menu/ wirkgrad8 . -7 . -6 . -5 . -4 . -3 . -2 -10 – 1

t-s-menue/ 0 – hier – moechte ich bitte – die wirklichkeit .. annehmen – den . null-meridian = 0

8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = 8

tot ⇐ bes – toeta – westen ⇐ erde ⇒ osten – buerga – mensch ⇒ leben

– wow-vorsicht-ueberlebens-gefahr-lebland . im . entstehen schoenchen hallo wir muessen . sollten tun – unser. wirkgrad- minus acht. . intelligenz. . minus acht- /verbunden . es ist. aussichtslos. oda / – im zeichen. der null

startseite-januar-april-2018- // ⇐¦⇒ – tag-kurzzu . aktuellfolgend

tabletsmartphone-menue . (k. m . g-l) . (die startseite-mai-juni-2018)

 das. . fehlende glied. . unserer. . entwicklung –

gehen wir. . . liebe. . dem leben. . aus der sonne. . dem licht –

schluss. . mit der. . totsphaere. . (schuldigung) -toeta- . liebe. . sind. . tot. sie. . liebe. wir wissen es nicht. der name liebe. . sagt auch etwas. kann ich uns. . zwingen. liebe. . dass wir sprechen. . liebe. ich weiss nicht. . taeubchen. liebe. ich frage liebe. bitte. . fordere uns. . liebe. . jetzt. taeubchen. . liebe. lassen sie mich die macht. . uebernehmen. . liebe. . taeubchen. wie kommt es. . liebe. . dass. . milliarden leute. . von uns. . liebe. . speichellecker. kriecher sind. sclave. liebe. wenn wir toeta. . die welt. das leben killen. wozu. . sind wir. liebe. . gruss. . soll ich allein. . meine lieben. . die machtfrage stellen. die frage. . fuer das leben. es. . kann es. . moechte. tut das nicht. liebe. das. schoene. muessen wir tun. liebe . ich habe mich vieleicht sehr konzentriert. ich komme immer wieder. auf das ergebnis . dass wir bildung brauchen. immer wieder. . eine wirkliche grundbildung. lebensfest / . .

hab grad gekuerzt geht weiter auf – >startseite-mai-juni-2018<

(17 – 18.07.2018) – liebe. .  . .  . welchen blick. . haben wir

wie haben wir uns. . wie hat sich. . die welt. . mit uns. . veraendert. . liebe. .

dummheit – (ich leite sie uns. . hin. her. . her. und. . hin. weil wir. . faschisten sind. . donald. . faschisten) – dummheit. ueberfordert. . nicht. . boesartig zu sein. . klare sprache. sind sie. sind wir. boes. . liebe. . wenn ich uns. das dumme. . nehme

hallo . liebe. . ich unterstehe mich. . . uns. . flausen. . . auszutreiben. . liebe. waere es. . nicht. . so. . bitter. . . absolut. . bitter. . . liebe. . man muesste. . lachen. wir sind. . der tot. meinen. liebe. leben. . das leben. zu sein. . liebe. . was. . liebe. . wollen wir. . lachen. ueber uns. . die wir er. . sind. . . ich muss uns. . unsere. unipolare. . unsere. . multipolare welt. . unsere. konkurrenz. . . muss uns. . liebe. . unsere flausen. . unseren wahn. . nehmen. . . liebe. . wie. . gruss – aus praktischen gruenden. . liebe. setze ich uns. . wenig ein. ich muss sehen. . liebe

wiewohl. . unsere. . verkommenheit – liebe – hallo. . sie wissen. . liebe. . ich mache. . frisch- ich habe. zwei tage. . inne-gehalten. nach-zudenken. ich moechte. . muss. . so-etwas. . wie eine. . zaesur machen. inne-halten. . nach aussen. . . nein. . so richtig. . aussen. ist das nicht. ist auch. . ein bisschen. . innen. . halte raum. . zeit. rest. . fuer lebland. . liebe. . so. . dass wir. . verstehen. . verstehen. . koennen. . liebe. . das ist. . sein. . kann. . ich muss mich. . entscheiden. liebe. . wissen sie. ich hab mich. . entschieden. werd. . den kram. . erst. . liegen lassen. . ist. . zu-viel. . verwirrt. . vieleicht. . ich moechte. das nicht. . ist viel. – und ich moechte. dass wir. . denken lernen. . sie wissen. liebe

sie wissen. . ich kann eins. machen. . liebe. . eins. . wenn ich mehr machen moechte. . breiter. . tiefer. . arbeiten moechte. . liebe. . brauche ich sie. . wissen sie. . liebe. . geht nicht. . anders

sehen wir. . liebe. . der wirklichkeit. . ins auge. ich schaeme mich. fuer. . mich. . eigentlich. . fuer. . meine leute . aus dem osten. . nun. . dem westen. . das. steht mir. . nicht zu. natuerlich. . wie. . wollte. . kann. ich. . wie wollte ich mich. . ausser. . fuer mich. . sie wissen. . dass meine. . aus dem. osten. . ins. . totland. . . uebergelaufen sind. . wirkgrad. . stoffwechsel-folger wurden. . das reich. . gottes. . den kommunismus. . verraten haben. . neue faschisten. . toeta. . geworden sind. . . in sachsen. . . wo man. . aus alter. . sozialer tradition. . der armut. . schnell. . die fahne. . wechselt. dreht. . findet man das. . gespiegelt. es ist. . zu teilen. . wieder. nicht recht. in. . pegida. . in afd. . finden wir das. . teils. . wieder. wow. . meine. westlichen. . liebe. . waren faschisten. . sind. . faschisten. toeta. . sie wissen. . im oestlichen teil. . teutschlands. . war das. . fuer einige jahrzehnte. . anders. herr donald. . bringt. . meine leutchen. . ordentlich. . . durcheinander. . sie wissen. . im moment. . nicht. . wem sie wohl. . . liebe. . sie wissen. . meine hier. . in. zipfeleurasien. . haben nicht. . einen kopf. . liebe. . tut mir leid. die karten. . auf unserer erde. . werden neu. . gemischt. sie wissen. . europa. . ist zum. . kriegsgebiet erklaert. . . totland. . liebe. wird. . gross und groesser. . die eigenschaften. . des todes. . wie sie von uns. . ausgehen. liebe. . weiten und weiten. . sich. . . in tiefe breite. so. sich. . illusionen zu machen. nein. . wissen sie. . . ich haette so. . schon. des todes. . sein koennen

wie. . liebe. . kann ich. . meinen leuten. . krumme hoerner. . grad. blasen. krumme beine. . ziehen. liebe. . das geht. . schlecht. . es ist. . aussichtslos. . das war es. . immer. . liebe. . ich weiss das. . . wusste das. . immer. . es nicht. . zu versuchen. ist mindestens. . der gleiche verrat. wie. . toeta. . zu werden. sie sehen. . liebe. wie unsere. . verraeter. . von 1914. . noch immer. . verraeter. . . liebe. . sind. . geblieben. . sind. natuerlich. . nun. . wo. liebe. . stehen wir

das. . liebe. . ist nicht. . meine sache. . unbesehen. . dessen. . liebe. . bin ich. . sind wir. . liebe. welche kein. . toeta. . sein moechten. liebe. . wissen sie. . mit gefangen. . mit. . gehangen. sie wissen. . wie absolut. . unfaehig. . laecherlich. . ueberfordert. . meine westlichen. . banker. wirtschafter. . wissenschaftler. politiker sind. . . absolut. . unfaehig. . ueberfodert. . sind sie. . sind wir. . . die eigenen. . totengraeber. wollte ich das. . liebe. . unseren. . meinen. . xx-koepfen. . unterstellen. so. absolut. . unfaehig. . liebe. . ueberfordert. . . wie wir sind. . liebe. . nein. . wenn wir. . unser. . ami. . in amerika. . . ausser acht lassen. liebe. . sie wissen. . waren bis vor kurzem. noch. . meine oestlichen. . . die. . xx-lichsten. sie sind inzwischen. . von franzosen und engelaendern. verdraengt. . wow. . leute. welche. . kultur. . etliche kraft. . liebe habe ich. . darin versenkt. dem abriss. . im osten. . etwas. . ent-genzusetzen. aus dem raum. . den moeglichkeiten. . den faehigkeiten. . . der ostler. . sie wissen. . sie waren. . gut ausgebildet. der. . us-voelker-wanderung. . bildung. . . ausbildung. . gemeinsames lernen. . entgegen – zu setzen. . . stellen sie sich vor. . der westen. . wie. . laecherlich. wie. . . verkommen. . liebe

wie gesagt. . liebe. es ist. . es war. . . hoffnungslos. sich mit uns. . zu befassen. liebe. . xx-lich. sind wir. . . zu einfach. . liebe. . . liebe. . zu einfach. . zu schlicht. . liebe. sind die sachen. . sind. die sachen. . zu einfach. . . liebe. ist die loesung. . unserer probleme. sie wissen. . meinen. . ist es. . egal. . . morden sengen. brennen. bald wieder. . . selbst. . toeten. viele. . liebe. . gieren danach. . das. liebe. . ist ihnen. . uns. . genug. wie. . . wie. . wie. . xx.-lich. liebe. . wow. . wie. . unfaehig

die karten. . . liebe. werden. . neu gemischt. und totland. . . liebe. wird einfach nur. . groesser

das ist nix. . . liebe. . und ist. . hoffnungslos. lange rede. . . kurzer sinn. . liebe. ich mache uns jetzt. . . so ein bisschen. . eine zusammenfassung. . sie sehen. . es. . . gleich. . liebe. . kommt es. wieder. . hab ich gestern. . gemacht. . liebe. . so . gruss. . ich wuerde. . mich freuen. . liebe. . sie gingen. . auf – das – neue deutschland. . die volksbuehne – ein –

liebe. . hallo. . ich moechte mir. . keine illusionen machen. . dass wir. . verstehen. . . wir verstehen nicht. ich wuesste nicht. . wie-viele. . jahrzehnte ich noch. . hoffen moechte. . liebe. . unsere dummheit. . . unser. unvermoegen. . wie gesagt. . sie sind. . unendlich. . . wem. . . wollte ich. . vorwuerfe machen. ausser. . mir selbst. liebe. . wissen sie. . niemand. . gewollt. . ungewollt. es sind. . . so viele. . liebe. . kluge leute. . unter uns. . liebe

ich mag das. . alles nicht. . wissen sie. . bin kein. . leichtfertiger driesel. nein. . ernsthaft. . liebe. . ernsthaft. . muessen wir. . arbeiten. . . liebe. . wissen sie. . . ich tue das. . immer. . liebe. . . so. . ernsthaft. . es geht. liebe. . kla. . das muss schon. . sein. . . wie. . wollen. . wie. . liebe. . . moechten wir. . miteinander. . . umgehen. . liebe. . gruss

taeubchen. . liebe. . hallo. . . sie wissen. . liebe. . sie wissen. . entschuldigung bitte. . meine lieben. . . sie wissen. . . ich folge. . meinem gefuehl. . moecht uns nicht. . verletzen. . liebe. . nein. . . moechte uns nicht. . weh tun. . nein. . ich sagte ihnen. . dass ich. . serioeser sprechen moechte. was hilft. . . liebe. . kann es. . helfen. wenn ich. . dreist sage. . liebe. . wir. . wir. . im westen. . . sind. absolut. . unfaehig. . ueberfordert. . wissenschaft. politik. wirtschaft. . was. . liebe. . hilft es. . nix doch. hilft uns nicht. . sicher. . . liebe. . ich kann. . so. . versuchen. . sie wissen. . mein gefuehl. . . liebe. . sagt mir. . lass. . den kram. . liebe. . liegen. ich mag uns. . nicht. . verletzen. . meine lieben. . nein. . wie. . . liebe. . . koennen wir es. . machen. . ich spreche. . mit dem professor darueber. . wie wir. . historische und gegenwaertige stimmen. . zu dem thema. . sprechen lassen koennen. . sie wissen. . das neue deutschland. . die volks-buehne. . liebe. . dann. . liebe. . gebe ich uns heut noch einmal. . . einen. . konzentrierten abriss. . sie koennen ihn sich. . in 10-ner schrift. ausdrucken. und an die datei. heften. . liebe. . so. . . lassen sie uns bitte. . . einen weg. . finden. liebe. . die dinge. . thoretisch. . und praktisch. . gelingen. . zu lassen

liebe. . . taeubchen. . schoene. . . wie. . . meine lieben. . machen wir es. . liebe. . wissen sie. . meine schoenen. . . ich habe mir. . in den kopf. . . gesetzt. . uns. . hinter das licht. . weiss nicht wie. . uns hinter. . . den. . sogenannten. . ereignis-horizont. . zu fuehren. wir. . liebe nehmen an. . . wenn wir. . . den. . ereignishorizont. . uberschreiten. . liebe. . . sind wir. . verschwunden. . . meine schoenen. . weg. . . in einem. . schwarzen loch. . . lassen sie sich. . fuehren. . liebe. . wir. . liebe. . . koennen nix. . sie wissen. . . ich versuche die sache. . selbst-denkend. . selbst-lernend. . zu tun. . so. . unseren. . ereignis-horizont. . . liebe. . wissen sie. . . sie kennen ihn schon. . lieb. . wissen sie. . so. . er liegt genau. . . bei. . um. . minus acht. . richtung. . neun. . . liebe. . wow. . liebe. . wow. . tut mich leid

taeubchen. . liebe. . wir muessen. . ein wenig. . abstand. . zu uns. . finden. . liebe. . wissen sie. . vieleicht mehr. . richtig. . ist es. . liebe. . von natur. . die bedingungen liebe. . . sind. . hundert jahre. . erfuellt. . richtig ist es. . liebe – fuer uns – biologisch. technisch = sozial = gleich – gleich. . geboren zu sein. es ist. . das zeichen. . eines mensch. . wie es. . das zeichen. . unserer. . fruehen. . . vorfahren war. sind sie. . das zeichen. . eines mensch. . es ist nicht. . unseres. . . im westen. . . unseres. . . ist das. . gegenteil. . unser zeichen. . liebe. . ist der tot. tot. . liebe. . mit zwei. . t. das. . . liebe. . eines mensch. . ist nicht. . unseres. . . so. . liebe. . . wir. . . im westen. . der toeta. . wir. . . faschisten. . sind. . das. . pack. . elendes. . . verkommenes. . volk. eine neue art. . der toeta. . sengend. . brennend. . fressend. . saufend. . bestialisch. . . bestialisch. . ziehen wir. . unseres weges. . den. . des todes. . jahrhunderte. und. . laenger. . tun wir das. . . dass wir. . . vor einhundert jahren. . die konkurrenz. . nicht. . aufgehoben haben. das. . hat uns. . endgueltig. . zum toeta. . werden lassen. . . zu dieser. . neuen art. . der tot. . der tot. . ist unser. . behuf. . wir koennen. . wir werden. . . keine. . ruhe. . geben. . bis nicht. . alles. . . dar-niederliegt. . tot ist. . . es kann. nur. . einen. . geben. . sagen wir. . . so. . liebe. . wird es nur. . das bes geben. . so. .

