. dass. . die leute. . ihren. unseren. weg. finden. sie wissen. liebe. ohne. . sie. waeren wir. lange. . leichen. . im. norden. das. sollte. . keine. . frage sein. im. . sueden. hier ist es. fuer. . viele. viele. leute. . schwer. glaube ich. . sehr. sehr. schwer. ich denke. liebe. sie. wissen das besser. als ich. ich weiss nicht. wie. . viele. . leute. viele. liebe. . . viele. glaube ich. . sind. . mit dem. schlichten. . ueberleben. befasst. wissen. sie. liebe. koennten sie uns. hoeren. liebe. ein. bisschen. verstehen. kla. liebe. so. solch ein – stichwort. liebe. wissen. verstehen. folgern. handeln. alles. im. . guten. liebe. . im. sinne. . . des. leben – wie . weit. sind. liebe. wie. weit. liebe. sind wir. wo. liebe. . stehen wir. – laecherlich. liebe. es. tut. mir. . leid. liebe. ich. glaube. liebe. wir. sind. . laecherlich. wirklich. liebe. tut mich. . leid. glauben sie. liebe.. wow. . wie. . laecherlich. liebe. wie. . laecherlich. wie. einfach. . ist es. liebe. wie einfach. . ist. . es. uns. . alle. liebe. uns. alle. liebe. gemeinsam. bewusst. liebe. mensch. . werden. . zu lassen. nee. quack. das. liebe. hoert sich. nicht. . gut an. wirklich . nicht. . nee. muessen wir. nee. liebe. wir. muessen liebe. schon machen. jeht. nich. . andas. liebe. wissen sie. . wenn ich mich. frage. was. . wie. bezueglich. . unserer. . leute ist.. . sozusagen. entschuldigung bitte. . gehe ich. . ganz klar. und. eindeutig. von uns. . allen. . aus. einerseits. . im. . ursprung. hier. gibt es. einen. . gewaltigen. konflikt. einen. . ganz. ganz. . gewaltigen. . konflikt. liebe. die . ursache. sie sitzt. . die. ursache. unseres. so. umfassenden. . absoluten. . versagens. unser. verrat. sitzt. . geschichtlich. . als. . gegenwaertig. . der. verrat. unser. verrat. . der. eigenen. klasse. der. . arbeiterklasse . (wer. hier. liebe. nicht. die. machtfrage. zugunsten. . seiner. unserer. . klasse stellt. liebe. wie. jaemmerlich. erbaermlich. wie. ungebildet. . liebe. wie. absolut. . ungebildet. . liebliche. . sind. . wir. wie. . absolut. . verantwortungs-los. liebe. welches. . geschwaetz. liebe. . welches. gewaesch. liebe. . lassen wir. . ab. entschuldigung. bitte. liebe. entschuldigung. tut mir. . leid. wirklich). wo. sitzt er. . stellen wir. uns. ehrlich. . die frage. wie unsere. leute ticken. liebe. wie man sagt. . liebe. dann. liebe. fragen wir. natuerlich. liebe. frage ich. unsere. parteien an. was. sagt. unsere. cdu . spd. . gruene. . linke. . fdp. . . csu . afd. wer. liebe. stellt. eine. macht. eine. klassenfrage. liebe. stellt. die frage. nach. gelaufenem. liebe. nach. laufendem. verrat. wer. liebe. wow. . vor. einhundert jahren. . ist das. geschehen. er. haelt. im westen. ungebrochen. . an. wer. ihn. . begangen hat. wer. ihn. begeht. das. koennen. wir. . wissen. so ist. so. konnte. so mussten wir uns. im westen. zum . (…). ich. sehe uns. . muss uns. so. sehen. liebe – tut. mir leid. ich. muss uns. solange wir. unsere. . eigene. existenz. in. all. unserer. erbaermlichkeit. tag. fuer. tag. sekunde. fuer. . sekunde. verraten. der stand. . unserer. . arbeitsteilung. die. entsprechende. . einkommens-struktur. zeigt uns. dass wir uns. grundlegend. . liebe. wir haben uns. grundlegend. verwandeln. wir. verfuegen. ueber eine. . durchgehend. industrialisierte. lebensstruktur. das. . ganze. . einkommen. laeuft. in. . wenige. . koepfe. an. der spitze. . unserer. pyramide. ich moechte. diese. sichtweise. bitte nicht. als. absolut. . sehen. nein. . natuerlich. . sind. unsere. gesellschaften. nicht. schwarz. . weiss. . wie. . null-eins. . organisiert. alles. . dazwischen. . natuerlich. es. geht. . um die. . grundlegenden. . arbeitsteiligen. prozesse. ihren. unseren. oder. . so. oder. ist. das. jetzt. . falsch liebe. weiss nich. . massgeblicher einfluss. was. liebe. ist. das. einfluss. so haben wir. uns. . so. . sehe ich das. so. liebe. . sehe ich uns. ich. . muss uns. liebe. . muss uns. liebe. . muss. uns. liebe. . so. . sehen. liebe. . es. tut. mir. . leid. entschuldigung. bitte. . der. grosse. der. ganz. ganz. . ueberwiegende. . teil. unseres. morden. und. sengens. unseres. brennens. geht. ganz. eindeutig. . auf. . unseren. . verrat. . zurueck. nicht. nur all . die. . heissen. kriege. welche wir. weltweit. fuehren. unser. sogenannter. kalter krieg. unser. staatsterror. nein. unsere. . grundlegende. lebensweise. unsere. wirtschaftsweise. sie. liebe. wir. sind . das. problem. ihr. . uns. . entspringen. all. . unsere. katastrophen. nein. nicht. alle. natuerlich. die. . meisten. entspringen. unserer. wirtschafts-weise. heisser. kalter. terror-krieg. sind. ausdruck. dieses. unseres. lebens. wir. liebe. sind. derart. liebe. sind. so. . vollkommen. verkommen. . morden. sengen. brennen . (wir. nennen das. – wirtschaft. liebe. wissen sie. wirtschaft. – liebe. . wow). wir. fuehlen. uns. als. das. . zentrum. der. . welt. liebe. das. gute. wow. liebe. wir. die. milden. moerder. wow. liebe. welche. . umkehrung. wow. liebe. wow. wir. die. . seinerzeitigen. arbeiter. wir. haben. in unserem. verrat. unserem. kriechen. speicheln und lecken. unserem. diederichsein. faktisch. unsere. klasse. hingerichtet. das. ganze leben. liebe . parteien. gewerkschaften. genossenschaften. wir. liebe. wir. sind. . die. . bestien. wie. wollten wir. liebe. wenn sie. die. frage stellen. wie. wollten. wir. sagen. dass wir. liebe. wir. die. . jaemmerlichen. die. erbaermlichen. den. besitza. ermoeglicht. geschaffen haben. existieren. ihn. uns. liebe. existieren lassen. wir. sind. eine einheit. wissen sie. haben. den. sogenannten. . klassenkampf. . zugunsten . liebe. zugunsten. von speicheln. . und lecken. liebe. . auf-gegeben. haben ihn. unser. leben. unsere. existenz. eingestellt. sie sehen es gleich. . liebe. wir. garantieren. ihm/uns. liebe. . faktisch. grantieren. wir. . unsere. . . eigene. unterdrueckung. wie. wie. es. . fuer. den. . geschichtlichen. diederich. liebe. . gehoerig ist. die unteren. zu. unterdruecken. sehen wir. liebe. mit. welch. unfassbarer. demagogie. der. . burgfrieden-macher. die. einzelnen. bestien. liebe. wie. wir. . die. wirklichkeit. verkehren. in. ihr. unser. . absolutes. gegenteil. . sie. wissen. liebe. wollten. wir. alle. . die leichen. all. die. verreckenden. verreckten. wesen. unserer. erde. ihre. unsere. . verkommenen. lebensbedingungen. liebe. wollten wir. sie. auf. . die hauptstadt. die. . hauptstaette. des westen. . haeufen. liebe. sie wissen. unsere. erde. liebe. unsere. erde. meine. . schoenen. tatsaechlich. liebliche. sie. wir. stuerzten. ab. alle. natuerlich. liebe. wie. . sonst

so. liebliche. so tut. es mir. . leid. was. schoene. was. kann ich. . sagen. angesichts. unserer. all. unserer. . erbaermlichkeit. was. liebe. kann ich. . sagen. sie wissen. ich meine. wir. liebe. wir. diederiche. schoene. es. tut. mir. . leid. liebe. unendlich. leid. wirklich. liebe. tatsaechlich. ich. beweine. das. liebe. faktisch. mein. leben lang. es. tut mir. . leid. liebe. wir. sind. pack. schade. liebe. entschuldigung bitte. . wirklich. liebe. wirklich. es. tut mir leid. entschuldigung bitte. gruss . vieleicht. sehen sie an. in dieser stelle. sie. liebe. koennen es. vieleicht. . ahnen. oder so. ich. setze das mal wieder. . als. brief. kommt. irgend-wie. . alles. zusammen. liebe. und. es. grault mich. liebe. es. hat mich. immer. . gegrault. wissen sie. es tut mir. . leid. ich moechte. dass wir. unser. sein. als. solches. liebe. . aufheben. jetzt. . sozusagen. vieleicht. sehen. verstehen sie. liebe. weshalb. ich. auf uns. . alle setze. setzen. . muss. sehe. wo es. freie. freiheitliche. .. leute gibt. . liebe. freiheitlich. gesonnen. nicht. im. sinne. von. schlichtem. fressen. saufen. morden. sengen. besitzen. liebe. nee. . im. sinn. des leben. liebe. positiv. alles. demagogie. liebe. das. was. wir. . ablassen. wow. liebe. wow. liebe. schlichte. perverse. liebe. laecherliche. demagogie. tut. mir. leid. liebe. entschuldigung. . bitte –

kla. liebe. im. radio. wurde heut. nee. wird. von einer. ersten. liberalen moschee. . in berlin west. in. moabit. gesprochen. cooler. . weise. in einer guten. protestantischen kirche. zu. kriegszeiten. in teutschland. hat es hier schon. . eine. . sogenannte. bekennende. kirche gegeben. sie wissen vieleicht. noch. kuerzlich. liebe. waren wir. in. luebeck. haben dort. schoenchen. eine. . coole. katholische kirche gesehen. wow. liebe.. hab ick. . noch nich. jesehen. so. cool. liebe. so. klar. mit einem. . bau. . fuer pastoren und. pfarrer. welche. in diesen. kriegszeiten. ihr leben. verlieren. . mussten. weil sie ihren. christlichen glauben. im tiefen. christlichen glauben. gelebt haben. im vorigen jahr. . oder davor. liebe. hatten wir. . glaube ich. . eine schoene veranstaltung. . zu herrn. . prof. . fuchs . (religioeser sozialismus). einer. . der leute. . welche. fuer eine . christliche kirche. . fuer den. . sogenannten sozialismus . stehen. . sie. . sehen liebe. alles. . kein. . ding. kein. problem. weshalb. liebe

das gespraech. . im radio. kann man vieleicht. . damit. . flankieren. . dass die. . nicht so. lieberalen. . islamischen. . gemeinschaften. doch schwer. unserem. sogenannten. us-imperialismus. hilfreich. erscheinen juengst. sie. erinnern sich. es war. . schlachtfest. in riad. vieleicht. . liebe. . erinnern. . wir uns. wie. der cia. im iran. in den. fuenfziger jahren wirkte. erinnern wir uns an. . aegypten. hier geht. . die entwicklung. . in richtung. salafismus. erinnern wir uns. an. den. . sogenannten. 11. september. erinnern wir uns. an all. die. gottesarmeen. mit . nordamerikanischem. . segen. finanziell. personell. und so weiter. und so weiter. der is. liebe. is nur. . eine. solche. armee. liebe wissen sie. . gruss – irgendwie. liebe. hatte ich. an. dieser stelle. glaube ich. noch etwas. liebe. vom. erwachen. liebe. im. blut. liebe. weiss nich. vieleicht. liebe. schaffe ich es. noch. weiss dan.manchmal. nicht.. liebe. denke. vieleicht. ich. hab. es. hoch-geladen. wie. man. sagt –

– die seite hier. liebe. hat. grade. . einen. guten- lauf. wie man sagt. manchmal . hilft. . die zeit. manchmal. . der. . zufall. hier. an. dieser stelle. . wie man. in juengerem. teutsch. sagt. vieleicht. . beides. ok. . die zeit. ich lasse mal aus. gegebenem. man kann sagen. aktuellem anlass. da haben wir. . in diesem fall. etliche. . jahrzehnte. nun den anlass. . welcher vieleicht hilft. . sie. wissen. ich mag. oder. ich moechte. . eine. . menschliche gesellschaft. die unseren. durch eine. . neue. ersetzen. eine. . menschliche

das. genau. das. geht. . ueber. . die zeit. vieleicht. macht es ja auch. . einmal. sinn. . die dinge. im direkten. . zu sagen. moeglicher weise. ist das schoen. sind es. doch leute. welche. die dinge tun. wer. sollte es. . sonst. dann setze ich mal. eine. . datei. hier koennte man auch sagen. einen brief. an. in die. . wordpress-gemeinde ein. der wird. der wurde. . so lang. weil mir ein gespraech. mit jemand. mit einigen leuten. . eines zusammenhangs innerhalb der wordpressgemeinschaft. im kopf war. ich schrieb sie. . bzw. . ihn an. . leute. . welche sich. . um die. organisation kuemmern. bis mir dann. als ich ihn. . gesendet hatte. irgendwie. im bauch. . sozusagen das gefuehl ankam. das war jetzt. . unzusammenhaengend. da die . meisten der leute. . bei dem gespraech. nicht dabei waren

irgendwie. war schon. die neue gesellschaft. kla. . sie war schon die basis. kla. dann haben sie gleich den. zusammenhang. hier. wir sprechen von wordpress. . einer. sogenannten. freien. . blog-software. in diesem fall. gleichzeitig auch. . von. einer. . sogenannten homepage-software. in diesem fall. einer. . welche. super. fuer. wirklich. . dumme wie ich einer bin. ist. welche sich allerdings. noch nicht . so richtig. automatisch an. verschiedene bildschirmformate anpassen kann. die homepage-software von wordpress. kann das. was also. . liebe . liegt naeher. so sachen. . anzufragen welche alles. unter einen. hut bekommen kann. hier. . liebe. die eine. . software. wenn man so will. was ich ernst. meine. . die eine. gesellschaft. welche. was ich. welche. ich. . auch ernst. meine. bestehend. erstehend. aus. dem. . seienden. . eine. . menschliche. eine. menschliche. . gesellschaft. sozusagen. zusammengetragen. gebildet. aus allem. auch all. uns. allen. liebe. kla. sie wissen schon. kla. dann hat man. . eine gesellschaft. einerseits. . unendlich. vielfaeltig. eben. aus allen. . bestehend. andererseits. gemeinsam. tadellos. funktionierend. das. liebe. ist es doch. wie weit. schoenchen. liebe. ist. eine. . menschliche gesellschaft. wenn wir. . aus ihrer. software. nur. . umschalten muessen. is. cool. liebe. oda. gruss

