Skip to content

kern

hallo . ich versuche .. nach und nach .. den kern zu fassen ..

na . das is kein problem .. hab ich jetzt grad irgendwo . hier verteilt . mach ich ab montag . kleiner –


kern

ich verstehe mich . als eine person . welche gradlinig auf . in . eine menschliche gesellschaft geht. das taten . milliarden leute . vor . und mit . mir. das ist nichts . besonderes. ich wuerde mich schon von haus aus . nicht . in einer solchen diskussion . zu wort melden .. wuerde ich . im aktuellen strom . dieser bewegung sein. das bin . und das war ich wohl . auch nur . bedingt . wenn ich rueck-schaue.

diese erfahrungen . moechte ich jetzt . in anderer weise . einbringen. ich kann . oder muss . sagen . dass die wasser . die ich . im notwendigen korrekten strom . des leben sehe . letztlich . entgegengesetzt . den einen . wie den anderen . fliessen.

das betrifft . all unsere . gesellschaften .. klassen schichten. ihre vertretungen. eingedenk .. dessen . dass der osten . noch immer . in richtung . menschliche gesellschaft geht. der westen . als system . wohl genau .. entgegengesetzt. das sagt . nichts darueber . wie es . in den gesellschaften ist. wie die leute . agieren. bzw. .. sagt . es . wenig . aus. letztlich . zaehlen wir gemeinsam. das wirken .. unserer art. nur wir . die wir nicht nur .. keinen . sondern . negativen verstand haben. wir duerfen das . anders sehen..

ich moechte damit ausdruecken . dass ich . die einen . wie die anderen . als individuen . in ihren . unserem . kleinen leben . schaetze. das verfehlte leben . von uns . allen . in unserem grossen leben . nicht.

fuer mich . impilziert das . dass ich mich . ehrlich . all unseren .. verschiedenen einfluessen . aussetze. ich tue das . gern.

sie werden hier sehen . dass die dinge . auf welche ich komme . ganz anders . ansetzen. andere . folgerungen . erzeugen. das heisst . fuer mich . zu sehen . wie die dinge . in den bestehenden verhaeltnissen . ansetzen koennen.