das ist. . das gesetz. . der konkurrenz. . wenn wir es nicht. . wenn man es nicht. . zur zeit. . ueberwindet. . das. . so haust. . wir taten. . . tun es nicht. . sozusagen. . genau. . wie man heut sagt. oder sagte. . so. . liebe. . . nein. . erbaermlich. . liebe. . verkommen. . . wir sind. . zwingen. . unsere. . . ganze erde. . das ganze. leben. in den tot. . der krebs. . die bestie. . wir liebe. . breiten uns aus. . . weiter. . . und. . weiter. . tiefer. und. . tiefer. . liebe. . breiten uns aus. . liebe. . auf unserer erde. . . ziehen. . das leben. . aus ihr. . . wir leben. . vom leben. . . sind. . der tot. es ist. . unsere nahrung. . liebe. . wissen sie. . . so. so. so. . liebe. . so. . sind wir. . leben. . sind. . das gesetz. . des todes. . wirken. . als. . solches. . solcher. . dieses. liebe. . dieses. so. . liebe. . wow. . als. . dieser. . wow. . liebe. . so. . verrottet. . ver-kommen. . . etwas. . wie uns. . gab es. . . nie. . . nie. . auf unserer erde. . wir bringen. . sind. . . der tot. . unser wirkgrad. . . unsere. . intelligenz. . sie sind. . minus acht. . . acht mal. . . toeten. . einmal. . leben. . . das. . sind wir. . . nun kommen. . uns. . . moechten uns. . . wirkgrad. . stoffwechsel-folger. . ins land kommen. tot. . sein. . tot. . . sein. liebe. . . tot. . sein. . in totland. moechten. . wie wir. . an unserem. . stoff-wechsel. . . teil. . haben. ihnen. . . haben wir. . den ihren. . genommen. . so fluten sie. . . wie wir. . . faschisten sagen. . an unsere. . straende. und. . wir haben. . gefaehder. . in der regel. . welche. . von ihnen. . so. . . sagen wir. . wir. . faschisten. . schuldigung. . sie sehen. . . jeder satz. . jedes. . wort. . faschistisch. . bestialisch. . gesetzt. ist das absicht

bestialisch. . geboren. . liebe. . alle. . . liebe. . alle. . zwingen wir. . in unser konzept. . der konkurrenz. . hundert jahre. . ueberholt. . . absolut. . hundert jahre. . . sehen sie nur. . . liebe. . unsere. . laecherlichen leute. . . wissenschaftler. . politiker. . . wirtschafter. . nennen wir uns. . . verkommen. . verlottert. . . verkommen. . ueberfordert. . schlimmer. . liebe. . schlimmer. . . kann es. . nicht. . sein. . nein

wir bauen. . die autos. . die stinken. . . das auto. . . technologie. . einer. . versunkenen zeit. versunkenen. . . welt. liebe. . wir treiben. . handel. . technologie. . . einer. . versunkenen zeit. . produzieren. . . in grossen. . einheiten. . . weltweit. . . verstreut. . fuer einen. . schrott

technologien. . versunkener zeit. . . kleiden. . unsere huetten. . unsere. hoehlen. . im kern. . aus unserer. . urzeit. . stammend. . fast schon. . . und schon. . vor unserer. . arbeitsteilung. . wie man. . sieht. . gelebt. . . entwickelt. . . liebe. . nein. . fast nicht. . weiter-entwickelt. sondermuell

wir zwingen. . die leute. . unserer. erde. . das leben. . unserer erde. . in den. . tot. uns. . liebe. . in unseren. . eigenen. . . verkommen. . verlottert. . . liebe. . wie wir. . sind. . feige. . erbaermlich. . . so. . liebe. so. . so. . . verkommen. . faschisten. wir. . haben uns. . liebe. . . haben uns. . unseren eigenen. . besitza. . geschaffen. . sind so. . pack. . geworden. . liebe. . pack. . pack. . welches wir. . sind. mein volk. . die ausgewanderten. . von uns. . welche anderen voelkern. . . schon damals. . . ihr leben. . ihr land. . welchen wir. . alles nahmen. . verkommen. . verrottet. . liebe. wie wir. . . sind. wir sind unser system

donald. . lieber. du irrst. . . wenn du meinst. . amerika. . . ist unser. . . nein. . donald. . wir dachten es sei. . . indien. . weisst du. . traegt. . gold. . . bis zum. . versinken. donald. . unsere schloesser. . unsere. . kirchen. . donald. sind heut noch. . damit geschmueckt. weisst du. . donald. . . wir sind. . verkommen. . verkommen. . donald. . verkommen. . wie uns. . in amerika. . . unsere kapitalisten. . aufs kreuz. . gelegt haben. . donald. . sie tun es. . noch. . donald. . jetzt. . als. . unsere. . besitza. . . bei uns. . donald. . sind unsere. . arbeiter-vertreter. . wir sind. . den. . kapialisten. . donald. in den. . x. . gekrochen. sie wurden. . unsere. . besitza. wir. . donald. . ihr pack. . donald. . weisst du das. wir sitzen. . immer noch. . drin. . donald. . so. . haben angst. . donald. es pupst. . pupst. uns. . . aus. . donald. so. . weisst du. . so

und immer mehr. . leute. . donald. moechten mit uns. sitzen. . donald. . . unsere erde. . aussaugen. . mit-saugen. . mit-toeten. es ist uns. . eine lust. . donald. . . weisst du das. . sengen. brennen. . toeten. . endlich. . wieder. . . toeten. . endlich. . donald. . so. . sehen wir uns. . lieber donald. . . das pack. das pack. . dieser erde. . donald. . weisst du. . es kann. . nur. . einen geben. wir wissen das. . donald. . wir wissen . . jahrhunderte. . . donald. . jahr-tausende. . . wissen wir das. . donald. so. . wir wissen das. und doch. . donald. . sitzen wir. . das pack. donald. im. . x. . unseres. besitza. und toeten. . alles. donald. . dann uns. es kann. . nur. . einen. geben. donald. wir wissen das. . dann. . endlich. . donald. dann. . . endlich. . ist unsere. . mission. . . des todes. . der. . bestie. . . erfuellt. . donald. . haben wir es. . gezeugt. . . donald. . das bes

– taeubchen- . liebe. . bitte. . lieb. . welche kraft. . . hat uns. . zu den. . unfaehigsten. . geschoepfen. . . im universum. . im leben. . gemacht. . es hallt. . wieder. . liebe. . von unserer. . einfalt. . unserem. . opportunismus. . unserem. . diedrichsein. . buckeln. . unser. . erbaermlichkeit. . bestialitaet. . laecherlichkeit. . liebe. . . all das. . nur. . keine achtung. . liebe. . pervers. . keine. . wertschaetzung. . nichts. . . liebe. . der reine. . hohn. . die reine. . abkehr. . . das ganze. . . verwerfen. . das. . liebe. . welche. . welche kraft. . hat das. . konnte es. . nach. . so. . vielen. . millionen jahren. . bewirken. . liebe. . hundert jahre. . liebe. . reichten. . . reichen. . milliarden. . zu zerstoeren. das. . . ganze. . universum. . liebe. . das leben. . . hallt wieder. . wendet sich. . von uns. . ab. . zurecht. . liebe. . zurecht

ich erklare uns das. . jetzt. . wieder. . liebe. und. . . wieder. . und. . . wieder. . liebe. . woher. kommt. . . soviel. . hochmut. . . unvermoegen. . liebe. . . erbaermlichkeit. . . woher –

die erste zeile. . in unserem. grossen krieg. gegen das leben – liebe. . unser. . wirtschaftskrieg – 1 – unser. . wirtschafts-krieg – unser faschismus. . unsere totsphaere. . als solche

die position. . des. . besitza. . . welche wir. . das pack. . durch unseren verrat. . an unserer klasse. . geschaffen haben. merken sie bitte auf. . liebe. . gruss – handwerker bauer arbeiter – fabrik konzern monopol – oliogopol – zum . besitza. vor lauter. . ekel. . liebe. moechte ich uns. liebe. . das pack. ach. . liebe. was solls. . ich muss brechen. stellen sie sich vor. . liebe. . tage. . jahrtausende. . millionen. milliarden jahre. wir. . liebe. sind. . millionen jahre . alt

ne. . menge. . mussten. . . sind. . vergangen. . . sehen sie bitte. . liebe. . . die lebendige phase. . unserer erde. . liebe. . sie ist – in null- dem leben- . mit 1a . in. auf – eins – in. auf – 1 – unsere erde. ich hab sie. . so gesetzt. . sozusagen. . liebe. . sie ist. . entstanden. . hat sich. . konnte sich. . bilden. liebe. . so. . ueber. . 1a. . 1a1. 1a2. . in . 1a3. . sind wir. . geworden. . liebe. . was. . liebe. . reden wir. . wie. wir. . wohl sind. . alles. . liebe. . . alles. . auf erden. . selbst. . liebe. . wenn die anfaenge. . aus. . von. . der. . lebendigen phase. . des leben. . sozusagen. . des. . universum. . gestiftet sind. . sozusagen. . liebe. . egal. . spielt. . keine rolle. . liebe. . nicht wirklich. . nein. . wenn ich nun. . liebe. . die frage. . nach. . 1b. . . stelle. liebe. . den mensch. . so. . wie unsere. . vorfahren. sich. . vorstellten. . liebe. . zu werden

dann. . liebe. sehen wir. . dass wir. . . im westen. . faschisten. . geworden sind. die toeta. . die. totsphaere. . ausgebildet haben. . eine neue art. . wow. . liebe. . wow. . . wofuer –

sie sehen. . liebe. . weil wir. . . faschisten sind. . liebe. . toeta. ich leite es uns. . hin. . liebe. . her. . . liebe. . weil wir. . . faschisten sind. . liebe. es ist. . die konkurrenz. . liebe. . welche wir. . nicht. . aufgehoben haben. liebe. . wie pervers. . sehen sie bitte. . liebe. . in die. datei anfang. liebe. . drucken sich bitte. . die seite drei. . aus. liebe. . . legen sie sie sich. . bitte. . legen sie sie uns. . liebe. . . unter-s. . unter. . unsere. . kopfkissen. . liebe. . so. . gruss

das ganze. . liebe. . liegt. . in unserer. . arbeitsteilung. ge. . be-gruendet. . . liebe. . liebe. . liebe. . hoeren wir auf. . zu arbeiten. . endlich. . endlich. . liebe. . hoehren wir auf. . damit. . liebe. . werden. . mensch. . kuesschen. . lieb. . gruss

die welt. . . lieb. . wie sie. . mir. . schon immer. . liebe. . vor augen steht. . . liebe. . . wissen sie. wir arbeiten. . nicht mehr. leben. . koennen. . liebe. . unter anderem. . . ganz. ganz. . viel. . selbst. . machen. liebe . ich glaube. . meine lieben. wir haben sie. . verpasst. . tut mir leid. . liebe. . so. . gruss – donald – liebe. . leute hi – wie ein bisschen. . gesagt. . liebe. . liebe. . ich moechte heut. . ein bisschen. . ernst . . machen. . mit uns. . . liebe. . unserem. . verstand. natuerlich. . . hab ich wieder. . . anders. . geschrieben. liebe. is. . so. . pipi. . pipi-leicht. . alles. . liebe. . alles. . liebe. ist dann. . glaub ich. . besser. in den tag. und. . liebe. . . gestern. . . ist dann. . . gestern. . heut. heut. . liebe. . muss. . passen. . liebe. . . so. . gehen wir es. . . leicht an. . liebe. . ist. . schwer. . genug. . liebe. . so. . ich streue jetzt hier. . . unsere welt. . so. . eine multipolare. . eine. . liebe. . . wie sie. . sein kann. . sein. sollte. . liebe. . so. . tun wir-s. . leicht. . liebe. . . wird sonst. . zu schwer. . sprech uns. . liebe. von der. . konkurrenz. . ist alles. . . so einfach. . liebe. . lieb. so leicht. . gruss –

hi . . donald. . . hallo. . liebe. . kla. ich sprech uns auch. . von der konkurrenz. liebe. . . was solls. . gibt. . besseres. . liebe. . zu leben. . . so. . liebe. . gruss. . ich setze jetzt. . wenig ein. . donald. ist. . so-viel. . weisst du. . wir kommen sonst. . . donald. . durch-einander. . . lieber donald. . liebe. . alle. . wisst ihr. . so. . . donald. . so. . . du weisst. . . donald. . lieber. . unsere. . . donald. . . lieber. . sind. . so dumm. . wuerde. . wird dann. . . ein langer faden. . weisst du. . . wisst ihr. . machen wir schnell. . is alles. . so leicht. . . donald. . weisst du. . donald. . . so. . . pipi. . . die loesung. . donald. . sie funktioniert. . auf. . . anhieb. ich garantiere dir. . . donald. . weisst du. . ich garantier. . uns. . das. . lieber. . donald. . einer. . . meiner. . . gross-vaeter. . donald. . weisst du. . er war. . . . ok. . liebe. ich setz erst-mal. . bis hier her. . ein. . liebe. mal sehen. . liebe. . . wird. . so-viel . gruss

(14.07.2018) – hallo liebe. . ein zwei tage liebe. . geb ich uns noch. moechte ich uns. . geben. . lieb. . dann. . . liebe. sollten wir. . zu verstand kommen. . liebe. gruss

(04. – 11.07.2018) – heut. . . meine lieben. trifft sich. . . das schwert. . . unserer besitza. die nato. arme leute. lieb. ihr. . unser. . job waere. . ist es. . die opfer. . der us-voekerwanderung. . zu behueten. fuer frieden. fuer leben. . . zu sorgen. . . nein. liebe. . das tut unser schwert. . nicht. . . wie unsere. . afd . . . welche. . unter. . allen umstaenden. die partei. . . wir hatten das schon. und haben es. . liebe. . sie wissen. . liebe. . . was ich da meine. . frieden. verantwortung. . . leben. . gruss. aber nein. . liebe. nein. . bitte. . . meine. . lieben. was haben wir zu tun. donald hallo . du sagst. wir sollen. . mehr kohle in sie. . in uns. . schieben. wir wissen auch. . donald. . dass . du euren fracking-schitt an uns verkaufen. moechtest. donald. . du sagst. . das russische erdgas. . donald. . so. . sprichst du. . lasst uns morgen. . . eroertern liebe. . . wie wir sind. . wo wir. . stehen. donald. . zwei mal. . im osten. . stehen wir. .. zum krieg. wo. . nicht. . liebe. . wir haben. . dieses europa. . donald. . zum. . kriegsplatz erklaert. . . lieber donald. . . du weisst. . weshalb. . lieber donald. . liebe alle. . sind wir. . so. unfaehig. . liebe. . lassen sie uns. . das klaeren. liebe. was wir tun. . . liebe. . wie wir leben. . . es ist das gegenteil. dessen. . . liebe sie wissen . gruss . . .