na. liebe. dann. kommt dieses. sage ich. politisch. . scheinende. . erscheinende. . problem. schon. muss ich sagen. politik. is. bei mich. . nich. nee. is.egal. in unseren gesellschaften. wirkt sie. kann man. nix machen. nich. wirklich. wie. ma. neu-teutsch. sagt. fuer mich. . ein zeichen. unserer. vergangenheit. man kann auch sagen. unserer. . reaktion. reaktion. . hier in. . spezieller bedeutung. ich erwaehne hier . einen ganzen teil . davon. fuer mich. ist. . diese software. sozusagen. ein element. einer. . sogenannten. . denkmaschine. . welche ich vor ueber 40 jahren. . eingesetzt habe. welche fuer mich. in ganz. unfassbarer weise. in einem vieleicht. zwei mal acht. metern. . oder so. bildschirm. welcher. . unsere ganze erde trug . stand. wow. auch damit wurde ich wohl. zum ersten mal. ein. sogenannter klassenfeind. aus seinem. . unmittelbaren. gegenteil. vieleicht. . wegen leuten. welche. . mit sich selbst. unzufrieden. . waren. vieleicht. einem. . singendem. diederich. wobei doch. im osten. seinerzeit. . so. war das. das. war wohl. . absicht. seinerzeit. liebe. war. sollte. der olle. diederich. nich. . mehr. wie. man sagt. . angesagt. waer. cool. liebe. cool. jewesen. liebe. oda. sie.wissen vieleicht. liebe. . diederiche. der. diederich. als. lebens-form. liebe. war eigentlich. liebste. nicht mehr. angesagt. nee. . gruss

wie dem. . auch sei. liebe. so-weit. so-gut. oder so. . nee. eigentlich. . nicht. haette doch. liebe. liebste. aller-liebste. seiner-zeit. . unsere. menschwerung. . anheben koennen. oder so. . unsere. gemeinsame. . bewusste. . oder. . so. -. mal. sehen. nee. liebe. . is. durch. . .

wenden wir uns. der. . einen. . software zu. dadurch. dass ich es. fuer. . unfreundlich hielt. etwas. . un-vollstaendiges. . sozusagen. . einzustellen. . habe ich. . nachgelegt. das. natuerlich. das war. . viel. . viel. viel. zu-viel. selten. setze ich. . solch. . eine datei. solch. . einen brief. hier mal. ein. einen. . zuletzt. die . den. sozusagen. an. . donald. unseren. . donald. dann erst wieder. zum anfang. dieser seite. dieses. blog

und natuerlich ist das so. so komme ich zu dem tipp. das – wordpress-support-forum zu nutzen- https-//de.wordpress.org/support/. das natuerlich. so. kommen. zeit. zufall. solch ein. an-stoss. wohl. eben-so. . zusammen. das. liebe. liebste. entschuldigen sie. bitte. liebe. diesen. lausigen ton. so. liebliche. . kommen. koennen. manchmal. so- sachen zusammen-kommen. sie haben sich aber. entschuldigung. fuer das. aber. liebe. sie. haben sich. dann auch. wie. ich. . so sehe. jahre. teils. jahrzehnte. . angestaut. zuerst wohl. liebe. liebliche. wegen. dem. kram. liebe. wie. soll. ich es. sagen. liebe. teutsche. . wissen. liebe. da. . . im. liebe. . gibt es. so. . sprueche. oder so. is. nich. leicht. . nee. hier. wegen. dem. liebe. sie wissen. sogenannt. . politischen. liebe. sei. es. drum. – is. rum. der. kaese hier. liebe. das. ginge. . nicht. . ueberall. wir. . wissen das. denke. ich. versuchen wir. es. liebe. gemeinsam. dass wir. liebe. sie. . wissen. liebe. is. cool. liebe. oda – gruss – so. sage ich. oder. sagte. ich mir. . das. . natuerlich auch. das. ist – zu-viel- . der. kram. der. . olle. muss. ich habe. mir. liebliche. ich hab. mir. ueberlegt. sie wissen. ich habe. . ueberlegt . dass das. . ganz. unverstaendlich. . sein muss . wenn nicht. eine. . einbindung erfolgt. . ich war. noch. . von einem eindruck. aus einem ersten gespraech. sozusagen. ueberlagert. wo jemand. meine. lieben. sagte – sag – fuenf sachen. dass wir. . wissen. was du meinst. und. liebe. ich denke. eben. sonst. schoenste. nee. liebe. sonst. wuerde ich. . das nicht tun. nee. liebe. nee. tat ich. . ja nich. . mein gefuehl sagt mir halt . diesmal. habe ich. . meine mutti. noch nicht. . gefragt. mach ich. . gleich. – es ist- . eine gute zeit. eine solche. . sache. . unter. . freie. . leute zu bringen. eine gesellschaft. . ab – eine – neue. . sozusagen aufzuwickeln – oda. . so. so. oda. so. is nix. – fuer eine. . person. fuer mich . passt an dieser stelle. frei und frei . und kraft . aus der. . organisierten gesellschaft . sozusagen. da sehe ich. . die kraft. dass es . soviel wird. wow. liebe. weiss nich. schoenschen. taeuscht. der eindruck. weiss nich. reicht. diese kraft. die alte. sozusagen. ab. . .die. neue. sozusagen. auf. . liebe. weiss nich. . wow. liebe. waer. cool . . – hier. das. teil. zusammengelegt -\ – /- hallo leute – gruss bitte keinen schreck bekommen. ist alles wirklich . pipileicht. ich habe noch. . eine aktuelle frage. . fuer die betreffende seite eingesetzt gruss. und danke. das treffen. . war klasse. es hat mir in seiner offenheit sehr gut gefallen. im englischen bin ich nicht so drauf. unbesehen dessen – haette ich ein thema – fuer uns. /- hier die fuenf punkte – unsere gemeinsame bewusste menschwerdung. fuer unser – gemeinsames interesse – hiesse das. bewusst gemeinsam. . zug um zug. eine. . all umfassende. selbstverstaendlich. . offene. software zu schaffen. welche. . wissenschaftlich. wie. . erfahrungsseitig. sowohl. . inhaltlich als technisch. den. . anforderungen unserer zeit. .. unseres lebens. entsprechen kann. wir verfuegen das nur. . ansatzweise. wir waeren. koennten.. einer. . der. . vielen. . letztlich. teil. aller. . akteure sein . (hierunter ist diese software ein teil. . der sogenannten denkmaschine) \ – – das ansinnen ist. eine solche – unsere ganze art – umfassende neue gesellschaft zu schaffen. gemeinsam. auszubilden. die plattform . (hier diese software). sollte. . unter anderem auch – eine – sogenannte – denkmaschine sein. die idee ist ueber 40 jahre alt . (damals analog. digital – im entstehen sozusagen – heute digital-analog). im zentrum. . stehen. die rahmenbedingungen des lebens. unser individuelles leben. in ihnen. ich wollte. . das individuelle. . immer. ganz stark machen. dann koennen wir. unter klaren. sachlichen bedingungen. . arbeiten-leben. bis das. mit der arbeit. ein ende hat. die wuerdigung. . jedes einzelnen. ist mir ganz wichtig. ohne ihn. ohne . -uns- sozusagen. – (es gibt da den spruch. die freiheit. des einzelnen. ist die .. .. usw. . xx. ein sehr. sehr alter bezug. hier im sinne. dass der. . sogenannte . -einzelne-. wie -alle-. vom. notwendigen eigenen stoffwechsel. etwa. im sinne. . von notwendiger arbeit. . befreit sind. wir haben. lange. . alle voraussetzungen dafuer. sprich. frei und. menschlich. leben zu koennen. frueher nannte man. . eine solche gesellschaft. das reich gottes. oder. den kommunismus) – sollte nix gehen . (der kapitalismus geht dann ganz schnell – zu ende). gruss.

und. leute – bitte – wenn ihr mit dem. kram hier – nicht klarkommt . in die. tonne bitte. ist etwas viel. die sache hier gibt mir zu denken. ich versuche zu folgern . und . so sachen gleich . in die seite zu bekommen. ich habe immer allein gearbeitet. hatte bisher keinen sinn) – hallo – ihr lieben . entschuldigt bitte. erschreckt euch nicht – ich schicke das an euch . von der orga. entschuldigt bitte – ich wuerde mich freuen . wenn ihr das besprechen koennt. ich kann noch ein zwei leute fragen . welche ich auf den treffen gesehen habe – kommt nicht . wieder vor. so schlimmes – ich folge hier einfach. . meinem gefuehl. der zeit . vieleicht. . ich habe das so – noch nicht – gemacht – dann koennt ihr euch zumindest . etwas . ein bild machen . wenn es jemand interessiert – (ist schlimm genug) – gruss – vieleicht sollte ich die sache etwas . vorbereitender einbringen. ich war innerlich . noch im gespraech . sozusagen vom letzten. treffen

mir liegen . verschiedene . dinge am herzen. etliche . schon einige jahre. ich bin leider . nicht so fit . dass ich zwei dinge oder so . machen kann. das ist . das problem. es dreht sich alles . um eine sache . das leben –

– 1 – ich versuche euch hier. anzudeuten . wohin die seite lebland gehen soll. bzw. . kann. die dafuer notwendigen dinge sind da. vieleicht koennen wir uns dafuer . einen vorlauf schaffen. ich wuerde sofort versuchen . auch eine finanzielle absicherung fuer die arbeit . mit euch gemeinsam natuerlich. aufzubauen. das ist ein fester teil . des ansatzes

– 2 – aufhebung einer verbindung . zweier wordpressinstallationen –

– 3 – dann habe ich mir . weil die leute . so klasse sind . die homepage – die seite – des zentrum. . fuer politische schoenheit . (http-//www.politicalbeauty.de/) . angesehen. sie haben. . eine wunderbare loesung . fuer . facebook .. und co . gefunden. ich koennte mir vorstellen . dass das . fuer viele leute . von uns. . interessant sein kann –

– 4 – eine vierte sache waere . den inhalt. . der seite – www.wirkgrad.de – auf eine wordpress-seite. . zu uebertragen. ich habe da nur ganz ganz wenig . gelassen . eigentlich nix originales. weil sich. die seite . nicht an bildschirme anpassen kann . (es sind urspruenglich – viele unterseiten und dateien). auf einem treffen. sagte jemand von euch – es geht vieleicht . ueber – rss feed – die seite . nach wordpress . zu uebertragen. die arbeitssoftware . von der softwarefirma – ich hatte gehoert . dass es auch . vergleichbare . freie software gibt. man kann auch. . einzelne seiten uebertragen. die frage ist dann sicher. wie man. damit arbeiten kann. ich habe nicht die power . das alles abzufragen

zu 1 – entschuldigt bitte. ich habe zu dieser gelegenheit sozusagen . das erste mal . den kram . oeffentlich angesprochen . (auf dem letzten. treffen). wenn ihr ihn seht . wisst ihr weshalb. bis dato . habe ich niemand . in den kram gezogen. andererseits . habe ich es sozusagen schriftlich . dass die dinge. von oeffentlicher stelle. . geprueft sind. sie werden auf dem boden . des grundgesetzes verortet . (- ihr findet das alles in diesem kram. ich setze etwas von ihm. . rein. auch wenn die datei . laenger wird. etwas von dem ansatz zu zeigen- z.b. – / – ich moechte ihre . unsere . meine . gedanken frei machen – moechte – dass wir frei werden. gemeinsam bewusst mensch werden

ich versuche uns. einen ansatz. . etwas nahe zu bringen. welcher behauptet. dass das leben. . mit wenigen strichen. zu meistern ist. unbesehen. . bzw. eingedenk . all unserer entwicklung.

ich gehe davon aus. dass wir. eine neue art werden muessen- . der -mensch-.

das in friedlicher. in liebender. in menschlicher weise. sozusagen.

schlicht – durch das. . verstaendnis. die anwendung. der lebensgesetze. bald hatte sich der weg. . als ein. zentrales element. herausgestellt.

ich lasse das einmal. in seiner nahezu … unendlichen abstraktionsmoeglichkeit stehen.

vieleicht reizt es sie. die sache zu hinterfragen. im moment koennen sie das etwas – auf www.lebland.de tun. besser dann wieder auf. . www.wirkgrad.de. vieleicht hilft dieses schreiben. die sache. zu befoerdern). der anlass. ist die tatsache . dass ich meine . dass es zeit ist . die seite www.lebland.de aus dem. unmitttelbaren zusammenhang mit der seite. www.hoje.in zu nehmen. das lebland . ist tatsaechlich . fuer uns. alle . gedacht. ich versuche hier. . einen friedlichen. friedvollen gemeinsamen ansatz . fuer uns alle . herzustellen

– weiter – bli bli .. .

. .. fragen wir. nach unseren lebensumstaenden als solche. wie sie. als art . fuer uns auf. in unserem planeten gegeben sind. wird es ganz leicht.

wenn das so ist. was fehlt uns. . menschlich zu leben .

sie koennen ein solches muster. in der lebenstabelle seite drei der datei anfang in der seite www.lebland.de im download sehen. in dieser seite. sehen sie den schritt. von der lebensebene. . der phase 1a3 bzw. 1a2 zu 1b vom. . -entwickelten vertieften mutant- . von uns. . zum -mensch- sehen. der -mensch- ist hier. . als eine. neue art verzeichnet. sie sehen sicher – an – in der art . der. . darstellung. dass der sache. eine. gewisse systematik zugrunde liegt.

das ist ganz praktisch. ohne jegliche ideologie verfasst. allerdings. mit dem bemuehen. unsere. . ideologien. unsere weltanschauungen. zu beruecksichtigen. sie sind unsere geschichte. es ist durchaus – meine erfahrung. dass wir. . eine gewisse klarheit. logik brauchen. um uns nicht. . in abseitigen. . dingen zu verlieren. so gut. so unumgaenglich. das detail ist . so sehr liegt in ihm. . auch die gefahr. uns. zu verlaufen. wenn wir. keinen umfassenden zusammenhang sehen koennen. insofern . sind unsere. ideologien. faktisch unsere weltanschauungen. . durch. ich werde versuchen. uns das. zu zeigen.

unser wirkgrad. . hat sich. als ein zentrales merkmal. in all diesen. zusammenhaengen herausgestellt. deshalb fuehre ich ihn faktisch. auf jeder seite an. gruss \

zu 2 – – weiter – im kern – ist das ganz. einfach. es ist. machbar. in allen . unseren laendern . unabhaengig . vom . sogenannten . system. inclusive . aller . heimatlosen leute. wie gesagt . friedvoll . funktional. verantwortlich. verantwortlich . im. . tiefsten sinn . des leben

entschuldigt bitte. . die form der darstellung. sie hat sich im laufe der zeit. ergeben. eine sache habe ich heut . schon eingestellt. unabhaengig von dem vorschlag. die sache irgendwie . zu einem thema eines . treffens. zu machen. die sache betrifft. die trennung . von lebland und hoje. .