aergere mich grad ein bisschen .. wie wir . mit den griechen .. umgehen-(04.07.-07.30-12.00)-ich moechte . nachdem ich . radio gehoert habe. wiewohl ich lange . raus . sein wollte. ich . moechte .. sie bitten .. ob sie .. da ..xx.. nicht etwas . machen koennen . meine lieben. das . mit unserem griechenland .. geht . weder so . noch .. so. egal. es muss .. eine .. idee .. her. die .. haben sie nicht . meine lieben. all .. unsere konzepte .. taugen .. null . (wirkgrad . minus acht). nun lebe ich auch hier .. meine lieben. ok. . ich mach .. den kram . allein . mehr . oder minder. das war leider .. immer .. so. konnte lernen . was ich . gelernt habe. sehe sogar heut noch .. ein paar . leutchen . mit welchen wir . auf .. der sicheren .. seite sind. das geht. wir muessen es tun . meine lieben. lassen sie uns .. lebland machen. das land .. zu leben. mensch .. zu werden. ich sag schon . wie. meine lieben. jeht nich .. anders. tut mir .. leid.  .. .. (meine lieben . wenn ich . in das radio.. hoere . stell ich mich . die frage . nich wa. hilft das . doof sein . und sei es das . mit die .. acht .. o .. je- . -jen. die olle .. wirch-lich-keit . nich .. wa. icke . jl-aube .. ein bisschen .. nich . nich)-/-(bitte . meine lieben . haben sie bitte .. erbarmen. meine lieben. das . jeht .. doch nich .. nich. is da .. keiner . keine . keines . das auch nur . von .. erbarmen weiss. ok. .. doof mit .. acht . o .. das is dann .. schwer .. nich ..ok. .. das verstehe ich .. nich .. wa. is . keiner .. der .. helfen kann . mal .. sagen .. kann .. leute . seid .. doch . stille .. leute. seid doch .. stille. bitte. wir haben doch .. janz janz .. andere .. sor-jen. lassen sie sich uns . jemeinsam . um unser . um — das leben . kuemmern. liebe leute. au . weia) – .. leute . wir . muessen .. die . machtfrage stellen .. und klaeren. das ist .. ganz . einfach. alle .. macht . dem . leben. geht .. nicht .. anders .. leute. alle macht . dem . leben. in lebland . ist das . so .. hallo .. guten tag .. ich gruesse sie – wenn ich kurz . argumentieren moechte .. dann kann es . so aussehen . dass ich mich . auf die abstimmung .. morgen . in griechenland .. beziehe. nun ist . wochenende .. da kann man das . auch .. lassen. (man nennt es . klassenkampf .. was . da is. nich . ruhe .. laesst. aba .. keine angst . meine lieben . ihr habt mich .. nich .. das .. .. millilein . oder so. – in dunkler nacht .. un .. ohne . licht . nich .. wa) . was laeuft . das laeuft auch . jeden .. anderen tag. das ist . der kampf . um das . eine .. monopol. der liegt . seit .. 1880 . auf seiten .. der usa. seither . ist sie .. daran . das . ueberzaehlige volk . von .. der erde zu nehmen. in meinem land . in . teutscheland. ok. einen moment noch . (jeht . jleich weiter . in . teutscheland). .. in westeuropa . gibt es nur noch .. voll-nieten. egal mal -. wo man .. da .. sehen moechte. geschichtlich . ist das . klar. 100 jahre .. ist . der kapitalismus . zu ende. seit dieser zeit . ist der westen .. nur noch .. dafuer da . das . zu widerlegen. jeht . aba nich . nich. is . eben .. so. was .. meine lieben . moechtest du . mit 100% .. nieten .. machen. is schwer .. nich. ok.. is . eben .. so. in der riasente . in der .. bild . da wird .. je-plappert . auf .. teufel .. komm raus. der sind .. wir .. aba .. schon. unser boss . is .. der ami. der rest .. sind . spinner. (wie kannst de noch . radio . wie . zeitung .. lesen. tut doch nur .. weh. ausser die leute .. reden .. ueber ihr . unser .. kleines .. und .. mittleres leben. fernsehen . jeht – ja nich – – nich. bua wa . ok. . tut .. weh) . der ami .. weiss .. was er .. will. er moechte .. die erde . fuer seine .. wenigen .. reichen. der rest . is .. zu nix . zu .. je-brauchen. auch der rest . der . amis . nich .. is kla . natuerlich. das nennt man .. klassenkampf. klassenkampf . hundert jahre .. nach . der zeit . wo wir sie .. bewusst .. abschaffen mussten. das ist – gescheitert. weil – der osten .. stille .. steht. das war . das ist . sein job. nun . muessen wir es . alle .. tun. wir alle .. je-meinsam. es ist – kein – spass. lassen wir . das geplapper .. der kalten krieger .. sein . was es ist . geplapper . (das will . nich heissen . meine lieben kalten krieger . ich versteh sie nich nich. dass ich ihnen . absprechen moechte . dass sie manches . aus . diesen . oder .. diesen .. gruenden. meine lieben. das is es .. nich. das . kann man . wissen . nich wa). rechnen sie bitte mal . wie viele . reichen .. die amis .. haben. der rest . ist .. fuer . nix .. mehr . not—-wen-dich . (der rest . is einfach . nur .. doof . naiv . doof .. mit .. acht …….. o . und .. so). das . jlauben sie mal .. bitte. ich erklaere . uns das. 1910 . konnten .. 20 .. von uns . das notwendige .. .. fuer 100 . von uns .. machen. haette es damals nicht nur . scheisser .. jejeben . sondern . eine .. echte .. sozialdemokratie .. und .. gewerkschaften . waeren wir alle noch . eine woche . im . monat .. arbeiten .. je-ja-n-gen. der rest .. fuer bildung . und das . andere .. eben. dank .. privatem . dollar . und . tumben teutschen .. sie wissen. nein .. die ganze kraft .. jeht .. seither . in unseren .. grossen krieg . gegen .. das leben. unser .. morden .. und brennen. in jeder . jeder sekunde. an-je-fangen hat das . 1913 .. mit der .. privatisierung .. des dollar .. und unserem .. stahlhelm . 1914. 1918 . war der dollar .. saniert. so. ist es . bis .. heut. der rest . der population. schlichte .. idioten. nehmen wir .. den osten . einmal aus.

(wieder . deutscheland)-das in der .. geschichtlichen gestalt .. unseres .. letzten (mehr . oder minder) eigenen . ueberfalls . auf die welt .. wieder .. als . eine .. gestalt . agiert. da es . die westliche gestalt .. angenommen hat .. agiert es . in dieser art. sie ist . 45 . von den usa .. ausgebildet worden. vom sogenannten .. gehlen .. geheimdienst . der .. sogenannten .. rias-ente. in der wirtschaft . gab es erstmal .. keine probleme. die amis . haben an patenten .. gold und .. weiss der himmel .. raus-jeholt .. was sie .. holen konnten. leute . wie . bush . haben . mit dem faschistischen .. deutschland . gearbeitet . als sei . nix. natuerlich . mussten und muessen sie .. wirtschaftlich .. die macht-frage klaeren. das . haben sie getan.

der kleinere . oestliche teil . hat sich . emotional .. wie der westen .. emotional .. an den westen . an den osten . gebunden. insofern . stehen wir . immer noch .. etwas .. fuer .. unsere geschichte. dass .. die deutschen dienste . die deutsche wirtschaft . ob sie wollen .. oder nicht . fuer . die usa arbeiten . das sollte sich . von allein . erklaeren.

dass unser politik .. ej-al .. wie faehig .. die leute .. dort .. sind . . fuer . die usa .. arbeitet . wer .. koennte .. anderes . j-lauben.

dass .. intellektuelles . gefuehls-maessiges .. unvermoegen . die ursache dafuer ist . dass .. in meinem land . nicht .. eine . faehige person ist . das waere . eine pauschale .. annahme. sie wuerde .. die emotionale bindung . der leute .. unterschlagen. die ist . so tief . dass sie . fuer . die wirklichkeit unempfaenglich .. ist.