/ liebe was der herr hickel zu sagen hat. liebe. das gefaellt mir. wissen sie. liebe so. . auf – deutschlandfunkkultur.de – frau – ursula weidenfeld – spricht in recht direkter weise davon . dass dieses buch. wenn auch schoen geschrieben. . quatsch ist. es sind. . waeren eine wenig so. . verschwoerungstheorien. usw.. sie wissen. . . meine lieben. ich lese nicht soviel. . seis drum. . ganz gegensaetzlich bespricht herr. . . caspar dohmen diese buch – auf dem schwesternsender deutschlandfunk.de. einge monate spaeter. ich finde das sehr anregend. . nun. . liebe. bin ich nicht der leser. und einfach. . uebernehmen darf ich. . die schoenen. sehr sehr schoenen. . texte nicht. sie wissen. . . zur ersten rezenssion ist vielleicht schon genug gesagt. . wenn ich die zweite etwas. . ausfuehrlicher ansehe. ich weiss nicht so richtig. . ich denke. . ich nehme einfach. . ein wenig so stichpunkte. . vieleicht – hintereinander – um deutlich zu machen . dass diese dinge von herr dohmen stammen. ich versuche ein wenig zu uebersetzen. ich hoffe das geht nicht in die hose. wenn sie im kontext sind. . werden sie sehen. es passt. so. . es passt. glaube ich. . ne menge – ansatzweise zitate – entschuldigen sie bitte – gruss – frau weidenfeld meint. der herr hickel. . sei ein linker. er moechte sich -schlechtes gewissen- so sagt sie – von der seele. schaffen. es waere ein -ein zorniges buch- – -ueber den kapitalismus und die ungerechtigkeit der welt- . so wow. . ok. . herr dohmen wiederum – zeigt eine – zeimlich geschlossene argumentations-kette. des herrn hickel an. zu zeigen – dass – der sogenannte kapitalismus toetet. seine folgerung ist . dass wir das wirtschaftssystem erneuern muessen. es sind viele gute argumente des herrn hickel. bitte hoeren sie. . und lesen sie. . bitte auch die kommentare . solange sie stehen. sie hoeren dann auch die fragenden. muessen wir sehen. liebe . gruss

– verzeihen sie mir bitte. . meine lieben. ich habe mich gestern etwas verdroppelt. tut mir leid. am abend habe ich auf. . deutschlandfunk.de. . eine rezession zu einem buch des britischen anthropologen – jason hickel – ‚die tyrannei des wachstums‘. gefunden. heut dann – dass es schon im maerz – eine rezension dazu auf – deutschlandfunk-kultur.de. gab. da spricht jemand – eine klare sprache. mir kommt das sehr zupass . sie sehen – moechte ich doch grad – mit uns – theoretisch als praktisch. meine lieben. endlich in die umsetzung kommen. zumal die rezessionen – ganz gegenteilig sind. ich versuche das heut noch einzulegen. ich habe grad –

wir der westen. liebe. sind zu nichts. als zu toeten. der papst sagt das. . meine lieben. . . wissen sie. . ich sage es. . . freundlich. . wie ein kind. mein leben lang. ohne. . den schwerpunkt darauf zu legen. liebe. auch der papst. . tut das nicht. wir toeten. . sind. . die toeta. vieleicht koennen sie verstehen. . ich lege den schwerpunkt. auf das leben. der papst. . tut das. dass der papst. . so spricht. sich so verhaelt. das ist. . wunderbar. wir wissen nicht. . wer ihm folgen wird. natuerlich. wird es ihm . seinen leuten. uns vieleicht. . gelingen. das in dieser kirche. in den kirchen. . glaubensgemeinschaften zu verankern. die weise. . zu finden. . . zu leben. unser leben. . so zu organisieren. . dass wir leben koennen. der papst. . hat glaeubige. . in allen systemen unserer erde. wie sind sie. . sind wir. . beschaffen. ich moechte die dinge. . moeglichst kurz machen. ich hab zu tun. . wissen sie. wem. . mag . kann man sich. . gesellen. wissen sie. . . in meinem land. . liebe. . laufen christinnen. . fuer den krieg. wir wissen das. . das tut mir leid. unsere politischen vertretungen. . . reichen von der afd. . als acht mal. . reine. . besitza-partei. wie auch immer. . fast alle moechten. . das system bewahren. verbessern. . wir wissen eigentlich. . was das heisst. das kann es nicht sein. liebe. . das ist auch nicht . gruss

/ so. liebe. hallo – gruss – mein gefuehl sagt mir. meine lieben. wir koennen einen richtigen. . strich ziehen.


anstatt. all. . die schoenen. ausdruecke zu sagen. liebe. sage ich jetzt einfach. wir sind. . unqualifiziert. . . liebe. wir. . im westen. liebe. so. . einfach so. . . wenn. noch mal. etwas. . dazu kommen muss. solch ein wort. . . liebe. . steht es da. lassen sie sich uns jetzt. . . auf das machbare. . konzentrieren. ich hoffe. . sie sehen. . meine lieben. dass ich sie. . meine schoenen. sozusagen. . . aufs hoechte schaetze. natuerlich. . die sachen. . die wir besprechen sollten. liebe. . lassen sie uns. . das tun. gruss – so ziehe ich jetzt. . diesen strich. . liebe. lassen sie uns beginnen. . zu arbeiten. liebe so gruss

 – weshalb. liebe. . . sind wir. . . im westen. liebe. . . so. . unfaehig. liebe. . . weshalb – gruss – taeubchen. . . liebe. . gruss. . unsere geisterstunde. . . liebe. . . laeuft grad. . aus. wuerde ich jetzt. . . wach werden. liebe. . ich. erwachte. . liebe. . in meiner. . westlichen. . . wueste. liebe. . wow. in welcher beziehung. . wueste. . . liebe. . . wow. . lassen sie mich sprechen. . liebe. . leute fragen. . dann. . . liebe. . . ist. . . schluss. . mit ihr. . . schluss. . damit. . liebe. . . mit uns. . . liebe. . schluss. . mit uns. . den. . totmachern. liebe. so. . gruss . wenn wir uns jetzt. . . auf die arbeit. . verstaendigen koennen. . . liebe. sie. . aus der welt. . zu bringen. muessen wir uns. . . meine lieben. . . muessen wir uns. . . ueber die grundlagen des leben. . . verstaendigen. . . liebe. . . so. . . fuer unsere menschwerdung. . natuerlich. liebe. . . nicht. . fuer das werden. . . des bes. . . liebe. . . vertrauen sie mir bitte. . . ich spreche. . ueber 50. . jahre so. . . hatte halt. . glueck. . liebe. . nicht. . . mit unseren. . verwaltern. . . liebe. . einigen nicht. das reichte. . liebe. . . tut mir leid. . . entschuldigen sie bitte. . liebe. . . nein. . hab praktisch. wie. . . theoretisch. . . gesprochen. . . praktisch. . getan. . . unsere armen. . . verwaltungskoepfe. . . soll man uns. . . bedauern. . liebe. . . sehen sie nur. . liebe. . . sehen sie nur. . unsere. . letzten. . umweltminister. . . z.b. . liebe. . oft. . liebe. . ein grauen. . sehen wir uns. . . liebe. . leute. . von uns an. . liebe. . . im westen. . lauter. . . sind wir. . . liebe. sind wir. . kleine. . stalin. . welche. . . alleinherrschaft. . . liebe. . wie. . . war. . ist das. . . moeglich. . liebe. . brzezinki. . teller. thatcher. aba. . . kla. . liebe. . . wenn schon.. . unsere. . besitza. liebe. . so. . kla. . vieleicht. . . liebe. oder. . . icke. . . weiss nich. . liebe. . . wow. . . wie. . . daemlich. . liebe. . . sind. . . waren wir. . . liebe. . es tut mir leid. . wenn wir jetzt. . unsere christinnen ansehen. . . welche. . . fuer waffen hetzen. . . liebe. . wow. . . welche. . wie gross. . . liebe. . kann. . . dummheit. . unvermoegen sein. liebe. . allein. . in koepfen. . sein. . . entschuldigung. . liebe. . . sie wissen. . unsere. . oeffentlichen koepfe. . . entschuldigen sie bitte. . liebe. . . wir. wir. . . im westen. . . wer. . . liebe. sind. . unsere. . besitza. . liebe. . wir. . liebe. . wir. . sind. . absolut. . . unfaehig. . liebe. . . so. . lassen sie uns. . meine lieben. . . die grundlagen. . des leben. . besprechen. liebe. so. . . lassen sie uns. . das tun. . . die grundlagen. . fuer das reich gottes. . den kommunismus. . . ansehen. . besprechen. . liebe. . so. . . das ist. . . ganz leicht. liebe. . wissen sie. . eine minute. . 10. minuten. liebe. oder wie. . gruss

/ meine lieben . . gruss. ich bin ganz froh. . . wissen sie. muss ein bisschen. . luft schnappen. . lassen sie uns machen. liebe. . richtig. . ich denke. . ich hoffe. . . meine lieben. . wir. . sind. . so-weit. liebe. . so. lassen sie uns machen. meine lieben. so . gruss

tot bes – toeta – westen erde osten – buerga – mensch leben

/ lassen sie mich. – meine lieben. . lassen sie mich ein wenig. . konzentrieren. im westen. . kann nicht gehalten werden. . . was. . gesagt wird. es ist. seit hundert jahren. auch laenger. system. . es gibt. gesetze. . gesetzlichkeiten. . koennte man sagen. es gibt. . . verhaeltnisse so. . . lassen sie uns. . eine analyse machen. . . liebe. . ich denke. . liebe. ich kann uns. . in wenigen strukturen. kann uns. . . liebe. . eine. . durchgehende. . struktur. . fassen. . . liebe. . gruss . dass wir uns. . meine lieben. . . verstehen. mensch werden koennen. liebe. wir alle. alle. leute. liebe. unserer erde. liebe. so. sie wissen . gruss

– ist noch. . geisterstunde. . donald. weisst du. lieber donald. so – donald. lieber. . . auf. in welche steine. auf. . . in welches holz. . . donald. . ist unser leben gebaut. weisst du donald. . meist muell. . . donald. weisst du. . donald. wir muessen lernen donald. so . gruss . donald. . weisst du. . ich hoffe. . . donald. . du weisst. ich weiss nicht. . donald. weisst du. . . wie verkommen. . . donald . wie. . verrottet. . wir sind. . donald. weisst du das. . . es tut mir leid. . donald. wirklich. . ich bringe dir hier. . ein zitat. donald. . . von hartmut. . er. . . lieber donald. . nein. . donald. er is. . . kein. . dummer donald. . . etwas. . donald. vieleicht. . . lieber donald. . . versteht er bald. . ich weiss nicht. . . donald. lies nur. . . hoer nur. . donald. was er sagt. . . er. . lieber donald. . . ist kein. . dummer – / – (von- www.web.de . am. 06.07.2018) – ‚hochwasserdemenz‘ und ‚reiche leichen‘ – da sind politiker. – die weder den ausbau erneuerbarer energien noch die e-mobilitaet vorangebracht. geschweige denn die kohlekraftwerke abgeschaltet haben. ‚menschen. in wichtigen positionen. die uns staendig verarschen und glauben. immer nur die naechsten drei monate waeren wichtig.‘

da ist das unternehmertum einer fuehrenden industrienation. das gewinne an aktionaere ausschuettet. anstatt sie in saubere innovationen zu reinvestieren: die gewinne der deutschen kapitalgesellschaften haben sich zwischen 1991 und 2016 verdreifacht.

die nettoinvestitionen aber sind von 85 auf 20 milliarden gesunken. ‚wollen die die reichsten leichen auf dem friedhof werden oder was machen die mit dem geld-‚. ereifert sich lesch.

da sind die skeptiker und leugner. die von menschen wie lesch nichts wissen wollen. und. wie er sagt. an ‚hochwasserdemenz‘ leiden: ’sechs wochen. nachdem sie das hochwasser im keller stehen hatte. haben sie schon wieder vergessen. woher der starkregen kommt.‘

und da sind all die vielen buerger. die den klimawandel nicht abstreiten und dennoch nicht tun. was sie tun sollten. obwohl sie wissen. was zu tun waere: fahrrad fahren statt suv. nicht mit dem flugzeug reisen. weniger fleisch essen. oekostrom beziehen. effiziente elektrogeraete kaufen und das licht ausschalten.

ansatzpunkte gibt es natuerlich noch mehr. was fuer lesch zaehlt. ist. dass jedem menschen pro jahr ein co2-budget von rund zwei tonnen zusteht. heute aber verbraucht jeder deutsche im durchschnitt zehn tonnen pro jahr.

ploetzlich wird es still im hoersaal

harald lesch – jahrgang 1960 – macht den vielen studenten im saal keine illusionen. ‚meine generation hat vollstaendig versagt‘. sagt er. ‚ihr werdet euch mit einer welt ohne atommuellendlager. mit meeren voller plastik und mehr co2 denn je herumschlagen muessen‘. sagt er.

‚meine generation hat voellig versagt. den satz aus dem hotel. dass man einen raum so sauber hinterlaesst. wie man ihn vorgefunden hat. haben wir nicht beherzigt.‘

dass 1.100 menschen in einem hoersaal mucksmaeuschenstill sein koennen. beweist sich. als lesch seine zuhoerer aufruft. es besser zu machen. ’sonst werden euch eure enkel fragen. was wir unsere grossvaeter gefragt haben: habt ihr denn von alledem wirklich nichts gewusst-‚ \ – donald. zwei dinge. lieber donald. hat harald. . noch nicht verstanden. weisst du. . lieber donald. mindestens eine. . . lieber donald. . . sitzt. . . sehr. sehr tief. . weisst du. . . lass uns sprechen. donald. harald. . . lieber donald. kann gut. . argumentieren. weisst du. . . lass uns. . sprechen. ich werd ihm. . schreiben. donald. . . wie dir. . gruss

/ ok. . donald. ich bring dir alles bei. . . lieber donald. so auch. . . lieber donald. . . du weisst. . . liebe. es gibt so. . unglaublich. . . grosse. . gewaltige laender. lieber. . donald. mit. so. . . unfassbar. . . vielen leuten. donald. . . so. . viele laender. . . lieber donald. so. . viele leute. donald. . wow. lieber. . du siehst. ihr. . . alle. . liebe. wir sehen. . wow . gruss

donald. ich hoere auch. . donald. . dass unser wirtschaftskrieg. . . lieber donald. so doll. . laeuft. bringt nix. . . donald. weisst du. . im gegenteil. . gruss . lass uns. . mensch werden. . . donald. . ist leich

donald. . . lieber. . weisst du. . . lieber donald. wir. . lieber. . sind so. . . verkommene leute. . lieber donald. so. . gruss . guten tag . hallo donald. . ich hoere . dass du lauter buckler. . ins haus genommen hast. . donald. . das bringt nix. musst lernen donald. so. . warst lange. . in. amerika. donald. in. . usa. . weisst du. du weisst. . donald. ich helfe. . lieber donald. so. . gruss

hallo. . guten morgen liebe. wenn ich es kurz fassen soll. liebe. wissen sie. wir haben. . kein bewusstsein. kein wissen. ob. . unserer situation. liebe. . ich hoffe. dass wir. . ueber nachvollziehbare schritte. weiterkommen. . gruss

ich muss. . die hyphothese aufstellen. . meine lieben. . dass wir. . ins leben. . auch ohne. . umfassende. . ohne. . eine teifgruendige analyse. . theorie. . liebe. . . so. . wenn wir klug sind. sollte. . kann. . unsere praktische erfahrung reichen. so weiter. . dass wir hinkommen. . oder wie. . liebe. . was. . meinen sie. . kann uns. . das gelingen. . . ich weiss nicht. . kann. ich mir. . so ein bisschen. . schwer vorstellen. . wissen sie. . dann. . liebe. . sollten wir uns denken. dass wir froh. . sein koennen. . . liebe. mich. . zu haben. . liebe. . oda. . oder wie. . liebe. . . weiss nich. . nee. . is quatsch. . is das quatsch. kla. . is spass. liebe. . oda. . na. . liebe. . . sie wissen. . so. . meine liebe. . . gehen. . eh. . in den sommerurlaub. wissen sie. . so. . . liebe. . vieleicht. liebe. reicht. . dieser ansatz. . mal sehen. ist mir. . ein bisschen. . schlecht. . liebe. . von unserem. . . gexx. . liebe. so. . gruss

guten morgen. lieb. . geisterstunde . liebe. . wirklich. . geisterstunde. . liebe. . so – gruss – liebe . liebe. . selten. . . fuehle ich mich so. . verkommen. . wie grad. . 1989/90. . stroemten. . legionen. . von altfaschisten. . . in den osten. . . nein. . . natuerlich. . . liebe. nicht alle. . . liebe. . . nein. . sind. . . waren. . atfaschisten. ne. . nein. . natuerlich nicht. . . wuerde nicht passen. . jetzt. . liebe. . das. . liebe. . zu. . . liebe. . so. . nein. . sie wissen. liebe. diese sache. sie wissen. . liebe. . . das. . mit dem. . . liebe. sie wissen. . wuerde. meine lieben. . grad. . nicht passen. nein. . gehoert sich nicht. liebe nein. . . wir. . brauchen. . eine wirkliche loesung. . . liebe. . so . gruss – wurde. . wird einem. . nicht besser. . liebe. . nein. . heut. . . plappern meine leute. . migranten migranten. . tut weh. . liebe. . tut weh. . liebe. . weshalb nur. . . meine leute. . . plappern und plappern. . liebe. . ich weiss nicht. . weshalb nur. . liebe. weshalb. . sie wissen. liebe. . . ich mag. . kann uns nicht. . . unser. . kollektives unvermoegen vorwerfen. nein. . wozu. . es ist. . die grauenhafte. . geschichte. meines volkes. . unseres. . . faktisch. . . fast. . immer-waehrenden. . verrats. . . liebe. . dass wir. . . so. . verkommen sind. . . liebe. . wissen sie. . liebe. wir muessen. . sprechen. . . liebe. . . fuer mich. . . heisst das. . jedem. . von uns. . liebe. . . uns allen. . arbeit. . zu vermitteln. . . liebe. . . uns. . allen. . . dann. . liebe. . . ich denke. . . meine lieben. . . dann ist. . alles gut. . konzentrieren wir uns. . liebe. . konzentrieren wir uns. . meine lieben. . . auf unser leben. . . ich. . meine lieben. . kann. . . meine. . . unseren. . schwachsinn. meine lieben. . nicht hoeren. . gruss