– (2) – hallo ihr lieben – hier noch – ein tagesproblem. vieleicht habe ich unter wordpress eine verbindung hinbekommen die ich mir nicht zugetraut habe. vieleicht eine solche . wp-netz-verbindung . zwischen – www.lebland.de – und – www.hoje.in. die seiten reagieren perfekt miteinander. wenn ich sie jetzt trenne . habe ich angst . dass auf beiden seiten . die daten weg sind. ich moechte jetzt – www.lebland.de – unabhaengig machen. die alten daten koennten drauf bleiben . wenn das geht. dann habe ich sie sozusagen im fach. allerdings moechte ich – wie ich zum treffen sagte. das. . nicht allein machen. das waere dumm. ich wuerde auch versuchen – dafuer eine finanzierung zu bekommen. ich habe das lange vorbereitet. allein kann und moechte ich das. . nicht machen. das widerspricht – dem ansatz. schoen waere es – wir koennten das zusammen machen. gruss

hallo –

– das problem besteht darin . dass es. . eine sehr gute wordpressverbindung . zwischen der domain – www.hoje.in – und der domain – www.lebland.de – gibt. bisher war das auch sehr gut. ich konnte beide domain von einer aus. . bearbeiten. jetzt muss ich diese verbindung loesen. so loesen – dass beide domains. . unabhaenging voneinander. funktionieren. www.lebland.de . kann ich ohne weiteres. neu aufsetzen – das ist nicht schlimm. die wp-installation auf der domain – www.hoje.in – muss erhalten bleiben. (/ ich denke – auch – wenn ich dann – www.lebland.de – neu – unter wordpress setze. wird die verknuepfung bei wordpress – wieder da sein. und die daten auf – www.hoje.in – auch loeschen) – wahrscheinlich liegt die verbindung . im wordpress-system. spaeter wuerde ich wieder eine netzwerkinstallation in -wp- mit anderen domain aufnehmen wollen. koennt ihr mir bitte helfen – gruss /

– (im zusammenhang) – ich habe auf der domain – www.lebland.de. – eine wordpressinstallation angelegt. in der letzten woche. . hatte ich fehler in verbindung mit der wordpressinstallation – www.hoje.in. gemacht. da habe ich wieder gemerkt . dass die seiten. . eng verbunden sind. bis dahin. waren die daten. von www.hoje.in. auch in www.lebland.de. verfuegbar. ich konnte sie dort auch bearbeiten. nachdem ich den fehler gemacht hatte . ging.. auf beiden seiten nichts mehr. jetzt ist wieder. der alte zustand da. alle daten funktionieren. ich kann jetzt wieder auf – www.lebland.de – unter www.lebland.de – zugreifen. ich habe die seite www.lebland.de. – auf www.hoje.in. – ueber die . dns einstellungen verlinkt. diese verlinkung wollte ich jetzt aufheben . und moeglichst dort – (www.lebland.de) – mit den urspruenglich – sicht und bearbeitbaren daten – (identisch – mit den daten von www.hoje.in) – weiter . arbeiten. wenn ich die verlinkung der domain – www.lebland.de. zu – www.hoje.in – aufhebe – funktioniert der zugriff nicht mehr. auf – www.lebland.de – ist dann innerhalb. . der installation – die sache. – in dieser form – nicht mehr ansprechbar. die verlinkung auf – www.hoje.in – funktioniert allerdings bestens. von aussen – funktioniert die verlinkung zu – www.hoje.in – auf diese art – weiter – tadellos. bis jetzt – war diese einstellung sehr gut. ich moechte jetzt – die innere verlinkung zwischen den domain aufheben. mit – www.lebland.de – unabhaengig von – www.hoje.in – arbeiten. nachdem ich die dinge mehrmals probiert habe – habe ich angst – dass ich gleichzeitig – beide – installationen loeschen koennte. das moechte ich natuerlich nicht. ich habe noch mehr installationen. auf dieser domain – (www.lebland.de) – zum probieren angelegt – z.b. – http-//00.lebland.de/2017/08/16/hallo-welt/ – diese gehen alle. koennt ihr mir bitte helfen. ich kann . www.lebland.de. deshalb auch nicht. . loeschen. wahrscheinlich funktioniert es – wenn ich erst. die verlinkung zwischen – www.lebland.de – zu – www.hoje.in – loesche und dann die im ordner. admin – im file manager – bezueglich www.lebland.de – loesche. dann ist aber wahrscheinlich – alles weg. / ich denke.. wenn ich dann – www.lebland.de – neu unter wordpress setze. dann wird die verknuepfung wieder da sein. wahrscheinlich liegt die verbindung im – wordpress-system. das ja durchaus. absicht war – gruss und danke

zu 3 – gruss . hier koennt ihr sehen . wie clever. . die leute – facebook-seite und google + eingebunden haben. es waere toll das . so auch . mit . lebland . tun zu koennen –

– das zentrum fuer politische schoenheit . (http-//www.politicalbeauty.de/) . hat . eine sehr . schoene loesung . fuer . facebook .. und co . fuer ihre seite . gefunden. 88% . der . seite . bezieht sich . auf ihre . eigene . darstellung. das ist – genial / nur . das .. login . von . facebook . (https-//www.facebook.com/). vieleicht ist das eine anregung. . fuer einige von uns

zu 4 – fuer die hompage-software – (www.wirkgrad.de) – ist die sache – dass – leute von uns meinen – vieleicht geht es ueber – rss feed – die seite . nach wordpress . zu uebertragen. ich moechte gern . dass wir die verbindung zur firma halten. im herbst meinen die . luete ein update zu haben. ich glaube das noch nicht so ganz. geht schon jahre. ich lege die gegenwaertige . die aktuelle – seite . bei. hat faktisch nix . mit dem orginal zu tun. von der seite – der. hompagesoftware. kann man eine 14 tage version laden. wenn jemand lust hat . kann ich dort ueber die freischaltung anfragen. ich habe meinen ansprechpartner

(hier. liebe. ein. konkreter. . tipp. liebe. von. jemand. fragen sie. mal. bitte. . liebe. icke. weiss. von wem) – eine einfache seitenuebertragung – von der software – zu wordpress – waere diese hier – / – die grundlegenden tastenkombinationen sind- ———————————– ctrl und c = kopiert das angewaehlte objekt ctrl und v = fuegt das. was vorher durch ctrl und c kopiert wurde. an einer neuen stelle ein ctrl und x = schneidet das ausgewàhlte aus ctrl und a = wàhlt alles aus alt gedrueckt halten und mit der maus an einer seite ziehen = eine komponente verlaengert sich nur in dieser richtung prnt scrn = erstellt einen screenshot. den man mit ctrl und v z.b. in paint einfuegen und dort bearbeiten kann (und dann speichern sowie hochladen) vergroessern/verkleinern in web editor mit pc/windows- ctrl und das rad der maus bewegen vergroessern/verkleinern in web editor mit mac/os- cmd und minus

gruss und danke – entschuldigt bitte – das ist vieleicht. . ein bisschen. . viel. die seiten laufen gut. wenn ich die wirkgradseite wieder einsetzen kann . verdoppelt sich die sache. wie gesagt . ich wuerde dann mit euch sehen – was man . wie machen kann – hans – bis donnerstag. wenn sich. . jemand. meldet . waere ich froh – gruss – mail – buerga@web.de

 – (hier. gestern weiter- gruss) – hier . fuenf aktuelle . punkte naeher. . in das. in. unser. liebe. hoffe ich. in unser. thema zu fuehren. – -unsere gemeinsame bewusste menschwerdung- – fuer unser. . gemeinsames interesse. . hiesse das. bewusst gemeinsam. zug um zug. eine. . all umfassende. selbstverstaendlich. . offene. software zu schaffen. welche wissenschaftlich. . wie erfahrungsseitig. sowohl inhaltlich als technisch. den anforderungen unserer zeit. unseres lebens. entsprechen kann. wir verfuegen. . das nur. . ansatzweise. wir waeren. koennten einer. . der vielen. . letztlich. . teil. aller akteure sein . (hierunter ist diese software. . ein teil. . der sogenannten. . denkmaschine) \ –

– das ansinnen ist. eine solche – unsere ganze art – umfassende neue gesellschaft zu schaffen. gemeinsam auszubilden. die plattform . (hier diese software). sollte unter anderem auch – eine – sogenannte – denkmaschine sein. die idee. . ist . usw. . usw. usw. . is nur. liebe . so. . ein. . einwurf

 – hier ein brief an. . – donald – 

– hallo liebe – gruss – wusste nicht. ob ich in dieser seite noch schreibe. hat sich heut. so ergeben. donald braucht hilfe. ich hatte kurz bevor ich die nachricht gelesen habe. an donald geschrieben. muss jetzt mal nachdenken . (lieber donald – muss jetzt hier stehen) . gruss –/- sehr geehrte – ich erlaube mir – sie – um ein kurz mittel als langfristiges vorhaben anzusprechen. verzeihen sie mir das bitte – ich spreche ansonsten in diesem schreiben noch keine konkreteren vorhaben an – 28.04.2017 –

ich bitte sie um ihr. mit-tun. mit-tun. in unserer. bewussten. gemeinsamen. menschwerdung. verzeihen sie mir. dass ich sie anspreche, wir besitzen. menschliches potential. mehr. nicht. wir muessen sofort. verboten werden. nun ich sehe das so. bitte sie. mit daran zu arbeiten. dass wir. bewusst. gemeinsam. mensch werden. mensch. werden koennen.

(das ganze hier ist ein wenig. in der seite- lebland.de zu sehen. lieber waere mir die seite- wirkgrad.de. ueberlege mir. sie wieder zu setzen. verzeihen sie mir bitte. dass ich-wir. das nicht in allen ebenen. unseres leben tun. ich werde es. wir. werden es. ohne sie. nicht schaffen. tut mir leid)

Ich weiß nicht, Ich weiss nicht, Liebe, ob ich die gespannte Sprache, wie ich sie anonym nach aussen sozusagen spreche, durchhalten kann. Ich weiss es nicht. Sie ist nur notwendig, glaube ich, solange man nicht umfassend arbeiten kann. Ich weiss nicht. Sie braucht Kraft. Im Moment denke ich, ist der beste Einstieg in die Arbeit die Systematisierung des Internets. Ich kann an dieser Stelle natuerlich nicht umfassend das ganze Rezept sagen. Es waere, ist ein extrem einfacher Weg. Davor habe ich diesen Weg mit dem Wort Denkmaschine angesprochen. Aus dieser Situation ist das Naechstliegende eine genaue Aufschluesselung unserer Infrastruktur. Natuerlich ist hier schon eine selbstverstaendliche Einheit zu sehen. Das Internet ist Teil unserer Infrastruktur. Ich sehe diese Struktur in etwa drei Entwicklungsschritten, die naechsten hunderte Jahre sozusagen. – / –

Sehen Sie diesen Abschnitt bitte offen wie einzeln. Es macht keinen Sinn, die Dinge in jeder Ebene zusammen zu sagen. Zu vergangen sind unsere Entwicklungsstaende. Deshalb kann es auch nach dem Abschnitt weitergehen.

Ich jedenfalls, das sehen Sie bitte als sicher, ich sehe keine Politik mehr. Ich sehe einen geplanten alten Kapitalismus als neuen. Das ist in beiden Faellen falsch. Falsch nicht einfach der Planung wegen, sondern der absolut unzureichenden Spannweite. Markt und Plan sind kein Widerspruch. Sie wissen sicher, dass ich in dieser seltsamen Seite lebland.de davon ausgehe, dass der Klassenkampf innerhalb und ausserhalb unserer Gesellschaften uns in Richtung unseres eigenen Systems den ziemlich sicheren Untergang bringt, bringen muss. Wie gesagt, ich mag es ueberhaupt nicht, die Dinge politisch zu sehen. Aus meiner Sicht sind unsere Gesellschaften ab einem gewissen Entwicklungspunkt unserer Art nicht mehr politikfaehig. Hier endete das so genannte Reich der Notwendigkeit, hub das Reich der Freiheit an. Ich denke das war 1910, dass wir nicht in der Lage sind, diese Freiheit zu ergreifen. Das ist nicht schoen. Der Osten versucht es seit 1917. Wir stehen dagegen. Leider ist der Osten aus sich heraus nicht in der Lage, den rechten Weg zu finden.

Wir muessen das gemeinsam tun. Natuerlich. Es ist unser aller Freiheit, beruht auf dem Leben, dem Leben, der Existenz – fast unendlich vieler Generationen unserer Art. Uns haben die lebendige Phase unserer Erde, die Lebensbedingungen unserer Erde, die Kraft verliehen, die Moeglichkeit verliehen, soweit zu kommen, kommen zu koennen.

Das sind bis hier her nun so schrecklicher, schrecklichster Weise noch immer schlichte, schlichteste Klassenfragen. Eine Klassenfrage, eine riesige, die fast – absolute Katastrophe unserer Entwicklung. Sie ist absolut toetlich.

Hier sehen Sie die Wirkung einer nicht mehr zulaessigen Technik, hier die Politik. Ich hatte das grad hier in dieser Seite in der Frage des Aufzwingens der abstrakten Kunst, der so genannten abstrakten Kunst, durch die CIA fuer den Westen. Ein Alptraum. Eine vergangene Technologie.

Die Frage, welche 1910 anstand, war eine schlichte Bewusstseinsfrage. Sie ist noch immer die Frage unserer Zeit. Unsere Verweigerung, unsere bewusste Verweigerung, bewusst zu werden. Welch ein Schwachsinn, der sichere Tot unserer Art, des Lebens unserer Erde. Von hier her. Von hier her haben wir kein Problem mit der Politik an sich. Wie gesagt sie ist eine vergangene Technologie. Unser nicht existentes Bewusstsein ist unser Problem. Das ist der Kernpunkt meines Anliegens. Mein Leben lang, weil mir das schon so lange klar ist, habe ich sozusagen Jahr um Jahr, Jahrzehnt um Jahrzehnt die Dinge sehen, suchen, finden koennen welche Not tun. Natuerlich sind das auch schlichte, technische Technologien. Letztlich sind es Personen. Ich denke, zumindest das System als solches, das Lebenssystem, in einer gewissen Weise, durchaus auch einige Details gefunden zu haben. Das ist nicht das Problem. Sie duerfen mir glauben, dass ich um das Leben spreche. Nicht persoenlicher Vorteile oder Aehnliches, nein

Es steckt eine ungeheure, eben auch positive Energie in dieser Situation. Nicht nur unser Tot. Ich wuerde es mir ansonsten Kneifen, das anzusprechen – \ –

Ich habe bis heut ein paar Wochen mehr oder minder flach gelegen. Habe mich deshalb auch ruhig gehalten. Hab, hatte keine richtige Power. Wie ich sagte, ist jetzt die wichtigste Bedingung, dass ich arbeiten kann, gegeben. Es ist jemand, welchem ich vertraue, der die Arbeit die ansteht leisten kann.

