menu/ wirkgrad8 . -7 . -6 . -5 . -4 . -3 . -2 -10 – 1

t-s-menue/ 0 – hier – moechte ich bitte – die wirklichkeit .. annehmen – den . null-meridian = 0

8 = unser leben .. kostet . der erde 8 . leb-einheiten. das ergibt . unseren = wirkgrad & intelligenz = 8

tot ⇐ bes – toeta – westen ⇐ erde ⇒ osten – buerga – mensch ⇒ leben

– wow-vorsicht-ueberlebens-gefahr-lebland . im . entstehen schoenchen hallo wir muessen . sollten tun – unser. wirkgrad- minus acht. . intelligenz. . minus acht- /verbunden . es ist. aussichtslos. oda / – im zeichen. der null

startseite-januar-april-2018- // ⇐¦⇒ – tag-kurzzu . aktuellfolgend

tabletsmartphone-menue . (k. m . g-l) . (die startseite-mai-juni-2018)

 das. . fehlende glied. . unserer. . entwicklung –

gehen wir. . . liebe. . dem leben. . aus der sonne. . dem licht –

 – schluss. . mit der. . totsphaere. . (schuldigung) -toeta- . liebe. . sind. . tot. sie. . liebe. wir wissen es nicht. der name liebe. . sagt auch etwas. kann ich uns. . zwingen. liebe. . dass wir sprechen. . liebe. ich weiss nicht. . taeubchen. liebe. ich frage liebe. . bitte. . fordere uns. . liebe. . jetzt. taeubchen. . liebe. lassen sie mich die macht. . uebernehmen. . liebe. . taeubchen. wie kommt es. . liebe. . dass. . milliarden leute. . von uns. . liebe. . speichellecker. kriecher sind. sclave. liebe. wenn wir toeta. . die welt. das leben killen. wozu. . sind wir. liebe. . gruss. . soll ich allein. . meine lieben. . die machtfrage stellen. die frage. . fuer das leben. es. . kann es. . moechte. tut das nicht. liebe. das. schoene. muessen wir tun. liebe . ich habe mich vieleicht sehr konzentriert. ich komme immer wieder. auf das ergebnis . dass wir bildung brauchen. immer wieder. . eine wirkliche grundbildung. lebensfest / . .

hab grad gekuerzt geht weiter auf – >startseite-mai-juni-2018<

(10. – 18.11.2018) – liebe. .  . .  . welchen blick. . haben wir

wie haben wir uns. . wie hat sich. . die welt. . mit uns. . veraendert. . liebe. .

dummheit – (ich leite sie uns. . hin. her. . her. und. . hin. . weil wir. . faschisten sind. . donald. . faschisten) – dummheit. ueberfordert. . nicht. . boesartig zu sein. . klare sprache. sind sie. sind wir. . boes. . liebe. . wenn ich uns. . das dumme. . nehme

donald – ist das. . die frucht. . unseres leben. . donald. . der tot

errichten wir. . liebe. . das reich gottes. . liebe. . den kommunismus

unsere gedanken. . sind gefangen. . im. . . gedanken-gefaengnis

der faden. . wird er. . zur nadel

unsere menschwerdung. . unser. . wirkgrad

liebe. . helfen wir nun. . einem. . oder keinem. oder. . allen. oder. . liebe. . helfen sie uns. . liebe. . wiess nicht. . . was. . liebe. . heisst es. . mensch. . zu sein. . sein. . sein. . zu wollen. liebe. . zu werden. . . liebe. . so. . was. . liebe. . heisst es. . . liebe. . so. .

sehr geehrte. . damen und herrn . liebe alle . gruss

lassen sie uns heut. . liebe. . . ueber die. . tote sprechen. unsere. . westliche welt. . . die totsphaere

nachrichten. . aus der. . totsphaere

was. . koennen wir. lernen. . liebe

wenn natur. . mit natur. . . nicht. . umgehen kann

 – wir. . pluenderer. . (pluederung). wir ziehen. . ueber. wasser. ueber land. . . im wasser. in der luft. wir. . pluenderer. gruss

(liebe. ist hier. . reingelaufen. liebe. . . muss noch. . sehen. . liebe. schuldigung. . . liebe. ist auch. . live. liebe. . hab nicht. . so zeit. . liebe. gruss)

wir. . der westen. . verweigern. . . den voelkern. . der welt. . . den individuen. . der erde. das geschenk. . des leben

 – und endlich. . liebe. . endlich. . machen wir. . frieden. . . endlich

taeubchen. . hi . macht mich bitte. . nicht schwach. . fragt einfach. . gruss

taeubchen. . liebe. . morjen. . ick. liebe. seh grad wieder. liebe. . sind. . diese zwei. . prozent. . liebe. . wenn wir. . moechten. . gruss

  – taeubchen guten morgen. . . wenn es noch. . zeit ist. . liebe. . . bis die sonne kommt. . mir liebe. . ist grad. . die seite. . ge-kracht. egal. . liebe. . machen wir es. . kurz. . egal. . zuletzt. . . liebe. . hatte ich uns. . vor einigen jahren. . . liebe. . so halbwegs. . das ganze. bild. . gemacht. . ich glaube. . liebe. . es waren. . sechs punkte. . so

die zwei prozent. . die fehlen. . . liebe. . . bitte. . sehen sie. . in der basis-seite. wenn ich dann sage. . liebe. ich habe. . lebland. . ausgerufen. liebe. . quatsch. . . 1917. . . liebe. wurde es. . gesichert. schritt. . fuer schritt. . liebe. wir. . leben noch. . deshalb. . wie schwierig. . . das war und ist. . welche. . schwierigkeiten. . . liebe. welche. . erfolge. . liebe. wir. . wissen das. . . wenn wir moechten

es ist dann. . . liebe. . der. . buerga. . . so. . liebe. . den anschluss. . liebe. . . hatte ich. . geschrieben. . schwups. . liebe. . und. . weg. ehe. . die sonne kommt. . . liebe. . muss ich ihn. . liebe. mir neu. . ausdenken. liebe. so. . gruss

aber nein. . . liebe. . quatsch. kann ich. . spaeter machen. liebe. . geht. . eh nicht. was. . . meinen sie. . is ja. eh. egal. . eh eh. ne. ne. . liebe. . quatsch. . liebe. . is. . fuer uns alle. liebe. . alle leute. unserer erde. . . liebe. . . so. . buerger. liebe. . heimatloser. . heimatlose. . liebe. . egal. is ja. . logo. liebe. alle wesen. unserer erde. liebe. ihre. . unsere. . lebens-voraussetzungen. liebe. . so

vieleicht. . . meine lieben. verstehen sie mich. . koennen mich. . verstehen. . ich spreche grad wieder. . vom westen. . liebe. das mass. . unseres unvermoegens. . . liebe. . . sie kennen es. . das. auszufuehren. . liebe. . wow

noch haben wir. . niemand. . faehiges. . unter uns. . niemand. . mit einem bild. . liebe. . . einem. . . habwegs. . ganzen

fragen. . liebe. wird niemand. . zu dumm. erbaermlich. . einfaeltig. liebe. . so. einfach. . abgehoben. in aller. . unkenntnis. allem. . . unvermoegen. . liebe. . wow. . . das. . sind wir

einige koepfchen. . . liebe. . herzchen. . . seelen. . liebe. . vieleicht. . daemmert es. sie wissen. . . liebe. . . jene. . liebe. . welche. . die voraussetzungen haben. es fehlen. . zwei prozent. . jene. . liebe. . sie sind natuerlich. in. . von der. . moerderbande. . den faschisten. . den. . toeta. dem. . toeta. . liebe. den. . idioten. . vollidioten. . . den schwachoepfen. . . scharlatanen. . einfaltspinseln. . . moerdern. . selbstmoerdern. . . den moerdern. . ihrer. . unserer. . kinder. . eltern. . vorfahren. . . enkel. . enkeln. . den moerdern. . . des leben. . der wesen. . unserer erde. . . liebe. . . allen. . . lebens. . allen leben. . nicht gern. . gesehen. logo

schon. schon. liebe. . das. . die. . . sind wir. . . die westler. . bestimmen. . unsere erde. . liebe. weil wir schlicht. . die groessten. . verbrecher sind

wollen. liebe. . . koennen wir das. . so lassen. . meine schoenen. . liebe. . . mir. . liebe. mich. . gefaellt. . das nicht

sicher. . taeubchen. . ich habe. . ich hatte. . das bild. . . natuerlich. liebe. . . ich versuche es. . zu halten. zu entwickeln. liebe. . nicht. zu vergessen. sicher liebe

unsere leute. . im westen. . liebe. . . welche gut. . qualifiziert sind. das bild. . liebe. . bis zu diesen zwei prozent. haben. besitzen. . sie. . liebe. wir. . lieben. . sie nicht. sie. . . liebe. sind bei uns. . nicht gern. . gesehen. wir glauben. . . sie moechten. . das reich gottes. liebe. . den kommuinismus schaffen. . zulassen. liebe so. . unseren. liebe. . unseren. . . untergang

wir. liebe. . . die faschisten. . . die toeta. . liebe. . . wir. . westler. die wir uns. . liebe. . . in hundert jahren. . in keinem. . unserer laender. . von uns. . auch nur. . einen schritt. . . bewegt haetten. liebe. . im. . gegenteil. in den tot. . . liebe. . . natuerlich. immer. liebe. jede. . jede. jede. . . nanosekunde. liebe. so. . logo

wenn es denn. . . liebe. diese. . . zwei prozent sind. . . der leute. im westen. welche. . wissen. . . so halbwegs. wenn es. . die zwei. . prozent sind. liebe. . . im osten. . die. . entsprechenden. . liebe. . in den graduierten laendern. liebe

lassen sie sich uns. . liebe. um diese. . zwei prozent. . kuemmern. . liebe. wissen sie. . . so

haben wir. . liebe. einen einstieg. . gruss

kann ich uns. . liebe. taeubchen. . . koennen wir uns. . liebe. . zu-sammen-fuehren