/ meine lieben. . . wissen sie. liebe. . in meinem land. . . liebe. kannst du. . kein radio hoeren. . immer-zu. . . unsere. . sechser-jungs. sie. . schaemen sich nicht. nein. migranten migranten. . . blabbern sie. liebe. . . wissen sie. . so . . gruss – man leute. . . liebe. haeltst du nicht aus. . nee. . . is doof. . . liebe. . macht kein. . spass. . . liebe. . . wissen sie . gruss

/ taeubchen. . . liebe. . . guten morgen. . geisterstunde. liebe. hab nicht so recht zeit. wissen sie. . . liebe. schuldigung. tut mich leid. ich weiss nicht. . liebe. so. dumm. . . liebe. so. einfaeltig. . . meine. . leute. liebe. . . leute. . unserer erde sind. sie. . liebe. wir. . . liebe. . wir. . zaehlen. . milliarden. liebe. . wow. . was. liebe. . . bleibt mir. . als mich. . liebe. . . vor uns. . zu stellen. liebe. . wissen sie. . liebe. is halt. so. dann. . . meine schoenen. liebe. . vieleicht. . huebsche. . liebe. . . haben sie. . . meine lieben. . . wir. . die eine. . die. . . 10. minuten. . liebe. so. . . gruss

(28.06. – 02.07.2018) – wir muessen uns. . . faschisten. liebe. . endlich. . das handwerk legen . (liebe hab kram zu liegen. . setz ich heut noch ein. . gruss. ich wiederhole jetzt einfach. . kuerze dann ein)

liebe. ich habe. . . und werde uns. . nicht verraten. hoffe ich. . nicht. . das leben

liebe. hi. . . so grausig. . ich hier spreche. . . ich moechte. uns. . liebe. . . mut machen. . . uns. . allen. liebe. . so. . . wie sich. . meine auffuehren. liebe. . . sollte mir das. . leicht. . . fallen. . ich. hoffe so. . liebe. wirklich. moechte uns. mut. machen. liebe. huebsche. so. gruss

ich fange heut einmal sachlich – verwaltungstechnisch an. einfach. liebe. ich hoffe. dann haben wir es leichter. und sie muessen sich. . liebe. den anderen. kram. . nicht-an-tun. is. . cool. liebe. oda. . . gruss

wenn wir. . verwaltungstechnisch. . ueber die gebiete. in zipfeleurasien und anderen westlichen ecken. . sprechen moechten. sehen wir. . zwei bewegungen. . . flucht und migration. . in. . wirkgradfolge. in diese. . gebiete. wie die. . abwehr. . dieser zuege. wir koennen hier. . . wir muessen. . von verantwortungslosigkeit. . in hoechstem. . mass sprechen. von. . entmenschlichung. in ganzer. . breite und tiefe. in zipfeleurasien. . nicht nur hier. . bestimmen gegenwaertig. . . reaktionsmuster. wie aus. . alter. . faschistischer zeit. das geschehen. unbesehen dessen. . sind sie. . muster. . neuer faschisten. . neunen. . faschismus. liebe. so. . natuerlich

bekanntlicher weise . gibt es. . vielfaeltigste ursachen. fuer diese bewegungen. ich fasse sie gern. . unter. in dem. begriff . us-voelkerwanderung. zu zeigen. . . wo. . welche. die quelle liegt. sie ist. . eine . wesentliche. eine sechs prozent partei. . in meinem land. . . hat grad. . groesste probleme. mit diesen dingen. wenn wir. . nach den verantwortlichen. . in weitem sinn. . fragen. finden wir. . im allgemeinen. . den westen. wir finden ihn. . jahrhunderte. . verantwortlich. . ganz viel. . seiner substanz. . hat er. . in tatsaechlich. . jeder beziehung. aus den betroffenen. . laendern gezogen. von der slaverei. . ueber rohstoffe . wie teil-veredelte produkte. halbzeuge. sogenannte. usw. . so. . gruss . geistig. . kulturelle. . kraft. wenn wir. . die oestlichen laender. . der letzten hundert jahre einbeziehen. finden wir. . vier. . wesentliche strukuren. . . westlichen lebens. mit. . in welchen sich. . diese entwicklung. . vollzieht. sie ruehrt. . aus der noch immer. . anhaltenden dominanz. . des westen. hier kurz. . eine aktuelle. . als geschichtlich sicht –

– 0 – unser . grosser krieg . gegen das . leben

1 – unser . wirtschafts-krieg – unser faschismus. unsere totsphaere. . als solche

2 – unsere . heissen kriege

3 – unser . kalter krieg . (inclusiv. . virtuell)

4 – unser . meinungskrieg . seine natur ist auch. . virtuel

lassen sie uns. . den werdungsprozess dieser entwicklung. . sagen wir mal. . so. . . liebe. . schuldigung. . ansehen. die. . arbeitsteilung. . liebe. . sie wissen. liebe. so. sie wissen. . aus unserer. . sogenannten. . nennen. . wir sie. . ruhig . unsere. . fruehe. . geschichte. aus ihr. . in ihr. . entwickelte sich. . der. . handwerker bauer arbeiter – fabrik konzern monopol – oliogopol – zum . besitza. dieser. . erzeugt. . ist. . faktisch. . . geschaffen. . durch. . unsere. . unsere kapitalisten und arbeitervertreter. als umgedreht. . . das pack. liebe. wow. . so weiter. . gruss

wenn wir so. . sprechen. moechten. . . liebe. so. . schlicht. . sprechen moechten. . . liebe. . tun wir es. . . kein problem. haben wir die dinge. zusammenhaenge. . . so. . liebe. . . schnell. . erfasst. liebe. . so. unsere. im westen. liebe. wir koennen. . verwalten. verwalten. . den tot. liebe. . . sind. der tot. wir wissen liebe. oda. . liebe. wow. so. . liebe. . wirkgrad. . intelligenz. . . minus acht. unsere kapitalisten. . . wie. unsere arbeitervertreter. . . letztlich. . . liebe. muessen wir wohl sagen. unsere. . vertreter. haben und. . . haben. . und. verraten. . das leben. wow. . verraten. . . die arbeiterklasse. . . des westen. hat letztlich. . verraet. liebe. . das leben. unsere kapitalisten. . . sie sind nun. . . unsere besitza. sie. . . sind schlicht. . bestien. wie unsere. . . vertreter. liebe. . . wow. nur. . . liebe. so. . xx. . . liebe. wie wie. wie wir. . liebe. sind sie nicht. . . meinen. sie. liebe. es macht sinn. zu hoeren. liebe. haben sie. . liebe. vieleicht. die minute. liebe. so. . liebe. . . was. . meinen sie. meine lieben. huebsche. . . 10

das. liebe. . . ist. . vor hundert jahren. . geschehen. geschieht. . . jede. . nanosekunde. . . nichts. . liebe. . . fast nichts. . . hat sich. geaendert. . . geaendert. . in unserem leben. liebe. dem. . westlichen. . . liebe. wissen sie. liebe. so. . in unserem leben. liebe. so. liebe. . gruss. . natuerlich. . . liebe. . . wir wissen. liebe. . der alte. . liebe. . . der neue. . liebe. . . so. . im westen. . unserer totsphaere. . wow

wir haben. . . nach. . millionen jahren. . . liebe. . wow. . die totsphaere. . ausgebildet. das ist. . eine. . schlichte. . tatsache. eine neue art. . . den toeta. . haben uns. . . liebe. . in zwei stufen. . entwickelt. wir. . der toeta. . vom alten faschist. . aus dem alten. . faschist. . zum neuen. . . liebe. . wow. . grad. . ruetteln wieder. . unsere alten. . an den staeben. wie gesagt. liebe. . sind doch eigentlich. . liebe. . neue. . liebe. . was. . was. . solls. . liebe. . so. . in meinem land. . liebe. . organisieren sie sich. . nicht nur. . . sind nicht nur. . in der. . afd

stellen wir uns . . uns. . liebe. . den faschisten. dem. faschismus. liebe. . dem. . buerga. in seinem. . . wollen. . mensch. . zu werden. . . liebe. . einfach. . so. liebe. . sprechen wir. . . liebe. gruss

wir muessen uns. . . faschisten. liebe. endlich. . das handwerk legen

bitte. . . liebe. . folgen sie mir bitte. . in die wirklichkeit. an sich. . . liebe. . is es. . kein spass. . was ich uns. . sagen muss. liebe. . es tut mir leid. . liebe. . wirklich. . sie sehen. . dass ich uns. . uns. . das grauen. . . liebe. . . den tot. . zeigen muss. sie sehen auch. . . liebe. dass ich das. . nicht moechte. ne. . geben sie mir. . . liebe. . leuten. welche nicht. dem wahn. . liebe. . . dem. . irrsin. . des westen. . . verfallen sind. geben sie uns. . liebe. die chance. . zu sprechen. liebe. . so. . so einfach. liebe. . so. ungeachtet. . . ihrer. unserer. . vorstellungen. liebe. einfach. . so. . . was hilft es. . zu sagen. liebe. . sie. . . wir. . . verstehen nicht. . liebe. . wissen nicht. . eben das. . liebe. sie wissen . gruss . nun. . liebe. lassen sie mich. . . deutlich sprechen. liebe. sie wissen. . liebe. . ich moechte. . das nicht mehr. . liebe. . . mehr. liebe. . als. . 40 jahre. liebe. . sie wissen. . liebe. . . sie. . wir. . liebe. . haben angst. . . oda. . . liebe. . sind. . unfaehig. . liebe. . so. . oda. . gruss

/ liebe guten morgen. ich mag mich nicht. . weiter so . (wer. liebe. kann. mag. . . das. . daemliche. die speichelleckerei. kriecherei. . treterei. wie. . liebe. sie wissen). ueber das so. . unheimlich. . . griefbare. . fassbare. . . daemliche. in meinen leuten. den des westen. . aufregen. ne. . liebe. es ist. . zu grausam. liebe. . . wir sind so. . unfaehig. da liegt. . . irgendwie. . liebe. noch eine welt. . . vor uns. . . irgendwie. . . ich weiss nicht. . irgendwie. . . bewegen wir uns. . stuerzen. . . fallen. . tiefer. und tiefer. . in den. . abgrund. na nein. . tief. tief. tief. tief. . im abgrund. . stuerzen. . stuerzen wir. . . tiefer und tiefer. breiter. . und breiter. . reissen alles. . . alles. . . alles. . mit

gibt es nicht. . . die moeglichkeit. stellen sie sich vor. . wir liefen. waeren nicht. . die. . . erbaermlichen. . . verkommenen. . . jammerlappen. . diederiche. . opportunisten. . . liebe. . welche. . wir sind. stellen sie sich vor. . liebe. . wir. haetten. . charakter. liebe. nein. is nich. . . stellten wir uns. . das vor. . . meine lieben. wir haetten etwas. . . klein. . wenig. . meine lieben. . charakter. . sicher. . . liebe. is nich. tut mir leid

ok. . liebe. . stellen wir uns das vor. . . worueber. liebe. . stuerzten wir. sind wir. . meine lieben. . . bewusst. . gesprungen

liebe . guten morgen. . geisterstunde. und wirklich. . liebe. . geisterstunde. muss man meinen. wenn man. . meine hoert. irgendwann. . . haben wir hier. . die sogenannte. . festung europa gemacht. einen. . einreisering. sozusagen. um uns. . geschlossen. um. . . zipfeleurasien. es hat sich. . inzwischen veraendert. jetzt. fuehren wir. . . juristische scheindebatten. im wesentlichen sind es. . unsere opfer. welche. um uns. . streben. leiden. . . es geht uns. nichts an. sagen wir. . liebe. ich werf uns heut. noch etwas. . ein. sehen wir. . . liebe. dass wir. . montag. weiterkommen. es macht. . keinen spass. liebe. wissen sie. . so. . demagogie. . liebe. was solls. . . gruss

/ taeubchen. . . liebe. meine lieben. . wenn wir. . entspannt sprechen moechten. liebe. . . wie. tun wir das. wenn ich einmal. . . liebe. . ganz ehrlich sagen darf. liebe. . wissen sie. . . meine lieben. haben wir. . . eine ahnung. liebe. . wie. . daemlich. . liebe. wie. . . daemlich. liebe. sind wir. . . liebe. . . wissen sie. . meine lieben. . wie. . tut mir leid. ein wenig. . system. liebe. ein. Wenig. . sinn. liebe. ein wenig. . . verstand. . wow. . . wow. liebe. . es ist. . so einfach. . . liebe. . . ist. . . wirklich. . wirklich. wirklich. . pille. . . liebe. . kram. was. meine lieben. . . meinen sie. setz mal liebe dann. . noch. . was unter. liebe. . . vieleicht. . schoene. . . koennen wir dann arbeiten. liebe. so. . gruss – entschuldigen sie bitte. liebe. tut mir leid. wenn sie meine leute. sprechen hoeren. liebe. . . ne

 – hallo taeubchen. . liebe. . . lassen sie uns. . . entspannt sprechen. nehmen wir etwas abstand. . schaffen uns. . einen ueberblick. . liebe. . . das sagt mir. . mein gefuehl. das untersetzen. meine lieben. . ist kein problem. ich darf. ich muss sagen. meine lieben. in meinem land. . . sprechen. . die alten. faschisten. . liebe. . . sozusagen. . . mit den neuen. . . liebe. . so. so. . unfaehig. . meine lieben. . wow. . nein. . liebe. . wow. ich. fass es kaum. . der toeta. . liebe. wie. er. . leibt und lebt. . bestialisch eben. liebe. so. . faschist. . peinlich. . liebe. . . oda. . unmenschlich. . . eben. liebe. . . faschistisch. . liebe. doof. . . halt. . . selbst-vergessen. will heissen. . unbesehen. . der geschichte. . . der eigenen. . des alten faschismus. des neuen. . nichts. . liebe. . wissen wir. . von ihm. . . leben ihn. sind. er. liebe. ob wir uns alt. . . fuehlen. alter faschist. liebe. . oder. . neuer. neuer. . faschist. liebe. . greifen wir vor. meine lieben. . etwas. der alte faschist. . der. . national-faschistische. . liebe. sie wissen. . temporaere. . . buendnissse. liebe. . so. der alte eben. . . liebe. . der neue. . . liebe. . der. . . internationale. . . immerhin. es ist. . eine neue art. . liebe. sie moechte sich. . in ihrer. wir moechten. uns. liebe. . nachdem wir uns. in unserer. . zweiten. . entwicklungsstufe. nachdem das. . in der ersten. schief. . gegangen ist. . . liebe. . . ueber. unsere ganze. . erde breiten. sie wissen. . liebe. das. . mit dem. bes. . . meinen wir. . . liebe. das. waere. . im alten. . nicht schon. . angelegt. liebe. . nein. gruss

das meine. . . lieben. dass wir. . . bestien. so. sprechen. . wie heut. . liebe. . . die. sechser-jungs. meine lieben. . . moechten. die grenze schliessen. sehen sie. . . liebe. hoeren wir. . liebe. . . die worte. . meinen sie nicht. . liebe. . faschismus. . . toeta. liebe. sie. gruss. . . liebe. tut. tut. tut. . mir leid. . liebe. entschuldigung. . bitte. liebe. tut mir leid. entschuldigung bitte. gruss –

und so. . liebe. was. wie wen. . . wir finden. meine lieben. . so – gruss – tut mir leid – liebe. . sie wissen. liebe. wie. . . is. ne. . einheit. liebe. . so. . jehoert. . zusammen. . . liebe. . is eins. . tut mich leid. . . entschuldigen sie bitte. . . liebe. . . tut mir leid. tut mich leid. . entschuldigen sie bitte. . entschuldigung. . ein menschlicher. . . liebe. . . ein kluger. . . liebe. . ein. . strategischer. . . liebe. . ein. . taktischer. . liebe. . . nein. . ein kopf. . nein. . gruss – wir muessen lernen. . . wissen sie. . meine lieben. . verstehen. . . liebe. . . verstehen lernen. . donald. weisst du. . . wir. . die weissen. . lieber donald. die pest. . die pest. . des leben. . . wir sind. . unter anderem. nach. amerika. . . gegangen. liebe. . donald. haben es. . . ueberfallen. donald. nicht nur. . amerika. donald. du weisst. . weisst du donald. dass die. . afrikaner sagen. die chinesen. donald. . . haben in 15 jahren. lieber donald. mehr. . als wir. . . in unseren. . jahrhunderten. geschaffen. hoerst du. . . lieber donald. unsere alten faschisten. donald. . hoerst du sie sprechen. lieber donald. . . sie fuehlen sich so. du weisst. . lieber donald. sie. wir. . donald. sind. . die neuen faschisten. donald. . toeta. lieber donald. toeta – gruss – liebe. . so. .