Natuerlich ist viel aufgelaufen. Wie ich das so ein bisschen halten kann, konnte, weiss ich auch nicht. Am meisten machen mir die Leute Sorgen, welche im Vertrauen ihre Projekte geoeffnet bzw. sie mir. UNS. anvertraut haben.

Es ist ein gewisses Wissen um das Leben, biologische, wie eben erwaehnt, technische Technologien, sprich: das Soziale, das so genannte, ihre, seine Einbettung in unsere Erde, das Leben. Ich verwende hier gern den alten Begriff: Stoffwechsel. Dieses Wissen ermoeglicht mir diese Worte. Es ist nicht moeglich, wirklich moeglich, alle Details, Zusammenhaenge so einfach zu sagen. Ich muss uns den Beweis antreten. Anders geht es wohl nicht. Bis dato habe ich die Dinge weitgehend anonymisiert. Aus den genannten Gruenden. Ich denke, das macht auch weiter Sinn. Das halte ich nicht nur, um Leute zu schuetzen, welche mit dem Kram nix zu tun haben. Nein. Auch die Tatsache, dass ich das Zeugs ueber verschiedene Wege verteile, sozusagen, sollte dazu beitragen, dass sie sich verbreiten. Einfach so.

Der momentane Einstieg in die Arbeit koennten im Idealfall etwa 500000 EURO sein. Der naechste, groessere Schritt liegt um 10 Millionen EURO. Dann muss das als Firma betrieben werden bzw. gleich als unmittelbarer Bestandteil der ‚lebstiftung‘. So – die Basis – fuer viele – Aktivitaeten. Die Firma waere Eigentum der Stiftung. Damit ist ein geschlossener Finanzierungseinstand gegeben. Ich wuerde dann sehen, alle Bundeslaender, den Bund, alle Laender, die UN einzubinden. Das Konzept sollte es erlauben. Firmen, Einrichtungen, Leute fallen uns, sollten uns automatisch zufallen. Nein, nicht fallen, natuerlich. Sie, wir koennen einen ersten gemeinsamen Schritt in die erwaehnte, so genannte Freiheit gehen. Wenn wir denn gut sind. Wie auch sonst.

Ich weiss nicht, ob es Sinn macht, an dieser Stelle einfach Projekte aufzuzaehlen. Weiss nicht. Das Projekt ist unser ganzes Leben. Natuerlich geht das nur ueber konkrete Dinge. Essen, Trinken, Schlafen, Arbeiten, Erholen bewusst auf unsere Befreiung von der Arbeit – ueber die Aufhebung – unserer Arbeitsteilung zu gehen. Ich habe in der Vergangenheit immer wieder solche Projekte angefuehrt.

Nun Sie wissen, aus meiner Sicht handelt es sich schlicht um unsere Menschwerdung, gemeinsam bewusst.

Vielleicht ist es, kann es ein Vorschlag sein, durch die Einfuehrung eines Treuhaenders, eines Treuhaenders des lebens die Dinge in geeigneter, vorsichtiger, gelingender Weise anzusprechen.

Mit freundlichen Gruessen – heinz leb

– schon aelta hier – gruss –


wirkgrad.dehi – leute . was ich sagen moechte . laesst nix . von uns. tut mir leid. wir sind . dumm . haben . nix drauf. das leben ist . geht . zu schanden -/-(04.07.-07.30-12.00.2015) – ich moechte . nachdem ich . radio gehoert habe. wiewohl ich lange . raus . sein wollte. ich . moechte .. sie bitten .. ob sie .. da ..xx.. nicht etwas . machen koennen . meine lieben. das . mit unserem griechenland .. geht . weder so . noch .. so. egal. es muss .. eine .. idee .. her. die .. haben sie nicht . meine lieben. all .. unsere konzepte .. taugen .. null . (wirkgrad . minus acht). nun lebe ich auch hier .. meine lieben. ok. . ich mach .. den kram . allein . mehr . oder minder. das war leider .. immer .. so. konnte lernen . was ich . gelernt habe. sehe sogar heut noch .. ein paar . leutchen . mit welchen wir . auf .. der sicheren .. seite sind. das geht. wir muessen es tun . meine lieben. lassen sie uns .. lebland machen. das land .. zu leben. mensch .. zu werden. ich sag schon . wie. meine lieben. jeht nich .. anders. tut mir .. leid.  .. .. (meine lieben . wenn ich . in das radio.. hoere . stell ich mich . die frage . nich wa. hilft das . doof sein . und sei es das . mit die .. acht .. o .. je- . -jen. die olle .. wirch-lich-keit . nich .. wa. icke . jl-aube .. ein bisschen .. nich . nich)-/-(bitte . meine lieben . haben sie bitte .. erbarmen. meine lieben. das . jeht .. doch nich .. nich. is da .. keiner . keine . keines . das auch nur . von .. erbarmen weiss. ok. .. doof mit .. acht . o .. das is dann .. schwer .. nich ..ok. .. das verstehe ich .. nich .. wa. is . keiner .. der .. helfen kann . mal .. sagen .. kann .. leute . seid .. doch . stille .. leute. seid doch .. stille. bitte. wir haben doch .. janz janz .. andere .. sor-jen. lassen sie sich uns . jemeinsam . um unser . um — das leben . kuemmern. liebe leute. au . weia) – .. leute . wir . muessen .. die . machtfrage stellen .. und klaeren. das ist .. ganz . einfach. alle .. macht . dem . leben. geht .. nicht .. anders .. leute. alle macht . dem . leben. in lebland . ist das . so .. – hallo .. guten tag .. ich gruesse sie – wenn ich kurz . argumentieren moechte .. dann kann es . so aussehen . dass ich mich . auf die abstimmung .. morgen . in griechenland .. beziehe. nun ist . wochenende .. da kann man das . auch .. lassen. (man nennt es . klassenkampf .. was . da is. nich . ruhe .. laesst. aba .. keine angst . meine lieben . ihr habt mich .. nich .. das .. .. millilein . oder so. – in dunkler nacht .. un .. ohne . licht . nich .. wa) . was laeuft . das laeuft auch . jeden .. anderen tag. das ist . der kampf . um das . eine .. monopol. der liegt . seit .. 1880 . auf seiten .. der usa. seither . ist sie .. daran . das . ueberzaehlige volk . von .. der erde zu nehmen. in meinem land . in . teutscheland. ok. einen moment noch . (jeht . jleich weiter . in . teutscheland). .. in westeuropa . gibt es nur noch .. voll-nieten. egal mal -. wo man .. da .. sehen moechte. geschichtlich . ist das . klar. 100 jahre .. ist . der kapitalismus . zu ende. seit dieser zeit . ist der westen .. nur noch .. dafuer da . das . zu widerlegen. jeht . aba nich . nich. is . eben .. so. was .. meine lieben . moechtest du . mit 100% .. nieten .. machen. is schwer .. nich. ok.. is . eben .. so. in der riasente . in der .. bild . da wird .. je-plappert . auf .. teufel .. komm raus. der sind .. wir .. aba .. schon. unser boss . is .. der ami. der rest .. sind . spinner. (wie kannst de noch . radio . wie . zeitung .. lesen. tut doch nur .. weh. ausser die leute .. reden .. ueber ihr . unser .. kleines .. und .. mittleres leben. fernsehen . jeht – ja nich – – nich. bua wa . ok. . tut .. weh) . der ami .. weiss .. was er .. will. er moechte .. die erde . fuer seine .. wenigen .. reichen. der rest . is .. zu nix . zu .. je-brauchen. auch der rest . der . amis . nich .. is kla . natuerlich. das nennt man .. klassenkampf. klassenkampf . hundert jahre .. nach . der zeit . wo wir sie .. bewusst .. abschaffen mussten. das ist – gescheitert. weil – der osten .. stille .. steht. das war . das ist . sein job. nun . muessen wir es . alle .. tun. wir alle .. je-meinsam. es ist – kein – spass. lassen wir . das geplapper .. der kalten krieger .. sein . was es ist . geplapper . (das will . nich heissen . meine lieben kalten krieger . ich versteh sie nich nich. dass ich ihnen . absprechen moechte . dass sie manches . aus . diesen . oder .. diesen .. gruenden. meine lieben. das is es .. nich. das . kann man . wissen . nich wa). rechnen sie bitte mal . wie viele . reichen .. die amis .. haben. der rest . ist .. fuer . nix .. mehr . not—-wen-dich . (der rest . is einfach . nur .. doof . naiv . doof .. mit .. acht …….. o . und .. so). das . jlauben sie mal .. bitte. ich erklaere . uns das. 1910 . konnten .. 20 .. von uns . das notwendige .. .. fuer 100 . von uns .. machen. haette es damals nicht nur . scheisser .. jejeben . sondern . eine .. echte .. sozialdemokratie .. und .. gewerkschaften . waeren wir alle noch . eine woche . im . monat .. arbeiten .. je-ja-n-gen. der rest .. fuer bildung . und das . andere .. eben. dank .. privatem . dollar . und . tumben teutschen .. sie wissen. nein .. die ganze kraft .. jeht .. seither . in unseren .. grossen krieg . gegen .. das leben. unser .. morden .. und brennen. in jeder . jeder sekunde. an-je-fangen hat das . 1913 .. mit der .. privatisierung .. des dollar .. und unserem .. stahlhelm . 1914. 1918 . war der dollar .. saniert. so. ist es . bis .. heut. der rest . der population. schlichte .. idioten. nehmen wir .. den osten . einmal aus.

(wieder . deutscheland)-das in der .. geschichtlichen gestalt .. unseres .. letzten (mehr . oder minder) eigenen . ueberfalls . auf die welt .. wieder .. als . eine .. gestalt . agiert. da es . die westliche gestalt .. angenommen hat .. agiert es . in dieser art. sie ist . 45 . von den usa .. ausgebildet worden. vom sogenannten .. gehlen .. geheimdienst . der .. sogenannten .. rias-ente. in der wirtschaft . gab es erstmal .. keine probleme. die amis . haben an patenten .. gold und .. weiss der himmel .. raus-jeholt .. was sie .. holen konnten. leute . wie . bush . haben . mit dem faschistischen .. deutschland . gearbeitet . als sei . nix. natuerlich . mussten und muessen sie .. wirtschaftlich .. die macht-frage klaeren. das . haben sie getan.

der kleinere . oestliche teil . hat sich . emotional .. wie der westen .. emotional .. an den westen . an den osten . gebunden. insofern . stehen wir . immer noch .. etwas .. fuer .. unsere geschichte. dass .. die deutschen dienste . die deutsche wirtschaft . ob sie wollen .. oder nicht . fuer . die usa arbeiten . das sollte sich . von allein . erklaeren.

dass unser politik .. ej-al .. wie faehig .. die leute .. dort .. sind . . fuer . die usa .. arbeitet . wer .. koennte .. anderes . j-lauben.

dass .. intellektuelles . gefuehls-maessiges .. unvermoegen . die ursache dafuer ist . dass .. in meinem land . nicht .. eine . faehige person ist . das waere . eine pauschale .. annahme. sie wuerde .. die emotionale bindung . der leute .. unterschlagen. die ist . so tief . dass sie . fuer . die wirklichkeit unempfaenglich .. ist.

interessant ist hier mal nur . die sache . in griechenland. die unterabteilungen .. (rating-agenturen) . von . goldmann sachs . verkuenden . wie . schrecklich . es doch ist . was sie .. gearbeitet haben. wie gesagt . es ist . goldmann sachs . der griechenland .. in den . euro .. gefuehrt hat .. ihn .. zu kontrollieren.

wenn ich jetzt . boese waere . dass unsere .. einfaltspinsel . na . was soll ich sagen. in meinem land . ist nicht . eine . faehige person. das . ist . in usa . nicht . anders. na . von ein paar . demagogen . ab-je-sehn.

fakt ist . dass die usa . in ihrer .. absoluten .. orientierung . auf das . ueberleben .. ihrer .. reichen leute. die anderen .. eigenen . sind . fuer sie .. genau-so .. uninteressant. wie die .. der anderen voelker. die karten . sind . seit langer . lange zeit . gelegt. dass die leute .. mal .. von hier kommen . geht . in . zweierlei richtung. / ich muss mal . was machen . kann das jetzt nicht ausfuehren. / dass deutscheland . wie . westeuropa . teilchen .. von usa .. sind. das sollte man . doch wissen. dass hier niemand . etwas . zu sagen hat. das doch .. auch. das heisst wohl .. zu 99.9% .. dass unsere leute . unfaehig .. sein muessen . sonst .. waeren .. sie . nicht. ok. . das erklaert sich . von .. selbst. dass es nun . 100% .. sind . da .. das .. das . is tr-aurich .. nich. ok.. ne .. ok. .. is dit . nich .. nich. bua wa. leute. wir sind . einfach mal .. doof. unfaehig . ok. das erklaert sich . selbst.

na . allet .. dit . koenn wa . va-je-ssen. stellen sie sich vor . wir machen . lebland. das land . fuer .. alle .. leute .. unserer erde. nicht so .. wie heut. wo .. die ganze erde .. nur . den reichen .. der usa . vorbehalten ist. dass sich .. so viele .. wie moeglich . gegenseitig . kalt .. machen . was . koennte ihnen . besseres .. passieren. dafuer . sorgen sie schon. dass frau . von der leyen . herr gauck .. uns . wie unsere .. leutchen .. alle .. heissen. herr genscher .. hatte .. seiner-zeit .. auch seins . getan. in die waffen .. jagen moechten. das wissen wir. wir sind . 100% . von usa . regiert. wie . die anderen . auch. wer in der welt . soll denn ..mit uns .. scharlatanen . irgend-etwas . machen. ausser .. zu lachen. hoert doch nur . wie unsere .. plappern. um himmel-s willen . leute. soviel .. einfalt .. und . in-kompetenz. das . j-eht .. doch nich . nich. nee . dit is . nich .. ok..

goldmann sachs .. hatte . in etlichen laendern .. west-europas .. in der sogenannten . finanzkrise . putschmaessig . seine mitarbeiter . zur regierung . je-macht. wie damals . unser .. je-neralstab . den kaiser . weg-je-nommen .. hat . um den . naechsten krieg . dann .. den zweiten .. genannt . fuehren .. zu koennen.