interessant ist hier mal nur . die sache . in griechenland. die unterabteilungen .. (rating-agenturen) . von . goldmann sachs . verkuenden . wie . schrecklich . es doch ist . was sie .. gearbeitet haben. wie gesagt . es ist . goldmann sachs . der griechenland .. in den . euro .. gefuehrt hat .. ihn .. zu kontrollieren.

wenn ich jetzt . boese waere . dass unsere .. einfaltspinsel . na . was soll ich sagen. in meinem land . ist nicht . eine . faehige person. das . ist . in usa . nicht . anders. na . von ein paar . demagogen . ab-je-sehn.

fakt ist . dass die usa . in ihrer .. absoluten .. orientierung . auf das . ueberleben .. ihrer .. reichen leute. die anderen .. eigenen . sind . fuer sie .. genau-so .. uninteressant. wie die .. der anderen voelker. die karten . sind . seit langer . lange zeit . gelegt. dass die leute .. mal .. von hier kommen . geht . in . zweierlei richtung. / ich muss mal . was machen . kann das jetzt nicht ausfuehren. / dass deutscheland . wie . westeuropa . teilchen .. von usa .. sind. das sollte man . doch wissen. dass hier niemand . etwas . zu sagen hat. das doch .. auch. das heisst wohl .. zu 99.9% .. dass unsere leute . unfaehig .. sein muessen . sonst .. waeren .. sie . nicht. ok. . das erklaert sich . von .. selbst. dass es nun . 100% .. sind . da .. das .. das . is tr-aurich .. nich. ok.. ne .. ok. .. is dit . nich .. nich. bua wa. leute. wir sind . einfach mal .. doof. unfaehig . ok. das erklaert sich . selbst.

na . allet .. dit . koenn wa . va-je-ssen. stellen sie sich vor . wir machen . lebland. das land . fuer .. alle .. leute .. unserer erde. nicht so .. wie heut. wo .. die ganze erde .. nur . den reichen .. der usa . vorbehalten ist. dass sich .. so viele .. wie moeglich . gegenseitig . kalt .. machen . was . koennte ihnen . besseres .. passieren. dafuer . sorgen sie schon. dass frau . von der leyen . herr gauck .. uns . wie unsere .. leutchen .. alle .. heissen. herr genscher .. hatte .. seiner-zeit .. auch seins . getan. in die waffen .. jagen moechten. das wissen wir. wir sind . 100% . von usa . regiert. wie . die anderen . auch. wer in der welt . soll denn ..mit uns .. scharlatanen . irgend-etwas . machen. ausser .. zu lachen. hoert doch nur . wie unsere .. plappern. um himmel-s willen . leute. soviel .. einfalt .. und . in-kompetenz. das . j-eht .. doch nich . nich. nee . dit is . nich .. ok..

goldmann sachs .. hatte . in etlichen laendern .. west-europas .. in der sogenannten . finanzkrise . putschmaessig . seine mitarbeiter . zur regierung . je-macht. wie damals . unser .. je-neralstab . den kaiser . weg-je-nommen .. hat . um den . naechsten krieg . dann .. den zweiten .. genannt . fuehren .. zu koennen.

also . dass unsere leute . 100% . unfaehig sind. ok. .. das freut . die usa. bringt . alles .. nix . leute . is alles . heisse luft.

vergessen wir . unsere leute . da is . nix. sie und wir . muessen .. mensch .. werden. inclusive . ami. was scheren uns . die reichen da. die wollen .. die welt . fuer sich. da bleibt . niemand. lebland . ist genau . das . gegenteil.

nur ist es .. notwendig . hier . wirklich . wissenschaftlich . erfahrungsseitig . ins leben .. zu gehen. das geschieht . kann .. nirgend-wo . geschehen. wenn wir uns nicht endlich . als . mensch .. werden . wollende .. aufstellen. ick . fuercht ma nich .. wa . sprech .. mit uns . wie es sich .. je-hoert nich wa. hab dit .. imma .. jemacht . nich .. wa. weiss auch .. wie es . je-ht . dass wir . mensch .. werden. wuerde . sonst . och . nischt . sagen .. wa. meine lieben. ok.. und glauben sie ma . meine lieben. wenn die . einen .. naiv . unwissend . na all das .. eben .. sind. sind . die anderen . noch .. die alten kalten krieger .. die sie .. immer . waren. ob sie nun .. was auch . immer .. leiten . die armen . sie koennen nicht .. anders. is alles .. nix . meine lieben. alles .. nix. kann . nix .. werden . ejal . wie . weil .. da . nix is . keine vorstellung .. nix. meine lieben. bua .. wa . is . aba so. die so-jenannten .. linken. kla . die sin .. lieb. das . muss . ja .. so sein. in der mitte . da is .. nix . is .. ja nix . nich . wa. un rechts . die armen leutchen. die machen . die muessen .. machen . ob sie .. es wollen. ob sie .. es verstehen. is . ejal. die machen .. wat . der .. ami .. sacht. und wenns .. die offenen .. faschisten sind. (die sin . imma .. noch . jenau .. so . knall-doof . wie die .. vor .. ihnen. die haben auch . bis heut . nich .. be-jriffen .. dass es . nich .. darum . jin-g . blond . oder einfach . nur . doof .. zu sein. nein .. die kohlen .. aus dem feuer .. fuer die reichen. heut eben die .. aus .. usa .. wa. mehr .. is . mehr .. war . mehr .. wird . mehr . kann .. im kapitalismus .. nich sein. nich .. wa) . die machen .. alle .. die arbeit . vom .. ami . nich .. wa. nu .. sehn .. se .. selba . wa. meine lieben. ich erzaehle .. montach . wat .. sein muss. lass de .. jriechen machen .. nich .. wa. so jehts .. ja nich. so . un . so .. nich. muss doch . ne .. idee her .. leute. icke . hab se . nich .. wa. ok.. gruss mille –