/ taeubchen. . fern. . liegt es mir. . liebe. . es liegt. . . mir fern. . uns. . zu beschimpfen. . lohnt nicht. . nein. . . liebe. . es dreht sich halt. . um verantwortung. . wissen sie. . liebe. . nicht mehr. . liebe. . nicht. . weniger. . ich spreche. . aus dem westen. . da ist niemand. . liebe. wenn ich jemand sehe. . hoere. . . liebe. . so. . welcher. . begabt ist. welche. . begabt sind. . liebe. . ich sage es uns. . natuerlich. . liebe. . wozu. . meine lieben. . hoere ich. . in uns

noch. . ist. . niemand. . . ich muss. . . die wissenschaftlich. . oder menschlich. oder. . die fuer beide seiten. . gut. . gebildeten. . ausgebildeten. . entwickelten. . leute. liebe. . etwas. ich muss sie etwas ausnehmen. so sie. . wir fassen sie meist. . noch immer. . . liebe. . . mit herrn marx. . marxisten. sagen wir. . . meist. . sagen sie selbst. . so. ich denke. . es kommt. . von ihnen. . das ist nicht. . das problem. sollte es. . nicht. sein. . je breiter. ein feld. . . so besser. das. . liebe. ist es. . nicht

es ist. . . noch . immer. . das. . mit den. . zwei prozent. . wenn ich jemand sehe. . hoere. . . liebe. . ich sage es. . natuerlich. . die leute. . welche ich eben. . anfuehrte. es ist. . . wie. . mit den. . zwei prozent. . im osten

so bleibt mir wohl. . nichts. . liebe. . uns. . zusammen-zu-nehmen. . . dass es. . . was wird. . mit uns. . liebe. . dem leben

sehen wir. . die fdp. sie hat. . nichts mehr. . liebe. das muss. . . es hat. . ursachen. frau nahles. . moechte. . nein. . frau nahles. . viele leute. . in der spd. . moechten. . die spd. . . nach vorn. . bringen

sie wissen. . liebe. . ich spreche. . fuer das leben. wir liebe. . muessen alle. . . alle. alle. alle. . mensch werden. wissen sie. . sie wissen. . . liebe. . ich spreche. . fuer das leben. liebe. . ich nehme. . diese leute. . die man. . marxisten nennt. . . leute. . die breit. . aufgestellt sind. . etwas aus. sie koennen. . kirchlich wirken. wenn wir leute. . richtig. . gut finden. . suchen wir. . bezeichnungen. . . oder. . liebe. . sie bezeichnen sich. . . selbst. . fuer positionen haltungen. . welche. . . sogenannt. . umweltgerecht sind. . . zum beispiel. . wir finden das. bei . . marx. . und genossen. . . natuerlich

taeubchen . hi . fuerchten sie sich. . nicht. . sie wissen. . liebe. . ich spreche zuerst. . vom westen. . in welchem. . ich lebe. . und natuerlich. . liebe. . suche ich hier. . sie wissen. . gruss

 – vieleicht. . liebe. bin ich. . mit dem mass. . der tiefe. . breite. . unseres unvermoegens. . liebe. .  ueberfordert. . wie. liebe. . meinen sie . gruss. . haben sie. mut. liebe. . haben wir lust. meine lieben. . etwas zu machen. . schoene

 – taeubchen. liebliche. . ich weiss ja nicht. . . schoene. . liebe. . ob. sie. liebe. ob wir. . irgend-etwas. . . liebe. . verstehen. liebe. . weiss nich. schoene. liebliche. . wenn ich in uns. hoere. liebe. . . wissen sie. liebe. so. . weiss nich. . liebe. gruss

 – taeubchen. . liebe. . fragt einfach. . meine. . wir. . im westen. . . liebe. haben. . schwachkoepfe. . fast. . wir alle. . . wohl. . . liebe. . weichkoepfe. . . wen. . liebe. . . machen wir. . verantwortlich. liebe. . . weiss nicht. . uns. . liebe. . das system. wir. . . liebe. sind es. . weiss nicht. . . wir. . faschisten. liebe. . wir. . . toeta. grad. . liebe. kommen wieder nachrichten. . liebe. aus. riad. . unserem schlachthof

wen. . meine lieben. finden wir. . zu sprechen. . liebe. . zu handeln. . mensch. . zu werden. . gemeinsam. liebe. . bewusst. gruss

wie. . meine guten. . machen wir uns einzeln. . . als gemeinsam. . unsere verantwortung. . deutlich. . . klar. liebe. . verbindlich

 – taeubchen. . taeubchen meine. . . guten morgen. . ich gruesse sie. . weiss nicht. . . liebe. soll. . muss ich. . ernsthaft sprechen. . . liebe. . . danke. . dass sie. da sind. . das sternchen. .*. das arme. . . liebe. hat es gestern. . nicht. . in den. . duden. . jeschafft. . . jott. . . dem leben. . sei dank. . liebe. . wer weiss. . keine. . ahnung

wie. . . dem. . auch sei. . liebe. . meina eina. ich kann. . . liebe. muss nun. . zu einem. gewissen. . . abschluss kommen. . so

ernsthaft. . oder nicht. . ernsthaft. . . liebe. . ich weiss nicht

heut morgen. . . liebe. . sagt man. . liebe. . heut morgen. sagt man. in der spd. . . beginnt man. . zu ueberlegen. ist es. . . hundert jahre her. ich weiss nicht. . heut. . liebe. . . gibt es. . sachen. . zum aufstehen. liebe. . weiss nicht. . . die fdp. . ist. raus. unsere gruenen. . hoffen. liebe. so

das alles. . liebe. in der totsphaere. dem. westen. ich. ueberlege heut morgen. liebe. . . wie es. gehen kann. ernsthaft. liebe. . noch so. . anders. liebe. . . danke. . dass sie. . da sind

wenn wir wirklich. . liebe. . wirklich. . machen moechten. . ernsthaft. . ich denke. . . ich. hoffe. liebe. . . eigenlich. sie wissen. . liebe. . selbst-erklaerend. . liebe. . so. . gruss .

ich muehte mich. . liebe. . fuer uns. . alle. . liebe. . das. . janze. . leben. weiss nich. . danke. . liebe. . dass sie. . da sind

bin ichs. . zufrieden. . liebe. . nischt. . halbes. liebe. . nischt. . janzes. . liebe. . eben. . icke. liebe. . ein. experiment. liebe. . vajessen. . sie mich

meina eina. . liebe. . jetzt. . liebe. . . im versuch. . . wieder. . liebe. . . eine verbindung. . . zwischen. . fingerkuppe und hirn. den sinnen. . zu schaffen. liebe. . wissen sie. . auch das. . . liebe. . ein experiment. vieleicht. . vieleicht. . hilft. die sache sogar. . . liebe. . zu verstand. . zu kommen. . . liebe. . . waer schoen. . . liebe. . . sehen wir doch. . liebe. wir. . sind. nicht. . allein

meina eina. . liebe. . ein. . schwachkopf. . muss es. . zufrieden sein. liebe. . . zu sein. und. liebe. . ohne sie. . . meine schoenen. . . wie

unterm strich. . liebe. unterm strich. . liebe. . was. sieht. . meina eina. . drunta. . eina. liebe. . welcher meint. . schoene. das reich. . gottes. . der kommunismus. . das. leben. . liebe. . ist es

fallen alle. raus. liebe. . welche. . dem tot. . leben. . . liebe. . . wissen sie. . . der westen. eh. natuerlich. . die totsphaere. . sie ist. . geboren. . zu toeten. das bes zu erschaffen. . der name. . sagt es

liebe. das koennte. . selbsterklaerend sein. doppelt. . gemoppelt. . der osten. ihm. . . liebe. . fehlen. . . die zwei prozent. sie wissen. . unseren graduierten laendern. je. . . nach-dem

unterm strich. . beherrschen. die totlaeder. noch immer. . das leben. wirkgrad minus acht. . . ergo. . liebe. . . intelligenz. . . minus acht. sie wissen. . ohne. . die zwei prozent. . . im osten. . die anteiligen. . in den. . graduierten laendern. . liebe. lassen sie uns das. so feststellen. liebe. . keine. . hat das leben. . liebe. . keine. chance

sie sehen. . liebe. . taeubchen. ich spreche uns wohl. . . zu un. . nein. . liebe. zu recht. . an. . . hier kann man mal. . so sprechen. . . liebe. an dieser stelle. . . muss man nicht gleich. . an das. . super-doofe. . pappern. . . von. rechts und. . unrechtsstaat. . denken. wow. . is doch. . liebe. . . zu-doof

taeubchen. . liebe. ich spreche uns. . . liebe. . alle. . an. danke. . schoene. liebe. . danke. . huebsche. . dass sie. . dass wir. . da sind

jetzt. . liebe. . . koennte ich die seite hier. . . wie ich es. . frueher liebe. . gern tat. sozusagen. . in bestand. . ausgangspunkt. . und. . veraenderung. . . gliedern. irgendwie. . . liebe. . so. ist dann. . . leicht. liebe. . . ob man dann. . jemand erreicht. . liebe. steht. . auf einem. . anderen blatt

liebe. . wissenschaftler. . alle. . . liebe. . die ihr glaubt. liebe. ihr wisst. . alle anderen. . . liebe. ich spreche uns. . alle an. . . liebe

liebe. . militaer. . . dienste. wirtschafter. . soziale. . . liebe. so. . weiter. . liebe. . so. . weiter. . liebe. . liebe. alle. . gruss

wir. . taeubchen. . koennen. . . unserem leben. . liebe. . . nicht. . entfliehen. liebe. . . ne

machen wir. . . liebe. . was. . ordentliches draus. liebe. . leben wir. . liebliche. . das reich. . . gottes. . . liebe. . den. . kommunismus. . . liebe. . so

/ liebe. . ich weiss nicht. . ich weiss nicht. . liebe. meine sind so. . unfaehig. wisst ihr. . . ist halt. . . liebe. . ami 3. . dann liebe. . . sind noch leute. . . unter uns. tun ja alle so. als. . liebe. sie wissen. . . is langweilich. . liebe. alles. . so doof. . wissen sie. liebe. . zeitverschwendung. eigentlich. . . liebe. . macht kein. . spass. . ne

ick. . weiss nich. . liebe. . ne. . ick. . weiss nich. ne. ick weiss nich liebe. . ne. ick weiss nich. is. . so. . langweilich. . liebe. . langweilich

muss. . sehen. liebe. . muss sehen. . liebe. . . lassen sie . uns. . ueberlegen. wie wir. . liebe. . wie. . das leben. liebe. . in die reihe kommt. . gruss

– liebe. . hallo. . ich moechte uns gern. . anregen. liebe. sie wissen das. . dass wir uns. . liebe. . fuer das leben. . zusammen-tun. noch immer. liebe. sehe ich niemand. unter uns. . liebe. im westen. is. . keina. . liebe. . tun wir uns . . zusammen. . . gruss

– liebe. . guten morgen. . zu meinem tiefen. . . tiefstem. . bedauern. liebe. . ist es. . mit unserem wissen. . . unserem koennen. . liebe. . wie ich sagte. . das tut mir. . so. . wie man sagt. . . leid. ich bedauere es

das kann nicht heissen. . liebe. . es so. . zu lassen. . wenn es so ist. . im. . gegenteil. unser handeln. . . ist eindeutig. . absolut. . unfaehig. einfaeltig. . dumm. liebe. wenn man das. . so. sagen darf. eigentlich nicht. oder. weiss nicht. . liebe. . sogar. . die cdu. . in meinem land. . beginnt. . sich zu fragen. . sind es schon vier. das ist das eine. . . ein. . grosses risiko. . fuer unsere. . besitza-parteien. oder. . das. . liebe. . ist das eine. . das heisst nicht. . . dass es nicht leute gibt. . die wissen. . ihre macht. . darin gruenden

lassen sie uns sprechen. liebe. . uns alle. . . lassen sie uns. . lernen. uns alle. . liebe. . dass wir. . mensch werden. . gemeinsam. . liebe. . bewusst. . gruss