also . dass unsere leute . 100% . unfaehig sind. ok. .. das freut . die usa. bringt . alles .. nix . leute . is alles . heisse luft.

vergessen wir . unsere leute . da is . nix. sie und wir . muessen .. mensch .. werden. inclusive . ami. was scheren uns . die reichen da. die wollen .. die welt . fuer sich. da bleibt . niemand. lebland . ist genau . das . gegenteil.

nur ist es .. notwendig . hier . wirklich . wissenschaftlich . erfahrungsseitig . ins leben .. zu gehen. das geschieht . kann .. nirgend-wo . geschehen. wenn wir uns nicht endlich . als . mensch .. werden . wollende .. aufstellen. ick . fuercht ma nich .. wa . sprech .. mit uns . wie es sich .. je-hoert nich wa. hab dit .. imma .. jemacht . nich .. wa. weiss auch .. wie es . je-ht . dass wir . mensch .. werden. wuerde . sonst . och . nischt . sagen .. wa. meine lieben. ok.. und glauben sie ma . meine lieben. wenn die . einen .. naiv . unwissend . na all das .. eben .. sind. sind . die anderen . noch .. die alten kalten krieger .. die sie .. immer . waren. ob sie nun .. was auch . immer .. leiten . die armen . sie koennen nicht .. anders. is alles .. nix . meine lieben. alles .. nix. kann . nix .. werden . ejal . wie . weil .. da . nix is . keine vorstellung .. nix. meine lieben. bua .. wa . is . aba so. die so-jenannten .. linken. kla . die sin .. lieb. das . muss . ja .. so sein. in der mitte . da is .. nix . is .. ja nix . nich . wa. un rechts . die armen leutchen. die machen . die muessen .. machen . ob sie .. es wollen. ob sie .. es verstehen. is . ejal. die machen .. wat . der .. ami .. sacht. und wenns .. die offenen .. faschisten sind. (die sin . imma .. noch . jenau .. so . knall-doof . wie die .. vor .. ihnen. die haben auch . bis heut . nich .. be-jriffen .. dass es . nich .. darum . jin-g . blond . oder einfach . nur . doof .. zu sein. nein .. die kohlen .. aus dem feuer .. fuer die reichen. heut eben die .. aus .. usa .. wa. mehr .. is . mehr .. war . mehr .. wird . mehr . kann .. im kapitalismus .. nich sein. nich .. wa) . die machen .. alle .. die arbeit . vom .. ami . nich .. wa. nu .. sehn .. se .. selba . wa. meine lieben. ich erzaehle .. montach . wat .. sein muss. lass de .. jriechen machen .. nich .. wa. so jehts .. ja nich. so . un . so .. nich. muss doch . ne .. idee her .. leute. icke . hab se . nich .. wa. ok.. gruss mille

(03.07.)-hallo leute . bin grad . jelandet . habe heut mal .. in die welt jesehen. da sie .. jross is . mache ich das . nicht oft. ich haue hier unter .. mal .. zwei .. striche . nich wa. um mich ein bisschen .. selbst . zu motivieren. das hab ich nun auch wieder . vom .. ami . jelernt. frueher kamen . auf der alten .. rias-ente .. immer .. so sachen. da hab ich . je-dacht . nich wa .. man leute . armes .. amerika. na nu . muss . icke schon . selba .. wa. ok.. so leute . dann ziehe ich uns jetzt . die hosen .. runter . nich . wa. hab ausgesprochen . was ich . 40 jahre . nicht . getan hab. ok. .. geb zu .. hab . selbst . einen . anstoss .. erhalten .. oder .. so. ok.. na . tut mich .. leid .. oder nich .. nich wa. das . mit dem . f wort . ok. das . tut mich .. un-endlich .. weh. das moegen . sie .. mir .. bitte .. glauben. dass ich uns . die hoeschen .. runta-ziehn . ziehen .. muss. ok. . auch das . wuerde mir eigentlich . auf die nervchen .. gehen. da geht mir wieder .. unser . unertraegliches .. geschwaetz .. auf die nerven . nich .. wa. kla .. ir-je-n-dt-wat . is es . imma .. nich. ok.. gruss mille



hallo . sehr geehrte .. damen und herren – liebe alle . .. .. ich gruesse sie .. zum .. wochenende .. ich wollte ihnen . zu dem geschlossenen kreis .. welchen ich an sich .. erreicht hatte . doch noch .. einen angang . in unserer wirklichkeit .. zeigen. zum montag .. dachte ich dann . ihnen etwas .. umfassender .. unseren stand . zu vermitteln. wenn sie dem dann . geaeusserten wunsch . irgendwie . ihre unterstuetzug .. zu-kommen lassen koennen. wuerde ich mich . natuerlich .. freuen. ich waere . mit der vermittlung .. der wirklichkeit . den . entsprechenden folgerungen .. als ihrer .. umsetzung . ganz ganz . zufrieden. gruss mille

(03.07.)-hallo . ich bin gestern . nicht recht .. dazu gekommen . die basis .. welche ich . fuer uns . sehe . zu .. argumentieren. fuer den anlass . den ich . gesehen habe. welcher sich . hergestellt hat .. hat sich der kreis . geschlossen. nun muesste ich .. anheben . wie ein .. lehrerlein. das ist eine .. der berufsgruppen . vor welchen ich faktisch . in ehrfurcht .. erstarre. ich habe nie .. begriffen . woher . die leute . die nerven .. fuer uns . nehmen. nun ick .. oh .. jott . liebes leben. auf dem weg .. hat sich .. die sache .. mit .. griechenland ergeben. von haus aus .. bin ich . zufrieden . dass sie nicht . vergessen . dass wir .. am . ersten juni . 2016 . lebland . das land . zu leben . fertich .. haben muessen .. nich wa. ich sehe wohl ein . dass ich . zum einen . zum anderen . noch wenig . sagen . muss .. meine lieben. sei es . drum.

das ist dann das . mit der . wirklichkeit. die zeitmaschine .. der usa. goldmann sachs .. und genossen . haben es geschafft . den ganzen planeten .. rueckewaerts .. zu drehen. anstatt . des mensch . ist der .. idiot . der .. warenfoermige .. voll-idiot. dass dies nun . in der konsequenz .. die . f formation .. bedeutet . dass es natuerlich . in einer solchen .. population . schwer . vermittelbar ist .. diese maschine . in ihre .. ausgangsposition .. (wirklichkeit) .. zu bringen. goldmann sachs . und genossen .. koennen das . nicht .. denken. wie .. sollten sie. sie sind zuerst . die .. waren-gesteuerten .. ehe sie . den rest .. der population .. in ihre welt . bringen. nun . das ist .. die wirklichkeit. aber nein . ich denke .. die phase .. ist durch. goldmann sachs . und genossen .. sind sich .. dessen .. (im sinne der unmoeglichkeit . profit . zu erzielen . wenn der bestand . weg ist) . sehr sehr wohl . bewusst geworden. ich denke . ihre konsequenz .. ist .. den planeten .. vom publikum .. zu befreien. es macht . keinen .. sinn .. mehr . geld .. zu verdienen. in griechenland . laeuft wohl eines . dieser experimente .. wie sie .. im sogenannten .. arabischen raum .. und auch darueber hinaus .. laufen. man muss wieder .. in bewunderung erstarren . wenn man sieht . wie es.. ihnen gelingt .. die population .. vor ort . als zum beispiel .. auch franzosen und engelaender .. dazu .. zu bringen . sich . ihre .. eigene .. existenz .. weg-zu-bomben. inclusive .. eigener .. waehrung . (damit haben . die alten westeuropaeer . ihren ersten platz .. den sie 89 . an die ossis .. abtreten mussten . wieder .. eingenommen. jetzt gleich .. mit ihnen .. gemeinsam. und so .. natuerlich .. meine lieben .. ok.). man muss .. den hut ziehen .. wie dummheit .. ins .. unendliche .. .. zu .. na . sie wissen schon. im zweiten zentrum . wie . seit 1914 . die tumben .. teutschen. die .. zumindest .. die im westen .. merken .. nix. gar .. nix. was .. hinter .. der ja-rdine is .. nich wa. wie sollten .. ausgerechnet .. sie .. es .. wissen. das waere .. das .. letzte. is nich .. ab-je-fracht .. nich wa. na . mal sehen . was .. unsere .. griechischen .. art-je-nossen . in der klassischen . sagen wir .. antiken .. tragoedie . sie wissen vielleicht noch . das .. mit . dem pferd .. aus .. troja.  wozu. grussmille

(02.07.)-hi-ich . gruesse sie .. ich spreche sie heut einmal . in engelich an – meine lieben .. ich moechte uns heut nur .. unsere .. aus-gangs-situation . vermitteln. ich moechte . oder muss .. vorausschicken . dass ich hier nicht . gegen sie . als person . argumentiere. wir haben . unser kleines mittleres und grosses leben. ans . grosse .. muessen wir. da dies hier . an alle geht (eigentlich). aber natuerlich . im besonderen .. unsere sogenannt .. verantwortlichen .. anspricht. meinen sie . bitte nicht . ich sehe nicht . wie sie sich . muehen. das .. ist es nicht. es ist . was wir tun. .. sie muessen wissen . dass mir das . sehr sehr . weh tut. mein leben lang . versuche ich .. eben dies . zu vermeiden (von der wirklichkeit . in ihrer form . der . f formation . zu sprechen. in der hoffnung . dass wir . zu verstand kommen. wir kommen nicht. so werde ich uns jetzt wieder . . tag fuer tag . ein wenig .. aufklaeren. ich moechte zuerst . von der wirklichkeit sprechen. das irgendwie . fassbar zu machen .. moechte ich das wort ….. wirklichkeits-meridian . oder aehnliche begriffe . verwenden. zum wirklichkeits-meridian . am wirklichkeits-meridian . fuehrt . kein weg .. vorbei. ich werde . versuchen . uns .. zu geleiten. das im schluss .. stehende wort . f formation . das f wort .. sprechen sie bitte .. allein aus. ich . mag es nicht. ich komme eigentlich . aus der loesung heraus. stehe fuer . das leben. die momentane loesung heisst .. lebland . das land . zu leben .. mensch .. zu werden. dieses wort .. das . f wort . diese wirklichkeit . moechte ich . weg haben. .. aufgrund .. unserer .. wahnvorstellungen .. hoch . acht . kann ich die wirklichkeit .. der erde .. nur langsam .. in unser .. bewusstsein .. bringen. ich tue das nun . seit ueber . 40 jahren. es dauert . meine lieben. ich weiss . dass das eigentlich . nicht geht. es dauert. .. .. deshalb . versuche ich . in allen .. .. denkbaren wegen . zu denken. hier sehen sie .. den . null-meridian .. sagen wir . die wirklichkeit. wir kosten . der erde .. pro .. einem leben . von uns .. acht . lebeinheiten. das macht . unseren .. negativen wirkgrad-grad .. unsere .. negative . intelligenz. ueber . dem . null-meridan. die . wirklichkeit .. unserer erde .. liegen wir .. in dieser dimension .. unserer erde .. zur last. unterhalb .. des null-meridian .. gesehen . kann man sehen . wer wir . sind. das .. fege-feuer . die hoelle .. auf . als .. unter .. der erde. das .. ist es. das muessen wir aufloesen. das ist sehr sehr einfach. dann im einzelnen .. tief . auszuloten. einfach . zu tun. ich versuche . es uns zu zeigen . es waeren eigentlich .. auch leute . projekte da . einzusetzen. sind ja .. ne menge laeute . auf unserer erde. es muehen sich . millionen. milliarden . leute.

8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = 8

0 – hier – moechte ich bitte – die wirklichkeit .. annehmen – den . null-meridian = 0

8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = 8

das heisst nun .. kann man . sagen . wir sind .. naiv. ungebildet . verheerend. der tot .. des leben . unserer erde. wir bilden . seit . 100 jahren .. die f .. formation. der westen . hat sie im kampf . um das . eine monopol .. aus-gebildet .. unsere entwicklung . unsere . mensch-werdung .. zu verhindern. er hatte den . sozusagen .. zweifachen .. verdacht . der osten . sei .. sein .. konkurrent. der osten .. moechte .. unsere .. mensch-werdung .. machen. dem war. dem . ist . so. nichts .. hat sich .. geaendert. verstand . wissen gefuehl verantwortung . klug sein. denken lernen. verantwortlich . leben lernen. das . muessen wir . leben.

angefuehrt .. wird dieses .. bestiealische . viehische sein . von den . usa. im ernstfall .. waere es . egal. hautfarbe . sprache . alles .. .. egal. sie sind . bedeutungslos. in uns . wirkt .. wir sind .. das kap. ich verbinde .. mit dem kap . nicht einfach .. das bild .. kapitalismus .. oder kapital . oder .. so. das ist . ein .. verschindender gehalt . des kap.

ich klaere uns das . auf . meine lieben. brauch . ihre. wir brauchen .. unsere hilfe. wir muessen nun endlich . mensch . werden. wir .. alle. gruss mille


(01.07.)-hallo meine lieblichen artgenossen .. ich gruesse sie .. wenn wir uns heut . im spiegel ansehen . muessen wir wohl sagen . ok. .. waere das . zu .. sogenannten .. ostzeiten passiert .. so sachen . wie sie heut . mit griechenland sind . haette man . ein paar tage spaeter . irgendwo .. etwas .. lesen koennen . wie usa . deutschland . frankreich . japan . engeland .. also ihre . sogenannten .. zentralbanken . haetten .. zusammen-jesessen . und einige .. milliarden .. (dollar natuerlich) . ab-jeschrieben. das war .. seinerzeit . noch etwas . mehr .. jeld. man liest es . nich mehr. wenn man .. noch liest. es scheint . die usa . hat .. den tisch . verlassen. europa . is ab-jeschrieben. / so . meine lieblichen . mal sehen . was . unse .. europaeer . heut .. machen. ich warte . ja . 40 jahre . dass .. meine leutchen . wach .. werden. sind ja . mehr .. je-worden. ja nich . lange wa . vielleicht .. frueha schon .. uff . eh-h-n-mal .. alle .. wa. ok. . kla . soll ja . so sein . mal sehen . ob dit . funktioniert .. wwa . ma .. sehen. meine lieben. sieht ja nich . so aus .. wa. und . meine lieben .. ich darf uns . daran erinnern . dass unsere .. lieblichen amis . genau so . die sache .. geplant hatten. alle achtung . wa . laeger .. als wie . hundat . jahre . koennen se dit . nich wa. .. dann haben wir unsere . sogenannten .. steissbeingaenger . und wie .. sie wieder plappern . unsere kleinen. aba . wir . koennen wissen . se . koennen .. nischt .. dafue.a . nich . wa. dit . wissen .. wia .. nich . wa. muessen wir .. einmal sehen . meine lieben. ok.. eis-kalt . nich . wa. ick sach .. es euch . leute. is .. eben so. muessen wir .. wissen . meine lieben. jeht . weita so . nich wa. und ihr jlaubt .. ihr wisst .. ir-jend-was . wie . kommt ihr . druff . meine lieben.