(03.07.)hallo leute . bin grad . jelandet . habe heut mal .. in die welt jesehen. da sie .. jross is . mache ich das . nicht oft. ich haue hier unter .. mal .. zwei .. striche . nich wa. um mich ein bisschen .. selbst . zu motivieren. das hab ich nun auch wieder . vom .. ami . jelernt. frueher kamen . auf der alten .. rias-ente .. immer .. so sachen. da hab ich . je-dacht . nich wa .. man leute . armes .. amerika. na nu . muss . icke schon . selba .. wa. ok.. so leute . dann ziehe ich uns jetzt . die hosen .. runter . nich . wa. hab ausgesprochen . was ich . 40 jahre . nicht . getan hab. ok. .. geb zu .. hab . selbst . einen . anstoss .. erhalten .. oder .. so. ok.. na . tut mich .. leid .. oder nich .. nich wa. das . mit dem . f wort . ok. das . tut mich .. un-endlich .. weh. das moegen . sie .. mir .. bitte .. glauben. dass ich uns . die hoeschen .. runta-ziehn . ziehen .. muss. ok. . auch das . wuerde mir eigentlich . auf die nervchen .. gehen. da geht mir wieder .. unser . unertraegliches .. geschwaetz .. auf die nerven . nich .. wa. kla .. ir-je-n-dt-wat . is es . imma .. nich. ok.. gruss mille –



hallo . sehr geehrte .. damen und herren – liebe alle . .. .. ich gruesse sie .. zum .. wochenende .. ich wollte ihnen . zu dem geschlossenen kreis .. welchen ich an sich .. erreicht hatte . doch noch .. einen angang . in unserer wirklichkeit .. zeigen. zum montag .. dachte ich dann . ihnen etwas .. umfassender .. unseren stand . zu vermitteln. wenn sie dem dann . geaeusserten wunsch . irgendwie . ihre unterstuetzung .. zu-kommen lassen koennen. wuerde ich mich . natuerlich .. freuen. ich waere . mit der vermittlung .. der wirklichkeit . den . entsprechenden folgerungen .. als ihrer .. umsetzung . ganz ganz . zufrieden. gruss mille –

(03.07.)-hallo . ich bin gestern . nicht recht .. dazu gekommen . die basis .. welche ich . fuer uns . sehe . zu .. argumentieren. fuer den anlass . den ich . gesehen habe. welcher sich . hergestellt hat .. hat sich der kreis . geschlossen. nun muesste ich .. anheben . wie ein .. lehrerlein. das ist eine .. der berufsgruppen . vor welchen ich faktisch . in ehrfurcht .. erstarre. ich habe nie .. begriffen . woher . die leute . die nerven .. fuer uns . nehmen. nun ick .. oh .. jott . liebes leben. auf dem weg .. hat sich .. die sache .. mit .. griechenland ergeben. von haus aus .. bin ich . zufrieden . dass sie nicht . vergessen . dass wir .. am . ersten juni . 2016 . lebland . das land . zu leben . fertich .. haben muessen .. nich wa. ich sehe wohl ein . dass ich . zum einen . zum anderen . noch wenig . sagen . muss .. meine lieben. sei es . drum.m.

das ist dann das . mit der . wirklichkeit. die zeitmaschine .. der usa. goldmann sachs .. und genossen . haben es geschafft . den ganzen planeten .. rueckewaerts .. zu drehen. anstatt . des mensch . ist der .. idiot . der .. warenfoermige .. voll-idiot. dass dies nun . in der konsequenz .. die . f formation .. bedeutet . dass es natuerlich . in einer solchen .. population . schwer . vermittelbar ist .. diese maschine . in ihre .. ausgangsposition .. (wirklichkeit) .. zu bringen. goldmann sachs . und genossen .. koennen das . nicht .. denken. wie .. sollten sie. sie sind zuerst . die .. waren-gesteuerten .. ehe sie . den rest .. der population .. in ihre welt . bringen. nun . das ist .. die wirklichkeit. aber nein . ich denke .. die phase .. ist durch. goldmann sachs . und genossen .. sind sich .. dessen .. (im sinne der unmoeglichkeit . profit . zu erzielen . wenn der bestand . weg ist) . sehr sehr wohl . bewusst geworden. ich denke . ihre konsequenz .. ist .. den planeten .. vom publikum .. zu befreien. es macht . keinen .. sinn .. mehr . geld .. zu verdienen. in griechenland . laeuft wohl eines . dieser experimente .. wie sie .. im sogenannten .. arabischen raum .. und auch darueber hinaus .. laufen. man muss wieder .. in bewunderung erstarren . wenn man sieht . wie es.. ihnen gelingt .. die population .. vor ort . als zum beispiel .. auch franzosen und englaender .. dazu .. zu bringen . sich . ihre .. eigene .. existenz .. weg-zu-bomben. inclusive .. eigener .. waehrung . (damit haben . die alten westeuropaeer . ihren ersten platz .. den sie 89 . an die ossis .. abtreten mussten . wieder .. eingenommen. jetzt gleich .. mit ihnen .. gemeinsam. und so .. natuerlich .. meine lieben .. ok.). man muss .. den hut ziehen .. wie dummheit .. ins .. unendliche .. .. zu .. na . sie wissen schon. im zweiten zentrum . wie . seit 1914 . die tumben .. teutschen. die .. zumindest .. die im westen .. merken .. nix. gar .. nix. was .. hinter .. der ja-rdine is .. nich wa. wie sollten .. ausgerechnet .. sie .. es .. wissen. das waere .. das .. letzte. is nich .. ab-je-fracht .. nich wa. na . mal sehen . was .. unsere .. griechischen .. art-je-nossen . in der klassischen . sagen wir .. antiken .. tragoedie . sie wissen vielleicht noch . das .. mit . dem pferd .. aus .. troja. wozu. gruss – mille –