ich bin froh. . liebe. . dass sie. . da sind. . . bins. . . zufrieden. . liebe. . . so. . wenn wir es schaffen. . in die breite. in die teife. . zu kommen. werden wir es schaffen. liebe. wir muessen das leben. . wahren und mehren. vieleicht funktioniert. . diese seltsame darstellung hier. meine lieben. von haus aus. kann ich uns weniges. . sozusagen. . einsetzen. . . liebe. wissen sie. so kann ich versuchen. meine lieben. . . den faden zu halten. wenn wir. . die systemische. . . den systematischen ansatz. . mitfuehren wollen. . . liebe. bitte ich um ihre. . unsere hilfe. ich glaube. liebe. . das ist. . ok. . liebe. oda

im moment. . meine lieben. ist im netz. . das wenigste natuerlich. und eigentlich. . sie wissen. . so koennen wir hier gern anfangen. es. . systematisch. sachlich. verlaesslich. . funktional machen. betreiben. . . entwicklen. wissenschaftlich. . erfahrungsseitig. . gegruendet. wissenschaftlich. erfahrungsseitig. nicht. . im sinne. . . von gruppeninteresse geleitet. im besten sinn. . dem leben entsprechend. in der formel. . leben. . zu mehr leben. . l zu l‘. . liebe. . so. . den verhaeltnissen. . des leben. . positiv. gewollt. wenn wir. ein solches vorhaben moechten. lassen sie es uns. . finden. umsetzen. . leben. liebe. ich kann uns nicht. zwingen. moechte es auch nicht. liebe. es muss. ein gewisses einsehen sein. was. solls. liebe. unsere dummheit. unser. unvermoegen. meine lieben. sie sind fast. uendlich. liebe. so. wenn wir es moechten. meine lieben. ist es. . . im handumdrehen. . gemacht

in der seite basis. . finden sie. . sie sagt es schon aus. die basis. . fuer dieses. . fuer ein menschliches leben. das ist das. . meine lieben. . . auf das alle. . unsere vorfahren. . . meine lieben. . gehofft haben. . auf welches-hin-sozusagen. . sie. wir. . gelebt haben. . . liebe. wissen sie. . . so

nun hat uns. . das leben. . liebe. . . ein schnippchen geschlagen. wissen sie. . so. . statt mensch. . liebe. . wie. . . millionen jahre. . erwuenscht. erhofft. liebe. ertraeumt. getraeumt. liebe. . sind wir. . im westen. . . faschist. . . geworden. toeta. . bilden. . die totsphaere. tut mir leid. . meine lieben. . lassen sie uns das. . . vieleicht. . meine lieben. . versuchen sie mich bitte. . . zu verstehen. liebe. . das ist so. . . ein. . gewaltiger absatz. . . liebe. . so gross. . wissen sie. . unfassbar. . . die. hoelle. . liebe. gegen uns. . ist sie. . ein paradies. . sprechen wir wirklich. . . liebe. . so

es ist. . wie es ist. . liebe. ich moechte. . liebe. nein. . sie wissen. . nein. befassen wir uns. . mit dem anderen strang. . unserer entwicklung. . . unserer. . gemeinsamen. . bewussten. . menschwerdung. liebe. . so. . . 1917. . . vieleicht nur deshalb. . weil wir. . die bestien. . wir. liebe. wir. . schlachteten einander. . liebe. es tut mir leid. und letztlich. . liebe. . leben wir nur. meine lieben. . wegen dem. . wegen. . . diesem osten. liebe. so. . jetzt. . . meine lieben. mache ich drei vier. . straenge. sie kennen sie schon. das. sie bedeuten nix. liebe. . wir muessen das leben. verstehen lernen. liebe. . dieses. . system. liebe. so. . ich setze jetzt nur. . dieses bisschen ein. . . liebe. setze dann. weiter unter. muss grad noch. liebe. oder so. .

liebe. . . wissen sie. so. . . sie wissen. . . liebe. . . wissen sie noch. eine. . . liebe. . 10 minuten. . liebe. . so. . . was. . . liebe. . . soll sein. wenn ich etwas. . . zusammenfassen soll. an dieser stelle. liebe. . koennen wir uns. . zwei dinge festhalten. . zum beispiel –

sie wissen – 0 – unser . grosser krieg . gegen das . leben

1 – unser . wirtschafts-krieg – unser faschismus. unsere totsphaere. . als solche

2 – unsere . heissen kriege

3 – unser . kalter krieg . (inclusiv. . virtuell)

4 – unser . meinungskrieg . seine natur ist auch. . virtuel

lassen sie uns. . den werdungsprozess dieser entwicklung anzusehen . arbeitsteilung. sie wissen. . aus unserer. . sogenannten. . nennen wir sie. . ruhig . fruehen. . geschichte. aus ihr. . in ihr. . entwickelte sich. . der. . handwerker bauer arbeiter – fabrik konzern monopol – oliogopol – zum . besitza. dieser. . erzeugt. . ist. . faktisch. . . geschaffen. . durch. . unsere. . unsere kapitalisten und arbeitervertreter. als umgedreht. das pack. liebe. so weiter. gruss

sehen wir noch . was es. . mit 20 leuten. . auf sich hat – gruss – mit dieser frage haben wir. . den. unseren anschluss unten. . fuer heut – gruss . . was- liebe. . geschah. . . vor hundert jahren. liebe. so – fuer. . fast alle. . unbewusst. . . hat es. . zur zeit. . des ersten krieges. . einen qualitataetssprung gegeben. aeusserlich. . sehen wir. . seine bedingtheit. . in der tatsache. . . dass es. . vor diesen hundert jahren. liebe. ich. erwaehne das oft. . 20 leute. . . fuer einhundert. das produkt. . schaffen konnten. in den sogenannten. . . entwickelten laendern. . einhundert jahre. . dauerte es. . dass 20 leute. . das produkt. . fuer alle. . schaffen. liebe. so. . das schliesst dann. . in gewisser weise. . den osten. . die graduierten laender ein. war es damals. . . die sache. . in den. . . sogenannten. . entwickelten laendern. . . gilt es heut. . fuer alle laender. . alle leute. . menschen. . meine lieben. . sage ich besser nicht. . . oder selten. . . das ist. . so eine sache. . wissen sie. natuerlich sagt man es. . . wie wir heut. . klima sagen – wetter. . meinen. so. . . noch. . meine lieben. sind wir nicht. . so-weit. . . sind einfach. . leute. . . unter uns. . verschiedene. . liebe. . . so. . . nun. . wollen wir sehen. . . so. einfach. liebe. gruss .

/ liebe. hi . gruss . (setz. noch was unter-gruss). liebe. . . machen wir sie. . . weg. . unsere. . . totsphaere. . liebe. . . lassen wir. . . meine lieben. . . unseren faschismus. . liebe. . lassen wir uns sein. . liebe. weg. . mit uns. haben sie mut. liebe. . . oder. . sind wir. . . wir. . . im westen. . liebe. . alle tot. liebe. . wie es. . . meine lieben. . fuer einen toeta. . liebe. . . sein muss. ist. . liebe. so – gruss – liebe gruss – lange rede. . meine lieben. . /wie. . . meine lieben. . kann ich. . . koennen wir. . liebe. . kann. mein pack. . . meine lieben. . . so. verkommen sein. . liebe. . . so. . . liebe. . koennen wir\ – /der eintrag . – gesellschaftsformation – kann uns. . eine gute – ausgangsbasis sein. uns. . liebe. zu verstehen. liebe. so. viele. . . weitere sichten. liebe. . bringe ich noch. oder habe. . . liebe. . so. . gruss – ich versuche moeglichst – freundlich anzudeuten. . . dass wir. . . liebe. . . niemand von uns. . im heut lebt. . . sehen wir einmal. . liebe. so\ . kurzer sinn. in den nacht. . haben meine leute. die zipfeleurasier. in. . . genau. . . in der linie. unserer entwicklung. beschlossen. . . fluechtlinge. migranten. . . in lagern zu fassen. in suedeuropa und auf der anderen seite. . des mittelmeeres. wow. . . man erinnert sich. . . alter zeiten. dingern. welche es schon gibt. . sie funktionieren nicht

sie jetzt nicht. unnoetig. . mit meinem kram. . zu belaestigen. nein. . klug ist es vieleicht. sie sehen es gleich. ich streu. . meinen. . etwas kram ein. und gut. sie kennen meinen wunsch. dass wir. . . eine ordentliche basis haben. wir koennen auf. . wikipedia sehen – wie das geht – tolle. tolle. tolle leute. liebe. wissen sie. . . wow. . ist alles. . liebe. . . was wir brauchen. . . liebe. lassen sie uns endlich. . in die reihe kommen. liebe. die nacht heut. . (eu-gipfel-bruessel). . wird viele. vieles. vieles. . in bewegung bringen. 2015. . laesst. . gruessen. tun wir endlich. . was wir. . . hundert jahre. . . liebe. . . tun mussten. wir hoeren jetzt. . stimmen. . im chor. fast alles. . neo-stimmen. liebe. . . so. . besonders. . besonders. . schizophrenen. man ist fast. . baff. . vor. . bewunderung. . . unsere. . liebe. . meine. . . wissen sie. . . sie. . merken es nicht. das geht weit. . wirklich. . weit. . verstaendnis. . . system. . kaum eine spur. was. . passieren wird. . . dass sich. . unser faschismus. . unsere. totsphaere. . . ach. . liebe. . . wie lieb. . . sind wir. . die toeta. vor. . in lauter. . mitleid. aua. . . weh. . liebe. aua. . . weh. . liebe. . faschisten. liebe. koennen das. konnten es. immer. . . alt. oder neu. liebe. . egal. . so. liebe. gruss – moechten wir nun. . liebe. den rest. . erdruecken. unsere amis. . liebe. . lassen uns. . . wirres zeug. . spielen. . . meine. . wow. . liebe. . . tut mich leid. wenn der ami. . nicht sagt. . liebe. . . sie wissen. . hauptsache. . liebe. . der rest. . ist. . gedoens. . . untergruendig. . liebe. . . geht es. . um die. . sogenannte. . euro-armee. . die von zipfeleurasien. . auf 6000 kilomer. . reich-weite. gesetzt werden soll. nein. . es wird mehr sein. das macht schon. . die bundeswehr. . die sogenannte. . . neuaufteilung. . . der welt. . . liebe. . immer. und. immer wieder. wir wissen. liebe. . oda . gruss . liebe. . sie wissen. . . 2% – ruestung. liebe. . so. dass unsere ami. . liebe. . die arme. . freibekommen. mit dem. . . japana. . jejen. cina. . wir. erinnern uns. liebe. xx. . liebe. . . sie wissen. . der rest. . liebe. . . ist. . gedoens. so. . liebe. . nix weita. . faschismus eben – gruss – ruestungskosten. machen. . kasse. bayern. beherbert. . die halbe. . ruestungsindustrie. . . von. teutschland. fuer diese armee. soll alles. . auf wenige. einheitliche ausruestung. gesetzt werden. grosse geschaefte. viel geld. geplant. und natuerlich. nicht nur. . die zipfelkozerne. ueberlegen wie. . . nein. . . wie nich. . liebe. . eh. . ami. . natuerlich. er. . liebe. . . moechte. seine waffen verkaufen. natuerlich. . . liebe. . . so. . der rest. liebe. . ist. theater. in wirklichkeit liebe. geht es. . . ums toeten. . was. . . liebe. . zaehlen. . . fluechtlinge. migranten. sie koennen doch. . . liebe. . . sie wissen. . liebe. . so. man. . . liebe. wir toeta. liebe. . das toeten. liebe. . wie. langweilich. . wie liebe

sie wissen . 0 – unser . grosser krieg . gegen das . leben

1 – unser . wirtschafts-krieg – unser faschismus. unsere totsphaere. . als solche

2 – unsere . heissen kriege

3 – unser . kalter krieg . (inclusiv. . virtuell)

4 – unser . meinungskrieg . seine natur ist auch. . virtuell

rechte leute. . bringen jetzt sogar vorschlaege. . . so leute. . auszubilden. geld. . verdienen zu lassen. zurueck. . . den osten. . liebe. haben wir. . zur haelfte. . abgerissen. ihn. . . liebe. . sozusagen. mit all. . . seinem. . menschlich. . technisch. . biologisch. . sozialem. . . potential. . . sozusagen. . . liebe. . . zur weltschule. . zu machen. liebe. . nein. – abreissen. der. . . toeta. liebe. . . wissen sie. . so. . . wo flucht. . angesagt ist. . wegen. . unserem leben. . der. . us-voelkerwanderung. . z.b. . liebe. . . so. . . dazu. . liebe. . die wirkgrad-folge. liebe. . so. . liebe. . . wo. . . liebe. . wie. . . daemlich. . wie. . . unfaehig. . liebe. . . sind wir. . . liebe. . so

versuchen wir es. . liebe. . wie gesagt – der eintrag . – gesellschaftsformation – kann uns – eine gute – ausgangsbasis sein. uns. . . liebe. . . zu verstehen. liebe. . so. viele. viele. . weitere sichten. . liebe. . . bringe ich noch. oder habe. liebe. so. . gruss – ich versuche moeglichst. . freundlich anzudeuten. dass wir. . . liebe. . . niemand von uns. . im heut lebt. sehen wir einmal. . liebe. so. . . ob es moeglich ist. . . das zu verstehen. zu verstehen. . liebe. was heut ist. . wer wir sind. . . liebe. . gruss – sehen wir – zum tag – vieleicht. lassen sie mich sagen. in meinem bundestag. . wurde vorgestern. die sache. . mit dem schiff lifeline. besprochen. und endlich. . . kamen einmal. klare worte . aus dem parlament. . bezueglich der folgen – unserer kolonialzeit. der zeit – vor der totsphaere – und waehrend ihr. . . endlich einmal. . klare worte. von einigen. . unsere sechser-bayern. . . wenigstens. . herr seehofer. spricht. . ganz anders. denken wir. . an die menschenrechte. unser geblase. . . loesen wir. . die totsphaere auf. sie sehen. . liebe. wir sind. . moerder. herr conte aus ialien. . sprach von einem europa. unserem zipefelurasien. klaeren wir die sache – gruss – und wirklich. . . gestern. nein. in der nacht. . meine lieben. . kommt diese sogenannte einigung. . in bruessel. lager hier. lager da. . . liebe. wow. . wir. erinnern uns. . liebe

meine lieben. . . ich habe mir grad. . jott. . sei dank. liebe. . ich hatte mir grad ueberlegt. . liebe – sie wissen. liebe. . dass ich sie nicht. . mit meinem kram. . belaestigen moechte. muss. nein. . ich moechte. . . einen anfang machen. mit dem begriff. . der gesellschaftsformation. sie sehen es schon. . kla. . . liebe. . ich klaue ihn mir. . aus wikipedia. und jut. und schreib einfach mal rein. . . liebe. is live. . . mal sehen –

werd schon noch. . einkuerzen. . wie es geht – so und so

donald. . lieber. ich muss dich wieder. . ansprechen. du machst es. . entsprechend deiner lage. . etwas anders. . als meine. . . lieber donald. du weisst-x. . zum schluss – konsequenter. . . donald. wir erinnern uns. . . dass meine. . unfaehig. . lieber donald. wie. . deine sind. . liebe. . donald. was. . kann man sagen. unentwegt. . . versuchte ich es. . seinerzeit. . . donald. . . als dieses. . zipfeleurasien. . besonders. . belaufen war. . keine chance. . donald. . mein. lieber. . . donald. wir sind. . . wie wir sind- xx. lieber donald. . so. . keine chance. . egal. lieber donald. . welchen zweig. . . unserer gesellschaften. . wir uns ansehen. . keine chance. donald. keine

hier unter. . lass ich noch etwas. von vor heut. . gruss –

wi.org/wiki/gesellschaftsformation

gesellschaftsformation

nehmen wir uns die zeit. . liebe. systematisch zu arbeiten. liebe. . so – wir haben es etwas leichter lieb. . dann mach ich. jetzt einfach mal. liebe. donald. mal sehen –

https-//de.wikipee. wenn wir uns. die. begriffe. . von wikipedia ansehen. das sind. . unfassbar. tolle leute. liebe. wissen sie. so. . wow. . sehen sie nur. meine lieben. was sie alles machen – ich gehe etwas in diese darstellung. . zeigen zu koennen. wo. wie wir. wie ich meine. wie wir stehen. ich moechte mit der sogenannten. dem begriff – gesellschaftsformation – beginnen