so . wenn ich . richtich hoere . meine lieben . sprechen sie ja zumindest noch. der ami .. der uns . den jriechen gebracht hat. schuldigung . so haben .. die 16 jaehrigen .. jugendlichen .. ossis . 89 . j-esagt . die haben uns .. ein leben lang . belojen . und .. .. betrojen. haben se . jesacht . nich .. wa. kehn .. wunda . dass se jetze .. pejida mache. nich . wa.

sollten sie tatsaechlich .. eigene .. je-danken .. entwickeln koennen. meine lieben .. meine lieblichen. das waere . nach 45 . das . erste mal . in westeuropa . die ansage . von herrn . jeneral .. charles de gaulle .. dass er . das franzoesische jold . aus usa .. wollte . hat . dazu gefuehrt . dass die amis .. dann keins . mehr hatten .. den goldstandard . aufgeloest haben. sonst .. hat bis heut . jeder nur .. die hacken . zusammen-jeknallt. bis heut. zack . zack.

so leute . ich empfehle uns . gehen wir . je-meinsam . in . verantwortung . fuer . die griechen . und . fuer alle . eine .. basis . fuer lebland. auch .. fuer die amis . natuerlich. ich denke . ich klaere uns .. morjen auf . meine lieben . ok. is heut .. so warm. denn . machen wa . wat . neuet . nich wa. nich wa. grussmille


(30.06.)-hallo . liebe leute . dass sie in etwa . einordnen koennen . was sie hier erwartet . moechte ich ihnen . ein wenig .. ein bild . sozusagen . vor-vermitteln. ich tue das hier .. in schleife. muss mir das noch einmal .. ueberlegen. nun steht heut . griechenland . wieder .. vor . in so . einer situation. ich moechte uns . da .. raushelfen. in unserer .. traditionellen art . macht das . aus .. zweierlei gruenden .. keinen .. sinn. erstens . ist ueberhaupt .. kein .. bild da . was es . in dieser weise .. zu vermitteln . gaebe. zweitens . selbst wenn es .. da waere . oder . ist . braechte .. das . nix. unsere .. traditionelle weise . hat . die bandbreite . um welche . es geht . nicht .. drauf. ich habe dieses bild . arbeite . seit . 40 jahren damit. es macht . keinen sinn . in unserer art. das ist .. letztlich .. die ursache . dass diese seite hier . ist. auch wenn sie erst . ein paar .. tage ist. wenn sie es . schafft . die . notwendige ueberleitung . in eine . andere .. vertiefte . weit .. veraenderte .. wahrnehmung .. an-zustossen . haette sie . ihren job . jemacht. vielleicht .. freuen sie sich . wenn sie .. aus unserer .. geistigen enge .. welche sich . im moment . neoliberalismus nennt .. kommen koennen. wie gesagt . meine lieben . die .. f formation . ist .. sind sie .. vielleicht .. froh. sehen wir einmal. ich ueberlege mir das . jetzt. jetzt weiter . in dieser schleife –

ich nehme jetzt . diese situation . zu sehen . ob ich so etwas. besser .. ob wir .. so .. etwas . hinbekommen koennen. ich wuerde mich freuen .. meine lieben. gruss mille

p.s. – sozusagen . meine lieben . ich kann sie nur bitten .. dass wir . aufwachen. es ist . unsere pflicht. ich kann nur lieb . mit ihnen sprechen .. meine lieben.. was . soll ich tun. geben sie uns . die chance .. auch . wenn sie .. nix . verstehen. geben sie uns . die chance. das leben .. will .. leben .. wissen sie. und mit unseren . na was soll ich sagen .. meine lieben. mit unseren .. amis . na . da mussen wir halt mal . nich wa.wie gesagt .. ich werde . versuchen . es . zu zeigen.

(tag . in westeuropa- heut) – sie sehen . die dinge .. erledigen . sich . aus sich . selbst. die f formation . funktioniert. sie ist nur .. aus diesem grund. weshalb . auch sonst. da waere es .. gelacht . wenn . sich . eine .. etwas .. linke regierung . und dann noch . in der not . etablieren kann. man haette sie wohl gern schon . in den .. ersten 100 tagen .. abgewickelt. nun sind es . wenige mehr. sehen sie . meine lieben . artgenossen . durchaus .. ein grund .. fuer mich . ihnen bewusst . von der politik . abzuraten. so fuegt sich . am tag . was ich .. im jahrhundert . sehe. sie koennen nicht . ueber .. den schatten springen. auch wenn sie . das . bild sind. wir muessen uns . mit der quelle .. unserer probleme .. befassen. da ist .. herr glodmann sachs . sind .. die amerikanischen dienste . die natuerlich hier .. in westeuropa . das sagen haben. unseren .. franzoesischen freunden . scheint das . aufgrund .. ihrer etwas . anderen .. geschichte .. noch nicht .. richtig . klar .. zu sein. die heutige nachricht . aus der wirtschaft . koennte sie . aufklaeren. so kommt auch . hier . stein .. zu stein. wer .. in teutscheland . mehr . als einen .. finger hat .. weiss . kann das eigentlich .. wissen. bezueglich . griechenlands .. kaeme sicher .. die rolle . unserer leute . nachdem . der sogenannte .. ami . den . sogenannten .. griechen .. gebracht hatte . (entschuldigung . bitte) . in nach-frage. in . wie-weit . unsere leute .. und die amis . von haus aus .. konkurrenten . am . sogenanten .. markt sind . das vermag ich . zur zeit . nicht . so recht .. zu sagen. ich meine . dass nicht alles . deckungsgleich . sein kann. andererseits . muesste man sehen . wie die .. jeweilgen . eigentumsverhaeltnisse sind.
so sachen sind – wie sie . sind. letztlich . ist es . schnurz. wie gesagt. welcher .. kontinent . hautfarbe .. nation. letztlich .. ist es .. schnurz. sie sind . merkmale . unserer .. art. hier ist es . der gang . der geschichte . der uns .. zeigt . wer .. zur zeit . das .. sagen hat. in echt . ist es . das kap. das hundert jahre .. ueberlebte. es setzt sich . in uns . aufgrund .. natur-gesellschaftlicher gesetzmaessigkeiten .. wenn ich mal . so doppelt … moppeln darf . schlicht und einfach .. durch. die kraft . liegt . in ihm . selbst. im stoffwechsel .. der erde .. wenn wir . einen klafter . weiter sehen. sehen sie . meine lieben .. das . liebe ich .. da habe ich etwas . das . abstrakt ist. so nicht . persoenlich. eigentlich .. nicht . verletzend. natuerlich . da ist man dann . fassungslos . wenn unsere .. jeweiligen . entsprechungen . in unserer art . stinkesauer sind . wenn sie so . angesehen . angesehen . werden .. koennen. is schon . geil .. das. schon ohne . erklaerung. so . muesste man sagen . es . funktioniert. sie wissen . das . mit den . xx.
aus dieser klarheit . ok. .. sagen wir . in diese . klarheit . bin ich . irgendwann .. gekommen. vielleicht . bin ich auch .. in ihr . gewesen . und hab . sie halt nicht .. verlassen. diese moechte ich uns .. vermitteln. es tut . not . meine ich. gestern . schrieb ich noch . dass ich . fuer diese welt . zu .. lieb bin. wenn etwas . hilft . dann ist es . diese klarheit. dies ist .. glaube ich .. auch sinn .. dieser seite. der kreis . schliesst sich. nun muss ich sehen . wie ich das . hinbekomme.
dann mache ich noch . eine kleine schleife . durch . die ueberlegung . welche ich gerade . angestellt hatte. wie gesagt . ich mache das hier .. live. da muss man . mal sehen. und is ja jetzt . eh . gut.
der sinn dieser seite . ist dann . erreicht. oder . meine aussagekraft .. durch. kla .. mir fehlt . die seite . links oben – wirkgrad.de. was ich .. vermitteln moechte . ist . eigentlich .. zuerst . die loesung . unserer probleme. an dieser stelle . komme ich . mit den verhaeltnissen .. in konflikt. muss ich . mit den verhaeltnissen . in konflikt .. kommen. aus diesen und diesen gruenden. wir liegen .. im westen . 100 jahre . wie die titanic . auf grund. deshalb . reicht .. die nennung . der loesung . der probleme oder wie auch immer . nicht. unsere hirne . sind halt . unter wasser . so . gewachsen.
ein solches . gesunkene schiff . anzuheben. sie wissen. teile . des osten . sind .. auf . grund .. gelaufen. der osten .. selbst . versucht . seine . fahrrinne .. zu finden. nord und sued . wie wir . gesagt haben. man . weiss es nicht. ich moechte ihnen .. nicht .. zumuten . dass sie hier ewig . scrollen muessen. keine . ahnung. in unserer . rueckwaerts .. laufenden welt . bedarf es .. eines .. voellig . neuen .. ansatzes. ich setze .. fuer die .. letzten 100 jahre . die . begruendung und ausbildung . der .. sogenannten . f formation an. ich moechte dieses wort .. nicht . aussprechen.
dass griechenland . eine derartige .. dramatik .. gewinnt .. glaubte man . auch . nicht gleich. na . wie gesagt . ich habe diese seite hier eigentlich .. nur aufgelegt . weil ich .. einen weg suche . direkt . mit uns . zu sprechen. das wiederum . hat sich .. eben so . ergeben. sehen sie . tatsaechlich . der kreis . schliesst sich. ich mag es nicht . mich . mit humbug . zu beschaeftigen. direkt . mit uns . zu sprechen .. geht . eigentlich . nicht . ist . illusion. es sorgt . niemand .. dafuer . dass wir . umfassend . im stand . der zeit sind. die .. die . die . welches es . versuchen .. sagen wir einmal .. rennen .. gegen .. die bordwand . der titanic. die liegt . tief. da wird . ist es .. schwer . fuer die regierung .. in griechenland. da sie aus . sicht . der . formations-vertreter .. vermeintlich . das gegenteil dessen .. tut . das .. in der . f formation .. erwuenscht ist. ihre politik . ist nicht . erwuenscht. insofern . haben sie . kaum eine chance. die f formation . sagen wir .. die titanic . hat anfang . der vierziger jahre .. in london . noch einmal . nachgelegt (kein wunder . dass sie nicht wieder .. auftauchen kann. schlimmer noch. sehen sie bitte) . nun . unter den . meeresboden kommen .. zu koennen. allein . wenn man das . so .. sehen kann . meine lieben . die einen .. wie .. die anderen. haben sie . nicht .. lust . dass wir .. unsere politik . in der titanic .. lassen. wohin . sie gehoert. waer doch . klasse .. nich. ok..
auch wieder . wie gesagt . im prinzip . ging das . 1913/14 . los .. indem . sozusagen .. die hoelle . geoeffnet .. wurde . das offene .. fegefeuer . unsere erde .. betrat. stellen sie sich vor . wenn wir uns .. entwickeln . koennen wir . die titanic .. liegen .. lassen .. wo sie . liegt. das fegefeuer .. erlischt. na ja . oder schmilzt eben in der hoelle . woher es kommt. sieht fast so aus . als haette sie uns . die titanic geschickt. die politik . bleibt . wohin sie .. gehoert . in unserer . geschichte.
ich mache . diese bilder . um dann .. ganz . klar . zu sein. dieses fegefeuer .. ist mir . ein bild .. unseres lebens. zuerst das . des .. westen. des bewussten .. kapitalismus. des .. bewussten .. todes. der tot. nun . das kann man . von .. aussen .. sagen. die protagonisten .. behaupten . das . gegenteil. ist ja dann auch . ein . widerspruch.
sie sind . im . tagesgeschaeft . und wie will ich . in dieses . greifen. mit .. so .. spruechen.
ich habe .. es lange .. aufgegeben .. zu hoffen . dass .. das leben . in worten . zu .. vermitteln ist. deshalb . habe ich letztlich . auf die ebene .. theorie . projekte .. als ihre .. vermittlung .. gesetzt. wie gesagt . (bin in der schleife) .. scheint .. zu funktionieren. leute .. ergreifen .. die flucht. das ist . der grund .. fuer die .. seite hier.
ich muss sehen .. diesen ansatz . vom localen und regionalen und nationalen .. ins . internationale . zu bekommen. mit diesem anstoss .. verbinde ich . die hoffnung . unsere hirne und haende . bewusst .. in gang . zu bekommen. immerhin . ein anspruch. nachdem .. das wenigstens . sieben . millionen jahre .. nicht geklappt hat. das waere dann wohl schon . suggestion. nein nein . ist nur . sachlich . mit . gefuehl. gefuehl .. im umfassenden sinn. im kopf . in den fingern. ueberall .. eben .. ganz-heitlich . aua . bei .. so worten . duck ich mich . weg.
kla . noch . einmal .. nun werde ich . keinen einfluss .. auf die entwicklung .. bezueglich .. griechenlands . ausueben koennen. das . waere .. verrueckt. aber . vielleicht . kann ich ihnen . die idee geben .. unseren .. ollen kram .. ueber bord . zu werfen. das . was .. brauchbar ist . aufzunehmen .. und .. fort-zu-entwickeln. dann . kaemen wir doch . vom .. fleck. nicht .. dass ich das .. gesunkene schiff .. heben will. das waere . das gegenteil.
wir muessen . uns . neu .. erfinden. dafuer .. stehe ich. das beherrsche ich . weil ich . das lange schon .. tue. insofern . moechte ich wohl nur . unsere .. gewachsenen . hirn-strukturen .. anfragen. anklopfen. aehh . antippen . oder so . ganz ganz . sacht. im westen . sind sie . amerikanisiert. inzwischen . ein wort . fuer . i-diotisiert.
nun moechte ich . dass sie mich nicht . missverstehen. ich muss .. staendig sagen . dass wir .. alles .. ueber bord . werfen muessen. das muessen wir . schon . um .. zu sehen . was wir . brauchen koennen.
so . verstehen sie mich .. bitte nicht .. miss. ich moechte ihnen .. die strukturen .. des leben .. zeigen. das hat . den vorteil . dass ich fast all .. unseren .. zuordnungen .. entkommen kann. das ist . nicht .. mein . begehr. es stellt .. sich her. dass  das .. einerseits . schwer ist . weil es dann auch . keinen .. bezug . gibt. anderseits .. ist es . etwas .. leichter . in mancher .. beziehung . weil . eine grosse . freiheit ist. dies ist . mein weg. nicht .. wegen meiner . sondern . aus der klarheit. die wollte und moechte ich nicht . verlieren. na ja . kommt dann eben . so.
das hat .. dazu gefuehrt . dass ich . irgendwann .. umgedreht .. an die dinge .. gehen kann. ich sehe sie . in ihrer .. struktur . zumindest . versuche ich das . dann muss ich . sehen . wie es .. passt.
das ist vielleicht . das beste bild . das ich .. vermitteln kann. ich erarbeite es mir . jetzt so . wie ich es . schreibe . um deutlich . machen zu koennen . was .. ist.
wie gesagt .. damit . bin ich . am ausgangspunkt . der seite gelandet . einen weg . in dieser darstellung . faktisch . gegen .. das herrschende . zu finden. wie gesagt . dass herrschende .. sind naturgesetze. unse . meine lieben . sind doch .. zu .. na .. ja .. es fehlt das . wissen. das ganze verstaendnis und so. usw . usw. ..
ich kann das . mit gutem .. gewissen tun . .. sagen.. oder so. nein . das ist . gelogen. ich muss das sagen . weil ich . die lebensbedingungen .. wie sie vielleicht . das grundgesetz beschreibt . schlicht .. unterlaufen kann. etwas . unterlaufen muss. sie sehen .. die konsequenz .. in der seite . theorie. damit bin ich mir .. sicher . sozusagen . auf dem boden .. des grundgesetzes .. zu stehen. ich hatte gestern .. das bild . von herrn .. froebel . hatte . die un .. angesprochen. beide hatten .. jubilaeum.
so bin ich . im kern meiner aussage . was die . darstellung betrifft. sie hat zum beispiel . die eigenschaft . unverbruechlich . die wirklichkeit .. anzufragen . ehe .. ueberhaupt . irgend .. etwas .. sozusagen. also .. so-wohl .. streng .. wissenschaftlich . als . erfahrungsseitig.
ok. diese moeglichkeit .. biete ich ihnen . an. sie ist . garantiert . politikfrei. sie ist . sozusagen . quellklar. sitzt . im ausgangspunkt. nicht . in der . interpretation. das . ist es . vielleicht.
ich habe . ja keinen bock . das stressig . zu machen. wieder .. wie . gesagt .. was . hilft es .. wenn ich .. ihnen sage . dass es . niemand .. von uns . bringt. boes .. gesagt . kann man sagen . . 1914 . hat die . sozialdemokratie . die gewerkschaften. jedenfalls . die vertreter .. der arbeiter . zugelassen .. dass sie . in den krieg . geschickt wurden. die privatisierung . des dollar . und dieser krieg . haben etwas . neues . erzeugt . die .. f ormation. sie ist so .. durch .. besondere . verbindung .. von arbeiter und kapitalist .. gekennzeichnet. das ist alles . ganz . einfach. aufloesen . muessen wir das. das ist . unser job. letztlich . den arbeiter . wie . den kapitalisten.
die sogenannte .. wissenschaft . spekuliert lieber .. ueber . befindlichkeiten. ich verstehe das . in unserem grad . minus acht.
den ganzen rest . bis . auf den versuch .. des osten .. eine menschliche .. gesellschaft .. zu machen. koennen wir . pauschal .. knicken. dass wir uns alles . genau . ansehen .. muessen . das ist unabhaengig .. davon.
unsere population . ist . in . keinster weise . in der lage .. die aufgaben .. vor welchen wir stehen .. zu erledigen. das ist . mein problem. ich kann uns das alles . beantworten. weiss .. wie. ich moechte das . in der .. direkten . interaktion tun. es in sogenannt .. kuenstlerischer weise .. zu tun .. ist hier nicht . zumindest . im moment .. nicht .. unbedingt .. angesagt. ich moechte ihnen . das gern .. sagen . dass sie es .. tun koennen.
heut . wuerde ich uns empfehlen . die drei . etagen lebland .. von welchen ich .. gesprochen habe .. in unsere .. gesellschaften .. zu ziehen .. einzuziehen. die basis .. unter uns .. die mitte .. in die mitte .. und die obere ebene .. ueber uns. das hat .. ne menge .. vorteile. niemand von uns . muss sich . klein .. machen. wer .. in der mitte ist .. kann . da bleiben. und oben . ist dann .. keiner mehr. da wir nicht . wirklich .. leute haben . die da .. sitzen koennen . muessen wir sie . uns .. backen. das hilft . nix. ist meine erfahrung. deshalb frage ich hier .. unter anderem . das institut leben. die denkschule an. das ist nur . der rahmen. die arbeit .. muss in unseren .. stehenden . strukturen .. erfolgen. vielleicht . kann ich sie . erwaermen .. meine lieben. vielleicht . kann ich sie . erwaermen.
die praktischen projekte .. die wir .. machen mussen . sage ich dann . gleich.
ok. .. so . weit.