– liebe. . guten morgen . wir verstehen die dinge. die zusammenhaenge nicht. . . wir sprechen. wir koennen sie nicht. wir tun. macht uns das keine gedanken. liebe. . . sagt. . einmal. wir. . wissen es nicht. liebe. . wie. . anders. . . kann es sein. wir sprechen. . wir sprechen. . . wir. . wissen nicht. . wir tun. . wir. . koennen nicht. . wir. . tun. . wir. . wissen es nicht

weiss. . jemand. was wir. . tun

weshalb. . leben. . wir so. . gruss

 – taeubchen. . liebe. . guten morgen. . mitternacht. . . . mitternacht. . grad. . ist sie. . gelaufen. wir sprechen hier. . liebe. . von der kraft. . von. . waere. . haette. . aber. . wenn. . es denn. . gewesen. waere. . so. . liebe. . is nich

was heisst das. . liebe. . in der spd. . . den gruenen. . sogar. . . taeubchen. liebe. . . in der orginal. . . besitza-partei. . cdu. wow. . liebe. . man spricht. . . in der linken. . kla. liebe. wollte man eigentlich. . immer. liebe. . fdp. ihr. . muesstet. . . was. . liebliche. . meint ihr

die kraft. . . von. . waere. . . liebe. . haette. . aber. ne. liebe. is nich

man muss auch. . . wissen. . muss. . koennen. liebliche. . so. . donald. . lieber. du bringst. . . meine dummlinge. . lieber donald. in die. . unsicherheit. da war. . ein schoener film. . donald. . . die goldene gans. eine sagte immer. . . donald. . das weiss ich doch aber. . besser. als du. . donald. so. . das weiss ich. . doch aber. . besser. . . lieber donald. so. . . einen donald. . den nannten sie. . dummling. donald. stell dir vor. ich bin. . der dummling. . . ich glaube. . donald. . so. sagte er. . ein schoener film. donald

wie dem. . auch sei. . . waere. haette. . aber. . . so. . ne. . is nich. . wissen koennen. . . suchen. . finden. . . sprechen. . . wieder. . so. . und so. . und. . so. . so. . so. is. . besser. donald. stell dir vor. . donald. . . unsere dummlinge. . . donald. . 40. . mehr jahre. . donald. . sage ich uns. . donald. . wie es. . geht. lieber donald. . . so. . meinst du. . donald. auch nur. . eina. . . eine. . donald. jemand. . . fragt. . donald. . vergiss es. . . donald. . . keina. . dummlinge. . lieber donald. . schwachkoepfe. . so

das weiss ich doch aber. . besser. . donald. du weisst. . . donald. das. . sagen sie

– das. mir. . donald. . . dem. . papa. . aller. . goetter. donald. stell dich vor. . so. . . lieber donald. . . was. . lieber. . donald. . was. . lieber donald. wuerde. . . meine. . . deine. . . mama. . sagen. donald. . wuessten sie. . donald. . so. . so. . is sie. . unsere welt. . . donald. . . sind. . unsere leute. . . donald. . weisst du. donald. . so

ach. . donald. . donald. . was nur. . donald. donald. . donald. . . was. . sagen wir. . donald. . was. . meinst du. . donald. . wirst du fragen. . donald. fragst du

gruss

/ taeubchen. . hi . macht mich bitte. . nicht schwach. fragt einfach. . gruss

liebe. . ich wuerde jetzt gern. ich moechte gern. . liebe. . mit uns. . in erfahrungs. . als. . wissenschaftliche arbeit gehen. . in sie. . sozuagen. . einsetzen. entschuldigung. . bitte. . ich hoffe liebe. . wir sind. . bereit. . offen. . ich kann uns. . versprechen. . liebe. . dass alles. . pipi-leicht ist. wir. . koennen. . sozusagen. . voraussetzungslos. . beginnen. . gruss. . wenn wir. . . liebe. . halbwegs. . . lesen und schreiben koennen. . nein. nein. . liebe. . so-viel. . liebe. . ist nicht. . notwendig

– taeubchen. . . schoene. . meine. . liebe. . enttaeuscht mich bitte nicht. meine leute. . meinen. . wir sprechen. . liebe. . liebe. . bitte. liebe. . . erschuettert mich nicht. . . liebliche. . es waer. . liebe. . es waer doch. . zu traurig. . . liebe. . wisst ihr. . ich mein. . jetzt. . meine leutchen. . liebe. . . in meinem land. . . wisst ihr. . . wow. . . liebe. . ich hoere nix. . wisst ihr. . . liebe. . ich hoffe. . . wir muessen. . leben. . schoene. . gruss . sie wissen. . . liebe. . . die spd. . fuehrte gespraeche. die gruenen. . hatten parteitag. . sehen wir. . liebe. . gruss . is alles leicht. . liebe. . pipi. . is ja noch die wirtschaft. liebe. is alles. . pipi. liebe. wo. wie sind. unsere probleme

– taeubchen. . taeubchen. taeubchen. . liebe. ich muss. . diese seite hier aktualisieren. ist. immer. . . liebliche. eine solche sache mit mir. wie sie wissen. . liebe. . . bemuehe ich mich grad. . . wieder eine verbindung. . zwischen. fingerkuppe und hirn. den sinnen. . herzustellen. sie war. . lange weg. tut mir leid. zudem. . liebe. . trage ich wohl. . . liebliche. was kann. . . soll ich tun. die last. . des leben . (wie wir sie. . alle doch tragen. liebe. . oda. ist sie nicht. . eine lust). liebe. . . sie sollte. . . muss doch. . eine lust sein. . doch eigentlich. . liebliche. . wie wir. . alle. . in realo. . . liebe. . in echt. . schoene. ist es nicht. . loyal. . . nicht. . real. . liebe. . wo. . . mitglied zu sein. jedes dampferchen. . . liebliche. . versinkt. liebe. wuerde. . muss versinken. wissen sie. . liebe. . schwups. und. . lieber. donald. lass uns sprechen. . weisst du. ich bin doch jetzt. . . donald. im westen. weiss ein bisschen noch. . donald. . vom osten. lass uns sprechen donald. . . weisst du. gruss . das donald. . mit den europaern. lieber donald. wie. . allen anderen. donald. . lieber. auch. . deinen amis. unseren. chinesen. . russen. indern. donald. . uns allen. . donald. allen leuten. . unserer erde. donald. . weisst du. kein problem. . wir muessen sprechen. . donald. weisst du. . . mensch werden. is leicht. . donald. . du weisst

– guten morgen. . liebe. das hier unter. . lief gestern abend. . nicht mehr ins netz. der toeta. . der bewohner. . des westen. bildner. . der totsphaere. eine grosse bestie. . . mit kleinem geist. das muss. . eine einheit sein. . . donald. . . ist das. . die welt. . . des. . sauron. in zipfeleurasien. . . donald. rief man eben. . . donald. . man rief. . europa aus. was. . . lieber donald. . sagt uns das. du stellst die armee. . gegen leute. . deiner kontinente. nachdem wir. . . lieber donald. . auf ihnen. . unseren. . unsere voelkermorde veruebt haben. . . verueben. donald. . du sagst. . sie sind. . unsere. . donald. wie meinst du das. . donald. . was sind. . unsere. was ist. . unser. donald. . wir sind. der toeta

die grosse bestie. . . donald. kleiner geist. diese einheit. . . donald. weisst du. wenig. . donald. kann ich. . mitgleid sein. . weisst du. . donald. zu gross. . donald. . ist die last. . die ich. . mitbringe. das leben. . donald. . weisst du. wie. . . donald. . werden wir. . mensch. . . gruss

/ um gottes. . um des leben willen. liebe. wenn wir wirklich. . angemessen. an die probleme unserer zeit gehen. liebe. . wissen sie. . welche aufgabe

dass es leicht ist. . . ist das. . eine. . . wir muessen. . unsere probleme ausraeumen. ich habe diese seite hier. einfach. . fortgeschrieben. ich muss sie ansehen. unsere probleme. . ausraeumen. . . das geht nicht. . ohne vernuenftige vorstellungen. sie sind unser problem. wir haben keine. nicht wir. . im westen. verzeihen sie mir bitte. es gibt jetzt im umfeld. wie den. . als links. . angesehnen parteien in meinem land. . sei es. . wie es sei. . . sie wissen. . . welche parteien. . ich meine. jede. . spielt ihre rolle. in ihnen. . in ihrem umfeld. . . weit. . weit. . darueber hinaus. . kommen gespraeche in gang. gott. . dem leben. . sei dank. es gibt inzwischen. . die bewegung aufstehen. meine vorstellungen. . gehen viel viel weiter. ich entwickle sie seit jahrzehnten. sie sehen. . in dieser seite. . . eigentlich. . anderen orts. dass ich versuche. . tief. tief und breit. . im leben. . anzusetzen. die moeglichen loesungen. . . einige moegliche loesungen. . zu finden. ganz einfach. es gibt. . so kluge leute unter uns. wissen sie. ich kann hier nur fuenf prozent zeigen. seien sie gewiss. . liebe. das wir sprechen. wir. . im westen. . ist quatsch. nein nein. liebe. es reicht nicht. solchen quack. . zu sagen. nein. natuerlich. . lassen wir es. . drauf ankommen. liebe. . arbeiten wir. . gruss. . liebe. . . sehen wir. . weiter. . gruss

 – und endlich. liebe. . endlich. . machen wir. . frieden. . . endlich

ich gebe. . setze meine hoffnung. liebe. . in die leute. die sprechen moechten

arbeiten wir uns durch. . liebe – fuer die leute. . . liebe. . welche. . sprechen moechten. nein. . fuer uns alle. . ich kann nur. meine erfahrung einbringen. ich moechte das sachlich tun. wenn sie. . . meine lieben. . . fuer mehr. . offen sind. liebe. . gern. wie man heut sagt. wissen sie. . . liebe. wir haben. . so-viele-leute. . gruss . ein bisschen liebe. . . steht die frage. . nach vertrauen

diese frage. . . impliziert fuer mich. eben dieses. . ich bin. . nein. das ist unsinn. . meine achtung. . . meine respekt. gilt uns. . liebe. wem sonst. . . dem leben. sie wissen. . welch. . vergleich. . meinen sie. . . liebe. . ich sehe uns nicht. . sehe nicht. . unsere guten seiten. nein