(02.07.)-hi-ich . gruesse sie .. ich spreche sie heut einmal . in engelich an – meine lieben .. ich moechte uns heut nur .. unsere .. aus-gangs-situation . vermitteln. ich moechte . oder muss .. vorausschicken . dass ich hier nicht . gegen sie . als person . argumentiere. wir haben . unser kleines mittleres und grosses leben. ans . grosse .. muessen wir. da dies hier . an alle geht (eigentlich). aber natuerlich . im besonderen .. unsere sogenannt .. verantwortlichen .. anspricht. meinen sie . bitte nicht . ich sehe nicht . wie sie sich . muehen. das .. ist es nicht. es ist . was wir tun. .. sie muessen wissen . dass mir das . sehr sehr . weh tut. mein leben lang . versuche ich .. eben dies . zu vermeiden (von der wirklichkeit . in ihrer form . der . f formation . zu sprechen. in der hoffnung . dass wir . zu verstand kommen. wir kommen nicht. so werde ich uns jetzt wieder . . tag fuer tag . ein wenig .. aufklaeren. ich moechte zuerst . von der wirklichkeit sprechen. das irgendwie . fassbar zu machen .. moechte ich das wort ….. wirklichkeits-meridian . oder aehnliche begriffe . verwenden. zum wirklichkeits-meridian . am wirklichkeits-meridian . fuehrt . kein weg .. vorbei. ich werde . versuchen . uns .. zu geleiten. das im schluss .. stehende wort . f formation . das f wort .. sprechen sie bitte .. allein aus. ich . mag es nicht. ich komme eigentlich . aus der loesung heraus. stehe fuer . das leben. die momentane loesung heisst .. lebland . das land . zu leben .. mensch .. zu werden. dieses wort .. das . f wort . diese wirklichkeit . moechte ich . weg haben. .. aufgrund .. unserer .. wahnvorstellungen .. hoch . acht . kann ich die wirklichkeit .. der erde .. nur langsam .. in unser .. bewusstsein .. bringen. ich tue das nun . seit ueber . 40 jahren. es dauert . meine lieben. ich weiss . dass das eigentlich . nicht geht. es dauert. .. .. deshalb . versuche ich . in allen .. .. denkbaren wegen . zu denken. hier sehen sie .. den . null-meridian .. sagen wir . die wirklichkeit. wir kosten . der erde .. pro .. einem leben . von uns .. acht . lebeinheiten. das macht . unseren .. negativen wirkgrad-grad .. unsere .. negative . intelligenz. ueber . dem . null-meridan. die . wirklichkeit .. unserer erde .. liegen wir .. in dieser dimension .. unserer erde .. zur last. unterhalb .. des null-meridian .. gesehen . kann man sehen . wer wir . sind. das .. fege-feuer . die hoelle .. auf . als .. unter .. der erde. das .. ist es. das muessen wir aufloesen. das ist sehr sehr einfach. dann im einzelnen .. tief . auszuloten. einfach . zu tun. ich versuche . es uns zu zeigen . es waeren eigentlich .. auch leute . projekte da . einzusetzen. sind ja .. ne menge leute . auf unserer erde. es muehen sich . millionen. milliarden . leute.

– 8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 8


0 – hier – moechte ich bitte – die wirklichkeit .. annehmen – den . null-meridian = – 0


– 8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = – 8


das heisst nun .. kann man . sagen . wir sind .. naiv. ungebildet . verheerend. der tot .. des leben . unserer erde. wir bilden . seit . 100 jahren .. die f .. formation. der westen . hat sie im kampf . um das . eine monopol .. aus-gebildet .. unsere entwicklung . unsere . mensch-werdung .. zu verhindern. er hatte den . sozusagen .. zweifachen .. verdacht . der osten . sei .. sein .. konkurrent. der osten .. moechte .. unsere .. mensch-werdung .. machen. dem war. dem . ist . so. nichts .. hat sich .. geaendert. verstand . wissen gefuehl verantwortung . klug sein. denken lernen. verantwortlich . leben lernen. das . muessen wir . leben.