(28.06-29.06)-(das setze ich . hier mal vor .. als . allgemeine . brief-ansprache) . gruss hallo . sehr geehrte . damen und herrn – liebe alle . ich gruesse sie . entschuldigen sie bitte . das hier . liegt mir . am . herzen .. ist .. ernst gemeint .. und tausend tausend .. mal . untersetzt . ich hoffe . ich kann . helfen. ich habe hier in . briefe . die zwei hier angesprochenen . briefe . an die eu . eingesetzt. vielleicht .. haben sie noch .. soviel .. gefuehl . dass alles .. was hier laeuft . schlichter . klassenkampf ist. den .. muessen wir dann .. mal lassen .. meine lieben. er ist eigentlich . seit hundert jahren . nicht mehr erlaubt. stellen sie bitte .. ein wenig . die uhr. ich helfe. (neben-bei gesagt – finden sie hier . die antwort)

nun . meine lieben . meine . lieblichen .. ich gruesse sie. das leben . hat es so hergestellt . dass ich diese seite . seit .. ein paar tagen mache. eigentlich . wissen sie . habe ich . gar keine zeit. sie wissen. ok. das leben . macht . sein eigenes. muss es auch. man weiss es nich . nich. ok.. soweit . so gut. wenn .. muesste sie . im einklang . mit dieser . traditionellen . wirkgrad.de . seite . gefuehrt werden. na ja . bin ich .. zu dumm zu. die ist da .. muesste – im look der zeit – auftreten duerfen.

ich denke . ansatzweise . koennen sie sehen . worum . es hier geht. es geht . um das leben natuerlich. worum . sonst. leider . bin ich . ein lieber. passe so . nicht . in unsere welt. wuerde lieber . maedchen kuessen.  wenn .. muss man hier exakt . arbeiten. geht es doch . um lebland. sie sehen hier . was das . sein soll. das lebland.

ich gehe gerade etwas . auf unsere .. situation . um .. und in .. griechenland ein. ich hoehre . dass herr juncker .. wirklich . enttaeuscht .. ist. das glaube ich. er bemueht sich . im rahmen .. der moeglichkeiten .. und interessenlagen. ich darf ihnen sagen . dass es . nicht wirklich .. etwas .. bringen wird . einander . vorwuerfe .. zu machen. das ging . das geht . nach .. hinten los.

die basis . auf .. in welcher ich . agiere . ist . so hoffe ich . das leben .. selbst. deshalb . operiere ich hier . als sprecher . stimme .. des .. leben. in der not . selbst . ernannt . der not . des leben. ich tue das . nicht .. aus . langer weile. meine einschaetzung .. finden sie hier .. weiter . unten. sie laesst sich . darin zusammenfassen . dass unser wert . bei . minus .. acht liegt. wir verbrauchen . fuer eine lebenseinheit .. von uns . acht . des planeten. sind somit . weder .. lebensfaehig . noch .. irgend..etwas. notgedrungen . verfuegen wir so . ueber eine .. negative intelligenz . minus .. acht. sind sozusagen .. das koerper .. gewordene boese . von . unter uns . wie wir .. einst . meinten. manche .. tun es . noch.

auf . in dieser basis . generieren sich . unsere leute . genau so . wie es . diesen werten .. entspricht. denken sie sich das bitte .. nur einmal . halbwegs . zu ende. das sind .. die gruende .. weshalb ich anfuehre . was ich . mein leben lang .. vermeiden wollte. unsere .. f formation. sie .. bilden wir. sind .. es. sprechen sie das wort . bitte .. selbst .. aus. ich mag es nicht . tun. nahezu .. all .. unsere werte .. beurteilungen . ausgangssituationen . sind fast .. ausschliesslich .. purer .. wahn. ich moechte uns . auf die erde . in die wirklichkeit . bringen. ich habe sie hier unten . als . null-meridian .. wirklichkeits-ebene . null-ebene . usw. eingezeichnet. letztlich darauf . unsere .. negative last . minus acht. denken sie bitte . ein wenig . darueber nach . meine lieben. in dieser seite hier . moechte ich das nicht . uebermaessig .. ausfuehren. wir muessen das gut . besprechen. das alles .. ist mir eigentlich …. .. es ist .. eben so. wir . muessen es . aendern. da . liegt .. das problem. und gut.

ich habe . viele .. moeglichkeiten entwickelt ..  das . zu zeigen. verstaendlich .. zu machen. zu .. veraendern.

so garantiere ich ihnen gleich . dass sie . null punkte .. durchsicht haben. eher .. eben .. minus acht. nehmen sie mir. das bitte . nicht uebel . meine lieben. sie haben wirklich nicht . wirklich nicht . die geringste .  ahnug . von .. den dingen . auf die es .. ankoemmt. ich begruende ihnen das .. ganz ganz .. sachlich. sozusagen . mit natur-wissen-schaftlichen .. als .. sogenannten .. erfahrungs-hinter-gruenden. ich werde . das nicht . allein tun . meine lieben. haben sie . vertrauen. sie streiten sich . um den bart . des ziegenbocks. sie wissen .. der wurde .. wenn-s .. eng war . mit all .. unserer schuld .. beladen .. und . in die wueste geschickt. sehen sie . das bringt . nix. ich spreche hier nicht . von den . duemmlichen konzepten .. in unseren . unis . unserer .. wirtschaft . politik . was . weiss ich. vergessen sie es. es ist .. alles .. pipileicht. in unserer art . gibt es . fuer die wirklichkeit . null .. konzept. ich habe das . mein leben lang. fuerchten sie sich . bitte nicht .. meine lieben. es wird . licht. muessen wir halt . mal .. was tun. nicht . im . alten quark .. ruehren . meine lieben . ok..

ich kann ihnen . garantieren . dass niemand . der beteiligten . als . unsere .. clug-caccerer . und so natuerlich. gibt ja .. unendlich .. viele leute .. die sich .. tiefe . und tiefste sorgen machen. ich glaube .. sie werden . in dieser .. veruecketen .. sache . einfach . mal so .. ab-gebuegelt. niemand . wird . kann . eine . vernuenftige loesug .. bringen. das hat . seinen grund . in unserem . stand . negativ . acht. sie sehen . das hier gleich. viele von uns . wissen vielleicht .. nicht. welche . verletzungen sie . wem . zufuegen. dass herr tsipras . im rahmen ..  seiner . wahl-ansage .. bleiben muss .. ich glaube . das kann man .. verstehen. wer .. welche .. interessen .. in der . eu hat. das kann man auch noch .. rauskriegen .. wenn man . mehr . als .. einen … ..  finger hat. glauben sie . unsere politiker .. haben das . zu sagen.

hilft .. alles .. nicht. ist . geschichte. nicht einer . unter ihnen .. meine lieben . hat auch nur . eine ahnung . was wir . zu tun haben. wissenschaft kunst kultur . wirtschaft politik . wer . auch immer. unseren .. herrn papst .. nehme ich heut . aus .. kann .. da . etwas .. sagen. die vier leute .. die das koennen. ich glaube .. die kenne ich . nich .. wa. is doch . kein problem. wir muessen wirklich. neu . voellig .. neu. im .. erfahrungsschatz . unserer .. ganzen art . ansetzen. glauben sie .. unser welt .. ist so . verkommen . wie sie .. ist . weil auch nur .. einer .. der akteure . einen .. zeitgemaessen .. zugang hat. das . meine lieben. das .. koennen sie .. vergessen. tut nur . weh . wissen sie. machen wir uns .. keine .. vorwuerfe. werden wir . gemeinsam .. mensch. ok. . meine lieben .. das wollte ich heut . noch sagen. ich hoffe .. zukuenftige .. buerga . von lebland . sie wissen vielleicht .. wie . der spruch . die . sprueche .. gehen . meine lieben. ok..

(nehmen sie sich bitte zeit. in die seite . www.lebland.de . zu sehen. ich konnte . in den 14 tagen . nur einen bruchteil . bringen. es waere schoen . wir koennten .. die dinge . gemeinsam . tun). gruss mille -p.s. – (hier . ist noch ein brief . vom 27.06. an die eu enthalten) – sollten sie nicht . ohnmaechtig werden . was ich natuerlich .. nicht hoffe. koennen sie vielleicht spueren . dass ich . unsere chance . unsere kraft .. in unserer .. gemeinsamkeit sehe. dass dann .. in dieser .. gemeinschaft . jeder .. der kann . fuer . seinen . stoffwechsel .. sorgt. ich glaube .. das ist .. ok. ist .. menschlich. er steht .. ja nich . allein .. der kleine .. als .. buerger ..  heimatloser .. und buerga . hat er  ja .. uns . der arme . der kleine . nich wa. wir ihn. sie wissen . das mit den . vier. meine lieben. ok. haben wir . mut . mut .. zu leben. mensch . zu werden .. ok) .. (wenn sie damit hier . irgendwie .. klar-kommen koennen … koennen sie es ruhig . weitersenden. ich habe weder . ahnung . noch zeit . meine lieben . ok.)