/aus wikipedia\ – unter den begriffen gesellschaftsformation. gesellschaftsform oder gesellschaftssystem versteht man in der soziologie. politik- und geschichtswissenschaft die historisch bedingte struktur und soziale organisationsform von gesellschaften. der vor allem von karl marx gepraegte begriff der gesellschaftsformation umfasst dabei die gesamtheit aller sozialen verhaeltnisse. die eine bestimmte gesellschaftsform von einer anderen gesellschaftsform unterscheiden. beispiele fuer gesellschaftsformationen sind die antike sklavenhaltergesellschaft. die mittelalterlich-feudale gesellschaft. der moderne kapitalismus. der faschismus oder der kommunismus.

inhaltsverzeichnis

begriff

der begriff ist abzugrenzen von den begriffen der staatsform und des politischen systems. im unterschied zu diesen. die nur teilaspekte einer gesellschaft umfassen. ist der begriff der gesellschaftsform weiter gefasst und umfasst auch nicht-staatliche soziale und kulturelle praktiken. insbesondere auch oekonomische aspekte.

begriffsverwendung im marxismus

insbesondere in der marxistischen theorie des historischen materialismus ist -gesellschaftsformation- ein zentraler begriff. er bezeichnet dort die gesamtheit aller historisch-konkret vorfindbaren sozio-oekonomischen verhaeltnisse einer bestimmten gesellschaft. laut karl marx bildet dabei in allen gesellschaftsformen eine bestimmte produktionsweise die –oekonomische basis– der gesellschaft. diese basis wirke strukturierend und in letzter instanz determinierend auf die uebrigen gesellschaftlichen erscheinungen. welche als rechtsformen. politische systeme und -herrschende ideen-[1] den gesellschaftlichen -ueberbau- bilden. in einer beruehmt gewordenen formulierung schreibt marx hierzu-

die gesamtheit dieser produktionsverhaeltnisse bildet die oekonomische struktur der gesellschaft. die reale basis. worauf sich ein juristischer und politischer ueberbau erhebt und welcher bestimmte gesellschaftliche bewusstseinsformen entsprechen. die produktionsweise des materiellen lebens bedingt den sozialen. politischen und geistigen lebensprozess ueberhaupt. es ist nicht das bewusstsein der menschen. das ihr sein. sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches sein. das ihr bewusstsein bestimmt.-[2]

in neueren marxistischen theorien – insbesondere bei antonio gramsci und louis althusser – sowie bei einigen vertretern des postmarxismus. etwa bei ernesto laclau. wird der fokus staerker als bei marx auf den gesellschaftlichen ueberbau und die kultur gelegt. besonders dem marxismus-leninismus wird hier eine verkuerzte -oekonomistische- auffassung von geschichte vorgeworfen. bereits bei marx ist gleichwohl die dominante rolle des oekonomischen nicht als absolut zu verstehen. im gegenteil betont er die moeglichkeit von ungleichzeitigkeiten und widerspruechen zwischen basis und ueberbau. materiellem und ideellem.[3] dennoch ist fuer marx klar-

eine gesellschaftsformation geht nie unter. bevor alle produktivkraefte entwickelt sind. fuer die sie weit genug ist. und neue hoehere produktionsverhaeltnisse treten nie an die stelle. bevor die materiellen existenzbedingungen derselben im schoss der alten gesellschaft selbst ausgebruetet worden sind. daher stellt sich die menschheit immer nur aufgaben. die sie loesen kann. denn genauer betrachtet wird sich stets finden. prozess ihres werdens begriffen sind.-[4]

/gern meine lieben. koennen wir an dieser stelle etwas einsteigen – nur erst soviel. dass ich meine. sie wissen. mir. . mich. geht es. . um das reich gottes den kommunismus. dahin. . hinein-zu-gelangen. es. . . zu schaffen. liebe. uns wird nichts. ueberblieben. liebe. wissen sie. . so. liebe. habe ich mir halt ausgedacht. liebe. . mit uns. . ueber lebland zu sprechen. sehen wir mal. . liebe. . gruss – ich fuer meinen teil – sehe. . –die aufgabe selbst nur entspringt. wo die materiellen bedingungen ihrer loesung schon vorhanden oder wenigstens im. ..- dass wir hundert jahre etwas mehr. die moeglichkeiten besitzen. die moeglichkeit besitzen. uns neue. . produktionsverhaeltnisse zu schaffen. da unsere produktivkraefte. . den entsprechenden stand haben

nun. . lassen sie mich bitte auch das sagen. natuerlich. muessen wir das. . natuerlich. . liebe. wir muessen sprechen. ich denke. dass mit dem jahr 1910. etwa. die bedingungen gegeben waren. . dass wir unsere arbeistteilige gesellschaft. organisiert. bewusst verlassen koennen\

wieder weiter. in wikipedia- klassenkampf als motor gesellschaftlicher entwicklung

nach marx ist jede historische gesellschaftsform – ausser der klassenlosen urgesellschaft. von friedrich engels gelegentlich auch als –urkommunismus– oder -kommunismus der armut-[5] bezeichnet – von klassenkaempfen gepraegt-

die geschichte aller bisherigen gesellschaft ist die geschichte von klassenkaempfen. freier und sklave. patrizier und plebejer. baron und leibeigener. zunftbuerger und gesell. kurz. unterdruecker und unterdrueckte standen in stetem gegensatz zueinander. fuehrten einen ununterbrochenen. bald versteckten. bald offenen kampf. einen kampf. der jedesmal mit einer revolutionaeren umgestaltung der ganzen gesellschaft endete oder mit dem gemeinsamen untergang der kaempfenden klassen.-[6]

die zugehoerigkeit zu einer sozialen klasse bestimmt sich fuer marx dabei durch die stellung im produktionsprozess. insbesondere durch das eigentum an produktionsmitteln. jede klassengesellschaft sei dabei vom gegensatz zweier hauptklassen gepraegt. die einander als unterdruecker und unterdrueckte gegenueberstuenden. wobei erstere als -herrschende klasse- die gesellschaft entscheidend praegten. seit der aufloesung der urgesellschaft vollziehe sich die entwicklung und stufenweise abloesung der gesellschaftsformationen durch den als zentralen motor der sozialen entwicklung angesehenen klassenkampf- –die revolutionen sind die lokomotiven der geschichte.-[7]

insgesamt steht die marxistische auffassung von gesellschaft in der hegelschen tradition eines stufenfoermigen fortschrittsmodells der geschichte. gesellschaft ist demnach immer nur gesellschaft auf einer bestimmten historischen entwicklungsstufe. im gegensatz zu hegel vollzieht sich diese entwicklung fuer marx aber nicht als abstrakte bewegung des weltgeists. vielmehr entspringe sie aus den jeder gesellschaftsformation immanenten widerspruechen und antagonismen. als dialektischer denker betont der vom junghegelianismus gepraegte marx. dass diese entwicklung in dialektischen spruengen verlaufe (siehe dialektik bei marx und engels).

fuer joseph a. schumpeter fuehrt jede methodologische fixierung auf einen reinen typ von gesellschaft zu dem scheinproblem- wie aus einem typ der andere entstehen koennen-/wikipedia ende\-

finden sie es. . schoen. liebe. . ich habe mich. . um-entschieden. das kann passieren liebe. ich sprach etwas laut aus. . . wie gesagt. es ist. . eh zeit. . . direkter zu arbeiten. . . das ist vieleicht. . tief. . untersetzt. fuehle ich mich doch relativ. . mit dem plappern. der absatz. . . liebe. . . ist gross. wenn ich vom heut spreche. . . versuche. . vom heut. . zu sprechen. weiss ich. . dass niemand. den tag. in seinen 24 stunden sieht. . wie halt. . die sonne laeuft. schon da. . schon da. . ja. . nicht den tag. wir koennen. . nicht leben. . wenn wir nicht. . im heut sind. sind wir. . nirgendwo. eben hier. . sind wir. . im nirgendwo. wo. und wie sich. . ein jeder. . seinem wahn. . hingeben kann. das kann nicht gehen. liebe. . schon nicht. . in unserem. . mordenden . sengenden . sein. sie wissen. . . ich spreche zuerst. vom westen. und natuerlich. . . gibt es auch. . im. nirgendwo – ein wo – in welchem sich. gaengige. . wahnvorstellungen aussprechen. . . wir werden sehen. . dass sie zwei. . entwicklungsrichtungen haben.

die einheit. . unseres. . sogenannten volkes. der leute. liebe. von zipfeleurasien. des westen. liebe. des. . des pack. . aus meiner sicht. meine lieben. bitte. . entschuldigen sie. . nicht. . weil es auch leute. . unter uns gibt. welche. . ertragen koennen. . . sich wohl. eher xx. wenn leute. . in den meeren. . ertrinken. in den wuesten. verdursten. liebe. so

das. . meine lieben. . sollte. koennte. . uns. . . zu denken geben. wissen sie. . liebe . gruss – liebe setz noch was . hier ran – gruss

– guten morgen liebe. . ich weiss nicht. . ob sie schon wach sind. die sonne. ist noch nicht aufgegangen. wenn ich meine. . dass unser buendnis zu leben. . menschlich zu leben. das wichtigste ist. das ansteht. . wie koennen wir es hinbekommen. . dass wir alle. . wiewohl wir. . so unterschiedlich leben. . dieses. . . umsetzen. . leben koennen. . . menschlich. . leben koennen. ich moechte mich. . an dieser stelle. . nicht uebermaessig. . zu meinen leuten aeussern. . jenen. . in zipfeleurasien. . diese. . alt-faschistische. . weise. . wie. . mit den sogenannten. . . fluechtenden. . migranten. . . umgegangen wird. . soll ich das weiter. . ausfuehren. meine lieben. . oder. . aendern wir das besser. . es ist. . laecherlich. . liebe. . . wie wir sind. . tut mir leid. . enschuldigung bitte. . gruss

/ unsere tage. . brauchen eine klare analyse. . offenheit und klarheit. wir muessen uns. in einer weise oeffnen. wie es fast niemand. . . von uns. vermag. wir sind es nicht gewohnt. nicht wir. . im westen. im geschaeft. . . tut man das nicht. nicht so. . unbesehen dessen. dass das einst. . fuer das ursprungs-system. . in gewisser weise. . notwendig war. sie sehen . dass ich neu ansetzen moechte. ich ziehe das dann jetzt. . etwas vor. oder haette es. eh. . tun muessen. ich naehere mich damit wieder. fruehrer darstellung. . bzw. versuche die dinge. . weiter-zu-entwickeln. mir ist es recht. . ich denke das wird mir. . die dinge erleichtern. . vereinfachen. vieleicht. . gefaellt es ihnen nicht. ich weiss nicht. der ansatz. wie angefuehrt. . naehrt sich. aus unserem wissen. . . um dann. die sache zu hinterfragen. . bzw. . natuerlich. . das. . wenn ich zuletzt. . zwei trittsteine sozusagen. . eingelassen habe. den herrn bernstein wie den. . sogenannt. . . spaeten. . herrn marx. uns die vorstellung vermitteln moechte. . dass wir. . das neue deutschland. wie die volksbuehne. . ich meine jene. . in berlin. die bekannte sozusagen. ich denke. . . meine lieben. wir koennen sie uns. . als elemente. . unserer neuorganisation. . annehmen. ja liebe. . natuerlich. wenn sich das jetzt. . irgend-wie. . anhoert. . natuerlich. . . liebe. . . kla. . . hoert sich. . komisch an. sie wissen. . . wofuer all. . . der kram dient. . liebe. lebland. . irgendwie. . . liebe. so. . lebland. . . liebe. ist ja. . . was solls . liebe. . kla. liebe. sie wissen. . die verbindung. ist es. . die verbindnung. . zwischen uns. . allen. . . allen leuten. . unserer erde. liebe. . sie wissen. und ich denke. . es muss sein. wenn der westen. . sie wissen. . der osten. noch unter. 50%. . verharrt. unter. . . 50%. . . seiner selbst. liebe. . . so. . unsere. . . graduierten laender. . . liebe. so. . es ist. . zu tun. . liebe. . was. meinen sie – gruss. . ich meine das nicht nur individuell. . irgendwie. . local. oder so. . . nein. ich meine es. . national. . wie international. . faktisch. . instrumentell gesehen. . wie die immer wieder. . angefuehrte denkmaschine. zu strukturieren. ich weiss nicht. . ob es noch am freitag. sinn macht. damit aufzumachen. vieleicht. eher nicht. wir koennten uns so. . . sozusagen. . ein rueckgrat entwickeln. unsere ganze erde. . . alle unsere leute. . unbesehen. . wie eingedenk. . der jeweiligen zugehoerigkeit erfassen. einbeziehen. . . was heisst. . einbeziehen. natuerlich. . . in lebland. liebe. . . sie wissen. . . liebe. so. . ihnen. . uns. liebe. . zuerst. . ein. . menschliches leben. . uns ein. . menschliches leben. anbieten. aufzeigen. natuerlich. . . liebe. . . einfach. . gemeinsam. . entwickeln. . leben. . liebe. . so. gruss – soweit. . . dafuer liebe. . stehe ich ein. . stehe ich. . grade. . natuerlich. . weshalb sollte ich. . . darueber sprechen. wenn ich es. richtig sehe. . kann ich sowohl. . fuer herrn bernstein. . als herrn marx. . eintreten. fuer das neue deutschland. die volksbuehne. nein. . natuerlich nicht. wie koennte ich. nein

der erste schritt. . . sollte es gelingen. eine kommunikation zu fuehren. waere. . mein ziel. . liebe. . besteht darin. . uns. zu einigen. wie gesagt. . ganz auch. . in unserer historischen. . gewachsenheit. wenn das jetzt auch fast. . doppelt. . gemoppelt ist. sehe ich zum beispiel. . . die historische trennung der arbeiterklasse. und. . verbuendeter. sie wissen. . dass ich. . . diese klasse nur noch. im osten. hier an der macht. und teils. . in den graduierten laendern sehe. fuer den westen. . liebe. . sie wissen. hier ist es. . anders. . . unbesehen dessen. . halte ich es fuer moeglich. . die historischen linien. . als ihre. . weitere entwicklung. . in die gemeinsame wurzel. sozusagen das bild. . eines mensch. einer menschlichen gesellschaft. zurueckzufuehren. so gleichzeitig. . einen ansatzpunkt zu finden. dieses bild. . dem heut entsprechend. . . sozusagen. . . zu bilden. zu entwicklen. zu finden. liebe. . so

ich hoffe. . ich kann. . konnte. . zumindest andeuten. dass wir uns. . in einer vollstaendig. . anderen situation befinden. . als wir meinen. . natuerlich. . das ist ganz. . grundsaetzlich. . . wissen sie. . . das. . unser heut. . seine. . unsere moeglichkeiten. wir haben keine. keine. keine ahnung

ohne. . . dass ich das jetzt. . irgendwie. . etwas. . . jemand. . liebe. . es. . zermahlen moechte. was. . . liebe. . . wundern wir. . . wenn unsere leute. . sie wissen. ich spreche zuerst. . . vom westen. mit nix. . klarkommen. liebe. . so

wenn sie die situation. in meinem land mitbekommen. in zipfeleurasien. . sehen sie gut. . wie. . . nun. liebe. . wie . gruss