angefuehrt .. wird dieses .. bestialische . viehische sein . von den . usa. im ernstfall .. waere es . egal. hautfarbe . sprache . alles .. .. egal. sie sind . bedeutungslos. in uns . wirkt .. wir sind .. das kap. ich verbinde .. mit dem kap . nicht einfach .. das bild .. kapitalismus .. oder kapital . oder .. so. das ist . ein .. verschwindender gehalt . des kap.

ich klaere uns das . auf . meine lieben. brauch . ihre. wir brauchen .. unsere hilfe. wir muessen nun endlich . mensch . werden. wir .. alle. gruss mille –


(01.07.)-hallo meine lieblichen artgenossen .. ich gruesse sie .. wenn wir uns heut . im spiegel ansehen . muessen wir wohl sagen . ok. .. waere das . zu .. sogenannten .. ostzeiten passiert .. so sachen . wie sie heut . mit griechenland sind . haette man . ein paar tage spaeter . irgendwo .. etwas .. lesen koennen . wie usa . deutschland . frankreich . japan . engeland .. also ihre . sogenannten .. zentralbanken . haetten .. zusammen-jesessen . und einige .. milliarden .. (dollar natuerlich) . ab-jeschrieben. das war .. seinerzeit . noch etwas . mehr .. jeld. man liest es . nich mehr. wenn man .. noch liest. es scheint . die usa . hat .. den tisch . verlassen. europa . is ab-jeschrieben. / so . meine lieblichen . mal sehen . was . unse .. europaeer . heut .. machen. ich warte . ja . 40 jahre . dass .. meine leutchen . wach .. werden. sind ja . mehr .. je-worden. ja nich . lange wa . vielleicht .. frueha schon .. uff . eh-h-n-mal .. alle .. wa. ok. . kla . soll ja . so sein . mal sehen . ob dit . funktioniert .. wwa . ma .. sehen. meine lieben. sieht ja nich . so aus .. wa. und . meine lieben .. ich darf uns . daran erinnern . dass unsere .. lieblichen amis . genau so . die sache .. geplant hatten. alle achtung . wa . laenger .. als wie . hundat . jahre . koennen se dit . nich wa. .. dann haben wir unsere . sogenannten .. steissbeingaenger . und wie .. sie wieder plappern . unsere kleinen. aba . wir . koennen wissen . se . koennen .. nischt .. dafue.a . nich . wa. dit . wissen .. wia .. nich . wa. muessen wir .. einmal sehen . meine lieben. ok.. eis-kalt . nich . wa. ick sach .. es euch . leute. is .. eben so. muessen wir .. wissen . meine lieben. jeht . weita so . nich wa. und ihr jlaubt .. ihr wisst .. ir-jend-was . wie . kommt ihr . druff . meine lieben.

so . wenn ich . richtich hoere . meine lieben . sprechen sie ja zumindest noch. der ami .. der uns . den jriechen gebracht hat. schuldigung . so haben .. die 16 jaehrigen .. jungendlichen .. ossis . 89 . j-esagt . die haben uns .. ein leben lang . belojen . und .. .. betrojen. haben se . jesacht . nich .. wa. keen .. wunda . dass se jetze .. pejida mache. nich . wa.

sollten sie tatsaechlich .. eigene .. je-danken .. entwickeln koennen. meine lieben .. meine lieblichen. das waere . nach 45 . das . erste mal . in westeuropa . die ansage . von herrn . jeneral .. charles de gaulle .. dass er . das franzoesische jold . aus usa .. wollte . hat . dazu gefuehrt . dass die amis .. dann keins . mehr hatten .. den goldstandard . aufgeloest haben. sonst .. hat bis heut . jeder nur .. die hacken . zusammen-jeknallt. bis heut. zack . zack.

so leute . ich empfehle uns . gehen wir . je-meinsam . in . verantwortung . fuer . die griechen . und . fuer alle . eine .. basis . fuer lebland. auch .. fuer die amis . natuerlich. ich denke . ich klaere uns .. morjen auf . meine lieben . ok. is heut .. so warm. denn . machen wa . wat . neuet . nich wa. nich wa. gruss – mille –

(01.07.)-hallo meine lieblichen artgenossen .. ich gruesse sie .. wenn wir uns heut . im spiegel ansehen . muessen wir wohl sagen . ok. .. waere das . zu .. sogenannten .. ostzeiten passiert .. so sachen . wie sie heut . mit griechenland sind . haette man . ein paar tage spaeter . irgendwo .. etwas .. lesen koennen . wie usa . deutschland . frankreich . japan . engeland .. also ihre . sogenannten .. zentralbanken . haetten .. zusammen-jesessen . und einige .. milliarden .. (dollar natuerlich) . ab-jeschrieben. das war .. seinerzeit . noch etwas . mehr .. jeld. man liest es . nich mehr. wenn man .. noch liest. es scheint . die usa . hat .. den tisch . verlassen. europa . is ab-jeschrieben. / so . meine lieblichen . mal sehen . was . unse .. europaeer . heut .. machen. ich warte . ja . 40 jahre . dass .. meine leutchen . wach .. werden. sind ja . mehr .. je-worden. ja nich . lange wa . vielleicht .. frueha schon .. uff . eh-h-n-mal .. alle .. wa. ok. . kla . soll ja . so sein . mal sehen . ob dit . funktioniert .. wwa . ma .. sehen. meine lieben. sieht ja nich . so aus .. wa. und . meine lieben .. ich darf uns . daran erinnern . dass unsere .. lieblichen amis . genau so . die sache .. geplant hatten. alle achtung . wa . laenger .. als wie . hundat . jahre . koennen se dit . nich wa. .. dann haben wir unsere . sogenannten .. steissbeingaenger . und wie .. sie wieder plappern . unsere kleinen. aba . wir . koennen wissen . se . koennen .. nischt .. dafue.a . nich . wa. dit . wissen .. wia .. nich . wa. muessen wir .. einmal sehen . meine lieben. ok.. eis-kalt . nich . wa. ick sach .. es euch . leute. is .. eben so. muessen wir .. wissen . meine lieben. jeht . weita so . nich wa. und ihr jlaubt .. ihr wisst .. ir-jend-was . wie . kommt ihr . druff . meine lieben.