 – ich hege die hoffnung. . . liebe. . . dass sie ernsthaft suchen. . . dass sie. . gute dinge. . einbringen moechten. die macher. . der oktoberrevolution. sahen sie als solche. . eigentlich nicht. sie brachten sich. . . ihre ideen. . nach vorn. meinen sie. . liebe. . dass die leute. . die sprechen moechten. in den kern. . der dinge kommen werden. kommen moechten. in meinem land. . ist das schwierig

eine solche. eine solche revolution. . ist uns. . in meinem land. nicht gelungen. keine erfolgreiche. die leute. im osten meines landes. welche. . in der zweiten haelfte. . der vierziger jahre. . an die macht kamen. sie hatten. . glaube ich. . durchaus das gefuehl. . eine revolution. . umzusetzen. . wieder. . ist sie. . verloren. . unbesehen dessen. . haben unsere gescheiterten revolutionen. zum beginn des letzten jahrhunderts. . vielfaeltige ergebnisse erbracht. wenn sie jetzt. . meinen. . liebe. . . ich moechte gleich. . beziehungslos. . . von der. . sogenannten. . demokratie sprechen. natuerlich. . tue ich das. . angemessen. das muss sein. . . angemessen. . . will heissen. ich fuehre das oft an. das wort. . demokratie. muessen wir. . genau. . ansehen. das heut machbar ist. ist. . macht. . fuer die mehrheit. . des volkes. . auszuueben. im westen. . geht das nicht. hier. . . liebe. . haben wir. . einen ansatz. . stellen wir uns. . die entsprechenden fragen

worueber. . . liebe. . . koennen die leute. in meinem land. . und anderen orts. noch sprechen. die qualitaet. . unserer produktion. natuerlich. ueber ruestung. . . natuerlich. . solche dinge. . das. . sogenannt. . soziale leben. natuerlich. . wenn die arbeiterklasse. . im westen. . . ihre existenz. . . im jahr 1913/14. . . aufgegeben hat. pack. . . geworden ist. ist sie das nicht allein. geworden. mit gefangen. . . mit. . gehangen. sie wissen. . . alle andern. . . ihren besitza. . natuerlich. . nicht. ihn. . . haben sie. . . haben wir. . herausgebildet. . alle anderen. haben sie. . . haben wir. . in uns. . . in das pack. . gerissen. so. liebe. sind wir. . das. pack. . entstanden. . zug. . um zug. . dies. . liegt nicht irgendwie. . an. . . irgend-was. . . nein. . wir haben das hier. wie anderen orts. . besprochen. . . unsere arbeitsteilung. liebe. . viele. liebe. . . sprechen oder sprachen darueber. . . hundert jahre. . nein. . laenger

wie die klassen im westen. . . zum pack. . wurden. bildete sich aus. . mit der arbeiterklasse im osten. . . durch ihre vertretung. . . gleichfalls. . . ein grosser block sozusagen. . . nicht in der art. . einer neuen form. schuldigung. . einer neuen art. . sozusagen. nein. . wie im westen. . nein. . im osten. . . liebe. . ist noch immer. . kapitalismus

was. . . liebe. . gibt es noch. . zu sagen. natur umwelt. . dieses. . liebe. . natuerlich. . . gruss. . nun. . liebe. halten wir uns. . . bitte vor augen. wir im westen. . versagen bezueglich. . des leben. . bis heut. haetten wir uns damals. . nicht geschlagen. liebe. meinen sie. . . die arbeiterklasse. . . haette es. . je. schaffen koennen. . die macht. . zu uebernehmen

 – augen zu. . und durch – ich spreche jetzt liebe. zum. . erbrechen. liebe. schuldigung – gruss – und. . verwirren. . . liebe. nein. . liebe. . das. . moechte ich nicht. . gruss . geh mal so durch hier. . . liebe. . verzeihen sie mir bitte. – liebe. . ich ueberlege. . hin. . und. . her. . (geh schnell durch. . liebe. . . ohne. . zu sehen. liebe. . so. ist alles. . liebe. . so ganz. . anders. wissen sie. liebe. . . geht. . leicht). soll. . liebe. . . muss ich uns. . blabla. . servieren. . tut mir. . leid. . liebe. . . tut mir leid. . wir muessen. . . vom. . roten. . oktober. . von der. . arbeiterklasse sprechen. . . von. . gewerkschaften. . vom. kapitalismus. . . von der. . totsphaere. . . von einer. . neuen art. . . liebe. . das hoert sich an. . . wie. . zeit-verschendung. . natuerlich. . . liebe. . kla. . liebe. . was. meinen sie. . . ick. . liebe. . kann. . moechte mich. . entschuldigen. . liebe. es tut. . mir leid. ich schreibe das. liebe. . fuer jene. von uns. . . sie wissen. vieleicht. liebe. . schuldigung – gruss –

– hallo gruss. . liebe. . guten tag. . liebe. . ich muss das hier. . ein bisschen. wissen sie. . . liebe. . nein. . . nicht. . wegen. . meiner. . nein. . liebe. . eina. . nein. . ich mag. kann nicht. . da-zwischen. . quakeln. . liebe. . . wenn meine sprechen. . nein. liebe. . . waer. dumm. nerv ich sie. . lieb. . bin. . genervt. . . liebe. . bringt nix – gruss – muss mich – kurz – halten – muss so. . . ein bisschen. . . raus. . liebe. . . wissen sie. . so – gruss – wenn ich. . ehrlich bin. . . ach quatsch. . . liebe. . soll ich mich. . kringeln. . . liebe. . ist doch quatsch. . kann mich nicht immer. . kringeln. liebe. . . wenn ich mich kringele. . . liebe. . . hab ich. angst. meine lieben. . ich. verletze jemand. . moechte ich nicht. liebe. sie wissen. . unsere welt. . nein. unserer. . denken. ist. . so-weit. . weg. . von. unserer welt. . . milliarden jahre. . sie wissen. . liebe. . intelligenz. . minus acht. . was. erwarten wir. – muss mich – kurz – halten – verzeihen sie mir bitte. . liebe. . ent-schuldigen sie bitte. . es tut mir leid. ich sage das. . weil meine leute jetzt. . sprechen moechten. wissen sie. . . liebe. . . ich moechte das nicht. . dramatisieren. . nein. . . kann nur hoffen. . . wissen sie. . . hab. . keine lust. . . sie wissen. . . wenn wir. . . so. . . sie wissen. . bis hier her. . liebe. . tus. . jahrzehnte so. . . nein. . liebe. . wir muessen. . sprechen. . . was. . . liebe. . als. . bla-bla. . kann ich. . sprechen. . was kann ich. . sagen. ich spreche. . von unseren. . . wahnvorstellungen. . im westen. . nein. . . lieb. . zuerst. . . von den. . fehlenden. zwei prozent. . im osten. . . sie fehlen. . noch immer. und er. . ist es. . . liebe. . . welcher uns. nicht. . nur schlicht. . . das leben. . rettet. . . nano-sekunde. . um. . . nano-sekunde. vieleicht. wissen sie das. ich weiss nicht. . sein ganzes konzept. . . liegt. . . milliarden jahre. . vor jenem. . . welches wir. . . im westen leben. obwohl sich hier. . liebe. . vor etwas mehr. . als hundert jahren. . eine neue art. . bildete. . der. . toeta. weil das. . so ist. . liebe. . . meine ich. . kann ich das. . nicht. . so sagen. wie ich eben. . sprach. der toeta. . . liebe. . . wenn wir ihn. nicht. . aufgeben. er wird. . in das. . bes laufen. wissen sie. . . liebe. . dann. . ist es. . um uns. . alle. . geschehen. alle leute. . unserer erde. . . nur eben. . sie wissen vieleicht. liebe. . . ueberlegen sie bitte. . . was. . . liebe. . . als. . bla-bla. . . kann ich. . sprechen. . opportunismus. . . diederich-sein. . kriechen. speicheln. lecken. . . aufrecht. . gehen. klug. . verantwortlich sein. liebe. . suchen wir uns aus. . liebe. wie wir. . sein moechten. milliarden jahre. . . leben. . sie wissen. liebe. wir. . der tot. . . der westen. . mit gefangen. mit. . gehangen. liebe. . . die leute. . . unserer erde. liebe. so. . wollen wir. . . liebe. . so sein. . es ist. . so einfach. liebe. . wissen sie. . . liebe. wir. . . muessen. . sprechen. – muss mich – kurz – halten – liebe. . . soll. . . muessen wir uns. . kringeln. . liebe. wie. liebe. . . koennen wir meinen. . . wissenschaftlich. . erfahrungsseitig. zu sein. . . linke spd gruene. fdp. . alle. unsere parteien. liebe. was. . koennen sie uns sagen. haben sie. . hat jemand. . di macht. . aufstehen. . die bewegung. . aufstehen. . . kuendet. . man soll. . sich. . . treffen. . . liebe. . treffen. . nicht. . treffen. . . in den. . parteien. . . was. . liebe. hat das leben. . verbrochen. . unsere parteien. es gibt. . . so. . . gute leute dort. wissen sie. . liebe. . was. . liebe. koennen wir. . . wie. tun. so. . liebe. . . solch. . ein schwachsinn. . liebe. . . der teutsche. . . lassen sie mich uns. bitte. . . aufklaeren. liebe. leute. . . liebe. . sie wissen. . was. . . solls. . liebe. entschuldigen sie bitte. . . irgendwie. . liebe. muss ich raus. wenn wir. . . plappern. moechten. . gruss