entschuldigen sie bitte . das umstaendliche hier. es waere schoen . wir koennten . die probleme .. konstruktiv . nutzen – gruss

meine lieben . unser ganzer . ganzer . schwachsinn . ist . am ende .. ob .. goldmann sachs. der .. sogenannte .. ami .. alles.  quatsch. die . ordo-leute. die . sogenannten — neo-s. der .. sogenannte .. rheinische. das ist nur noch .. vollstaendiger .. humbug. ist .. geschichte. war . vor hundert jahren . zuende. das was .. der osten gemacht hat .. und macht .. war .. neu. ist .. neu. ist . anders. er musste .. er muss . das . gegen .. den .. westen tun. den westen .. gibt es .. ausschliesslich .. den osten . unsere zukunft . unsere .. menschwerdung .. zu verhindern. es gibt . keinen .. anderen grund. wenn sie jetzt sehen .. was .. der sogenannte .. ami .. ueber .. den griechen . wie man sagt .. (wir wissen .. das gehoert .. sich .. nicht) . den euro-trotteln .. macht . sehen sie. stellen sie sich . vor . wie das .. aus-sehen .. wuerde . es gaeb . den osten .. nicht. gott .. im himmel .. dem leben .. es . gibt . ihn. den sueden . den norden. .. den .. westen .. natuerlich. seien .. wir froh . seien wir . gluecklich . dass wir uns . ueberlebt haben. wir taugen .. nichts. nix. sind . die pest .. der erde. vergessen sie uns. wir mussen .. unsere geschichte . die ganze .. aufnehmen. aus .. ost und west . und .. nord . und sued. das . muss .. so .. sein. wissen sie . ok.. ich komme .. in frieden. leben wir . werden wir . mensch. wir haben . nur wenig .. bis .. fast . nix . das dafuer .. taugt. ich weiss .. wie-(es)-s geht. ein paar noch .. von uns. wenn-s .. drauf .. an-kommt – wir – alle. muss — so sein . wissen sie . ok. grussmille

hallo . sehr geehrte . damen und herren . liebe alle .. ich sage etwas verlaengert . hallo . nachdem ich es . sehr frueh . schon . getan habe. ich komme . in frieden. diesen brief . ich hoffe . ich kann ihnen . eine anregung geben . mit unseren problemen .. umzugehen. sie sehen das . auf der seite www.lebland.de. seien sie gewiss.  meine lieben. dass sie das . nicht koennen. sehen sie . in unser leben. lesen sie . den papst .. (http://w2.vatican.va/content/vatican/de.html . http://www.hoje.in/wp-content/uploads/2015/06/papa-francesco_20150524_enciclica-laudato-si.pdf). es wuerde mir . eine freude sein . uns .. weiter .. zu helfen duerfen. – gruss mille – entschuldigen sie bitte . das ist nicht boes gemeint. (sehe mal . das dann weiterzusenden. es wuerde . mich freuen . wenn sie es . tun . wenn ihnen .. der kram .. gefaellt. entschuldigung . bitte). diesen brief .. sende ich jetzt . an unsere leute — (ich muss hier viel . vom sogenannten .. ami .. schreiben. das ist natuerlich . nicht schoen. macht mir . auch keinen spass. ist es doch das amerikanische volk . welches .. wie alle leute .. der erde . ihr .. kleines . mittleres . grosses leben hat. das tut mir weh . sind sie doch . fleisch . von unserem fleisch .. geist . von unserem . geist. es . tut weh. ich moechte . dass wir . zusammen-finden. wir . wir . alle. weltweit. lebland . bilden. das land zu leben. mensch . zu werden) . gehen sie bitte davon aus . dass mir die loesung . nicht . das problem . am herzen liegt.
unser leben . das wir . leben . geht .. nicht. wir sind . lebens-unfaehig. unser wirkgrad. unsere intelligenz . liegt . bei . minus acht. eine .. lebens-einheit . von uns . kostet unserer erde . acht.

bitte nicht persoenlich nehmen . ich unterscheide .. in unser .. kleines . mittleres . grosses leben.

ich moechte uns . fragen . was unser leben . dem planeten . kostet

ich stelle uns . die frage was wir tun . wie wir . leben . wenn so . wie in griechenland . der ukraine . mit is . auf unserer erde . so intensiver . offener klassenkampf laeuft. sich . die reichen der erde . die erde sichern. zeitig . hat goldmann sachs . griechenland . in die eu . gelogen. das konzept . geht wunderbar . auf. wir sehen . was .. geschieht. die westeuropaeer . sind . 100% . lebens-unfaehig. koennen nur . gegen .. das leben leben. wie sie es . seit hundert jahren . mit den amis . tun.
ich versuche uns . in dieser seite .. zu zeigen . dass wir nicht . in der lage sind . zu leben. wir . unser leben .. ganz ganz .. umsteuern .. muessen. wenn sie . unsicher sind .. lesen sie bitte . die enzyclica . des papstes . und seinen leuten.
den amis . ist kein . verstand . gegeben. sie . kommen von uns. woher . sollte er . kommen. wir muessen uns . zusammen-tun. wir .. alle. auch . die amis. ich erklaere uns . dass .. wir das . in . lebland .. tun koennen. wenn ich mir .. erlauben darf . unserem .. einen haus. unserer .. einen . welt. ich zeige . erlaeutere uns auch . wie wir . das tun . koennen. tun .. muessen. wir muessen endlich . anfangen . zu leben. bewusst . zu leben. wir haben . kein recht . das leben . zu toeten. wir . toeten es .. unser leben .. lang.
es ist . kein spass. wir muessen .. die geistige luecke . der amis. unsere .. gemeinsame .. geistige . luecke . gemeinsam .. schliessen. wir . alle.
das relativ .. kleine .. griechenland . welchem wir . wohl . jede menge . kohle schulden. nicht nur . ihnen. – sicher . steht das . auf . keinem . anderen blatt -. das wuerde . in dem vorschlag . welchen ich . fuer uns habe . keine .. rolle .. spielen. alle . alle geschichte .. unserer art . waere . aufgehoben. das muss . das sollte . glaube ich . auch . sein. dem steht .. unsere . volle .. verantwortung . einander . dem leben . gegenueber. kein . schlechter tausch . glaube ich.
meine lieben artgenossen . ich glaube . sie sind sich . unserer . ok. . sie sind sich . . unserer wirklichen .. der wirklichen .. situation . des leben . in keiner . keiner weise . bewusst. stellen sie sich vor . meine lieben .. ich ziehe jetzt hier . einen . schoenen strich. die .. null linie. die wirklichkeit. ok. . sehen sie . sie ist . hier . (etwas . tiefer . bitte). ok.. ich tue das gleich. vorher . moechte ich sie . auf unsere verantwortung . fuer das leben .. ansprechen. sie . obliegt . uns. niemand . von uns . kann sie .. tragen. wir koennen es nur . gemeinsam. nicht nur . dass zu erwarten ist . dass unsere . ungebildeten .. perversen reichen. .. .. das muss . so sein. sie waeren es . sonst .. nicht. nehmen wir . einige erben . moeglicher weise . aus. und natuerlich . tun es nicht nur . einige. es tun . viele . fuer unsere leute. ich moechte . dass sie sich . bewusst werden. dass wir nicht nur . von den . wahnsinnigen. sie koennten sonst . so . nicht .. sein . zu erwarten haben . dass sie uns .. angesichts . des standes . unseres .. maschinellen anteils . von der erde . nehmen moechten. denken sie .. es sind . ein prozent .. unserer art. die macht dazu .. haben sicher schon . drei vier. oder . ich weiss . es nicht. vielleicht . auch . ein  . wahnsinniger. und wir haben . unendlich . viele .. weitere. das . wissen sie . glaube ich. wie . koennen wir ihnen .. das leben .. in der hand lassen. sie sind . ungebildet und stinkend .. wie einst .. unser spanier . als sie ueber . amerika . hergefallen sind. was koennen wir . von ihnen .. erwarten . von unseren .. wahnsinnigen. was . glauben sie. nichts. wenn sie nicht mehr . wahnsinnig sind .. sind sie . weg . vom fenster. das wissen sie . schon unbewusst. so ist er . unsere gesellschaft . der kapitalismus. seit mehr . als hundert jahren . brennt .. der wahnsinnige .. ami . das arme . jaemmerliche kerlchen .. unsere erde ab. weltweit. 1913 . ueber ersten und zweiten weltkrieg hat . er . die ganze erde . mit seinem . wahnsinn . ueberzogen. sehen sie nur . wie die . sogenannten .. westeuropaeer . nachdem . der ami .. den griechen .. gebracht hat. an sein . oel . gas . zu kommen. den euro . kontrollieren .. zu koennen. sie schieben . ihre panzer. killen . von uns aus . leute . weltweit. wie laecherlich .. kann ein . voelkchen sein . wie es . in westeuropa ist. .. .. ist es . waere es . nicht . der ami . es waere . jemand .. anderes. das . ist .. so . geht .. im kapitalismus .. nicht . anders . wenn er . zuende ist. er ist . zu ende. hundert . jahre .. ist er .. das. das wurde . seinerzeit . so .. benannt.
wir muessen uns . ueber . so sachen .. natuerlich . unsere gedanken . unsere . sorgen machen. dem leben . sind wir . alle .. verantwortlich. ich moechte uns heut . beim wort . unsere . verantwortung nehmen.
ich bin . 1989/90 .. vor scham . in der erde . versunken. ich hatte mir nichts . anderes . gedacht. das . ist es .. nicht. doch soviel . tumbes zeug. in so . kurzer zeit . hoeren .. zu muessen . leute. das geht nicht. im februar . war ich . gekillt. das . kann . niemand . ertragen.
vergessen sie bitte .. einmal . unseren schwachsinn . und stellen sie sich vor . wir . tumben .. weissen . haetten .. 89 . die chance . unser welt . unsere erde . unsere art . in frieden .. zu bekommen. gemeinsam . wir . alle .. die erde . in frieden. ich weiss nicht . wie viele leute . es im westen gewesen sind. so gesehen . wie tumb . koennen wir sein. jetzt brennt .. die ganze erde . weil . die amis . alle .. kriegsplaene .. der deutschen . fuer sich .. uebernommen haben. sie haben . zeitig genug .. zu unserem .. dummen .. geschiesse .. den dollar .. gesetzt. sie haben ihn . im jahr .. 1913 . scharf . gemacht. stellen sie sich vor . die westeuropaeer . die knaller . wissen es . bis heut . nicht.
100 jahre .. weigert sich . der westen .. sich . zu entwickeln. was macht es .. unterm strich . fuer einen .. unterschied .. ob wir . deutschen . oder . die amis . oder . wer auch .. immer .. es ist . es sind . das killen .. des leben .. der erde . anzufuehren. ich meine . das nicht . persoenlich. ich unterscheide .. in unser .. kleines . mittleres und grosses . leben. so sind . die zusammenhaenge. ich moechte niemand . persoenlich . becleccern. wir sind . unfaehig .. unfaehig . zu leben.
sie koennten .. erkennen . dass alles . was wir . tun . scheitert. ich habe nicht . von einem .. einzigen .. in sogenannter .. verantwortung .. etwas .. sinnvolles .. zu griechenland . oder was . auch immer . gehoert.
unser leben . taugt .. nicht. es taugt . zu .. nichts . als . zu toeten.
wenn sie . realistisch sind. muessen wir . neu . muessen wir . ganz ganz . neu .. ansetzen. die sogenannten .. linken .. haben sich teils . zu sogenannten .. ordo-leuten .. gemausert. man leute. leute. alles .. humbug.

es ist so . wie es . ist. angesichts .. der wirklichkeit . was halten sie . davon . dass wir . alle .. bewusst . mensch .. werden. ich wuerde mich freuen . wenn sie . mit dem teilchen . welches ich hier . unter anderem . zeigen moechte . in den von mir .. angesprochenen ebenen . arbeiten .. wuerden. das ist . wie . bei froebel. der hat heut .. seinen .. kindergarten . gemacht. sehen sie das hier bitte . nicht . als vorwurf. es ist einfach . unsere . wirklichkeit.
ich moechte uns vorschlagen . dass wir uns alle . der problematik in griechenland . der ukraine . dem . is . zuwenden. syrien. dem irak . afghanistan. es gibt . soviel . zu tun. uns selbst. ich spreche hier nicht . von .. irgendwie . xx. nein . ich spreche davon . dass wir . dass unsere . ganze art . unseren stoffwechsel . wie wir sagen . gemeinsam . systematisch . individualisieren. wie vergemeinschaften . (hi leute . das hiesse ja . wir .. die ollen .. ossis . und die wessis . wuerden ganz gut . zusammen-passen. kaeme es . drauf an . meine lieblichen. ok.). dass heisst . ein jedes .. wesen .. von . uns . wenn es denn kann . kann sich . im stand .. unserer technik . lange schon .. darauf .. orientieren . seinen stoffwechsel .. weit-gehend . allein .. zu gestalten. allein .. in .. gemeinsamkeit. will heissen .. wir muessen .. unsere lebensweise . darauf . darin .. orientieren . unsere … stoffwechsel-fluesse . so – zu gestalten . dass wir . das leben – unserer erde . wahren und mehren. das ist inzwischen .. eigentlich . einfach. eigentlich . ist inzwischen . unsere menschwerdung . einfach. sie hat nichts . ueberhaupt .. nichts . mit unserem .. gegenwaertigen .. leben . zu tun. nichts. ausser . dass es . unser . ausgangspunkt ist. wir brauchen .. einen . lebensindex . ueber welchen . wir uns . gemeinsam . entwickeln. das meiste . was sie wohl . in unserem offiziellen . funk .. hoeren .. wird .. wohl sein . was man in westeuropa . seit 100 . jahren hoert. wir sind .. nicht .. faehig .. zu leben. leben . ein . 100 jahre .. abgelebtes .. leben. stellen sie sich . unser .. schicki micke .. vor . bua . wa. das leben . stirbt. jetzt . ziehe ich . den . null-meridan. die – null-linie. die wirklichkeit . unserer .. erde.

jetzt . muessen sie wissen . dass .. wir . diesen strich . acht mal . im . negativen . wieder-holen .. muesssen. .. .. die wirklichkeit – null linie – des leben – die taegliche – sekuendliche . nano-sekuendliche . situation . unserer . erde. ich zaehle hier . unsere .. lebeinheiten. es ist . eine . fuer acht . unserer .. erde. wenn eine . von uns . acht .. der erde kostet . ist das . der schlichte .. ausdruck unserer .. geschichte. unsere wirklichkeit . damit . die wirklichkeit . der erde. des leben . der erde.

ich moechte uns fragen . was unser leben . dem planeten . kostet –
was kostet . uns . unser .. klassenkampf – wir sind uns . nicht – bewusst –
ich setze hier . links . unsere lebenseinheiten . in den bezug . zu denen . der erde –
wir haben keine . im positiven. alle . im negativen. so alt . wir .. sind –

diese linie hier . ist die wirklichkeit


1 × negativ = kostet . 1 . lebeinheit . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 1


+ 1 × negativ = kostet . 2 . lebeinheit . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 2


+ 1 × negativ = kostet . 3 . lebeinheiten . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 3


+ 1 × negativ = kostet . 4 . lebeinheiten . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 4


+ 1 × negativ = kostet . 5 . lebeinheiten . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 5


+ 1 × negativ = kostet . 6 . lebeinheiten . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 6


+ 1 × negativ = kostet . 7 . lebeinheiten . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 7


+ 1 × negativ = kostet – 8 . lebeinheiten . des planeten – ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 8


wir leben . in der linie .. acht . leben . in all .. unserem .. unverstand. unserer . absoluten .. inkompetenz. usw. .. sehen sie .. hoeren sie .. in unsere .. universitaeten. unsere politik . unsere wirtschaft. hoeren sie . wie .. all . unsere .. wahnsinnigen .. sprechen. wir wir .. balzen. wichtich . und dumm .. tun. es ist . es war . es ist .. absolut . unfassbar.

meine lieben . ok . das sieht schon . schlimm aus. die wirkliche .. wirklichkeit .. liegt natuerlich .. genau .. umged