– guten morgen liebe – die sonne geht gleich auf – liebe ich veraendere meine arbeit ein wenig. ich hoffe wir fangen an zu arbeiten. das wird bedeuten – dass ich etwas anlauf nehmen muss. ich habe den begriff gesellschafts-formation. . sozusagen laut ausgesprochen. das ich so nicht tue. tun muss. ich moechte mit ihm anfangen. ich habe dazu eine idee. die ist ganz einfach. ich hoffe sie funktioniert. das heisst – ich lass den kram von gestern und vorgestern – noch liegen. entschuldigen sie bitte. mal sehen. . was sie sagen werden. ich hoffe wir bekommen das hin – mit dem arbeiten. gruss

(25. – 26.06.2018) – liebe . ich moechte meinem gefuehl folgen. die sache morgen einsetzen. ich moechte uns nicht weh tun. liebe. . muss ueberlegen . liebe . gruss

/ hallo taeubchen. . liebe. wenn das jetzt nichts. . . mit uns wird. liebe. . ziehe ich uns. . mal. ordentlich. . liebe. an unseren. . eselsohren. liebe. gruss

– guten morgen liebe. ich danke ihnen. . fuer die aufmerksamkeit – welche sie diesem kram hier. . entgegenbringen. danke. so weiss ich ein wenig. . . wie die dinge liegen. danke. . . lassen sie uns morgen. einen naechsten schritt machen. dass wir. . weiterkommen. ich werde sie morgen anschreiben. liebe. weiss noch nicht. . kurz. wir muessen uns klarwerden. uns. . . organisieren. um den. . anforderungen. welche uns das leben stellt. . . entsprechen zu koennen. mit einer intelligenz. . minus acht. liebe. . einem wirkgrad. . . minus acht. was. . meine lieben. . . erwarten. koennen wir. . erwarten. verzeihen sie mir bitte. . wenn ich uns. . meine lieben. . wir bekommen hilfe. . wenn ich uns. wir uns. . . das janze. . . meine schoenen. . . wechblasen muessen. . entschuldigen sie bitte. . meine lieben. tut mir leid. . gruss

(17. – 23.06.2018) – taeubchen. liebe. . hallo. ich. moechte. liebe. . . ich koennte. wuerde. fliegen. liebe. . wenn ich koennte . uns. . . meine lieben. eine feste papierbahn. in die lueft. die. luefte zu ziehen. vom otober/november – 1917 – zu heut. um die erde. . liebe. die ganze. . auf welchem steht. liebe. . lebland. das land zu leben. . liebe. . . mensch. . zu werden. liebe. so. . muss sein. . . wissen sie. . . liebe. mensch. . mensch. . . muessen wir werden. . liebe. . . so. mensch. . . ich denke. liebe. das einfachste ist es. ich hoffe. . meine lieben. . sie sehen es. . ueber den buerga. . liebe. . er. kann uns. . der schluessel sein. . . liebe. . friedlich. in. . voller. . ganzer liebe. . liebe. . mensch. . zu werden. liebe. . so. lassen wir nicht. . noch mehr. . jahre. meine lieben. voller zerstoerung. . laufen. . . sie muessen mich fragen. liebe. . . wissen sie. . wir muessen sprechen. . liebe. wie. . . soll. es gehen. . liebe. . gruss . wirklich . liebe. wir leben. . wegen. . dem osten. und china. liebe. ist ein. . grosses land. und russland. und. liebe. . . die revolution. die revolutionen. . liebe. in china. waren schwer. liebe. schwer. . . waren sie. und russland. was. . liebe. . . koennen wir. der arbeiterklasse. . . liebe. dem ganzen osten. beitragen. fragen wir uns. . . allen laendern. . . allen leuten. liebe. . was. heisst es. . liebe. borniert zu sein

liebe – ich liebe uns. . alle – liebe. . gruss – hallo donald. . gruss. . guten morgen. . wir wissen donald. . . wie unsere sind. . keine hoffnung. lass uns. . donald. lass uns. . beide. . trottl. lieber donald. wir. wir. . donald. aus dem westen. . . donald. . lass uns. . donald. mit allen. . sprechen. wir haben auch. . schlaue. . gute leute. . donald. weisst du. . sie wissen nicht. . donald. weisst du. . . in der. . . xgenration. . besitza-zucht. . donald. . was. . erwarten wir. . weisst du. . du weisst. . . donald. ich sag. . wie es geht. ich hoffe. . . donald. die leute aus dem osten. die. . graduierten leute. . . sprechen mit uns. . lieber donald. muessen wir tun. . . lieber donald. liebe leute. . . viele. viele. viele. viele. . . von unseren. . ansprechen. donald. weisst du. . da. . . lieber donald. haben wir es wieder. . donald. . lieber. . . mit der bildung. . donald. . lebensfest. lieber. . . donald. so. . ich setz uns. . . lieber donald. du weisst. . ziemlich. . alles. neu. gruss . mach dir bitte. . keinen kopf. . . donald. du weisst. . die alternative. . donald. unsere. . besitza. . . wow. . donald. wow. . . moechten wir das. . gruss

 – hallo donald. . guten morgen. . . die geisterstunde. . . donald. ist durch. die sonne. . . donald. . ist noch nicht. . aufgegangen. meine donald. . . deine. . unsere donald. . sind unfaehig. donald. . . absolut. bis zur. . . sogenannten wende. . donald. . waren die atomwaffen. . der erde. . . auf die. . daemlichen. . . teutschen. du weisst donald. ami 3. . . gerichtet. und. . donald. . mit gefangen. mit. . gehangen. auch. . auf die. . ost-teutschen. natuerlich. . donald. meinst du. . donald. heut ist es. . anders. du weisst. . dass unsere besitza. . china. . als ihren. hauptfeind sehen. deine. generalitaet. . . donald. hat. . dem-entsprechend. . europa. ich spreche jetzt nicht. . von dem schwachkoepfigen westeuropa. donald. . ich spreche. . von europa. sie hat es. . zum kriegsgebiet erklaert. . donald. unsere. . . donald. . . sind schwachkoepfe. du weisst. . wenn du dich erinnerst. . donald. wir hatten. . die letzten jahre. . so. . roehrende leute. . in den alpen. . roehren. . donald. . im braunen. . unterholz. du weisst. . die oestereicher. . haben. . ihre. . unsere. . alte. . . faschistische geschichte. . anderen aufgeladen. . . anders noch. . in japan. . . du weisst. . . dein kollege. . hat sie wieder. . . an die front geholt
ich weiss nicht. . donald. wenn unseren schwachkoepfen. . die augen aufgehen. die ohren. . donald. . dass sie sehen. hoeren. . sie. . wir. . toeten alle. . . auch uns selbst. . . idioten. donald. . . unsere
wir werden buendnis. . schliessen muessen. donald. . wir. . . alle. was liegt naeher donald. . die un. . . lebland. . donald. du verstehst. . . danken wir. . donald. . . den arbeitern. . aus dem osten. in der produktion. . im militaer. in den. . diensten. donald. du weisst. . alle wir. . . donald. . . alle leute. . der erde. waeren. . tot. donald. . ohne sie. . donald. nur ihnen. und. . den. . fried-liebenden leuten der erde. donald. . . danken. . wir ihnen. . . donald. . niemand. . donald. . . lebte noch. . ich denke donald. . in bayern. . . regt sich. . die ruestungsindustrie. . meines landes. es kracht. . im unterholz. . donald. wenn sich jetzt. . die spd. . . donald. . . nicht. mit . ihrem. . . unserem verrat. . der revolution befasst. . donald. . . noch hundert jahre. . . donald. . noch. . hundert jahre. . luegen moechte. donald. . wir haben sie nicht. . weisst du. nein. wir haben sie nicht
wie. . . lieber donald. . . koennen wir es. . machen. donald. . dass mir. . die kraft. zufliessen kann. welcher es bedarf. . donald. uns. . uns. . alle. . . lieber donald. in frieden. . zu bringen. in frieden. . donald. ins leben
lass dir bitte. . was einfallen. donald. lassen sie sich bitte. . . etwas. . einfallen. liebe. . . wir brauchen kraft. . weg. . liebe. . . mit dem hetzen. unserem. . . faschismus. . liebe. . . altem. . neuen. ich weiss. . liebe. ich weiss. . wie. schwer. . . es ist. . zu verstehen. liebe. ich weiss
ich werde jetzt. . liebe. . die vordere seite. so nach bedarf. . nach gefuehl eingrenzen. liebe. . . so. . sie ist. . zu lang. es kann sie niemand. schnell. . aufrufen. donald. . liebe. . das ist dumm . gruss . donald. liebe. . ein satz noch. . . wie. liebe. wie. soll ich mein herz haengen. liebe. ihr wisst. . ich war der letzte. teutsche. liebe. is nich mehr. . . is vorbei. . bin. . internationalist. liebe. moechte. liebe. . . ich moechte gern. . mensch werden. . . liebe. wisst ihr. . . liebe. so. . donald. die sachen. lieber donald. die du mit dem handel machst. . donald. ich versteh. sie wohl. . . wir muessen den leuten. . . unserer erde. lieber donald. . . den idioten. donald. . . klar machen. liebe. . donald. . infrastruktur null. donald. . infrastruktur eins. . . donald. liebe. . so. . gruss
/ hi – liebe. . am tag – nach-gesetzt – gruss – schmeiss das von heut das vorher war raus. ist dann vieleicht was quer. weiss nich. ist auch noch was. . von gestern drin. sehe ich grad. is ruhe. kann es mir. . spaeter ansehen. ich mochte jetzt wirklich. sehen. . . liebe. . dass wir ins arbeiten kommen. liebe. . hab vieleicht genug. . geplappert. . gruss. . ziehen wir. . liebe. einen strich – gruss – arbeiten wir

ich weiss jetzt nicht genau. das mit der lebensfesten bildung ist. . ok. . das hier ist auch fuer heut. weiss jetzt nicht genau. . fuege es sozusagen nach – gruss – . liebe . gruss. . wenn ich mir erlaube. . . meine lieben. . zu sagen. dass ihnen. . liebe. . dass uns. . in ihrer. unserer. . ganzen. . . unbedarftheit. . ihrer. . unserer fuehllosigkeit. sie. . wir. . wissen nicht. . was uns. . entgeht. das leben. . wenn ich mir. . erlauben darf. liebe. .. wie schoen. wunderbar. stark. das leben ist. keine ahnung

vieleicht. . wundert es sie. . meine lieben. . vieleicht. . . klingt es nicht durch. ich weiss nicht. . wenn ich uns vom leben spreche. meine lieben. von schlichtheit. einfachheit. klingt vieleicht etwas durch. . . schoenheit. . waerme. sicherheit. . klarheit. liebe. . so. so. wirklich. . liebe. . tauge nicht. . zum. . . demagogen. liebe. . nein

wollen wir uns. . aufraffen. . liebe. . mensch. . zu werden. der osten liebe. . . ist uns. . vorausgegangen. rettet uns. . . hat uns. . uns allen. . das leben gerettet. was. . . meine lieben. . wissen wir. . . von der chinesischen geschichte. von china. . heut. nichts doch. fuer uns. . . den westen. . ist sie feind. . die arbeiterklasse. pfui. . wir koennen nicht anders denken. wir nicht. koennen nicht. was. . wissen wir. . von russland. seiner geschichte. von russland heut. wollen. . moechten wir das nicht. . endlich. . sehen. liebe. . das leben. . anerkennen. . meine lieben. . . wer. . sind wir. . wenn wir uns. . unsere geschichte. . . wenn wir. . den westen befragen. . wissen wir liebe. dass wir. . bestien. . . wie sclaven sind. . jahrhunderte. liebe. so. . sicher. meine lieben. erkennen wir uns. wir sind. . toeta. und. . meine lieben. ich kann das nicht. . immer sagen. wissen sie. erkennen wir uns. . . liebe. wie. wer wir sind. – wir. leben. . unterliegen. . sind. . ein element. . des leben. unserer erde. ich habe in selbsterkenntnis gefunden. dass wir toeta. . das ergebnis. . ganz. sytematischer zusammenhaenge des leben sind. leider. . kein ausrutscher. das tut mir leid. ich bin davon ueberzeigt. . meine lieben. . dass wir. . liebe. das nicht. . sein moechten. wir. alle. . nicht. nicht. meine lieben. nicht. in letzter konsequenz. oder. . meine lieben. meinen sie. . liebe. . oder meinen sie. . es gibt. . tatsaechlich. . leute unter uns. welche zugunsten. unserer besitza. welche. das bes. . werden moechten. meine lieben. . meinen sie. . liebe. . es gibt leute. unter uns. welche uns. . meine lieben. . . bewusst. . gemeinsam. . meine lieben. . ausloeschen moechten. liebe. . meinen sie das. . liebe. so. ich weiss nicht. . liebe. ich hoffe nicht. . und bitte. . liebe. . bedenken sie. . . es ist. . . in einer. . liebe. . in zehn. minuten. . gemacht. meinen sie. . liebe. . das ist. . zuviel. . . sie. . wir. . meine lieben. . . wissen. . verstehen. . nix. . liebe. . sie wissen. . spueren. . . liebe. . fuehlen sie das. . liebe. . . gruss – hallo . ich moechte. . den ollen krims . (krims-krams. . so). . los werden. liebe. . wissen sie. . ich plappere jetzt. . so durch – ich fuehre das. . schritt fuer schritt. aus – kuerze dann. die seite ein – / – demokratie . . ist prinzipiell. . die aufhebung der klassenherrschaft. wenn sie auch noch nicht. die faktische aufhebung der klassen ist – \/ -ware- . ist einerseits. . gebrauchswert und andrer-seits . -wert- . nicht . . tauschwert. da die blosse erscheinungs-form. . nicht ihr. . . eigner. . inhalt . ist. . . das habe er. . im . -kapital- . nicht immer. . genuegend. . aus-einander-gehalten -\- wir meinen. dass unterschiedliche antworten. . auf die politischen heraus-forderungen. . unserer zeit. . fuer eine sozialistische partei. wichtig sind. aber sie muessen. . in der partei und sachlich. auf der basis. . gruendlicher analysen. . beraten und beschlossen werden. und an die beschluesse haben sich dann. alle. zu halten. . . . damit. . zu mehr. . schlagkraft. . der partei – in der gesellschaft -\ –

das sind jetzt aussagen – von herrn bernstein. herrn marx. . . wie kollektiv – ueber – herrn modrow. schritt fuer schritt. . verbinde ich sie. . versuche ich sie. . aus praktischen gruenden – mit dem neuen deutschland. als der volksbuehne. als arbeiten . welche. . von leuten stammen . die. liebe. . so sachen. . erarbeiten. zu verbinden. schuldigung bitte. als kram. . welchen ich mache. tut mir leid. ich moechte mich nicht. . noch laenger. . schuldig machen. zu sehen. . zu-zu-sehen. . . wie unfaehig. . wir sind. in allen ebenen. . liebe. . . ich moechte mich. . meine lieben. nicht laenger. . schuldig machen. schoene. . nein. . . wer. . meine lieben. moechte das. . . / alle. . unfaehig . liebe. ist das schoen. was heisst das. . fragen wir uns das. und unter uns. . . liebe. ich weiss es. . . genau. gibt es. . . millionen. millionen. und. . . millionen. kluger. weiser leute. sind. liebe. . . waeren alle. . . nich doof. . liebe. . . kaeme es. . . drauf an. liebe. so. . liebe. . . wie. . . passt das. ich mache uns da. . . oefter. . dieses bild. . liebe. . . ich sehe sie. . meine lieben. sicher nicht nur. . . wie. . . in. . . durch. . . acht-mal. . versunkenen welten. wie wir. . . hausen. . liebe. . stockdumm. liebe. . absolut. . . unfaehig. . liebe. . . so. bitte. liebe. bemaenteln. . wir es nicht. ich weiss wohl. . liebe. sie. wir. liebe. . . verstehen nicht. . liebe. ich weiss das. . . liebe. . so