– jetzt. . liebe. . blabla. . was. . liebe. . . kann ich tun. entschuldigen sie bitte. wenn wir. . das. . . durch-haben. liebe. . . wir muessen. . . arbeiten. wissen sie. . so-lange. . das. niemand. . versteht. . liebe. . welchen sinn. . macht es. . – liebe. . ich muss. . . ein ernstes. . wort. . mit uns sprechen. (blabla. . natuerlich. . schuldigung). . liebe. . wissen sie. . ein ernstes. . es ist. . zu sehen. . . liebe. . wir sehen. . . unter. . . unseren leuten. . liebe. . es. . bewegt sich. . etwas. . . ein. . wenig doch. . so hoffe ich. . . liebe. . zeit. . zu sprechen. ehe leute. . welche. . fuer welche. . . wir. . faschisten. . . liebe. . ein. . . der. . fliegenschiess sind. . . waere. . liebe. . koennte es nur. . . so sein. . . liebe. . . wissen sie. . . wir. . wissen es nicht. . lieb

es ist. . nicht so. . . liebe. . nein. . . es ist. . nicht so. . . wir wissen nicht. . wir. lieb. . wissen nicht. . lieb. . ich sag es. . . noch-einmal. . wir. . haben. . liebe. . wir. . zerstoeren. . . milliarden jahre. . leben. . . milliarden. . . wir. . die. . pest. . der westen. . . liebe. . . die totsphaere. . und noch. . immer. . . nein. . . wir sind. . werden. . . immer. . immer. . immer. . . unfaehiger. . . liebe. . sehen sie nur. . monsanto. kla. . liebe. . . das. . sagte ich grad

und endlich. liebe. . endlich. . machen wir. . frieden. . . endlich

entschuldigen sie bitte. . . liebe. seien sie bitte. . nicht. . beleidigt. liebe. . . ich muss heut einmal. . meinem unmut. . ausdruck. geben. liebe. . entschuldigen sie bitte. . . liebe. in der hoffnung. . liebe. . . wir. . sprechen – ich muss. . . ueber. . unsere. . einser. . laestern. . . liebe. . . entschuldigung. . bitte. . moechten wir. . ernst machen. . liebe. . was. . sollen wir. . plappern. . bringt nix. wir koennen. . plappern. . . liebe. . wenn wir. . eine basis haben. was solls. . . liebe. . ist sonst. . quatsch. ich bin. . . zu eingeschraenkt. . liebe. . vieles. . gleichzeitig. . . machen zu koennen. ich versuche es. . liebe. was soll-s

wenn meine leute. . sprechen moechten. was soll-s. . . wird zeit. . liebe. sprechen wir. . . das leben. . hat. . . klare. . verhaeltnisse. wir sind. . eingeboren. sind ins. . leben geboren. . seine bedingungen. sind. . unsere. . natuerlich

wir sind. . . eingeboren. in einem gewissen sinn. das entspricht etwas. . unserem. zeitwissen. . . unserem. . verstaendnis. koennen wir es. . . koennen wir uns. . als schwingung. . verstehen. . ohne. irgendwie. . damit. . ich weiss nicht. . ohne. . . das leben. . . ins. dumme. . zu ziehen

wenn wir. . von. . produktivkraeften. . von. produktionsverhaeltnissen. . sprechen. . moechten. . . liebe. . einst. . sprachen wir so. . . dann auch. . von. hegemonie. wenn wir nicht. . wie. . im westen. . . immer nur. . von tot sprechen. tot. . leben moechten. mir. . . macht das. . . keinen spass. . sie wissen. liebe. . es wollen. . . moechten doch nicht. alle. tot sein. wir. . im westen. . nein. natuerlich. nicht. unser system. . ist es. unser. . leben. . liebe. unsere. . . totpsphaere. wir. . . liebe. die wir sie. . jede. . nanosekunde. sie. . uns. . schoepfen. . . wir. . . muessen das. nicht tun. . nicht sein

vor kurzem sprach ich hier. . einen. . sogenannt – illusorisch-industriellen komplex. . . in usa an. . jemand. . praegte. . diese sache. so. ich hoerte das. . auf. . deutschlandfunk.de – der -fantasy-industrial. . . complex. wow. leute

sie wissen. . . ich glaube . . ueber unseren – handwerker – den – bauer den – arbeiter – die fabrik – den konzern – das monopol – das oliogopol – zum . besitza. . seinem. pack. . . das pack. . sein. . besitza. . entsteht. . der toeta. . der faschist. . . sie wissen. . liebe. . eine. . . neue art. . wir. . die bewohner. . die schoepfer. . der totsphaere. . der westen. . der tot. . bildete sich. . unser leben. . bildete sich. . . wir. . bildeten. . uns. . heraus. oder so. . liebe. ich weiss nicht. . ich fuehre das nur an. ich weiss. . liebe. . . wir koennen. . das nicht. . besprechen. dann. . muessten wir. . . liebe. . vieleicht. . wissen sie. . . . im westen. . . liebe. . . so. . . wenn ich dann. . von. . unserem. . . grossen krieg. gegen. das leben spreche. spreche ich bezueglich. . dieses krieges. . von allen leuten. . . unserer erde. . . mit gefangen. . . mit. . gehangen. liebe. . . so. . liebe. ich moechte. . ich moechte das jetzt. . nicht. weiter. . ausfuehren. von haus aus. . . ist. . sollte das. . . selbsterklaerend sein. . natuerlich. zur erinnerung. . . liebe. so –

– 0 – unser . grosser krieg. . gegen das . leben

1 – unser . wirtschafts-krieg – unser faschismus. unsere totsphaere. . als solche

2 – unsere . heissen kriege

3 – unser . kalter krieg . (inclusiv. . virtuell)

4 – unser . meinungskrieg . seine natur ist auch. . virtuel

dann. . liebe. . . sagte ich zuletzt – wenn wir. . lernen koennen. . wie wir uns. . . zu tode. . krauchen. . kriechen. . speicheln. . wie elend. . wir sind. . . weshalb. . . weil wir nichts. . verstehen. . nichts. . wissen. . . nichts. . koennen. . deshalb. . . sicher. . deshalb. . . wie. . anders. . liebe. . kann es sein. . wir wuerden uns nicht. . . bewusst. . liebe. das messer. . ins herz. . stechen. . wuerden nicht. . bewusst. . liebe. . . ins. . gras. . beissen wollen. . . ohne herz. . . ohne. seele. . leben wollen. . oder. . wie. liebe. . ist unsere verantwortung

lange rede. kurzer sinn. . was. . . liebe. . soll. . kann ich sagen. . liebe. wir. . muessen. . sprechen –

wenn wir tatsaechlich. . sprechen moechten. nicht weiter. . hundert jahre. unseren schwachsinn. . im westen. . leben moechten. . . nein. . liebe. . ich moechte damit. . niemand. . niemanden. . laecherlich. . machen. so. . ist. . unser leben. .

wie gesagt. . jetzt. . ernst. . . ernst. machen. wie. tun wir das. . man kann. ich koennte es. . . kuerzer sagen. . . sicher. . vieleicht. . frieden. . frieden. . . frieden. . frieden. . setzt. . . verstehen. wissen. bildung. koennen. vermoegen. voraus. . wir haben das alles nicht. . . wir haben ihn. . ausgeloescht. . . das ist natuerlich. . nicht richtig. . liebe. so. . zu sagen. nein. . natuerlich nicht. . nein

nein. . . quatsch. . ich moechte uns. . nur sagen. . wenn wir sprechen moechten. . . muessen wir. . das tun. liebe. . im allgemeinen. . liebe. . . fassen. . unsere. . einser. . die dinge. . am besten. . zusammen. . . natuerlich. . das reicht nicht. . . wir muessen sie auch. . verstehen. . . liebe

was hilft es. . liebe. ein. . einser. . zu sein. . . wenn unser. . . geplapper. . geplapper. . ist. . dummes zeug. wissen sie. . so

das. hiesse. . . liebe. . aus. stroh. . gold. . zu spinnen. tatsaechlich. liebe. . wie

wenn das so ist. . liebe. muessen wir sprechen. noch. meine schoenen. liebe. sehe ich niemand. unter uns. . sprechen wir. liebe. wenn. gesprochen wird

(dann hoeren wir. von unseren. . einsern. . das. . . sollte es. . eine ausnahme geben. ich weiss. es nicht. . dummes zeug. . . unsere totsphaere. wir. . . die. . toeta. . . wir. . koennten nicht. . funktionieren. . . toeten. . . toeta. . faschist sein. . . haetten wir. . verstand. wissen. . gefuehl. . liebe. . all das. . . wir sind. frei. . frei. . . liebe. . . von gefuehl. . wissen. . verstand. . . wie anders. . liebe. . kann es. . sein. kann. . minus acht. . sein

ist das. . liebe. die freiheit. . die unsere. . alten. meinten. . der. . freie mensch. . . schuldigung. . liebe. . mensch. . aber nein. der toeta. . . er. . liebe. . . ist genau. . das. . gegenteil)

lange rede. . kurzer sinn – wenn sich. . unsere. . pk pv. so. . gewandelt. entwickelt haben. einander. . . zerbrechen. . . zerstoeren. . gebrochen sind. neues. . entstanden ist. sich. . herausgebildet hat. liebe. . 10 minuten. . eine minute. . . 10. sekunden. liebe. . sie wissen. . zu lang. fuer uns. . ach. . quatsch. liebe. . . alles. angabe. liebe. . wir muessen. . sprechen

und wieder. . wieder. . sachte. . liebe. . wie gesagt. . tatsaechlich. . . entschuldigung. . . liebe. ich weiss. . . liebe. . das nervt. – in meinem land. . . moechten jetzt. . einige leute sprechen. ich weiss nicht. . . wenn. . gesprochen wird. . man hofft. . sie wissen. . . lieb. . natuerlich. . bis dato. . . liebe. . . waren. . sind alle. . noch. . ueberfordert. . . liebe. . . voellig. . liebe. . sie wissen. . oder. . ahnen es. vieleicht. . liebe. . . es. . war. . noch niemand. . sehen wir. . liebe. . vieleicht. . meine schoenen. liebe. . entwickelt sich. . jemand

und. . liebe. . einer. . ne. . reicht nich. . . sie wissen. . . liebe. . wir. . wissen das. ach. . quack. . wissen sie. . liebe. . wir. . wissen das. blabla. . . sozusagen. . liebe. . entschuldigen sie bitte. . . wenn wir. . liebe. . . reicht nicht. . eina. liebe. . . reicht nicht. . muessen wir. . . liebe. . alle. . . ran. . das leben. . liebe. . braucht. . frieden

nun. . . liebe. . . ist. . genug. . blabla. . . sozusagen. . liebe. . entschuldigung bitte. . ich muss das. . liebe. . heut einmal. . sagen. ich sehe. . liebe. . . sie sehen. . das freut mich. – liebe – weiss jetzt nicht. . . ueber. . was. . . liebe. . worueber. . dass wir sprechen. . liebe. . ich hoffe. . glauben sie mir bitte. . wie. . kann das. . gehen. ich weiss. . denke ich. . ich denke. . liebe. . es ist alles. . ziemlich. . anders. . als wir. – denken

sprach doch grad jemand. . . das. . . mit der. . ruestung an. . . liebe. . so. . sie wissen. . . liebe. . es nervt. . entschuldigung. . bitte. . . liebe. so – komme gleich drauf. . liebe. . wir wissen. . der heisse krieg. . . liebe. . . wenn er auch. . alles. . alle. . liebe. . auf. . einen schlag. . . steht er doch. . . an zweiter stelle. . . die erste. . ist. . . war. . . liebe. . . bleibt. . die wirtschaft. . . schliesslich. . liebe. . sind wir. . die totsphaere. . . liebe. . . wir. . die faschisten. . liebe. . . die. toet. . . die. . . toeta. . . wir. . liebe. . . wir. . brauchen. . keinen. . heissen krieg. . . liebe. . komm. . gleich drauf. . liebe. . . so. . lassen sie mich. . an dieser stelle sagen. wenn ich. . von unserer. . totsphaere spreche. . unserem. . faschismus. dem westen. . muessen wir wissen. . verstehen. . lernen. . auch hier. . . in unserer welt. . wir leben. . . in einem. . . . sich staendig. . . unserem. . sich staendig. . . verdichtendem. . negativen. . wirkgrad. das ist. . unsere. . . grundlinie. . . natuerlich. . ich weiss nicht. . heisse. . diktatur. . wie. kann man. . sagen. x. . verschiedene. . einer

komm grad noch. liebe. . auf unsere. . einser. liebe. wissen sie. nicht. . um sie. zu aergern. . nein. . quatsch. . . liebe. ist. . bisschen. . spass. wissen sie. geht mir. . um unsere. . eitelkeit. dummheit. . liebe. . unser. . unvermoegen. . . liebe. das. . . verzeiehen sie mir. . bitte. . . liebe. . einser. macht sich. . grad gut. mit. unserer dummheit. liebe. wisst ihr. seid. . . schuldigung. . gruss

. ob. . aus einem. . unserer. . einser. . . liebe. . . bis jetzt. . wurde es. . noch nix. . . liegt wohl nicht. . in der. . sache. . . liebe. . so. . mehr. . . liebe. . sie wissen. . . wird. . .ist. . der ehrgeiz. . . gestachelt. . . liebe. . natuerlich. das. . . kann es. . . nicht sein. wir muessen. . wissen. . liebe. . . wer uns. . fuehrt. . natuerlich. liebe. . . lehren uns. . . unsere. . mafien. . ihr. . unser. . geflecht. . . das geflecht. . . liebe. . welches sich. . unsere. . besitza. . schaffen. neu. . liebe. . . immer. . neu. und doch alt. sie wissen. . . wenn. . die pk. . nix mehr. . . null. . liebe. . nein. . viel. viel viel. . . schlimmer. minus acht

und wir muessen doch. . . liebe. . . das. . ganze. . sehen. wie. . unsere. . nein. . unsere. . besitza. wer. . liebe. . . weiss das nicht. . lieber donald. . ich hoffe immer. . . donald. . du. weisst das. . . weisst du

unsere. . zipfel-eurasier. . . liebe. . wir sprechen. . . von einer. . zipfel-eurasischen armee. . . natuerlich. in. . unserer. . absoluten. . . unfahigkeit. wir. . liebe. . . sprechen. . . von. . europa. . liebe. . . wow

wir. . alle. . . wir haben. . verantwortung. liebe. . fuer. . das ganze. . das ganze. . leben. . in-sofern. . liebe. sie wissen. . . kann ich. . niemand. . . von uns. . liebe. . . sie wissen. ist. . niemand. liebe. . so

wenn meine. . . liebe. . wenn. . meine. . nun sprechen. .

10 minuten. eine minute. 10. sekunden. liebe. . sie wissen. zu lang. fuer uns

grad eben. liebe. sagte jemand. der westen. er rueste. . . um der. ruestung willen. dass seine konzerne. . sozusagen. planmaessig. profit machen koennen

taeubchen. . liebe. . . lassen wir es. . . .genug sein. . liebe. wirklich. . wissen sie. liebe. . . wir haben. . . genug. . geplappert. liebe. . . was. . meinen sie. . lassen sie uns. . . mensch. . werden. liebe. . so

soll ich. . . liebe. . soll ich. . die milde. . . des leben. meine lieben. ueber uns. . schuetten. . liebe. oda. . ueber uns. . uns. . liebe. . die. . toren. . schuetten. liebe. . . aus-schuetten. liebe. . . soll. ich. . das tun. . meine lieben. wie. . liebe. meinen wir. . . sie wissen. wer. . bin ich.. dummkopf. . ich. das leben. . ist es. . lieb. . . wissen sie. . wir alle. nur. . liebe. wir. . . liebe. . die. . toren. . liebe. . . wissen wir. . liebe. . wir. . . wissen es wohl. . nicht

was. soll. . . liebe. kann ich tun. muss ich uns. . liebe. was. . kann ich tun. liebe. . muss ich uns. . . erleuchten. . mit. . blabla

wenn die bewegung. . aufstehen. . . kuendet. . man soll sich treffen. liebe. . treffen. . nicht treffen. in den. . . parteien. wie. . jaemmerlich. . liebe. . erbaermlich. . . magels. . . klugheit. . liebe. . wissen sie. . . gefuehl. . so. wie. . . liebe. ist es. . mit unseren parteien. ist es gut. ihnen. aus dem weg zu gehen. weiss nich

kann man ihnen. . nicht trauen. . ich weiss nicht. . liebe. . alles quatsch. . wenn man mit ihnen. . sprechen moechte. wir muessen wirklich sprechen. wir alle. wenn sie zeit haben. liebe. wenn sie kraft haben. treffen sie sich bitte. liebe. . mit moeglichst. . vielen leuten. und sprechen. wir koennen. traditionell. von arbeiterklasse. von gewerkschaften. von. . werktaetigen. nicht. . . besitzenden. . besitzenden. . sprechen. . egal. . wir sind leute. . ohne alle. . geht es nicht. was. . moechten wir. gerechtigkeit. gleichheit. . bruederlichkeit. liebe. schwesterlichkeit. was. moechten wir. wir koennen es in einer zeile sagen. hab heut. . . liebe. . keine lust dazu

torheit. . . liebe. dummheit. . . unerfahrenheit. unverstaendnis. . liebe. . unwissen. unwissenheit. . . liebe. . . unvermoegen. . das bisschen

die vielen guten leute. liebe. die wir haben. bekommen wir es nicht hin. liebe

die erfahrung. liebe. die verantwortung. . unser parteien. es sind. wenige leute. . . liebe. wissen sie. wenige. . die gewerkschaften. . meine lieben. ein groesserer teil. die bewegung. . aufstehen. liebe. . denken sie. liebe. was ich vor ueber 40 jahren sah. . . wusste. . . aussprach. . liebe. nichts. . liebe. nix. . nein. . . wenig. liebe. . wenig. . hat sich. . geaendert. ist es. . besser geworden. liebe. . wissen sie. . liebe. die entwicklung. . war lange. liebe. . lange. lange. lange. liebe lange . geschehen. . liebe. . . wissen sie. liebe. lange. . wir sind. . hinein-geboren

lange. . . liebe. . lange. . lange. . . liebe. . lange. . hundert jahr. . liebe. hundert jahr. . liebe. . . hundert. . jahr. . liebe. . hundert. liebe. . hundert. hundert. . . hundert. . jahr. liebe. . . so. . . sie wissen. liebe. quack. . gruss . ist so. langweilig. liebe. . wir kommen nicht. kommen kaum. . voran. . gruss

– liebe. . ich muss. . . ein ernstes. . wort. . mit uns sprechen. . liebe. . wissen sie. . ein ernstes. . es ist. . zu sehen. . . liebe. . wir sehen. . . unter. . . unseren leuten. . liebe. . es. . bewegt sich. . etwas. . . ein. . wenig doch. . so hoffe ich. . . liebe. . zeit. . zu sprechen. ehe leute. . welche. . fuer welche. . . wir. . faschisten. . . liebe. . ein. . . der. . fliegenschiess sind. . . waere. . liebe. . koennte es nur. . . so sein. . . liebe. . . wissen sie. . . wir. . wissen es nicht. . lieb

es ist. . nicht so. . . liebe. . nein. . es ist. . nicht so. . . wir. . lieb. . wissen nicht. lieb. ich sag es. . . noch-einmal. . wir. . haben. . liebe. . wir. . zerstoeren. . . milliarden jahre. . leben. . . milliarden. . . wir. . die. . pest. . der westen. . . liebe. . . die totsphaere. . und noch. . immer. . . nein. . . wir sind. . werden. . . immer. . immer. . immer. . . unfaehiger. liebe. . sehen sie nur. . monsanto. .

ich mache lieber. . liebe. . etwas. . spaeter. . weiter. . . liebe. . wissen sie. . . liebe. so. . . bin. . ein bisschen. . mued . gruss. . liebe. ist auch. . . mitternacht

/ hallo liebe. . gruss. . sie sehen. . wir muessen. . machen. . natuerlich. . . liebe. . wer. . soll. . . kann es. . tun. wissen sie. . . liebe. . so

ich hoffe doch. . liebe. . . wir kommen. . zusammen. donald. . lieber. achte bitte. . auf unsere besitza. . . du. . lieber donald. . . bist ihnen. . wohl. . am naechsten. donald. . natuerlich

wenn sich. . . liebe. . in der linken. . . der spd. . den gruenen. . . etwas bewegt. die fdp.. . . nix. . mehr hat. wir koennen. . . unsere. . sogenannt. . christlichen parteien. . . aufmerksam machen. aufmerksam machen. . liebe. . auf das. . c. . sind ja. . . liebe. . . besitza-parteien. liebe. . natuerlich. . kla. . tun. . . wir. liebe. . . leben. machen wir. . liebe. so. . muss. . . liebe. . muss. . sein. was. liebe. . . wie. . meinen sie. . meine schoenen. liebe. . . wissen sie. liebe. so. .

– taeubchen. . . liebe. . guten morgen. . . is noch dunkel. . noch immer. . . liebe. . sehe ich. . hoere ich. . . meine schoenen. . . liebe. . wir sind nicht. . qualifiziert. das einfachste. . liebe. . es geht uns nicht. . von der hand. nein

am wochenende. . sassen. . gruene und spd. auch linke. . waren aktiv. . liebe. was. . tun. . . die anderen. die bewegung. . aufstehen. steht wie es scheint. . . noch immer. . . ohne analyse und vision. . . wie. . unsere. . anderen. all. . . liebe. . is nicht gut

entsinnen sie sich bitte. . . liebe. . . ich moechte. . das wir uns. . . fuer unsere zeit. . aufstellen. bedenken sie bitte. . . liebe. was. . herr marx – (das kapital 3. mega 2/15. s. 794f. (mew 25. s. 828f.)) – sagte. sie wissen vieleicht noch. . . er sprach. . vom reich. . der freiheit. . liebe. . . dem. . der notwendigkeit. . liebe. so

er meint wohl. . liebe. . erst. . . ist das. . der notwedigkeit. liebe. . dann. . kaeme. kann das. . . der freiheit kommen. liebe. . . ich hoere nichts. . liebe. . . wozu. . schoene. . bitte

wozu. . . liebe. . . bin ich. . . der papa. . aller goetter. . liebe. . unser. . aller. . meister. liebe. . das muss. . einen sinn haben. muss. . liebe. es muesste. . sinn machen. liebe. wenn. . denn. . oda. . was. . liebe. meinen sie. . liebe

icke. liebe. . icke. . . weiss nich. . . liebe. oda. . was. . . liebe. . . meinen sie. . . liebe. . so

muss liebe. . muesste. . sinn machen. sinn. . haben. vieleicht. sogar. . . liebe. . . wow. . liebe. . die gruenen. . fuer. . europa. . . immer noch. . liebe. . . dieses. . zipeleurasien. liebe. . . so. . unsere spd. . . sucht. . liebe. . . endlich. . in der linken. . liebe. . scheint. . eine auseindersetzung. . . mit der. . bewegung aufstehen. . anzustehen. . innen

was. . . liebe. . tun. . machen. . die anderen. . . fuer gewoehnlich. . liebe. . . sie wissen. . . spreche ich. . . mit uns. . allen. liebe. . wissen sie. . . so. . das. . liebe. was jetzt. . ansteht. . . liebe. ich sagte es. . bitte. . liebe. . . hoeren sie. . zu. . . donald. . . lieber. . ich muss dir nicht sagen. . . lieber donald. . . wir haben es. . im westen. . donald. . . mit unseren. . besitza. . zu tun. du weisst. . . auch. . die anderen leute. . unserer erde. . . donald. . auch sie. . . was. . tun wir . . donald

bitte. . . liebe. . folgen sie mir. . ins. . . leben. liebe. . so. wissen sie. liebe. is. . pipi. . . gruss . . bitte. liebe. . fragen sie. .