so . wenn ich . richtich hoere . meine lieben . sprechen sie ja zumindest noch. der ami .. der uns . den jriechen gebracht hat. schuldigung . so haben .. die 16 jaehrigen .. jugendlichen .. ossis . 89 . j-esagt . die haben uns .. ein leben lang . belojen . und .. .. betrojen. haben se . jesacht . nich .. wa. keen .. wunda . dass se jetze .. pejida machen. nich . wa.

sollten sie tatsaechlich .. eigene .. je-danken .. entwickeln koennen. meine lieben .. meine lieblichen. das waere . nach 45 . das . erste mal . in westeuropa . die ansage . von herrn . jeneral .. charles de gaulle .. dass er . das franzoesische jold . aus usa .. wollte . hat . dazu gefuehrt . dass die amis .. dann keins . mehr hatten .. den goldstandard . aufgeloest haben. sonst .. hat bis heut . jeder nur .. die hacken . zusammen-jeknallt. bis heut. zack . zack.

so leute . ich empfehle uns . gehen wir . je-meinsam . in . verantwortung . fuer . die griechen . und . fuer alle . eine .. basis . fuer lebland. auch .. fuer die amis . natuerlich. ich denke . ich klaere uns .. morjen auf . meine lieben . ok. is heut .. so warm. denn . machen wa . wat . neuet . nich wa. nich wa. gruss – mille.


(05.07. – 12.06. – 09.00)-(fuer die seite-www.wirkgrad.de-brauche ich . ihre hilfe)– wenn ich auf dieser seite . einen faden .. ins leben .. legen .. moechte. ok. dann . tue ich das. schoen waere es . wenn sie sich . bewusst .. sein koennten . dass .. wenn dieser faden reisst. statt .. des leben. der tot . ist. er ist . gerissen. unsere leutchen . heut . im . g7 gipfel. dem parteitag . der linken . als dem . protestantischen .. kirchentag. ich glaube . sie wissen .. das nicht. haben . keine wirkliche .. ahnung. waere . es anders. wir waeren . anders.

das heisst . jetzt nicht . es lohnte .. von . cdu fdp spd gruenen . unseren . sogenannten katholen . von anderen . sogenannten .. gipfeln . zu sprechen. es waere .. vermessen. anderes . zu unterstellen. dumm . waere das . glaube ich.

nun das . ist wohl so – . (sehr geehrte . artgenossen – ich komme .. in frieden. in frieden. uns . in unsere . menschwerdung . begleiten .. zu koennen. ich wuensche mir . wir gehen . diesen weg . gemeinsam. wie . kann es . anders sein. ich nehme mir heraus . das so . zu sagen. langsam . komme ich . in eine .. darstellung. es ist . halbzeit . von lebland. dem land . zu leben . mensch . zu werden. es ist . meine absicht . ueber den . einstieg . in unsere . positive . veraenderung. nicht . weitere . katastrophe. eine gleitende . lautlose . veraenderung. keine sogenannte . ungerichtete . transformation . zu finden. wie kann ich . es . angesichts .. unserer .. 800 prozentigen. acht hoch . unfaehig. acht mal . unfaehig . zu leben .. anders .. halten. ein wenig . bin ich . enttaeuscht . meine lieben . ein wenig. muss ich mich neu . gewoehnen. kann . niemand .. unter uns . sehen. er . sie . es . mit verstand . gesegnet. leider. die vier fuenf . leutchen .. die ich . lange .. in meinen augen habe . sind . nicht . viele. wirklich . nicht. nicht . viele. ich kann nicht sagen . dass ich . all uns. ich weiss es nicht. wir glauben . wir sind .. sieben .. milliarden leute. ne menge . doch. und ich kann .. niemand . sehen. sehen . unter . uns .. weiter . in lebland.de .. muss jetzt sortieren -) . weil ich annehme . dass es . so ist – beginne ich – im grund .. des sein. dem leben . dem lieben .. gott. allen goettern. dem universum .. allen .. solchen. dem all. dem kosmos. und wie wir . alles nennen. alles .. kein problem. ich zeige uns . ihre . konkrete gestalt. zeige .. wie sie funktionieren .. all . so kram. wenn ich das . durch–habe .. meine lieben . koennen wir . mensch werden . kein problem. und das . mit der .. materie . dem geist . all .. so kram .. wissen sie. das haben wir  . zum fruehstueck weg.