taeubchen . liebe. . ich moechte. . den ollen krims. . los werden. . wie. gesagt. . . liebe. . . meiner verantwortung. . . liebe. . nachkommen. . . liebe. schuldigung. . . bitte. entschuldigen sie. . . tut mir leid. . . vieleicht. . liebe. . . ergeht. . . geht es. . ihnen. uns. . nicht anders. wie. . liebe. . . wollen. koennen wir. . unseren jungen leuten. liebe. dem. leben. wie. . liebe. geben wir. . . ihnen. . . uns. . . dem. leben. . . liebe. . eine chance. sie wissen. . . liebe. ihm. . liebe. . . ist das. . egal. liebe. . . so. . wissen sie. . sie wissen liebe. . . verstehen nichts. ich bin. . dumm. . liebe. . wie ein. . broetchen. kla. ich weiss das. liebe. wer. wollte. liebe. kla. . so. . spricht man. . bei uns. liebe. broetchen. liebe. so. . . liebe. . im norden sagt man. das ist. . . gar-nicht. . schoen. und macht. . aus dem. . oe. gleich. . mehrere. . . im sueden. . sagt man. . . deppert. . . daemlich. . gar. . bei uns. . liebe. das ist doch. . gar-nicht. . schoeoeoen. so

man leute. . was solls. . was solls. . liebe. . . was solls. . . is dumm. so ist es. . . und. . . liebe. es ist doch. . . lebenswichtig. durch-zu-blicken. . . liebe. . . wissen sie. . . liebe. . so

sie wissen. . . liebe. . donald. . . braucht hilfe. wir wissen das. denken sie bitte. . an herrn. . modi. liebe. . . sie wissen. . so. . liebe. . . milliarden leute. . . brauchen. . hilfe. das leben liebe. wenn es es. . wueste. liebe. . . so. wir wissen. liebe. ihm. ist es. . . egal. kla

lassen sie uns endlich. . sprechen. . liebe. . sprechen wir. . . im vertrauen. . . liebe. . verstehen. . . nein. . meine lieben. . das. koennen sie nicht. sie wissen. je. . . liebe. so schlimma

ich werde sehen. . . liebe. ob der prof. . lust hat. mit uns. . zu sprechen. na. sie wissen. . . liebe. . herr bernstein. . . herr marx. was. . . liebe. koennen sie tun. . sie wissen. . so-lange wir. . . an sie denken. leben sie. liebe. so. . wir wissen. . . herr modrow. liebe. ich weiss. er spricht mit uns. wenn wir. . liebe. wenn wir. . . denn wollen. natuerlich. . liebe. . . wollen wir. . so habe ich jetzt. . meine lieben. . . die herrn. . liebe. . . gleich. mehrfach. . . zu. gehoer beberacht. . liebe. so. verschlenze. die sachen. . . jetzt. . so. . liebe. . . mal sehen. meine schoenen. ob es. . sinn macht. liebe. . so

liebe. was immer ich hier sage. gehen wir es. optimistisch an. hilft nischt. liebe. is einfach – egal – taeubchen. . . liebe. . . dass wir. . eine einfuehrung haben. . . grad. . . aktuell. liebe. . . ich bin froh. . . sie sehen hier. . liebe. . . meine. . . sind. . stock-dumm. . . tut mir leid. noch immer. . . liebe. . . oder. . wieder. . . moechten sie die leute. . welche uns. . . das leben. . . geschenkt haben. geschenkt. . bewahrt. liebe so. . . die leute. . aus dem. . . osten. . . sie. liebe. . wir. . moechten. . moechten sie. . . toeten. liebe. . wir. die toeta. liebe. . wieder lassen wir. . panzer. gen ost fahren. stehen. wieder dort. wie die uns. . vor-ge-fahrenen faschisten. wir. . . toeten. . . liebe. . wir toeten. wissen wir das nicht. unsere. . . besitza. . . moechten. . dass. wir. . . ihr pack. . . natuerlich . . wenn sie uns. . fragen. . liebe. ob wir wissen. . wer wir sind. liebe. . dass wir. . . liebe. . die toeta. . . alte. . neue. . nein. . neue. . alte. . faschisten sind. . liebe. . die totspahere. . bilden. bilden. . muessen. liebe. . letztlich. . auch uns. . . killen. wie gesagt. . . ich wiederhole das gern. liebe. wir muessen uns. . unsere geschichte befragen. bitte. . liebe. . . verzeihen sie mir. ich ziehe das jetzt so. dass. . . liebe. es waere schoen. . . wir. . merkten etwas. . . man. . . liebe. . wie. . . daemlich. . wissen wir. . nichts. . . gar-nichts. . nicht-mal. . . die schwachkoepfe. . . die. . ueberlauefer. . von uns. . . welche einst. . liebe. . aus dem osten kamen. liebe. . nein. . liebe. . nein. . das geht doch nicht. . . liebe. . . nein. . liebe. . . nimmer-mehr. . nimmer-mehr. . liebe. . . so. . . liebe. . dass unsere. . besitza. . . liebe. . das bes. . werden koennen. liebe. . meinen sie. . die wesentliche. . . ursache im westen. . . dafuer. . . dass wir. . . absolut. . . verkommen sind. . . liebe. ich weiss wie sie mich dann anschauen. liebe. wie. . . ich weiss es nicht. liebe. . das kann. . nicht. . so bleiben. . liebe. . nein. . liebe. . . das. mit dem anschauen. liebe. . . wissen sie. . ist mir egal. . . is ruhe. liebe. . is cool. . lassen sie mich uns. . . liebe. . . die entwicklung. . unserer erde. . unser leben. . . liebe. . . das leben. . der leute unserer erde. . . erklaren. . . liebe. . so. . lassen sie uns. . liebe. . . ueber. . das b. sprechen. liebe. so. . . lassen sie uns. darueber sprechen. . . liebe. wie es ist. . . toeta zu sein. liebe. . oder mutant. . wo wir liebe. . besser alle. liebe. . . mensch sein sollten. liebe. . so

lassen sie uns das. . liebe. . . schnell tun. wir fragen leute. . . liebe. und gut. ich leite uns das her. . . liebe. und gut. . . soll. . . liebe. . . muss. . . soll. . liebe. . . kann. . freude machen. . liebe. . so

schritt. . fuer. . schritt –

auf die schnelle. – aktuell – bernstein. herr bernstein. . hat das zeug. die spaltung. innerhalb des pack. innerhalb. . . der arbieterklasse. aufzuloesen. liebe. . so. ich helfe uns. . . liebe. so – demokratie ist prinzipiell die aufhebung der klassenherrschaft. wenn sie auch noch nicht die faktische aufhebung. . der klassen ist – wenn so herr bernstein spricht. liebe. . sollen wir heut wissen. liebe. . demokratie ist ein mittel. . das volk. zu beherrschen. das verbietet uns nicht. . nein. . . liebe. nee. . im. . jejenteil. liebe. im. . . jejenteil. liebe. so. . demokratie. . . bewusst. . . gemeinsam. fuer unsere menschwerdung. umzuschreiben. direkt. . . sie. . . ist der weg. den prozess. . des leben. . zu verstehen. ihn. . . lebensgemaess. . zu leben. leben zu lernen. ich erklaere. zeige uns das. liebe. sie wissen. eine. . 10. . minuten

herr marx. . . der spaete. . herr marx-ware- . ist einerseits. . gebrauchswert und andrer-seits . -wert- . nicht . . tauschwert. da die blosse erscheinungs-form. . nicht ihr. . . eigner. . inhalt . ist. . . das habe er. . im . -kapital- . nicht immer. . genuegend. . aus-einander-gehalten – und natuerlich. liebe. ich erklaere uns das. marx sagt uns hier. unter anderem. . dass der wert. . bereits. ueber alle. entwicklungsstufen. . . des vertieften. entwickleten mutant . (1a3). gegeben ist. ich fuehre uns ihn. . . liebe. . . in das reich gottes. den. . kommunismus. zeige uns. . . meine lieben. . wie er sich. . im reich. . des toeta. . liebe. . der totsphaere gewandelt hat. . . immerhin. . . eine neue art. eine. . neue. . qualitaet. liebe. eine neue phase. . der erde. fragen wir den. prof.

liebe – ins. . leben. zu kommen. ich hatte uns. . dafuer. . . liebe – die rede von herrn modrow. . auf dem. linkenparteitag. letzte woche – eingesetzt. liebe. so. . dr. . modrow – fuer den aeltestenrat der linken – unter anderem – /- 1. wir meinen. dass unterschiedliche antworten auf die politischen herausforderungen unserer zeit fuer eine sozialistische partei wichtig sind. aber sie muessen in der partei und sachlich. auf der basis gruendlicher analysen beraten und beschlossen werden. und an die beschluesse haben sich dann alle zu halten. . . . damit. . zu mehr schlagkraft der partei in der gesellschaft.

2. wir brauchen mehr

  • sachliche und kameradschaftliche zusammenarbeit von vorstand und fraktion (frueher nannte man das- kollektivitaet der leitung).
  • entschiedene besserung der debattenkultur und mehr realismus.
  • direkte einbeziehung der basisorganisationen.

. . . erstens- wir deuten die gegenwaertigen umbrueche in der liberalen weltordnung der nachkriegszeit als eine historische zaesur. das gilt gerade fuer die bundesrepublik deutschland und fuer die eu. zwei phasen einer nachkriegszeit. die von 1945 bis 1991 mit dem ende des realsozialismus und dem zerfall der sowjetunion. und die von 1991/92 bis 2017 in der das vereinte deutschland zur staerksten wirtschaftskraft europas wurde und sich auf die staerkste europaeische militaermacht orientierte. liegen hinter uns.

das 2+4-abkommen ist zerfallen. die nato ist nach osten erweitert und hat russland zu ihrem feind. mit allen konsequenzen militaerischer aufmaersche bestimmt. trump erklaert den protektionismus der usa nicht zuletzt als abwehr des exportweltmeisters deutschland. im grunde geht es um die neuverteilung der globalen maerkte im interesse der monopole und die festigkeit des dollars. staendig werden weltweit interessenkonflikte ausgeloest . . . der parteitag sollte der parteifuehrung und der fraktion den auftrag erteilen. ein -linkes zukunftsprogramm . . . es geht hier nicht um namen und verdienste. es geht kurz und klar gesagt um die gemeinsame zukunft. . . und ihre ausstrahlung in einer breiten linken bewegung. von klassenpolitik zu sprechen. klingt gut. aber der von oben gefuehrte klassenkampf ist schaerfer als der von unten gefuehrte kampf. . . . waehlen wir also eine fuehrung der partei. die sich auf der hoehe der zeit und deren herausforderungen fuer frieden. soziale gerechtigkeit. menschenwuerde im sinne des geistigen erbes . von marx befindet. -\ – modrow ende – die ganze rede. . taucht hier. mehrmals auf. so-weiter . .

wie. . liebe. . . koennen. koennten wir. . eine. summe. . aus dem angefuehrten ziehen – gruss – demokratie – wert – heut –

taeubchen. . liebe. . . gruss. . ich moechte das dann. . . auch mal. . . hinter mir. . hinter. . . uns. . . haben. lassen. . liebe. . . haben. liebe. . wissen sie. . meine haben nur. . schwachkoepfe. entschuldigung. liebe. . ami 3. was. . erwarte ich. . donald lieber . bei deinen amis. lieber. . . sind. . meine. . sind. . wir. . donald. wir. . . liebe. . sind schwachkoepfe. liebe. . so. . . sie . wir. . . wissen. liebe. . . oda. . fast. . egal. es lohnt nicht. . liebe. . . darueber zu sprechen. wir. . liebe. dieses. . das. . wir. . . liebe. . liebe. . liebe. . verkommenes. . pack. . . liebe. . . unentwegt. . . fuehren wir. . unseren. . artkrieg. unentwegt. liebe. . nanosekunde. . . um. . nanosekunde. . liebe. . dabei. . liebe. . sie wissen es. . . niemand. . von uns. . dem pack. . . liebe. . unsere besitza nicht. niemand. . wuerde. . . koennte. . . konnte. leben. . . liebe. . gaeb es. . . den osten nicht. das. . liebe. hab ich jetzt oft gesagt. liebe. . verfluchte. . . dreimal. . verfluchte. . . verfluchte. . toeta wir. . . liebe. . . liebe. . wir. . faschisten. . liebe. . . elende. . . elendes. . pack. . . unsere. theorien. . . liebe. . . sind. . vollkommener. . schwachsinn. . . wir sind so. . stockdumm. . . liebe. . . ein grauen

lassen wir das. . liebe. . bringt nichts. . liebe. . sie. . wissen schon. liebe. . . ich kann. . den schwachsinn. . singen. wir sind. . einfach. nur daemlich. . . liebe. schuldigung. bitte. . liebe. . schuldigung bitte. liebe. sind. . der rede. . liebe. . der spucke. . nicht wert. . . wissen sie. . liebe. . . nee. . nicht. . . wenn wir uns. . dran klammern. ist nicht. . einer. . . liebe. unter uns. . schwachkoepfen. du kannst sie. . streicheln. . liebe. . du kannst sie. . anschubben. liebe. . hilft nicht. . hilft nischt. . . liebe. . nee. . acht mal. . . doof. liebe. . . so. . sie wissen. . liebe. . kannst de. . nich. . . aushalten. liebe. . . nee. nee nee

lassen wir das. . . liebe. keine. . . hoffnung. nie. . ordoliberal. neoliberal. xxsist. liebe. . alles. . alles. . schwachsinn. . . liebe. wirklich. wirklich. wirklich. ich sehe. . in der nacht. . solarleuchten. leuchten. . . wie. . daemlich. . liebe

egal. . liebe. wie. . weshalb. . . liebe. oder. . . egal. spielt. . keine rolle. . . weiss es halt. . schreib grad. . intensiv. . . liebe. wie. . . weshalb. und das. . . liebe. . egal. verstehe dann wieder. . liebe. wie ich. . arbeite. ich. . verarbeite. . liebe. . das muster. . . ins muster. oda so. weiss nich. liebe. . weiss nich. . es stimmt wohl. . ein bisschen. . liebe. . so. . geht weiter. . liebe. . lebt ja. . liebe. liebe. . das. leben. liebe. lebt. jeht weita. . liebe. so. . soll. . liebe. kann. liebe. . hoffentlich. liebe. so. ja. . liebe. so. . ja. wissen sie. . meine lieben ja

vertrauen sie mir. . . bitte. . liebe. . . vertrauen sie mir. . . ich hab jetzt . usw. . anschluss – geht unten weiter – gruss

. ich nenne sie . . die monsphaere. sie lautet. . l zu l‘. . leben . zu mehr. . leben. das bedeutet fuer uns. . das leben. . zu wahren zu mehren. eben nicht. . zu zehren

holen wir uns . an dieser stelle . unseren wirkgrad . . herunter – wirkgrad8 . -7 . -6 . -5 . -4 . -3 . -2 -1– 0 – 1. sehen wir. . . liebe. wie. gross. . unser problem ist. an dieser stelle. liebe. bitte ich. . um ihr . vertrauen. ich habe sozusagen. liebe. . jeden tag. . meines lebens. . egal. wie es war. . iiebe. . ist. . in die aufloesung. . unsere. . positive aufloesung. liebe. gesetzt. gelegt . . liebe. gruss. ich denke. . . liebe. ich weiss. . wie es geht. . liebe. is leicht. . liebe. gruss . fuehren wir gleich . unsere schirme . zusammen. . liebe. . wenden sie . . nach. . ausen. . sichern. . gemeinsam. . bewusst. . liebe. das leben. . unserer erde. liebe. werden. . mensch . gruss

es ist mir schon ein bisschen peinlich liebe. . is alles. . pipi. . wissen sie. liebe. is leicht. gehen wir einmal. . positiv. . von der oktober-revolution aus. ich kann mich nicht. . so richtig entschliessen liebe. das ganze. . wie einzelne. liebe. als das. . dazwischen. komplizierter zu machen. brechen wir auf. liebe. werden wir. gemensam. . bewusst mensch. . sehen sie bitte. . . gruss – finden sie uns . liebe . in der art . in der ebene . 1a3 . in der. . datei anfang

meine lieben . hier. geht es zur. . startseite – in – folge . sozusagen- und . aktuell – gruss –

– weiter

startseite-januar-april-2018- //⇐¦ – tag-kurzzu . aktuell

folgend – die startseite-mai-juni-2018– //⇐¦– tag-kurzzu aktuell-januar-april-2018

hier geht es in die seite – die seite – folgend – . folgend . gruss