/ guten morgen liebe. . . hallo. . taeubchen – gruss – mal sehen. liebe. in meinem land. . . verstaendigen sich leute. . in unterschiedlichen ebenen. die gruenen. . machen. . einen parteitag. . die spd. . beraet sich. . . etwas. . fehlt an diesem wochenende. . die linke. . . scheinbar. . . das ist nur. . scheinbar. . so. in echt. . sind viele. . unter anderem. . in der bewegung aufstehen. . . am wochenende. . . aktiv. . . nicht nur sienatuerlich. . nein. . sie haben sich. . in den letzten jahren. . gut. . mit unserer zeit. . vor einhundert jahren befasst. . . neuerdings. . auch. mit herrn marx. . und genossen. das laesst. hoffnung. . entstehen. hoffnung. . dass man bereit ist. . zu lernen. das hoffe ich. . sind noch alle. . unsere vorfahren

ich glaube. . die gruenen haben. . ein klares bekenntnis. zu europa abgelegt. nauerlich. . . zu westeuopa. in-wie-weit. . die spd. . sich eine basis. . . fuer eine neuorientierung schaffen konnte. ist vieleicht noch nicht. . abzusehen.

haben wir. . die drei. . liebe. besser ist. . . sie schliessen sich. . in ihren staerken. . . innen. . . liebe. . werden sie es noch nicht. . . so sehen. dann. . liebe. . . ist die bewegung. . aufstehen. . sie wissen

und tatsaechlich. . haben gestern. . leute. . meine lieben. . . europa ausgerufen. . ok. . liebe. . ok. . gruss

/ so zogen sie aus. . . zum morden brennen sengen. etliche. . gierten vorher . . arbeiter bauern. . andere. . schwachkoepfe. die arbeiter. . zwei jahre zuvor. . sagten sie. . . nein. . wir. . die arbeiter. . europas. . . schiessen nicht. . auf-einander. . . nein. . sie schossen. . schiessen. . . leute. . des westen. . . bewohner. . bildner. . erschaffer. . . in der art. . liebe. . der totsphaere. . . erschaffer. . bildner. . liebe. . viele. . . leute. . der. . . graduierte laender. . schiessen

am neunten november. . fiel auch. . eine mauer. wenn ich mich. . recht. . entsinne. weiss nich. . . hat uns das. . liebe. das leben bewahrt. . . wenigstens. . den meisten. . . was. . . ist. . liebe. wenn. . frieden wird. der osten. . liebe. . rettete. . . rettet uns eh. . . das leben. . wann. . . liebe. . wir

und. . liebe. . . wir muessen wissen. . . liebe. . . wie es geht. . liebe. . wissen sie. so. . ist leicht. . . liebe. . . das. . . mit dem leben. . liebe. ist. . pipi. . liebe. . . so . gruss

endlich. . . liebe. endlich. . . wachen leutchen. . in meinem land. . . wohl auch. . . im westen. . auf. . hoffentlich. . liebe. . schlafen wir nicht. . wieder ein. . . liebe. nein. . waer dumm

idealistisch. . . liebe. ist schoen. . . liebe. . muessen wir. . auch. machen. gruss. . lassen wir. liebe. . einen tag. . . gehen

 – wenn ich ein wenig. . eine summe ziehen moechte. das bietet sich an. heut am zehnten. . moechte ich einmal aufrufe- . im dlf24 – deutschlandfunk. seinen sendern. . zu gestern und heut. wie morgen. in gewisser form – einbringen . (noch einmal fragen). . wenn ich ein wenig. . eine summe ziehen moechte. die spd. . moechte herausfinden. . wie sie weitermachen kann. die gruenen auch. kuenstler. . aeussern sich. und aeusserten sich. die einheit. . des sogenannten europa. . die sogenannte. . kristallnacht. nachrichten. . . des tages. die zeigen. wie. . viehisch. . wir leben. . . usw. . hier. . in dieser seite. . geht es. . um das leben. aus meiner sicht. . sie wissen. geht es. . um die zwei prozent. . fuer den osten. um alles. . sozusagen. . . fuer den westen. . angepasst. . fuer die. . graduierten laender. das ist. . zu machen. . mehr nicht. . . so-viel. . schon. ich muss dann noch. . den textausschnitt. . wie zuletzt. . erwaehnt. einfuegen

sollen wir sprechen. . suchen. . . finden. die dinge. . liegen. . viel einfacher. undliebe. vieleicht. liebe. wachen ja doch mal. . . liebe. einige taeubchen. liebe. . . auf. . gruss . darauf moechte ich mich. . konzentrieren. liebe. . so. gruss. . linke spd gruene. und wie. . alle heissen. . ich weiss nicht. . . wie viele buchstaben. . wir beoetigen. liebe. die sache zu finden. liebe. so. . muss raus. – gruss

ich habe gestern einmal. . im netz. . ausgesetzt. . . durchaus bewusst. der neunte november. . in meinem land. ist von vielen dingen. . gezeichnet

– man spricht– . von einem. . balkon-projekt – / projektkuenstler rufen – die – -europaeische republik- aus. – am 10.11.2018 wollen kuenstler europaweit ein von ulrike guérot und robert menasse verfasstes manifest verlesen. – manifest /- heute. am 10. november 2018 um 16 uhr. 100 jahre nach ende des 1 wk. der auf jahrzehnte die europaeische zivilisation zerstoert hatte. gedenken wir nicht nur der geschichte. sondern nehmen unsere zukunft selbst in die hand

es ist zeit. das versprechen europas zu verwirklichen und sich an die gruendungs-idee des europaeischen einigungsprojekts zu erinnern

wir erklaeren alle. die sich in diesem augenblick in europa befinden. zu buergerinnen und buergern der europaeischen republik. wir nehmen unsere verantwortung fuer das universale erbe der allgemeinen erklaerung der menschenrechte an. und geloben. sie endlich zu verwirklichen

wir sind uns bewusst. dass der reichtum europas auf jahrhunderten der ausbeutung anderer kontinente und der unterdrueckung anderer kulturen beruht. wir teilen deshalb unseren boden mit jenen. die wir von ihrem vertrieben haben. europaeer ist. wer es sein will. die europaeische republik ist der erste schritt auf dem weg zur globalen demokratie

das europa der nationalstaaten ist gescheitert

die idee des europaeischen einigungsprojekts wurde verraten

der binnenmarkt und der euro konnten ohne politisches dach zur leichten beute einer neoliberalen agenda werden. die der idee der sozialen gerechtigkeit widerspricht

daher muss die macht in den europaeischen institutionen erobert werden. um den gemeinsamen markt und die gemeinsame waehrung in einer gemeinsamen europaeischen demokratie zu gestalten

denn europa heisst- menschen zu einen und nicht staaten zu integrieren

an die stelle der souveraenitaet der staaten tritt hiermit die souveraenitaet der buergerinnen und buerger. wir begruenden die europaeische republik auf dem grundsatz der allgemeinen politischen gleichheit jenseits von nationalitaet und herkunft. die konstitutionellen traeger der europaeischen republik sind die staedte und regionen. der tag ist gekommen. dass sich die kulturelle vielfalt europas endlich in politischer einheit entfaltet

der europaeische rat ist abgesetzt.

das europaeische parlament hat gesetzgeberische gewalt.

es waehlt eine europaeische regierung. die dem wohle aller europaeischen buergerinnen und buerger gleichermassen verpflichtet ist. – es lebe die europaeische republik \

– zum neunten – bespricht man den begriff kristallnacht. – warum wird nicht mehr von der -kristallnacht- gesprochen. wieso tauchte vor ein paar jahren stattdessen der begriff -pogromnacht- auf. bis zu – stichwort novemberprogrome von 1938

– kurz vor seinem treffen mit frankreichs staatschef macron hat us-praesident trump kritik an seinem amtskollegen geuebt. auf twitter schrieb trump. macrons forderung nach einer eigenen europaeischen armee sei -sehr beleidigend-

er fuegte hinzu. europa solle erst einmal seinen anteil an den kosten der nato bezahlen. macron hatte seine forderung unter anderem damit begruendet. dass sich die europaeer bei ihrer sicherheit nicht nur auf die usa verlassen duerften

– die gruenen – setzen ihren parteitag in leipzig heute mit der wahl ihrer liste fuer die europawahl im kommenden mai fort

fuer den spitzenplatz ist die politikerin keller vorgesehen; sie ist derzeit fraktionschefin der gruenen im europaeischen parlament. des weiteren bewirbt sich ihr parteikollege giegold. beide gelten als aussichtsreichste kandidaten

die knapp 850 delegierten diskutieren und verabschieden bis morgen ausserdem ihr programm. kontroversen werden in der debatte ueber das asylrecht erwartet

zum auftakt des parteitages hatte gruenen-chefin baerbock davor gewarnt. sich auf den juengsten wahlerfolgen und den guten umfragewerten auszuruhen. man meint der parteitag sei ein arbeitsparteitag

– man spricht vom – -debattencamp-spd – sie moechte sich selbst erneuern – die spd-fuehrung sucht ab heute zusammen mit der basis. . nach vorschlaegen fuer eine kuenftige sozialdemokratische politik

zu einem -debattencamp- werden am mittag mehr als 1.000 teilnehmer in berlin erwartet. im anschluss sind bis sonntag diskussionsforen zu unterschiedlichen themen geplant. dabei sollen sich vertreter der parteibasis mit spd-spitzenpolitikern austauschen. neben der partei-spitze beteiligen sich auch internationale gaeste wie der griechische regierungschef tsipras

der parteivorstand will die ergebnisse des -debattencamps- buendeln. bis zum bundesparteitag ende 2019 soll ein spd-zukunftsprogramm stehen

zu diesem thema wurde auch herr gabriel befragt – interview – auf einem debattencamp in berlin will die spd heute die erneuerung der partei voranbringen. der fruehere parteichef sigmar gabriel sagte im dlf. die sozialdemokraten sollten die alte und trotzdem moderne idee wiederbeleben. dass jeder mensch die chance auf ein gutes leben bekommen muesse – unabhaengig von familie. geschlecht oder religion

– demonstrationen in berlin – 100 rechte und tausende gegendemonstranten. mit plakaten protestieren menschen gegen eine rechte demo in berlin. die am 80. jahrestag der pogromnacht durch die stadt zieht. (dpa)

zahlreiche menschen haben sich in berlin am jahrestag der pogromnacht einer rechten demonstration entgegengestellt.

nach angaben der polizei nahmen an der gegenveranstaltung mehrere tausend menschen teil. zu dem rechten -trauermarsch- in berlin-mitte kamen etwa 100 menschen. in den reden der gegendemonstranten wurde an den holocaust erinnert. auf transparenten und schildern stand zu lesen -vielfalt statt hetze- und -nie wieder antisemitismus oder fremdenhass-.

die rechte demonstration war zunaechst von den behoerden verboten. spaeter aber gerichtlich erlaubt worden

im jemen – viele tote bei angriff auf hodeida – innerhalb eines tages sind bei kaempfen um die jemenitische hafenstadt hodeida mehr als 130 menschen getoetet worden

wie die nachrichtenagentur afp unter berufung auf mediziner meldet. sind die meisten opfer anhaenger der huthi-rebellen. sie halten die stadt am roten meer seit 2014 besetzt

seit letzter woche laeuft eine grossoffensive der jemenitischen regierung. um hodeida zurueckzuerobern. unterstuetzt wird sie von einem von saudi-arabien angefuehrten militaerbuendnis. dieses will kuenftig auf hilfe der usa bei der betankung der flugzeuge verzichten. da es nun selbst ueber entsprechende faehigkeiten verfuege

seit beginn des krieges 2015 wurden schon mehr als 10.000 menschen getoetet

 – demonstration fuer das frauenwahlrecht am 12. mai 1912 in berlin. digital koloriertes foto der gebrueder haeckel (picture alliance/akg-images) –

demonstration fuer das frauenwahlrecht 1912 in berlin. sechs jahre spaeter wurde es eingefuehrt. (picture alliance/akg-images)

100 jahre nach einfuehrung des frauenwahlrechts in deutschland haben vertreterinnen der bundestags-parteien die waehlerinnen aufgefordert. mehr einfluss zu nehmen

familienministerin giffey von der spd sagte den zeitungen der funke-mediengruppe. ihr sei wichtig. dass mehr frauen fuer politische aemter kandidierten. nur ein drittel der abgeordneten im bundestag sei weiblich. beklagte die vorsitzende der gruenen. baerbock. landwirtschaftsministerin kloeckner. cdu. erklaerte. was generationen zuvor erkaempft haetten. sollte man nicht leichtfertig aufgeben. die fraktionsvorsitzende der afd. weidel. sagte. frauen beobachteten die politischen prozesse sehr kritisch und waegten ihre entscheidungen stark ab. fdp-generalsekretaerin beer sagte. sie sei stolz. dass es bereits seit 100 jahren das gleiche wahlrecht fuer alle gebe. die linken-vorsitzende kipping nannte es eine selbstverstaendlichkeit. die hart erkaempft worden sei

– man bringt einen beitrag zum iran – auch regisseur asgar farhadi unterstuetzt die petition gegen die sanktionen der usa. iranische kuenstler. aktivisten und anwaelte haben eine petition gegen die sanktionen der usa gestartet.

beteiligt sind bekannte regisseure wie asghar farhadi und musiker wie der grammy-gewinner kayhan kalhor. in der petition -stimmen gegen die sanktionen- auf der plattform change.org heisst es- -erneut haben die usa sanktionen gegen den iran verhaengt. jeder iraner wird persoenlich den preis dafuer zahlen. politiker kommen und gehen. doch die auswirkungen ihrer katastrophalen entscheidungen werden ein albtraum fuer die kommenden generationen sein-.

bis zum freitag erhielt die petition fast 5000 unterschriften

– eine nachricht aus dem – sogenannten fussball – boateng beklagt rassismus – schon als jugendfussballer erlebt – jerome boateng beim aufbautraining im fitnesszelt (dpa)

jerome boateng beklagt rassismus in seiner laufbahn. fussball-nationalspieler jerôme boateng hat schon als jugendlicher erfahrungen mit rassismus gemacht. darueber berichtet er in seinem lifestyle-magazin. das morgen erstmals erscheint. bei manchen spielen in marzahn oder leipzig haetten die eltern der gegnerischen mannschaft ihn und mitspieler bespuckt. -dabei waren manche von uns gerade mal zehn jahre alt-. in seinem leben als fussballer habe er wegen seiner hautfarbe -leider recht viele- erfahrungen mit rassismus gemacht- -wenn ich mich am rand des spielfeldes warm mache. hoere ich oefter. wie zuschauer affenlaute von der tribuene bruellen. obwohl ich fuer deutschland so viele spiele bestritten habe. heute spuere er aber bei beleidigungen keinen stich mehr.- wenn rechte parolen bis in die mitte der gesellschaft vordraengen. dann -sollte jeder aufstehen und stellung beziehen-. betonte boateng

– man befragt frau feldmann – deborah feldman-ich fuehle mich als juedin in berlin sehr wohl- die in new york geborene schriftstellerin deborah feldman fuehlt sich nach eigenen angaben als juedin in berlin sehr wohl

feldman sagte im deutschlandfunk- -als mensch ohne heimat. als mensch ohne wurzeln. als mensch. der vielleicht nie wieder zurueckgehen kann. woher er kommt. kann man hier doch irgendwie sich zuhause fuehlen.-

die autorin wurde 1986 in new york geboren. in ihrem erfolgreichen debuetroman -unorthodox- beschrieb sie ihre kindheit und jugend in der ultraorthodoxen glaubensgemeinschaft der satmarer in brooklyn. aus der sie letzlich ausbrach. inzwischen lebt sie seit vier jahren in deutschland

im dlf-interview betonte sie. in der bundesrepublik erlebe sie antisemitismus im alltag nur vereinzelt. zudem rufe hier jede winzige antisemitische bemerkung eine reaktion hervor – anders als in den usa. sie habe in ihrer neuen heimat berlin viele juedische freunde und nicht das gefuehl. dass juedisches leben etwas besonderes sei. allerdings sei es in deutschland schwierig. einen unbefangenen austausch mit den menschen zu finden- -vor allem ist es sehr schwierig. das gespraech mit empathie zu fuehren. beidseitig. und das beobachte ich als amerikanerin und das ist fuer mich natuerlich etwas befremdlich.-

grundsaetzlich stellt deborah feldman denn auch klar- -juedisches leben ist nirgendwo eine selbstverstaendlichkeit. war es auch nicht. wird es auch wohl nicht sein. weil das leben einer minderheit ist nie eine selbstverstaendlichkeit.-

– man notiert die – -erklaerung der vielen- kulturschaffende wehren sich gegen druck von rechts . (erklaerung der vielen – die kampagne -erklaerung der vielen- des vereins die vielen e.v. hat einen regionalen charakter: alle kultureinrichtungen werden gebeten. sich regional oder stadtweit zu erklaerungen zusammenzuschließen. wir bitten darum dem kampagnenbuero unter – mail@dievielen.de die aktivitaeten fuer eine regionale erklaerung mitzuteilen. mit diskussionen. veranstaltungen. aktionen gestalten die unterzeichnenden eine kampagne und gemeinsam mit den unterstuetzenden beteiligen sie sich an der mobilisierung zu einer -glaenzenden demonstration der kunst und kultur – solidaritaet statt privilegien. es geht um alle. die kunst bleibt frei.- in berlin zum mai 2019) – 09.11.2018. berlin- shermin langhoff (l-r). intendantin maxim-gorki theater. kai uwe peter. vorstand stiftung brandenburger tor. lilian engelmann. geschaeftsfuehrerin neue gesellschaft fuer bildende kunst. kathrin roeggla. vizepraesidentin akademie der kuenste. marc grandmontagne. geschaeftsfuehrender vorstand deutscher buehnenverein. annemie vanackere. intendantin hau hebbel am ufer. holger bergmann. vorstand die vielen. berndt schmidt. intendant friedrichstadt-palast. und olaf zimmermann. geschaeftsfuehrer deutscher kulturrat. stehen nach der pressekonferenz zur ?berliner erklaerung der vielen- fuer ein foto zusammen. in berlin haben sich mehr als 90 kulturinstitutionen der kampagne des vereins die vielen e.v. zusammengeschlossen. foto- christoph soeder/dpa | verwendung weltweit (dpa)

shermin langhoff (l-r). intendantin maxim-gorki theater. kai uwe peter. vorstand stiftung brandenburger tor. lilian engelmann. geschaeftsfuehrerin neue gesellschaft fuer bildende kunst. kathrin roeggla. vizepraesidentin akademie der kuenste. marc grandmontagne. (dpa)

fuehrende deutsche kulturinstitutionen machen sich fuer die kunstfreiheit und gegen einen druck durch rechtspopulisten stark.

rund 300 einrichtungen aus ganz deutschland. darunter namhafte theater. museen und festivals unterzeichneten eine -erklaerung der vielen-. sie wurde von der initiative -die vielen- gestartet. der sich allein in berlin 140 kultureinrichtungen angeschlossen haben. hintergrund ist nach angaben der initiatoren. dass sich immer mehr kunstschaffende und institutionen bei ihrer arbeit drohungen von rechten und rechtspopulisten ausgesetzt fuehlen

es sei noetig. die freiheit der kunst zu verteidigen gegen die stimmen des ausschlusses und der hetze. sagte die vizepraesidentin der berliner akademie der kuenste. roeggla. der geschaeftsfuehrer des deutschen kulturrats. zimmermann. erklaerte. man muesse solidaritaet zeigen. wenn kunst. kultur und kuenstler sich bedraengt fuehlen.

zitat aus der erklaerung- -wir. die unterzeichnenden. bieten kein podium fuer voelkisch-nationalistische propaganda. wir. die unterzeichnenden. wehren die illegitimen versuche der rechtsnationalen ab. kulturveranstaltungen fuer ihrezwecke zu instrumentalisieren. wir. die unterzeichnenden. verbinden uns solidarisch mit menschen. die durch rechte ideologien immer weiter an denrand der gesellschaft gedraengt werden.-

– es wird ein beitrag zur kunst im ersten wletkrieg gebracht – kunst und grauen im ersten weltkriegzerrissen nach allen seiten. – von monika kuenzel und michael koehler