und was . machen wir dann –

wir  gehen dann vielleicht . zum erklaeren. nein erstmal . zum zeigen . dessen .. das ist. kla . das ist . doof. also denke ich . (denken . kann ich natuerlich nicht. das moechte ich . ja lernen) . also denke ich. so sprechen unsere leute . auf den .. sogenannten .. podien . unserer welt. sie denken . das haelt . dann besser.  also denke ich . zu zeigen . was ist. da bin ich natuerlich . leichtestens . ueberfordert .. natuerlich. koennen wir ja drueber . sprechen. also das . mit dem zeigen . das muessen wir einmal sehen. wie es dann .. zusammenhaengt . das . was ist . das was ist . und wir . nix wisse. ok . das ist . interessant. wenn das . geschafft ist . ist . mittag.

dann koennen wir sehen . was wir hier . hier auf erden . zu tun haben –

da is dann . ne menge. dann . koennen wir . zu abend essen –

ok. wenn wir . dann essen. moechte ich sie . fragen .. weshalb . ein so . liebliches wesen . wie ich . es bin. einfach . durch stille argumente . einserseits . zum . abgrundtiefen hass .. und misstrauen .. animiere. anderseits . zum . lachen. das . mit dem lachen .. ist schoen. bringt allein . aber auch nicht weiter. wie das . mit dem . ewichen .. j-gluecklichsein. das . is . ja auch doof.

da dies . schon geraume zeit .. so ist – muss ich vermuten . ich treff . so ein bisschen . ins schwaerzliche. vielleicht . hilft das.

so habe ich mich . jedacht . meine lieben. ich fordere sie . sorgsam .. heraus. so . wie damals . unsere .. ollen.


hi – ich setze mal hier etwas . zur allgemeinen . erkennung unter gruss –

(16.06.2015)-ich tue hier jetzt mal . einen . allgemeinen .. einschub. gilt . sozusagen .. immer-egal-welche . seite . hier jetzt . auch . entstehen soll. –//-liebe artgenossen – wenn sie koennen – stehen sie mir . stehen sie uns . in der arbeit . um lebland. unsere menschwerdung bei. wissen sie . das . waere .. schoen. da ich . teutscher bin . kuemmere ich mich natuerlich . zuerst. um . mein . teutscheland. das ist . klar. lebland. unsere menschwerdung . geht allerdings . und tatsaechlich nur . mit uns . allen. so muss . so kann mich herzlich .. wenig . das gezeter .. unserer gierigen. die nicht . lebland. sondern .. –ihr-ich-land. das land . die laender . unseres wahns . leben moechten / leben. unser wirkgrad . liegt . bei minus . acht. als mensch . wuerde er .. einen grad . null . tendenz .. positiv haben. haben muessen. die benennung. dieser schlichten . tatsaechlich . alternativ-losen .. tatsache. ist ursache . wie problem . meines leben. mein leben lang. liebe leute. bua . wa. ok.. machen wir uns klar . meine lieben. wir sind . die hoelle. das . sogenannte .. fegefeuer . auf erden. nicht mehr . nicht . weniger. sehen sie uns . als .. solche . als .. solches. beurteilen . verstehen sie uns . bitte . so. so . wie es .. wir . sind. werden . wir mensch . meine lieben . bitte. mille – p.s. – alternativ-los . heisst hier die hoehere .. wahrscheinlichkeit . liegt . in der .. vereinnahmung . unserer geier . in . gaenze. sie sind ihm. sind uns .. letztlich . hilflos .. ausgeliefert. sind nur … die-jenigenunter uns. die unser .. 800 prozentiges . unvermoegen .. unser . unvermoegen . hoch .. acht. unsere . negative . intelligenz . hoch .. acht. unserer .. geier .. sein .. koennen. sein . muessen . solange wir . uns . so aufstellen . wie . wir das tun. wir sind . schlichte . bestien. der . tot. – so ist es . einmal. schoen . ist es . nicht. deshalb .. bitte ich sie .. um ihre . hilfe. bitte sie . um unsere .. menschwerdung.


  • anfrage – an – in unsere . menschwerdung – sie zu erreichen . traue ich lebland. traue ich . dem teil . (das . uns-ich – ich-uns) . wie den anderen .. zu . als inspiration . in unsere . menschwerdung . dienen zu koennen.

ich untersetze ihnen das. ich werde . einen freund bitten . das teil einmal . ein wenig . in echt . zu machen . wenn er . zeit hat. ich bitte uns alle – lebland . das land . zu leben . mensch . zu werden . zu machen. zu leben. buerga . von lebland. bewusst . mensch . zu werden.

meiner bedarf es . bei der sache .. nicht. nirgendwo. ich bin es . zufrieden . wenn es . gelingt. wenn unsere menschwerdung .. gelingt.

gruss – ich wuensche uns – gutes gelingen – die anfrage . gilt meinerseits . ab sofort – fuer immer – sozusagen. bis . in menschland. dann .. ist . gut /- mille – sprecher – stimme des leben . in der not . des leben . selbst . ernannt – gruss


© – verlag lebenstiftend


 

%d Bloggern gefällt das: